Hörspiele/Hörbücher

#
Gibt es hier auf dem Board Liebhaber/innen von Hörspielen oder Hörbüchern?

Am liebsten lese ich ein Buch, "ziehe" mir die Geschichte mit den Augen "rein". Seit frühester Kindheit begeistern mich aber auch Hörspiele und später Hörbücher.

Der Anfang wurde mit Märchenkassetten gemacht, dann kamen Karl-May-Schallplatten und mit Larry Brent/Mac.abros  (bis heute, beim Anklicken der Vorschau war mir nicht aufgefallen das Mac.abros die böse Buchstabenkombination AC.AB beinhaltet) von Dan Shocker (alias Jürgen Grasmück) war ich dann total angefixt.

Bis heute mag ich es Hörspiele/Hörbücher zu hören, die laufen bei mir inzwischen öfter als Musik. Entsprechend sieht auch meine Sammlung aus, für Musik brauche ich eine externe Festplatte, für Hörspiele/Hörbücher habe ich gerade die dritte angefangen.

Bin ich mit diesem Faibel hier alleine auf dem Board oder gibt es noch mehr Hörspiel-/Hörbuchliebhaber/innen?
#
Ich persönlich höre Hörbücher immer ganz gern, wenn ich im Auto ne längere Zeit auf der Autobahn fahre. Bei ner spannenden Geschichte kommt es einem so vor, dass die Zeit recht schnell vorüber geht. Mir jedenfalls lieber als das endlose Radiogedudel was sich alle halbe Stunde wiederholt.
#
ich fahre ziemlich viel, und höre auch fast nur Hörbücher ... hab wohl so 200 oder so geschätzt .... zuerst auf CD und nun eben nur noch Audible, die können wenigstens nicht zerkratzen und man muss nicht bei Tempo 200 ne CD suchen und wechseln ^^

Mich kotzt das Autofahren zwar zwischenzeitlich an, aber ohne Hörbücher würde es garnicht gehen .... früher hab ich nur gekürzte gehört (Illuminati etc), immernoch 6-7 Stunden, aber seit ich mal ein Hörbuch, das ich gekürzt kenne, ungekürzt gehört habe (13-14 Stunden), nur noch das .... ist echt quasi ne andere Geschichte .....

ciao
Chris
#
Mac.bros find ich besser als den PSA Agenten...
#
jazon123 schrieb:
ich fahre ziemlich viel, und höre auch fast nur Hörbücher ... hab wohl so 200 oder so geschätzt .... zuerst auf CD und nun eben nur noch Audible, die können wenigstens nicht zerkratzen und man muss nicht bei Tempo 200 ne CD suchen und wechseln ^^

Mich kotzt das Autofahren zwar zwischenzeitlich an, aber ohne Hörbücher würde es garnicht gehen .... früher hab ich nur gekürzte gehört (Illuminati etc), immernoch 6-7 Stunden, aber seit ich mal ein Hörbuch, das ich gekürzt kenne, ungekürzt gehört habe (13-14 Stunden), nur noch das .... ist echt quasi ne andere Geschichte .....

ciao
Chris


Ernstgemeinte Frage: was heißt gekürtzt? Lassen die bei den gekürzten dann Kapitel aus oder was? Das wäre ja richtig mies.
#
skyeagle schrieb:
jazon123 schrieb:
ich fahre ziemlich viel, und höre auch fast nur Hörbücher ... hab wohl so 200 oder so geschätzt .... zuerst auf CD und nun eben nur noch Audible, die können wenigstens nicht zerkratzen und man muss nicht bei Tempo 200 ne CD suchen und wechseln ^^

Mich kotzt das Autofahren zwar zwischenzeitlich an, aber ohne Hörbücher würde es garnicht gehen .... früher hab ich nur gekürzte gehört (Illuminati etc), immernoch 6-7 Stunden, aber seit ich mal ein Hörbuch, das ich gekürzt kenne, ungekürzt gehört habe (13-14 Stunden), nur noch das .... ist echt quasi ne andere Geschichte .....

ciao
Chris


Ernstgemeinte Frage: was heißt gekürtzt? Lassen die bei den gekürzten dann Kapitel aus oder was? Das wäre ja richtig mies.


