Stimmung gegen den FCN

#
Irgendwie hab ich keinen Thread dazu gefunden. Ich finde prinzipiell, dass wir in letzter Zeit zu wenig versuchen Einfluss auf das Spielfeld zu nehmen. Wir singen oft irgendwelche neuen, selbstausgedachten Lieder ("...jeden Tag und jede Nacht, mein Leben dir vermacht...") und das 30 Minuten lang. Der Sky-Kommentator meinte, dass die FCN Fans um einiges lauter waren. Ich gebe eigentlich nicht viel auf Kommentatoren Meinung, aber aus meiner Sicht hat er gar nicht so unrecht gehabt.

Unter Hexenkessel verstehe ich wenn der Gegner bei jedem Ballkontakt gnadenlos ausgepfiffen wird. Auch "Eintracht, Eintracht" Rufe können manchmal mehr bewirken, als 30 Minuten "nur" das gleiche Lied. So nimmt man mehr Einfluss auf das Spiel und kann bei den eigenen Spieler vielleicht noch paar Prozente rauskitzeln.

Versteht mich bitte nicht falsch, ich finde wir haben ein geiles Repertoire an Sprechgesänge und insgesamt auch überragende Fans. Es ist nur eine Anregung und ich hoffe, dass ich eure Meinungen dazu lese. Am Besten konstruktiv, auch wenn ihr eine komplett andere Meinung habt

Beste Grüße und auf nach Kölle!  
#
Amen.
#
Seh ich genauso. Situationsbedingte Gesänge/Sprechchöre machen deutlich mehr Spaß und können bestimmt auch mehr aus den Spielern herauskitzeln. Hoffe, dass das in Köln so sein wird, die Nürnberger haben bei uns deutlich mehr Stimmung gemacht als wir.
#
-Hitman- schrieb:
Irgendwie hab ich keinen Thread dazu gefunden. Ich finde prinzipiell, dass wir in letzter Zeit zu wenig versuchen Einfluss auf das Spielfeld zu nehmen. Wir singen oft irgendwelche neuen, selbstausgedachten Lieder ("...jeden Tag und jede Nacht, mein Leben dir vermacht...") und das 30 Minuten lang. Der Sky-Kommentator meinte, dass die FCN Fans um einiges lauter waren. Ich gebe eigentlich nicht viel auf Kommentatoren Meinung, aber aus meiner Sicht hat er gar nicht so unrecht gehabt.

Unter Hexenkessel verstehe ich wenn der Gegner bei jedem Ballkontakt gnadenlos ausgepfiffen wird. Auch "Eintracht, Eintracht" Rufe können manchmal mehr bewirken, als 30 Minuten "nur" das gleiche Lied. So nimmt man mehr Einfluss auf das Spiel und kann bei den eigenen Spieler vielleicht noch paar Prozente rauskitzeln.

Versteht mich bitte nicht falsch, ich finde wir haben ein geiles Repertoire an Sprechgesänge und insgesamt auch überragende Fans. Es ist nur eine Anregung und ich hoffe, dass ich eure Meinungen dazu lese. Am Besten konstruktiv, auch wenn ihr eine komplett andere Meinung habt

Beste Grüße und auf nach Kölle!    


Kein Wunder, wenn im 40er nur noch 20jährige mit Ihren Freundinnen stehen, Quatschen, SMS schreiben und sich langweilen, aber in 90 Minuten nicht ein einziges mal geklatscht, gesungen oder anderweitig supportet haben.

Aber die Hauptsache ist ja, das bestimmte Fanclubs um keinen Preis ihre billigen Dauerkarten an supportwillige Fans abgeben wollen. Das die Kurve an sowas kaputt geht, interessiert sie einen Scheiß!

Lieber wird die Steher-DK an befreundete Kunden weiter verliehen.


