Dänemark: Prinz Haakon.. Oder wieviel(e) Fehler sind erlaubt

#
Nun wird sicher nicht jeder über den Artikel in der heutigen FR gestutzt haben, aber Königshäuser sind ja in Deutschland sehr interessant weshalb die FR einen Artikel der 40 Jahr Feier von unserem Kronprinz gewidmet hat. Es ist allerdings der norwegische und nicht der dänische. Klar alles Inzucht, aber schon erstaunlich, dass ein solch gravierender Fehler geschieht. Ist Zeitmangel oder eingespartes Personal daran Schuld oder ist der Umgang mit Fakten und der Rechtschreibung mittlerweile nicht mehr ganz so wichtig( auch in der Gesellschaft ) wie es früher einmal war?
#
Okay, hier ist der Artikel: http://www.fr-online.de/panorama/daenermark-prinz-haakon-wird-40-ein-festival-zum-geburtstag,1472782,23767770.html

In ihm ist ein dutzend Mal von Norwegen die Rede. Nur am Anfang findet sich einmal "dänisch", offenkundig ein Flüchtigkeitsfehler. Was soll's also?
#
Ich glaub in Norwegen ist man da etwas empfindlich, waren die doch Jarhhunderte (1380 bis 1814) praktisch nur eine dänische Provinz.
http://de.wikipedia.org/wiki/Dänemark-Norwegen
#
Der is doch auch Daene. Sein Urgrossvater hat ja noch daenisch gesprochen. So gesehen, find ich den Fehler richtig gut  


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!