Die lassen zwar keine Kapitel weg, aber sehr viel von der "Rahmenhandlung". Bei Büchern von z.B. Fred Vargas ist das absolut katastrophal, weil bei ihr gerade das drumherum den Charme der Bücher ausmacht.

Ich höre auch fast nur noch Bücher von Audible, weil die sehr viel ungekürzte Hörbücher haben ( 52 Stunden "Es" ist schon eine Herausforderung smile:
#
Taunusabbel schrieb:
skyeagle schrieb:
jazon123 schrieb:
ich fahre ziemlich viel, und höre auch fast nur Hörbücher ... hab wohl so 200 oder so geschätzt .... zuerst auf CD und nun eben nur noch Audible, die können wenigstens nicht zerkratzen und man muss nicht bei Tempo 200 ne CD suchen und wechseln ^^

Mich kotzt das Autofahren zwar zwischenzeitlich an, aber ohne Hörbücher würde es garnicht gehen .... früher hab ich nur gekürzte gehört (Illuminati etc), immernoch 6-7 Stunden, aber seit ich mal ein Hörbuch, das ich gekürzt kenne, ungekürzt gehört habe (13-14 Stunden), nur noch das .... ist echt quasi ne andere Geschichte .....

ciao
Chris


Ernstgemeinte Frage: was heißt gekürtzt? Lassen die bei den gekürzten dann Kapitel aus oder was? Das wäre ja richtig mies.

U
Die lassen zwar keine Kapitel weg, aber sehr viel von der "Rahmenhandlung". Bei Büchern von z.B. Fred Vargas ist das absolut katastrophal, weil bei ihr gerade das drumherum den Charme der Bücher ausmacht.

Ich höre auch fast nur noch Bücher von Audible, weil die sehr viel ungekürzte Hörbücher haben ( 52 Stunden "Es" ist schon eine Herausforderung smile:



Danke für die Info. Das wusste ich echt noch nicht.  Werd ich aber ab sofort drauf achten
#
skyeagle schrieb:
Taunusabbel schrieb:
skyeagle schrieb:
jazon123 schrieb:
ich fahre ziemlich viel, und höre auch fast nur Hörbücher ... hab wohl so 200 oder so geschätzt .... zuerst auf CD und nun eben nur noch Audible, die können wenigstens nicht zerkratzen und man muss nicht bei Tempo 200 ne CD suchen und wechseln ^^

Mich kotzt das Autofahren zwar zwischenzeitlich an, aber ohne Hörbücher würde es garnicht gehen .... früher hab ich nur gekürzte gehört (Illuminati etc), immernoch 6-7 Stunden, aber seit ich mal ein Hörbuch, das ich gekürzt kenne, ungekürzt gehört habe (13-14 Stunden), nur noch das .... ist echt quasi ne andere Geschichte .....

ciao
Chris


Ernstgemeinte Frage: was heißt gekürtzt? Lassen die bei den gekürzten dann Kapitel aus oder was? Das wäre ja richtig mies.

U
Die lassen zwar keine Kapitel weg, aber sehr viel von der "Rahmenhandlung". Bei Büchern von z.B. Fred Vargas ist das absolut katastrophal, weil bei ihr gerade das drumherum den Charme der Bücher ausmacht.

