Wie umgehen mit den Rechtsradikalen?

#
Die Hetze gegen einen CDU-Wahlhelfer in Thüringen hat für die NPD ein juristisches Nachspiel. Die Staatsanwaltschaft ermittelt unter anderem wegen des Verdachts auf Volksverhetzung. Wie soll die Politik am besten mit Rechtsradikalen umgehen?

[edit: Darum geht's
http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...html#ref=rss
]
#
????
#
Brady schrieb:
????


Ich bin zu faul, das im einzelnen auseinanderzusetzen, so viel Mühe hätte dein ungemein flacher Beitrag auch gar nicht verdient. Ich geb dir ein paar Stichwörter, dann kannst du ja selbst weitergoogeln und einen Beitrag zum Thema verfassen:

Parteiverbot, Zivilcourage, Gedankengut, politische Bekämpfung, Wahlen, Ursachen für Entstehung, Rolle der Justiz
#
Kann ich auch eine andere Suchmaschine nutzen?
#
Doomsday schrieb:
Brady schrieb:
????


Ich bin zu faul, das im einzelnen auseinanderzusetzen, so viel Mühe hätte dein ungemein flacher Beitrag auch gar nicht verdient. Ich geb dir ein paar Stichwörter, dann kannst du ja selbst weitergoogeln und einen Beitrag zum Thema verfassen:

Parteiverbot, Zivilcourage, Gedankengut, politische Bekämpfung, Wahlen, Ursachen für Entstehung, Rolle der Justiz

Entschuldige bitte aber ich kann mit deinem noch flachererereren Eingangspost auch nix anfangen und dann darauf zu verweisen einmal zu googlen ist schon unverschämt...da lob ich mir wenigstens noch Freds hier...in dem ein Bild Artikel verlinkt ist...

Wenn ich deine Stichpunkte bei Google eingebe...dann lande ich hier:
http://www.bmj.bund.de/files/-/1612/061011Staatenbericht%20Rassendiskriminierung%20Bericht.pdf
#
Doomsday schrieb:
Wie soll die Politik am besten mit Rechtsradikalen umgehen?


Brady, was ist denn so schwierig an der Frage, dass du sie nicht verstehst? Oder hast du einfach keine Meinung zu den Thema? Dann ignorier den Thread doch einfach bitte. Falls du einfach nicht bescheid weißt oder keine Infos hast, dann ist der von dir gepostete link doch schonmal ein Anfang. Viel Spaß beim lesen und bis später!  
#
Doomsday schrieb:
Die Hetze gegen einen CDU-Wahlhelfer in Thüringen hat für die NPD ein juristisches Nachspiel. Die Staatsanwaltschaft ermittelt unter anderem wegen des Verdachts auf Volksverhetzung.  

Es geht mir um das hier und nicht um deine anschliessende Frage..
#
Brady schrieb:
Doomsday schrieb:
Die Hetze gegen einen CDU-Wahlhelfer in Thüringen hat für die NPD ein juristisches Nachspiel. Die Staatsanwaltschaft ermittelt unter anderem wegen des Verdachts auf Volksverhetzung.  

Es geht mir um das hier und nicht um deine anschliessende Frage..


ok, hier der zugrundeliegende Bericht: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,642256,00.html#ref=rss

hätte ich ggf in meinen Anfangpost mit einfügen können, sorry.
#
Doomsday schrieb:
Brady schrieb:
Doomsday schrieb:
Die Hetze gegen einen CDU-Wahlhelfer in Thüringen hat für die NPD ein juristisches Nachspiel. Die Staatsanwaltschaft ermittelt unter anderem wegen des Verdachts auf Volksverhetzung.  

Es geht mir um das hier und nicht um deine anschliessende Frage..


ok, hier der zugrundeliegende Bericht: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,642256,00.html#ref=rss

hätte ich ggf in meinen Anfangpost mit einfügen können, sorry.

Geht doch und jetzt zu deiner Ausgangsfrage:
http://www.eintracht.de/meine_eintracht/forum/17/11165499/
#
Brady schrieb:
Geht doch und jetzt zu deiner Ausgangsfrage:
http://www.eintracht.de/meine_eintracht/forum/17/11165499/


????

