Unfall der Costa Concordia

#
Nanu, noch kein Fred über dieses Unglück? Dabei betrifft es doch die "Eintracht" der Reederei Costa.
Ich finde es schon unmöglich wenn diese Meldung stimmen sollte:
http://de.nachrichten.yahoo.com/weiteres-todesopfer-costa-concordia-geborgen-061728700.html
Und mindestens 6 Tote für einen Gefallen dem Oberkellner gegenüber scheint mir unmöglich zu sein.
Ich habe auch schon 5 Kreuzfahrten gemacht und überlege mir nun ob ich wieder auf ein Schiff möchte.
#
Schade, ich fand es eigentlich ganz entspannend, dass mal nicht wild darüber spekuliert wird.
#
Meine Meinung zu Schifffsunglücken ist genau dieselbe wie zu Erdbeben: Ich bin dagegen.
#
Viel spekulieren muss man da ja nicht mehr. Es dürfte gemäß übereinstimmenden Berichten (ob Staatsanwaltschaft, Reederei, Zeitungen) so gewesen sein, dass der Kapitän nicht der vorgegebenen Route folgte sondern nahe an die Insel heran navigierte. Ob dies jetzt als Bonbon für den Oberkellner oder ein "traditionelles" Vorgehen bei Costa-Schiffen ist, ist eigentlich egal.

Somit dürfte es hier klar auf menschliches Versagen hinauslaufen. Kann mir in der Tat vorstellen, dass sowas sehr viel öfter vor kommt als man glaubt (also dass von der Route abgewichen wird, um jemand einen Gefallen zu tun oder besonders schöne Bilder zu ermöglichen etc.). Jetzt ist halt mal was passiert.
#
theeagleshaslanded schrieb:

Ich habe auch schon 5 Kreuzfahrten gemacht und überlege mir nun ob ich wieder auf ein Schiff möchte.

Kommen so Gedanken auch bei Autounfällen? Immer wieder erheiternd wenn nach einem Flugzeugabsturz oder Schiffsunglück sowas geäussert wird, dabei sterben bei solchen Unglücken im Vergleich zum Strassenverkehr wesentlich weniger, nach Autounfällen kommen so Äusserungen meistens nicht. Eventuell liegt es dadran das man das Auto selber fährt und in den anderen Verkehrsmitteln nur Fahrgast ist und sich selber mehr traut als einem Kapitän/Busfahrer/Zugfahrer/Pilot.
#
Kein menschliches Versagen war es jedoch, dass der Kapitän trotz mehrfacher Aufforderung nicht zurück aufs Schiff gegangen ist, um die Evakuierung zu koordinieren. Feiner Herr Kapitän!  
#
Basaltkopp schrieb:
Kein menschliches Versagen war es jedoch, dass der Kapitän trotz mehrfacher Aufforderung nicht zurück aufs Schiff gegangen ist, um die Evakuierung zu koordinieren. Feiner Herr Kapitän!    


Kaleu Jürgen Prochnow wäre das nicht passiert  
#
unglaublich finde ich die Meldung, sollte diese stimmen, dass Pasagierkabinen mit elektrischer Verriegelung (also wo Strom zum auf- und zuschließen verwendet wird) nicht aus Ihren Kabinen konnten, da ja mit der Kollision, bzw. dem unmittelbaren Eindringen des Wassers der Strom ausgefallen ist.

Hat sich zu diesem Problem im Vorfeld noch nie eine Gesetzes-/Reglementierungsbehörde Gedanken gemacht? Diese Verriegelungssysteme sind vielleicht prakitsch, weil man die Karte einfacher verstauen kann als einen Schlüssel, aber dann wohl Lebensgefährlich, auch an Land!

Wenn ich mir diese Situation in Realität vorstelle, bekomme ich eine Gänsehaut. Ein grausamer Tod!

RIP den Opfern.
#
adlerDA schrieb:
unglaublich finde ich die Meldung, sollte diese stimmen, dass Pasagierkabinen mit elektrischer Verriegelung (also wo Strom zum auf- und zuschließen verwendet wird) nicht aus Ihren Kabinen konnten, da ja mit der Kollision, bzw. dem unmittelbaren Eindringen des Wassers der Strom ausgefallen ist.

Hat sich zu diesem Problem im Vorfeld noch nie eine Gesetzes-/Reglementierungsbehörde Gedanken gemacht? Diese Verriegelungssysteme sind vielleicht prakitsch, weil man die Karte einfacher verstauen kann als einen Schlüssel, aber dann wohl Lebensgefährlich, auch an Land!


Das kann ich nicht bestätigen. War 2010 auf der Costa Pacifica und da kann man die Tür von innen IMMER mechanisch öffnen. Ich glaube, das ist auch gesetzlich vorgeschrieben.
Die Südkoreaner, die aus der Kabine geborgen wurden, sind selbstständig dorthin zurück geflohen nachdem sie sich aufgrund der Schieflage des Schiffes nach dem Verlassen der Kabine verletzt hatten.
#
Habe ich grade in einem Kreuzfahrt-Forum gefunden und auf Facebook verifiziert. Hammer:


Hier mal ein Facebookeintrag von Patrizia Tievoli der Schwester des Maitre der CC:

Freitag 21:38 Uhr

Tra poco passerà vicina vicina la Concordia di Costa Crociere, un salutone al mio fratello che a Savona finalmente sbarcherà, per godersi un po' di vacanza!!!