Ich höre auch fast nur noch Bücher von Audible, weil die sehr viel ungekürzte Hörbücher haben ( 52 Stunden "Es" ist schon eine Herausforderung smile:



Danke für die Info. Das wusste ich echt noch nicht.  Werd ich aber ab sofort drauf achten


Steht eigentlich immer drauf.
#
Taunusabbel schrieb:
skyeagle schrieb:
Taunusabbel schrieb:
skyeagle schrieb:
jazon123 schrieb:
ich fahre ziemlich viel, und höre auch fast nur Hörbücher ... hab wohl so 200 oder so geschätzt .... zuerst auf CD und nun eben nur noch Audible, die können wenigstens nicht zerkratzen und man muss nicht bei Tempo 200 ne CD suchen und wechseln ^^

Mich kotzt das Autofahren zwar zwischenzeitlich an, aber ohne Hörbücher würde es garnicht gehen .... früher hab ich nur gekürzte gehört (Illuminati etc), immernoch 6-7 Stunden, aber seit ich mal ein Hörbuch, das ich gekürzt kenne, ungekürzt gehört habe (13-14 Stunden), nur noch das .... ist echt quasi ne andere Geschichte .....

ciao
Chris


Ernstgemeinte Frage: was heißt gekürtzt? Lassen die bei den gekürzten dann Kapitel aus oder was? Das wäre ja richtig mies.

U
Die lassen zwar keine Kapitel weg, aber sehr viel von der "Rahmenhandlung". Bei Büchern von z.B. Fred Vargas ist das absolut katastrophal, weil bei ihr gerade das drumherum den Charme der Bücher ausmacht.

Ich höre auch fast nur noch Bücher von Audible, weil die sehr viel ungekürzte Hörbücher haben ( 52 Stunden "Es" ist schon eine Herausforderung smile:



Danke für die Info. Das wusste ich echt noch nicht.  Werd ich aber ab sofort drauf achten


Steht eigentlich immer drauf.  


Die CD´s die man in Buchläden etc bekommt, sind fast immer gekürzt.

Wie gesagt, sind dann 7 Stunden Illuminati anstatt 15. Das lustige ist, wenn man NUR die gekürzte kennt, macht es nicht viel aus .... wenn man BEIDE kennt, ist es schon echt ein Unterschied wie Tag und Nacht, hätte ich nicht gedacht ....
#
skyeagle schrieb:
Ich persönlich höre Hörbücher immer ganz gern, wenn ich im Auto ne längere Zeit auf der Autobahn fahre. Bei ner spannenden Geschichte kommt es einem so vor, dass die Zeit recht schnell vorüber geht.

jazon123 schrieb:
ich fahre ziemlich viel, und höre auch fast nur Hörbücher ...


Beim Autofahren höre ich auch Hörbücher. Für mich vergeht die Zeit dann auch schneller. Weiterhin habe ich festgestellt, dass ich bei sehr langen Fahrten (5 Stunden plus) nicht mehr zwischenzeitlich Rase. Bei Musik kam dies durchaus öfter vor.


Brady schrieb:
Mac.bros find ich besser als den PSA Agenten...


Mir gefallen beide, Larry Brent höre ich öfter. Von Larry Brent gibt es inzwischen viele neue Serien. Im Gegensatz zu der alten EUROPA-Serie sind die neuen nicht speziell auf eine jugendliche Hörerschaft zugeschnitten. Auch sind die zum Teil wesentlich länger, bis zu drei Stunden.


skyeagle schrieb:
Ernstgemeinte Frage: was heißt gekürtzt? Lassen die bei den gekürzten dann Kapitel aus oder was? Das wäre ja richtig mies.  

Taunusabbel schrieb:
Die lassen zwar keine Kapitel weg, aber sehr viel von der "Rahmenhandlung". Bei Büchern von z.B. Fred Vargas ist das absolut katastrophal, weil be i ihr gerade das drumherum den Charme der Bücher ausmacht.


Taunusabbel hat es richtig erklärt. Von der Haupthandlung wird nichts gekürzt, aber von der Rahmenhandlung. Kennt man die Buchvorlage nicht, dann fällt einem dies gar nicht auf.

