HILFE! - Verteilungs- und Durchschnittsrechnen

#
Hi Leute, vllt kann mir ja jemand von euch bei der Aufgabe helfen.

Ein Geschäftsführer zahlt Weihnachtsgeld an seine vier Mitarbeiter.
A erhält 1/4, B erhält 2/5, C erhält 1/6 und D den Restbetrag, der 561,00 beträgt.
Wie viel € erhielt der Mitarbeiter B?

Wäre cool wenn mir jemand etwas den Rechenweg aufschreiben könnte und nicht nur eine Lösung hinknallt...

LG
nugnug
#
Du bezeichnest den Gesamtbetrag als X und kannst dann die folgende Gleichung aufstellen:

(1/4)*X+(2/5)*X+(1/6*X)+561=X

Jetzt musst du nur noch die Gleichung nach X auflösen und für den Mitarbeiter B eben zwei Fünftel von X ausrechnen, nachdem du X hast.
#
Mal schnell mit Bruchrechnung hingerotzt:

1/4 = 15/60
2/5 = 24/60
1/6 = 10/60

15/60 + 24/60 + 10/60 = 49/60

11/60 = 561

1/60 = 51

15*51= 765
24*51= 1224
10*51= 510
#
a = 25%
b = 40%
c = ~16,7%
daraus folgt:
d = (100 -  (25 + 40 + 16.7))% also
d = 18.33 %

18.333% = 561,00€
100 %  = 3060.00€
also
a = 0612.00€ (3060 * 0,2)
b = 1224,00€ (3060 * 0,4)
c = 0600,00€ (3060 * 0,1666666666666)
d = 0561,00€ (3060 * 0,1833333333)

eigentlich nur mehrere dreisaetze.
#
Da ein Verstoß gegen den Gleichbehandlungsgrundsatz vorliegt , möge sich der Mitarbeiter B gerne an mich wenden.
#
HeinzGründel schrieb:
Da ein Verstoß gegen den Gleichbehandlungsgrundsatz vorliegt , möge sich der Mitarbeiter B gerne an mich wenden.


weil er das meisste bekommt?
da waer ich auch sauer, wenn der rest weniger bekommt, wie war das doch in den vertragsverhandlungen irgendeines spielers? "ich will kein drittel, mindestens ein viertel"?
#
Die Aufgabe ist unrealistisch!
Heutzutage gibt es kein Weihnachtsgeld mehr...

...die Mathelehrer scheinen nix von ner Krise mitzubekommen  
#
fehler in meiner rechnung (zahlen verrafft person a mit 1/5 statt 1/4 gerechner), so muesste es stimmen:

a = 25%
b = 40%
c = ~16,7%
daraus folgt:
d = (100 -  (25 + 40 + 16.7))% also
d = 18.33 %

18.333% = 561,00€
100 %  = 3060.00€
also
a = 0765.00€ (3060 * 0,25)
b = 1224,00€ (3060 * 0,4)
c = 0510,00€ (3060 * 0,1666666666666)
d = 0561,00€ (3060 * 0,1833333333)

der weg bleibt gleich.
wie gesagt, nur ben zahlen beim rechnen falsch ....
#
HeinzGründel schrieb:
Da ein Verstoß gegen den Gleichbehandlungsgrundsatz vorliegt , möge sich der Mitarbeiter B gerne an mich wenden.


#
GEIL LEUTE ECHT VIELEN DANK

GRUß AUS HANAU EUER NUGNUG
#
singender_hesse schrieb:
HeinzGründel schrieb:
Da ein Verstoß gegen den Gleichbehandlungsgrundsatz vorliegt , möge sich der Mitarbeiter B gerne an mich wenden.


weil er das meisste bekommt?
da waer ich auch sauer, wenn der rest weniger bekommt, wie war das doch in den vertragsverhandlungen irgendeines spielers? "ich will kein drittel, mindestens ein viertel"?




Teilen