«In Kürze wird die Concordia der Costa-Schifffahrt ganz, ganz nahe an unserer Insel vorbeifahren. Ein Gruss an meinen Bruder, der in Savona von Bord gehen und endlich seine Ferien geniessen wird.»
#
Basaltkopp schrieb:
Kein menschliches Versagen war es jedoch, dass der Kapitän trotz mehrfacher Aufforderung nicht zurück aufs Schiff gegangen ist, um die Evakuierung zu koordinieren. Feiner Herr Kapitän!    


Ich muss gerade an Herrn Ochs denken...
#
stefank schrieb:
Meine Meinung zu Schifffsunglücken ist genau dieselbe wie zu Erdbeben: Ich bin dagegen.


Dein Dementi schützt aber nicht davor.
#
seventh_son schrieb:
Basaltkopp schrieb:
Kein menschliches Versagen war es jedoch, dass der Kapitän trotz mehrfacher Aufforderung nicht zurück aufs Schiff gegangen ist, um die Evakuierung zu koordinieren. Feiner Herr Kapitän!    


Kaleu Jürgen Prochnow wäre das nicht passiert    


Dem sein Kutter gehörte ja auch unter Wasser - der hatte es leicht!
#
seventh_son schrieb:
Basaltkopp schrieb:
Kein menschliches Versagen war es jedoch, dass der Kapitän trotz mehrfacher Aufforderung nicht zurück aufs Schiff gegangen ist, um die Evakuierung zu koordinieren. Feiner Herr Kapitän!    


Kaleu Jürgen Prochnow wäre das nicht passiert    


der hat seinen Kutter aber auch auf nen Felsen gefahren
#
Luxusliner fährt gleich zweimal an Giglio vorbei
Auf seiner Route kommt der mit der „Costa Concordia“ baugleiche Luxusliner normalerweise gleich zwei Mal am Unglücksort vor der Insel Giglio vorbei – einmal schon am Mittwochabend vor dem Beginn der neuen Kreuzfahrt und einmal an deren Ende
...
„Concordia“-Schwesterschiff sticht in See: „Serena“ fährt am Unglücksort vorbei - weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/panorama/welt/costa-concordia/concordia-schwesterschiff-sticht-in-see-serena-faehrt-am-ungluecksort-vorbei_aid_704258.html

http://www.nordbayern.de/polopoly_fs/1.1797776.1326954311!image/4181876058.jpg_gen/derivatives/600/4181876058.jpg


Das Leben geht weiter
#
Ffm60ziger schrieb:
Luxusliner fährt gleich zweimal an Giglio vorbei
Auf seiner Route kommt der mit der „Costa Concordia“ baugleiche Luxusliner normalerweise gleich zwei Mal am Unglücksort vor der Insel Giglio vorbei – einmal schon am Mittwochabend vor dem Beginn der neuen Kreuzfahrt und einmal an deren Ende
...
„Concordia“-Schwesterschiff sticht in See: „Serena“ fährt am Unglücksort vorbei - weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/panorama/welt/costa-concordia/concordia-schwesterschiff-sticht-in-see-serena-faehrt-am-ungluecksort-vorbei_aid_704258.html

http://www.nordbayern.de/polopoly_fs/1.1797776.1326954311!image/4181876058.jpg_gen/derivatives/600/4181876058.jpg


Das Leben geht weiter  

Nur weil dieser kleine Stricher von Capitän so mächtig in die Scheisse gegriffen hat...soll das normale Leben nicht mehr weiter gehn?
#
Brady schrieb:
Ffm60ziger schrieb:
Luxusliner fährt gleich zweimal an Giglio vorbei
Auf seiner Route kommt der mit der „Costa Concordia“ baugleiche Luxusliner normalerweise gleich zwei Mal am Unglücksort vor der Insel Giglio vorbei – einmal schon am Mittwochabend vor dem Beginn der neuen Kreuzfahrt und einmal an deren Ende
...
„Concordia“-Schwesterschiff sticht in See: „Serena“ fährt am Unglücksort vorbei - weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/panorama/welt/costa-concordia/concordia-schwesterschiff-sticht-in-see-serena-faehrt-am-ungluecksort-vorbei_aid_704258.html

http://www.nordbayern.de/polopoly_fs/1.1797776.1326954311!image/4181876058.jpg_gen/derivatives/600/4181876058.jpg


Das Leben geht weiter  

Nur weil dieser kleine Stricher von Capitän so mächtig in die Scheisse gegriffen hat...soll das normale Leben nicht mehr weiter gehn?


Doch, muss ja, genau so halt   Alternativlos
#
Bayern 3: es wird vermutet das zahlreiche blindepassagiere an bord waren..

Oha...
#
Brady schrieb:
Bayern 3: es wird vermutet das zahlreiche blindepassagiere an bord waren..

Oha...


Soll wohl Usus sein, dass Offiziere "Bekannte" mit auf's Schiff bringen.
#
seventh_son schrieb:
Brady schrieb:
Bayern 3: es wird vermutet das zahlreiche blindepassagiere an bord waren..

Oha...


Soll wohl Usus sein, dass Offiziere "Bekannte" mit auf's Schiff bringen.


"Steuermann"


Teilen