Bei Filmen wird es ja auch nicht anders gemacht. Wer Herr-der-Ringe nie gelesen, aber die Filmtriologie gesehen hat, der weiß nicht das es einen Tom Bombadil gibt, vermisst ihn nicht. Viele Leser von Herr-der-Ringe (auch ich) finden es schade das die Figur in den Filmen gestrichen wurde.


Taunusabbel schrieb:
Ich höre auch fast nur noch Bücher von Audible, weil die sehr viel ungekürzte Hörbücher haben ( 52 Stunden "Es" ist schon eine Herausforderung smile:


The Stand - Das letzte Gefecht, wie ES von Stephen King, ist in der ungekürzten Fassung noch länger.


jazon123 schrieb:
Die CD´s die man in Buchläden etc bekommt, sind fast immer gekürzt.

Wie gesagt, sind dann 7 Stunden Illuminati anstatt 15. Das lustige ist, wenn man NUR die gekürzte kennt, macht es nicht viel aus .... wenn man BEIDE kennt, ist es schon echt ein Unterschied wie Tag und Nacht, hätte ich nicht gedacht ....


Mir fiel dies auch erst auf, als ich von einem gekürzten Hörbuch die ungekürzte Version gehört habe. Man glaubt es wirklich nicht wie viel dies ausmachen kann.

Seither bemühe ich mich auch immer um die ungekürzten Versionen. Wobei Hörspiele mit einer sehr, sehr langen Spielzeit (bis zu 60 Stunden Spielzeit) in der Tat eine Herausforderung sind. Kennt man da die Buchvorlage nicht, dann muss man schon am Ball bleiben um nicht die Hälfte wieder zu vergessen.
#
Für mich als extrem lesefaulen Menschen, sind Hörbücher auch ne prima Sache. Beim Autofahren bekomme ich das allerdings nicht hin, ohne die Hälfte zu verpassen. Da brauche ich meine Konzentration für die Straße

Zum Einschlafen ist aber auch nix, weil ich dann jedes mal nicht mehr wirklich weiß, wo ich eingeschlafen bin und jedes Kapitel im Schnitt vermutlich 5x höre.

Für den Flug in den Urlaub z.B., finde ich Hörbucher allerdings genial.

Am besten (und zwar mit Abstand) hat mir bisher "Der Anschlag" von S.King gefallen.
#
Schobberobber72 schrieb:
Für mich als extrem lesefaulen Menschen, sind Hörbücher auch ne prima Sache. Beim Autofahren bekomme ich das allerdings nicht hin, ohne die Hälfte zu verpassen. Da brauche ich meine Konzentration für die Straße

Zum Einschlafen ist aber auch nix, weil ich dann jedes mal nicht mehr wirklich weiß, wo ich eingeschlafen bin und jedes Kapitel im Schnitt vermutlich 5x höre.

Für den Flug in den Urlaub z.B., finde ich Hörbucher allerdings genial.

Am besten (und zwar mit Abstand) hat mir bisher "Der Anschlag" von S.King gefallen.  


Der Anschlag war wirklich großartig. Aber D. Nathan ist auch einer der besten Vorleser.

Ich höre mittlerweile dauernd Bücher. Ist nett bei langweiligen Sachen wie Hausarbeit, im Garten arbeiten usw.
#
Für mich als extrem lesefaulen Menschen, sind Hörbücher auch ne prima Sache. Beim Autofahren bekomme ich das allerdings nicht hin, ohne die Hälfte zu verpassen. Da brauche ich meine Konzentration für die Straße

Zum Einschlafen ist aber auch nix, weil ich dann jedes mal nicht mehr wirklich weiß, wo ich eingeschlafen bin und jedes Kapitel im Schnitt vermutlich 5x höre.

Für den Flug in den Urlaub z.B., finde ich Hörbucher allerdings genial.

Am besten (und zwar mit Abstand) hat mir bisher "Der Anschlag" von S.King gefallen.
#
alex105??? hahaha
#
Ja, Bücher für das Ohr sind eine tolle Sache.

