Fahrrad und Fahrrad fahren

#
3zu7 schrieb:
bruno___pezzey schrieb:
ein tip wer auf einer längeren tour ist und die füsse sind eingefroren. vom rad absteigen und ne weile auf den zehenspitzen tippeln.


Mit Shimanos? Weißt Du wie alt und ungelenk ich bin?


tja, dann bleibt dir nichts anderes übrig als in die schuhe zu pinkeln  ,-)
#
bruno___pezzey schrieb:
3zu7 schrieb:
bruno___pezzey schrieb:
ein tip wer auf einer längeren tour ist und die füsse sind eingefroren. vom rad absteigen und ne weile auf den zehenspitzen tippeln.


Mit Shimanos? Weißt Du wie alt und ungelenk ich bin?


tja, dann bleibt dir nichts anderes übrig als in die schuhe zu pinkeln  ,-)


Deshalb muss man beim Radfahren ja auch viel trinken  
#
solivagusinsilva schrieb:
In unserer Gegend fahren vorsichtig geschätzt ca. 80% der Radfahrer auch in dunkelster Nacht ohne Licht. Ich dachte bisher immer, der Strom wird im Winter für die beheizbaren Lenkergriffe/den beheizbaren Sattel und im Sommer für den bordeigenen Kühlschrank gebraucht...  

Habe keinen Dynamo, nur ne Autobatterie auf dem Gepächträger für den Topf mit Glühwein!
#
Ihr leckt auch noch mal von meinem Schuh. Wartet es nur ab!  
#
Bin den ganzen Winter durchgefahren. Jeden Sa und So jeweils etwa 4Std., ca 100km. Mit dem Rennrad. Die Woche über fahre ich mit dem Mtb zur Arbeit. Immer, ohne Ausnahme. Das sind dann allerdings nur etwa 5km, einfach. Zur Reifenfrage. Auf dem Mtb habe ich Spikes. Sensationell. Selbst auf blankem Eis, fahre ich wie auf Schienen. Einer der besten Einkäufe seit Detari.
Die Reifenfrage für das Rennrad erübrigt sich. Dieses Teil ist einfach nicht für Schnee und Glätte geschaffen. Da gäbe es das Crossrennrad. Hierfür gibt´s auch Spikes. In 28". Fahre ich aber eigentlich nicht. Ich fahre Strasse und klassisches Rennrad. Und, wie gesagt, konnte ich den ganzen Winter auf der Strasse fahren. Die Spikeerfahrung kommt noch vom Winter davor.
Was Hände und Füsse betrifft, bin ich eher eine Memme.
Hände als auch Füße fette ich mir, bei Über die eingefetteten Hände ziehe ich mir diese sterilen Latexhanschuhe. Darüber dann ein paar dünne sog. Liner. z.B. so etwas: http://www.bergfreunde.de/icebreaker-200-lightweight-glove-liner-handschuhe/
Als oberste Schicht dann die guten alten Lobsters:
http://www.bike-discount.de/shop/a50657/p-r-o-softshell-lobster-handschuhe.html
Für die Füße habe ich seit etwa 10 Jahren eine Schuhheizung. http://www.ebay.de/itm/2x-Beheizbare-Schuheinlagen-Einlegesohlen-Schuhheizung-/180614915805?pt=LH_DefaultDomain_77&hash=item2a0d7ce6dd
Dazu etwas dickere Radsocken. Dann die Radschuhe und über die Schuhe halt dicke Überschuhe. Die Akkus reichen bei mir ca 3Std. Langt.
Mit dieser Kombination hatte ich selbst bei -10° und 4Std im Sattel keine Probleme. Schlecht wird es, wenn Du einen Platten haben solltest. Ist mir einmal diesen Winter passiert. Da geht, fast, nichts mehr. Da hab ich mir gewünscht Indoorsportler zu sein. Es gibt aber sog. Pannenmilch. Füllt man in den Schlauch bzw. Reifen. Natürlich vor der Fahrt. Damit kann man zumindest kleinere Löcher und Pannen ausschliessen.
Gesciht auch eincremen. Mit Vaseline. Sonnenbrille hält auch was ab. Maske mag ich nicht. Die Rotze läuft ohne Ende. Mit Maske drohe ich zu ersticken. An der Rotze. Ein Tuch vor dem Mund ist OK.
Die genannten Handschuhe sind nicht gerade billig. Aber sind den Preis auf jeden Fall wert.
Inzwischen gibt´s auch dies hier für die Füße:
http://www.thermosoles.eu/
Kann ich aber nichts zu sagen. Kenne auch keinen, der die Dinger hat. Bin aber dankbar für Erfahrungsberichte.
Im Übrigen war das legendäre Heimspiel gegen VW damals deutlich kälter als irgendwelches Radfahren.
#
Hi, holen diesen etwas älteren Beitrag mal wieder hoch. Möchte mir ein neues Fahrrad kaufen. Wird wahrscheinlich ein Cross-Terrain Rad: http://www.fujibikes.com/bike/details/tread-15-disc. Gibt es evt. besser Vorschläge? Und welche Bremsen und welche Gangschaltung ist z. Zt. zu empfehlen?