F_F
#
EFC_NRW_Adler schrieb:
-Hitman- schrieb:
Irgendwie hab ich keinen Thread dazu gefunden. Ich finde prinzipiell, dass wir in letzter Zeit zu wenig versuchen Einfluss auf das Spielfeld zu nehmen. Wir singen oft irgendwelche neuen, selbstausgedachten Lieder ("...jeden Tag und jede Nacht, mein Leben dir vermacht...") und das 30 Minuten lang. Der Sky-Kommentator meinte, dass die FCN Fans um einiges lauter waren. Ich gebe eigentlich nicht viel auf Kommentatoren Meinung, aber aus meiner Sicht hat er gar nicht so unrecht gehabt.

Unter Hexenkessel verstehe ich wenn der Gegner bei jedem Ballkontakt gnadenlos ausgepfiffen wird. Auch "Eintracht, Eintracht" Rufe können manchmal mehr bewirken, als 30 Minuten "nur" das gleiche Lied. So nimmt man mehr Einfluss auf das Spiel und kann bei den eigenen Spieler vielleicht noch paar Prozente rauskitzeln.

Versteht mich bitte nicht falsch, ich finde wir haben ein geiles Repertoire an Sprechgesänge und insgesamt auch überragende Fans. Es ist nur eine Anregung und ich hoffe, dass ich eure Meinungen dazu lese. Am Besten konstruktiv, auch wenn ihr eine komplett andere Meinung habt

Beste Grüße und auf nach Kölle!    


Kein Wunder, wenn im 40er nur noch 20jährige mit Ihren Freundinnen stehen, Quatschen, SMS schreiben und sich langweilen, aber in 90 Minuten nicht ein einziges mal geklatscht, gesungen oder anderweitig supportet haben.

Aber die Hauptsache ist ja, das bestimmte Fanclubs um keinen Preis ihre billigen Dauerkarten an supportwillige Fans abgeben wollen. Das die Kurve an sowas kaputt geht, interessiert sie einen Scheiß!

Lieber wird die Steher-DK an befreundete Kunden weiter verliehen.


F_F





100% Zustimmung!!! Als durchs Megaphon gebrüllt wurde "Alle die Arme hoch, auch im Oberrang, wasn los hiieerr??" da hat ne Gruppe vor mir von ca. 10 Leuten nie mit gemacht!! Und das im 40er!! Die haben nicht einmal ihrn Mund aufgemacht und stillschweigend standen sie da!! Warum stellt man sich dann überhaupt in den 40er??? Sowas ist einfach nur noch traurig, da die Stimmung durch so Leute im Stehblock sehr leiden muss!! Und aufregen tut es mich dabei auch noch, weil man immer mehr zu hören bekommt, wie unsre Fanszene nachgelassen hat und was wir für ein schwachen Support bekommen haben!! Wenn man dann diese Stimmungstöter und Verweigerer sieht, kein Wunder!!!

Für eine stimmungsvolle und laute Westkurve!!!
#
ja, war komisch gestern im 40er, viele alte gesichter, aber auch viele neue. support nur im unteren drittel, sonst viele leute, die es noch nicht mal hinbekommen haben zu klatschen... erschreckend und ich hoffe das war eine ausnahme!

für mehr spielbezogenen support bin ich auch, aber das ist eine nicht endende diskussion. der eine singt lieber vor sich hin, egal wie das spiel läuft, der andere fieber mit dem spielgeschehen und wünscht sich ein paar simple klassiker zur anfeuerung. das man ein spiel beeinflussen kann hat man vorletzte saison gegen die seppels gesehen.

das jetzt nürnberg unbedingt lauter war und uns in grund und boden gesungen hat sehe ich nicht so. die 1. halbzeit haben wir klar dominiert, nach dem ausgleich waren die nürnberger lauter. nur mal im ernst, ist das auswärts so schwer? nach einem tor schaffen es sogar biene majas und bauern das man sie akustisch wahr nimmt.
#
gut,dass schon jemand so nen Thread aufgemacht hat - ich war auch gerade am schauen.Wir standen gestern auch wieder im 40er - und rund um mich herum hat kaum einer (während des GANZEN Spiels) gesungen bzw. Stimmung gemacht.