Sicher, nicht für jeden funktioniert dieser Eingangskanal, aber man sollte es zumindest einmal ausprobieren und sich dem Gegenüber offen zeigen.

Ich bin seit ca. 10 Jahren am Dauerhören. Musik oder Radio kenne ich fast nicht mehr. Erst jetzt vor ca. 4 Wochen habe ich mal ne Pause eingelegt.
Ansonsten war der Player überall an, beim Autofahren, Spazieren, Kochen...

Kurz noch zum Thema gekürzt/ungekürzt.
Kann man sich wie Buch/Film vorstellen. Ich kenne keinen Film, der die Buchhandlung zu 100% umfasst, das geht auch nicht. Öhnlich ist es hier mit den gekürzten Büchern. Die Handlung wird auch 4-6 Stunden vom Verlag umgeschrieben. Diese Zeit wurde wohl zu Beginn der Hörbücher als "Schmerzgrenze" identifiziert. Ich selbst bevorzuge auch ganz klar die vollständigen Lesungen. Ich brauche nicht täglich ein neues Buch.
#
Ja, Bücher für das Ohr sind eine tolle Sache.

Sicher, nicht für jeden funktioniert dieser Eingangskanal, aber man sollte es zumindest einmal ausprobieren und sich dem Gegenüber offen zeigen.

Ich bin seit ca. 10 Jahren am Dauerhören. Musik oder Radio kenne ich fast nicht mehr. Erst jetzt vor ca. 4 Wochen habe ich mal ne Pause eingelegt.
Ansonsten war der Player überall an, beim Autofahren, Spazieren, Kochen...

Kurz noch zum Thema gekürzt/ungekürzt.
Kann man sich wie Buch/Film vorstellen. Ich kenne keinen Film, der die Buchhandlung zu 100% umfasst, das geht auch nicht. Öhnlich ist es hier mit den gekürzten Büchern. Die Handlung wird auch 4-6 Stunden vom Verlag umgeschrieben. Diese Zeit wurde wohl zu Beginn der Hörbücher als "Schmerzgrenze" identifiziert. Ich selbst bevorzuge auch ganz klar die vollständigen Lesungen. Ich brauche nicht täglich ein neues Buch.
#
eagle1972 schrieb:

Kurz noch zum Thema gekürzt/ungekürzt.
Kann man sich wie Buch/Film vorstellen. Ich kenne keinen Film, der die Buchhandlung zu 100% umfasst, das geht auch nicht. Öhnlich ist es hier mit den gekürzten Büchern. Die Handlung wird auch 4-6 Stunden vom Verlag umgeschrieben. Diese Zeit wurde wohl zu Beginn der Hörbücher als "Schmerzgrenze" identifiziert. Ich selbst bevorzuge auch ganz klar die vollständigen Lesungen. Ich brauche nicht täglich ein neues Buch.

Dies sehe ich auch so. Der Vergleich mit einem Buch ist sehr zutreffend. Da ist mein Lieblingsbeispiel "The Stand - Das letzte Gefecht" von Stephen King. Dies gibt es in zwei Versionen. Einmal mit ca. 400 Seiten, einmal mit über 1.000 Seiten. Da merkte ich seinerzeit dass ich bei Büchern die Finger von gekürzten Versionen lasse. Bei Hörbüchern übernahm ich diese Einstellung sofern diese ungekürzt auf dem Markt sind. Mir sind generell lange Geschichten lieber als kurze Geschichten.

Daher höre ich gerade zum zweitenmal die "Der dunkle Turm"-Saga von Stephen King. Wer in seinem Leben viel Zeit hat oder gerne laaaaaaaange Geschichten hört, dem kann ich die acht Teile der "Der dunkle Turm"-Saga nur empfehlen. Da hat man dann für die nächste Zeit genug zu Hören.


Teilen