Fahre täglich 10 Km zumeist asfaltierte Wege. Ein paar Steigungen sind dabei.
#
schlabbe schrieb:

Die genannten Handschuhe sind nicht gerade billig. Aber sind den Preis auf jeden Fall wert.
Inzwischen gibt´s auch dies hier für die Füße:
http://www.thermosoles.eu/
Kann ich aber nichts zu sagen. Kenne auch keinen, der die Dinger hat. Bin aber dankbar für Erfahrungsberichte.
Im Übrigen war das legendäre Heimspiel gegen VW damals deutlich kälter als irgendwelches Radfahren.


Ich habe mir genau diese Thermosoles vor 4 Jahren gekauft und kann sie uneingeschränkt weiterempfehlen, sind den Preis absolut wert.
Kommen gerade beim Fußball kucken im Winter gerne zum Einsatz.
Trage die in meinen Winterstiefeln und eingefrorene Fußzehen gibt es seitdem nicht mehr, insgesamt ist mir weniger kalt wenn die Füße warm sind.
Die Teile halten 4-5 Stunden warm.
Keine Angst, man hat da keine Heizung unter den Füßen, Füße schwitzen dementsprechend auch nicht oder so, aber sie werden einfach nicht kalt.
#
Hi, hat einer einen Tipp wie man das Einfrieren der Gangschaltung verhindern kann?  Muss das Rad Nachts draussen stehen lassen und habe oft Morgens Probleme mit der Gangschaltung.
#
Hast Du Wasser in den Bowdenzügen?
Dann hilft es ggf, wenn Du soviel Öl reinschüttest, bis es am anderen Ende wieder rauskommt.
dann solltest Du das Wasser verdrängt haben (sind nur ein paar Tropfen!).
Durch das Wasser quellen sowiso die Bowdenzughüllen von innen.
Wenn es sich um die beweglichen teile außen an der Shaltung handelt:
Kauf Dir ein fett, welches Kälte gut verträgt und dabei nicht zäh wird.

Hier findest Du Anleitungen von Jungs, die da was von verstehen:
http://www.mtb-news.de/forum/t/kettenschaltungsprobleme-und-moegliche-loesungen.468161/
#
HappyViking schrieb:
Hi, hat einer einen Tipp wie man das Einfrieren der Gangschaltung verhindern kann?  Muss das Rad Nachts draussen stehen lassen und habe oft Morgens Probleme mit der Gangschaltung.


...wenn alles gut sauber tocken ist, einfetten und nicht sparen. Die Bodenzüge auseinander, trocknen auch einfetten. Dann friert nix. Eine Plane drüber kann natürlich nicht schaden, klar!  
#
Weiß jemand, ob bzw. wo man in Frankfurt SPARTA Fahrräder kaufen kann?
#
Hallo Leute,
"endlich ist der Weheeee weg" hofe das jeztz die Manschaft sich fängt.

Zu mir:
wir sind eine Großfamilie (8) habe vor mir einen Lagercontainer als Fahradgarage anzulegen.
Offen:  http://lagercontainerxxl.de/container-als-fahrradgarage-oder-muelltonnenunterstand-4-6-meter?c=7
Geschlossen: http://lagercontainerxxl.de/2m-lagercontainer-blechcontainer-mit-doppelfluegeltuer?c=5

Hat jemand evtl. Erfahrung ob man bei uns eine genehmigung dafür benötigt.
Ich habe nur Platzt direkt an der Nachbarsgrenze. Der Nachbar selbst hat nichts gegen den Lagercontainer.
#
Heute um 15:30 Uhr startet die 3. "Kiddicalmass" vor der Alten Oper. Ende ist im Günthersburgpark  Für bessere Radwege in FFM (und überall)!
#
Heute um 15:30 Uhr startet die 3. "Kiddicalmass" vor der Alten Oper. Ende ist im Günthersburgpark  Für bessere Radwege in FFM (und überall)!
#
Bin dabei.
Gerade am Friedberger Platz 😊


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!