Als ich das mal etwas lauter angesprochen habe,wurde ich dafür nur doof angeschaut.

Ich fand das viele Leute zum einen wieder eine Stimmung etc. wie zu Funkel-Zeiten verbreiten (beim Meckern sind sie dann aber grandios mit dabei (gerade gegen Alex Meier)) und eine viel zu hohe Erwartungshaltung an den Tag legen.

ich hoffe mal,dass das schleunigst besser wird und wir die Eintracht zum Sieg schreien
#
Ich war am ersten Spieltag in Bremen und da hat es meines Erachtens sehr gut geklappt. Also stimmt es was ihr schreibt, denn auswärts fahren meist Leute mit, die wirklich bereit sind alles für die Eintracht zu geben und weniger "Eventpärchen" die mal einen Samstag im Stadion verbringen wollen.

Dennoch denke ich, dass man im Grunde mehr von den "lass-uns-mal-ins-stadion-gehn-ist-total-cool-Leute" animieren kann mitzusingen, wenn mal bei einer guten Aktion im ganzen Rund "Eintracht, Eintracht" Sprechöre zu hören sind. Oder wenn der Schiri mal was strittiges pfeifft, ein Pfeiffkonzert. So wird das ganze wirklich zum Heimspiel

Wer hat Kontakt zum Maddin?
#
-Hitman- schrieb:
Wer hat Kontakt zum Maddin?


Ich hoffe das du mit zum Ausdruck bringen willst das das nicht dein ernst ist.
Auswärts ist eigentlich immer super Stimmung. Wie du schon sagst. Die die bis nach Bremen fahren geben alles für unsre SGE. Wie diese ganzen Event geilen Leute jetzt in unsren Unterrang kommen würde ich mal gerne wissen. Hoffen wir einfach mal das die Leute nach der Sommerpause ein bisschen eingerostet sind und gegen Blödmund die Nordwest wieder bebt....

Lg der Tobi

www.efc-koblenz.de
#
Das Problem sind doch die ganzen Eventies, die sich in unserer Nordwestkurve tummeln. Ich möchte niemanden pauschal verurteilen, sondern nur anmerken, dass es vielen einfach viel wichtiger zu sein scheint, mit der "Clique" ins Waldstadion zu gehen, weil das alle so machen. Vor den peers möchte man dann natürlich gut aussehen und an die vorausgehende Nacht im Cocoon o.ä. oder in der örtlichen Dorfkneipe in Klein-Kleckersdorf anknüpfen. Ohne einen Alk-Pegel von 2 Promille (davon 1 Promille noch schön bei Aramark angesoffen) ist man doch heute gar nicht mehr cool. Gutes Benehmen und Einstehen für Werte zählen doch nichts. Engagement, Leidenschaft und auch harte Arbeit für Eintracht Frankfurt und dessen Fanszene - für viele ein Fremdwort, geschweige denn nur ein wenig Interesse. Von dieser Gruppe gibt es leider viel zu viele, und ich bin froh, mit dem Gegenpart dazu zu verkehren und so viele von euch zu kennen, die was für Eintracht Frankfurt tun und nicht für eigenes Standing.

Die Freundin im Arm, das Handy am Ohr, absolut sinnfreies Gelaber mit den Kumpels, die Kippenpackung schön in 90 Minuten geleert, nen Joint gedreht, über die letzte Partynacht gesprochen - muss das alles Wirklich im Waldstadion bei der Eintracht sein??
Partygesellschaft, wo gehst du noch hin??
#
Also meiner meinung nach waren die Nürnberger, auch wenn ichs nciht gerne zugebe, lauter. Bin zwar nicht in Block 40 oder drum rum aber ich bekomm schon viel mit bin leider nur in Block 24 A aber da bekommt man echt viel mit und die Linien richter in Frankfurt sind misserabel der auf "unsrer" seite gestern wusste nicht was er machen sollte der hat sich einfach auf die pfiffe der nürnberger verlassen. Und was ich wieder unter aller sau fand war, dass die Nürnberger mal wieder Pyrotechnik abgeschossen haben...hoffentlich steigt dieser sch.. verein ab der hat es nicht anderes verdient..

um auf die stimmung zurück zu kommen...die war schon besser und ich weiß auch net aber auswärts sinds zwar weniger Frankfurter aber die sind lauter..


