Fanhistorie LXXVII Mein Fußballleben (von ersten Ball bis zur Eintracht)

#
Mein Vater kommt aus einem Dorf in Ostwestfahlen. Da ging man entweder in den Fußball- oder in den Turnverein. Mein Vater entschied sich für den Turnverein. Als ich auf die Welt kam, spielte Fußball in unserer Familie überhaupt keine Rolle. Ich ging mit meinen Freunden zum Bubenturnen und das wars auch schon. Eines Tages zählte ich mein mühselig erspartes Geld und überlegte, was ich mir davon kaufen könnte. Irgendwie; ich weiß auch nicht, wie ich darauf kam, kaufte ich mir einen Fußball. Ich hatte damals noch nie Fußball gespielt und fing dann einfach mal an, im Garten zu trainieren. Ich hörte auch mit dem Bubenturnen auf, weil mein bester Freund keine Zeit mehr hatte. Stattdessen spielten wir jetzt jeden Tag nach der Schule Fußball auf dem Bolzplatz. Ich mein Freund, dessen Schwester und die Freundin von der Schwester. Nun war der Bann gebrochen, ich wurde auch mal in einen Fußballverein geschickt, aber dort gefiel es mir einfach nicht. Wir kickten lieber zusammen auf dem Bolzplatz. Ich trainierte auch immer, wenn ich bei meinem Opa war. Ich hatte damals noch keinen Bundesligaverein, dem ich mein Herz schenkte. Meine Freunde waren natürlich alle Bayernfans, aber ich hasste diesen arroganten Verein schon damals. Da Phillip Lahm mein Lieblingsspieler war und der in dieser Zeit von den Bayern an Stuttgart ausgeliehen wurde, wählte ich den VFB zu meinem Verein. Aber es gab einfach keine Liebe zu diesem Verein, es ist mir etwas peinlich, aber ich kannte in dieser Zeit auch nur 2 Spieler von den Schwaben. Ich fuhr auch nicht ins Stadion, denn mein Vater mochte Fußball immer noch nicht. 2005 war ich mit meiner Familie mal wieder in Frankfurt und mir gefiel diese Stadt auf einmal sehr. Auf der Rückfahrt hörten wir im Radio wie die Eintracht gewann. Mein Vater sagte mir: "Du bist ein Hesse, also musst du auch Eintracht-Fan sein." Und das war ich auch von dem Zeitpunkt an. Meine Freunde hielten weiterhin zu den Bayern, aber das war mir jetzt scheißegal. Die Liebe zur Eintracht begann offiziell, als mir meine Patentante mein erstes Eintracht-Trikot schenkte. Dann war es so weit, ich ging mit meinem Vater auf das erste Spiel ins Stadion: Eintracht vs. Bielefeld. Wir verloren 0:3, aber ich war fasziniert von unserem Stadion. Ich hatte noch nie so ein großes, schönes Bauwerk gesehen. Die Fans boykottierten zwar die 1. Halbzeit, aber ich war trotzdem begeistert von der Stimmung. ich schwor mir Rache gegen die Armininen, denn wir würden auch das Rückspiel auf der Alm besuchen. Das Rückspiel ist auch bis jetzt noch das schönste Eintracht-Spiel das ich je erlebte. Mir kam es so vor als wäre das Stadion aufgeteilt gewesen; die eine Hälfte Bielefelder und die andere Adler. Die Stimmung von unserer Seite war einfach super. Ich saß zwar nur auf der Haupttribühne; einer "Blauen Wand", aber ich sang trotzdem alles mit und wurde von den Arminen betrachtet. Wir gewannen 4:2, ja das war schön! Ich erlebte weiterhin einige Stadionbesuche und lernte die Texte der Eintrachtlieder auf Youtube. Im Sommer des letzten Jahres war der vorzeitige Höhepunkt meiner Fankarriere: ich fuhr mit einem Freund und meinen Eltern zum Riederwaldmaltag der Ultras. Ich lernte das alte Riederwaldstadion kennen, ich hatte es bis dahin nur in Videos gesehen. Wir malten zwei schöne Fahnen und fuhren glücklich nach Hause. Zwei mal war ich auch mit meiner einen großen Schwester im Stadion, auch sie faszinierte die Stimmung. Ich gehe zwar "nur" ca. 3 mal die Saison ins Stadion, aber ich bin auch zufrieden damit. So ist es immer ein Genuß zu den Spielen zu fahren, aber vielleicht wir es auch mal eine Sucht werden, wenn ich erwachsen bin.
So, das war meine Geschichte, vielen Dank fürs Lesen, euer Rafael  

ps. ich spiele auch jetzt nicht Fußball im Verein, sondern bin ein glücklicher Ruderer auf der Lahn.  
pps.viele grüße an meine zwei Schwestern nach Giessen+Mainz!  

#
schön geschrieben
#
Du hast alles richtig gemacht, fein!

....und noch dazu sehr schön geschrieben!
#
Ach, wie schön    "Du bist ein Hesse, du musst Eintracht-Fan sein."    Vielen Dank für deinen Bericht. Ich bin sicher, du wirst noch mehr solche und vielleicht noch viel genialere Spiele erleben wie das in Bielefeld.

Was ist aus Philipp Lahm geworden? Immer noch dein Lieblingsspieler???
#
habs schonmal irgendwo erwähnt:
wer bei dem bielefeldspiel sich endgültig dafür entscheidet ein adler zu sein, da kann kommen was will - das ändert sich nicht mehr. kann mich noch zu gut an das spiel erinnern.
#
rotundschwarz schrieb:
Ach, wie schön    "Du bist ein Hesse, du musst Eintracht-Fan sein."    Vielen Dank für deinen Bericht. Ich bin sicher, du wirst noch mehr solche und vielleicht noch viel genialere Spiele erleben wie das in Bielefeld.

Was ist aus Philipp Lahm geworden? Immer noch dein Lieblingsspieler???


ja ist er, ich hoffe, er wird in seiner karriere die bayern nochmal verlassen  
#
Donnerwetter! Ein echter Autodidakt. Allerhöchsten Respekt. Weiter so!  
#
Klasse Text, ein schöner Nachwuchsbeitrag zur Fanhistorie.
#
Sehr schön.
Noch viele glücklich Ruderstunden auf der Lahn und schöne Erlebnisse mit unserer SGE.
#
erinnert mich ein bisschen daran, wie ich zur eintracht kam ,-)

wie hieß das dorf in ostwestfalen denn genau? weißte das noch?
#
SGEjobra27 schrieb:
erinnert mich ein bisschen daran, wie ich zur eintracht kam ,-)

wie hieß das dorf in ostwestfalen denn genau? weißte das noch?


also den namen will ich jetzt nicht nennen, aber das dorf liegt im kreis höxter .
#
danke für deine historie. die ist sehr schön geschrieben und ich glaube ich bin nicht der einzige der dazu gleich ganz viele bilder im kopf hatte. es hat sehr viel spass gemacht das zu lesen.

und der lahm ist ein "guter", nur leider beim falschen verein.  
#
Toll geschrieben, vielen Dank!

Und Cion hat in der Tat recht - wer bei einem solchen Spiel die Liebe zur Eintracht entdeckt, den kann nichts mehr erschüttern.
#
Klasse geschrieben!!  
Du hast dich für den richtigen Verein entschieden  

Gruß CR
#
respekt. schöner text.  
#
*hoch*
#
Schöner Text. Danke dir!


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!