Wo ist denn da der Bezug zum Thema, ausser das es um Nazis geht? Hier geht es nicht um eine Blitzrotte, sondern um die politische und gesellschaftliche Auseinandersetzung mit dem Thema Rechtsradikalismus  
#
Doomsday schrieb:

Wo ist denn da der Bezug zum Thema, ausser das es um Nazis geht? Hier geht es nicht um eine Blitzrotte, sondern um die politische und gesellschaftliche Auseinandersetzung mit dem Thema Rechtsradikalismus  

Und warum lieferst du zu deiner Frage nicht auch gleich deine Meinung dazu?
#
herzlich willkommen zu einer weiteren folge brady vs. windmühlen.
#
Brady schrieb:
Doomsday schrieb:

Wo ist denn da der Bezug zum Thema, ausser das es um Nazis geht? Hier geht es nicht um eine Blitzrotte, sondern um die politische und gesellschaftliche Auseinandersetzung mit dem Thema Rechtsradikalismus  

Und warum lieferst du zu deiner Frage nicht auch gleich deine Meinung dazu?


Vielleicht hat er keine und möchte eine Umfrage dazu starten ?

Das schließe ich schon aus seiner Frage, wie die Politik mit Nazis umgehen soll. Er selbst nimmt sich also offenbar aus einer eigenen Initiative gegen Nazis aus und überlässt das lieber den Politikern...
#
zamusi schrieb:
herzlich willkommen zu einer weiteren folge brady vs. windmühlen.  

Hallo Sancho....
#
Brady schrieb:
zamusi schrieb:
herzlich willkommen zu einer weiteren folge brady vs. windmühlen.  

Hallo Sancho....
Ah der richtige Sancho hat grad gepostet...du kannst wieder gehn...
#
Brady schrieb:
Brady schrieb:
zamusi schrieb:
herzlich willkommen zu einer weiteren folge brady vs. windmühlen.  

Hallo Sancho....
Ah der richtige Sancho hat grad gepostet...du kannst wieder gehn...




nur weil sein esel schneller ist...
#
Wird das hier noch was?
#
Brady schrieb:
Brady schrieb:
zamusi schrieb:
herzlich willkommen zu einer weiteren folge brady vs. windmühlen.  

Hallo Sancho....
Ah der richtige Sancho hat grad gepostet...du kannst wieder gehn...



"Zu wem ich gehöre, weiß ich nicht", sagte Sancho, "das aber weiß ich, daß ich von Bradillos Töpfen nimmermehr diesen fetten Schaum abschöpfen werde, wie der da, den ich von seinem Hühnerspeck schöpfe, wenn ich den Löffel in diese Bratpfanne tauche."

(Frei nach: Leben und Thaten des sinnreichen Junkers Don Quijote von der Mancha ...
Von Miguel de Cervantes Saavedra, 35)
#
Doomsday schrieb:
Wie soll die Politik am besten mit Rechtsradikalen umgehen?

Frag mal die Spezialisten Jürgen Rüttgers oder Roland Koch, die wissen genau wie sie mit so Meinungen umzugehen haben. Eigentlich ist es ein Witz das sich ausgerechnet die CDU beschwert, ist es doch gerade diese Partei die solche Themen immer wieder im Wahlkampf verwendet und solche Meinungen salonfähig macht.
#
propain schrieb:
Doomsday schrieb:
Wie soll die Politik am besten mit Rechtsradikalen umgehen?

Frag mal die Spezialisten Jürgen Rüttgers oder Roland Koch, die wissen genau wie sie mit so Meinungen umzugehen haben. Eigentlich ist es ein Witz das sich ausgerechnet die CDU beschwert, ist es doch gerade diese Partei die solche Themen immer wieder im Wahlkampf verwendet und solche Meinungen salonfähig macht.


......und sich gerade deshalb im Wahlkampf darüber freut, von der NPD mit dem "Quotenneger" auch mal davon weißgewaschen zu werden.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!