Und geile Choreo gestern

Mfg
Super-SGE
#
Bei uns dreht sich doch jeder Dritte oder Vierte im Block einen Joint und ist dann bekifft und relaxed... Und das im Stadion!  
Kein Wunder, dass das spürbar auf die Stimmung schlägt!
#
Dann brauchen wir wohl Lieder wie:"wer nicht mitsingt, ist ne kleine schwucht**" oder so  

es muss doch Wege geben, wieder alle ins Boot zu kriegen. Das Schlimme ist ja, dass das Waldstadion bei den Kiffern erst so cool wurde, weil sich vor 2-3 Jahren überall rumgesprochen hat, wie genial die Eintracht-Fans sind (BVB & S04-Forum sei hier als Beispiel genannt)...da müssen wir wieder hin

Schwarz und Weiß wie schee...!
#
Das der Support net spielbezogen sein soll, ist quatsch. Ich habe das Gefühl, dass es vielen nur als Ausrede hinhält, um net mitzumachen. Es wurde fast ausschließlich Eintracht, Auf gehts Eintracht schießt ein Tor, Eintracht Freankfurt Allez und so weiter angestimmt. Trotzdem bekommen viel net ihren ***** hoch. Und das liegt, wie hier schon gesagt wurde, an den vielen "ich bin so cool mit meiner Freundin (meinen Kumpels) und mache nichts ausser mal zu pogen Typen oder mich abzuscghiessen". Posen ist halt wichtiger. Manchmal tun mir die Ultras unten echt Leid. Geben Vollgas und die anderen stehen vollkommen emotionslos daneben.
#
Was ich auch ziemlich scheiße finde ist, dass im Oberrang bis auf einige Außnahmen tote Hose ist. Da sitzen Leute im Trikot rum, mit Schals an der Hos oder am Arm und halten das ganze Spiel schön die Schnauze.

Ich war am Samstag mit drei Mädels und einem Kumpel da, die alle (außer meiner Freundin) keine EIntrachtfans waren. Wollte ihnen nur mal näher bringen, wie geil es ist ein SPiel mal im Stadion in unserer Nordwestkurve zu erleben.

Und ich muss sagen,die haben besser mitgemacht und standen öfters als so mancher Miesepeter in Vollmontur.

Da ich ihnen vorher die bekanntesten Fangesänge beigebrahct hab, ham se auch schön mitgemacht und sind jetzt auch ein bisschen Frankfurtfans, hoffe ich.

Peinlich nur für diejenigen, die sich hinter ihr Bier klemmen und ihren ***** nicht hochkriegen.

Die STimmung war aus meiner SIcht auch nicht besonders gut. Letztes Jahr ging da so Einiges mehr. Obwohl ich mir auf Grund des ersten Heimspiels schon ein bisschen was erhofft hatte.

"Hey Eintracht Frankfurt" und "Forza SGE" hab ich auch ein wenig vermisst.

Schade auch, dass nach der Halbzeit die großen Schwenkfahnen am Zaun stehen geblieben sind.
#
Was unsere Kurve vor dem Spiel an Choreographie gebracht hat war wieder einmalig! Das ist das was mir im Waldstadion immer wieder Gänsehautfiehling beschert.
Nach dem 1:0 war auch noch alles ok. Aber irgendwie haben dann die Nürnberger das Zepter übernommen. Da frag ich mich warum? Das hat uns doch die letzten Jahre immer ausgezeichnet, daß wir alle überstimmt haben.
Hat die Kurve an Lautstärke verloren oder sich das Publikum in der Kurve geändert?
Gerade in Heimspielen sollten wir doch einen Block stellen der seines gleichen sucht. Ich hoffe ich täusche mich.
Was denkt ihr darüber, haben wir noch eine Kurve über die man sagen kann es ist eine der besten in der Bundesliga
#
grinch schrieb:
Das Problem sind doch die ganzen Eventies, die sich in unserer Nordwestkurve tummeln. Ich möchte niemanden pauschal verurteilen, sondern nur anmerken, dass es vielen einfach viel wichtiger zu sein scheint, mit der "Clique" ins Waldstadion zu gehen, weil das alle so machen. Vor den peers möchte man dann natürlich gut aussehen und an die vorausgehende Nacht im Cocoon o.ä. oder in der örtlichen Dorfkneipe in Klein-Kleckersdorf anknüpfen. Ohne einen Alk-Pegel von 2 Promille (davon 1 Promille noch schön bei Aramark angesoffen) ist man doch heute gar nicht mehr cool. Gutes Benehmen und Einstehen für Werte zählen doch nichts. Engagement, Leidenschaft und auch harte Arbeit für Eintracht Frankfurt und dessen Fanszene - für viele ein Fremdwort, geschweige denn nur ein wenig Interesse. Von dieser Gruppe gibt es leider viel zu viele, und ich bin froh, mit dem Gegenpart dazu zu verkehren und so viele von euch zu kennen, die was für Eintracht Frankfurt tun und nicht für eigenes Standing.

Die Freundin im Arm, das Handy am Ohr, absolut sinnfreies Gelaber mit den Kumpels, die Kippenpackung schön in 90 Minuten geleert, nen Joint gedreht, über die letzte Partynacht gesprochen - muss das alles Wirklich im Waldstadion bei der Eintracht sein??
Partygesellschaft, wo gehst du noch hin??


ich frage mich jedoch, wie es diese leute schaffen an eine karte für den block 40 zu kommen? da gab es doch seit der saison wo es noch der block 95 war überhaupt keine dauerkarten mehr zu kaufen. wo kommen dann diese saison aufeinmal soviele komische leute her??
#
Was unten ab geht kann ich schlecht sagen. Ich würde liebend gerne ne Dauerkarte haben und jedes WOchenende die Eintracht unterstützen. Ist aber aus zeitlicher und finanzieller Sicht nicht machbar.

Das was sich im Oberrang abspielt, ist jedoch ziemlich mau.

Da sind wir einfach keine Einheit. In der zweiten Halbzeit hat fast keiner mehr mitgemacht.
#
Im Oberrang ging auch nur gaaaanz wenig. Um mich herum waren entweder Ältere, die überhaupt keine Lust hatten, auch nur mal aufzustehen, so "Coole", die dachten die müssten vor ihrer Freundin Fachwissen demonstrieren, indem sie auf Köhler und Meier schimpften (zu meiner Schande hatte ich in meinem eigenen Gefolge auch so eine Person dabei. Kommt nicht wieder vor...   ) und diejenigen, die einfach über alles schimpften ("Sitzplatz! Sitzplatz! Ey, jetzt setzt euch doch mal hin   ") . Irgendwie hatte ich auch den Eindruck, dass Martin seine Bemühungen aufgegeben hatte, den Oberrang zum Mitmachen zu bringen. Alles in allem gerade in der zweiten Halbzeit eine völlig unwürdige Stimmung. Dafür habe ich dann mitbekommen, wie beim Übergang zum S-Bahn Gleis halbstarke Hirnakrobaten Order anpöbelten und dann weggerannt sind (bei der richtigen Polizei haben die sich das natürlich nicht getraut). Ausbaufähig...
#
ich musste das Spiel ja wie immer am Rechner sehen. Und da es kein Kommentator gab, auch nur mit der Stimmungs aus dem Stadion.

Mir ist dabei vor allem eins aufgefallen: in vielen Situationen konnte man sich nicht auf die Reaktion der Zuschauer verlassen, wenn man grade ein Bier aus dem Kuehlschrank holte. Das sagt schon viel


Teilen