Mal was kurzes aus den Wirtschaftsnachrichten:

#
Die BHF-Bank ist ja einerseits über die „Freunde der Eintracht“ Anteilseigner der AG, andererseits hat sie ja auch mal kurzfristig 5% der Anteile übernommen, um den e.V. unkompliziert mit Cash aus der Patsche zur helfen. Für diese Anteile soll es ja einen Rückführungsplan geben. Wie der Stand bei dieser Rückführung ist, entzieht sich allerdings meiner Kenntnis.

Um diese BHF-Bank gibt es gerade eine erbitterte Übernahmeschlacht zwischen einem französischen und einem chinesischen Investor. Okay, kommt vor. Der chinesische Investor ist allerdings seit zwei Tagen komplett von der Bildfläche verschwunden, man munkelt, er wurde in China wegen Korruption verhaftet.

Es gibt nun zeitgleich zwei Artikel darüber, wer jetzt die BHF-Bank bekommt: Der eine sagt dies, der andere das:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/guo-guangchang-fosun-chef-offenbar-von-polizei-festgesetzt-a-1067426.html
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/philippe-oddos-uebernahme-der-bhf-bank-kriegt-gruenes-licht-13960498.html

Könnt einem ja egal sein, ist ja irgendwas mit Banken. Ist aber nicht irgendeine Bank, wer auch immer das gewinnt, ist bei uns Anteilseigner und könnte Pläne oder auch keine mit unseren Anteilen haben.

Gefällt mir irgendwie nicht.
#
Die BHF-Bank ist ja einerseits über die „Freunde der Eintracht“ Anteilseigner der AG, andererseits hat sie ja auch mal kurzfristig 5% der Anteile übernommen, um den e.V. unkompliziert mit Cash aus der Patsche zur helfen. Für diese Anteile soll es ja einen Rückführungsplan geben. Wie der Stand bei dieser Rückführung ist, entzieht sich allerdings meiner Kenntnis.

Um diese BHF-Bank gibt es gerade eine erbitterte Übernahmeschlacht zwischen einem französischen und einem chinesischen Investor. Okay, kommt vor. Der chinesische Investor ist allerdings seit zwei Tagen komplett von der Bildfläche verschwunden, man munkelt, er wurde in China wegen Korruption verhaftet.

Es gibt nun zeitgleich zwei Artikel darüber, wer jetzt die BHF-Bank bekommt: Der eine sagt dies, der andere das:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/guo-guangchang-fosun-chef-offenbar-von-polizei-festgesetzt-a-1067426.html
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/philippe-oddos-uebernahme-der-bhf-bank-kriegt-gruenes-licht-13960498.html

Könnt einem ja egal sein, ist ja irgendwas mit Banken. Ist aber nicht irgendeine Bank, wer auch immer das gewinnt, ist bei uns Anteilseigner und könnte Pläne oder auch keine mit unseren Anteilen haben.

Gefällt mir irgendwie nicht.
#
schusch schrieb:

wer auch immer das gewinnt, ist bei uns Anteilseigner und könnte Pläne oder auch keine mit unseren Anteilen haben

Er könnte definitiv alles ändern oder auch nichts. Oder man könnte viel ändern. Oder auch wenig.

Selbst bei der BHF Bank könnte man den Kurs bzgl. der Eintracht Aktien ändern oder auch nicht. Da steckt man eben nicht drin.
#
schusch schrieb:

wer auch immer das gewinnt, ist bei uns Anteilseigner und könnte Pläne oder auch keine mit unseren Anteilen haben

Er könnte definitiv alles ändern oder auch nichts. Oder man könnte viel ändern. Oder auch wenig.

Selbst bei der BHF Bank könnte man den Kurs bzgl. der Eintracht Aktien ändern oder auch nicht. Da steckt man eben nicht drin.
#
Der Verkauf der BHF Bank ist ein sich schon seit Jahren hinziehender Prozess.
Der einzige Unterschied ist, dass er nun endlich entschieden scheint. In jedem Fall hat jeder Verweis auf "Frankfurter Bank" als Zeichen enger Verbundenheit bei mir schon seit Jahren Grimassen verursacht und unterstreicht die [potentiell ehrverletzende Behauptung] der Verantwortlichen beim eV beim fast transparenten Zwischen(haha)parken der eigenen Anteile.

Aber ist schon alles ok. 99+x sind die Belohnung.
#
Die 5,6 % der BHF haben ja anscheinend einen so lächerlich geringen Rückkaufswert, dasss sich notfalls schon irgendein Liebhaber dafür finden wird (interessant wird es natürlich bei einem Abstieg).

Die andere Beteiligung ist nur mittelbar über die "Freunde AG" und tatsächlich als ein regionales Engagement zu sehen. Sollte die BHF hier ausfallen, wird das noch von den anderen Banken getragen. Überhaupt wäre es einmal interessant, etwas über die Tätigkeit der "Freunde" zu erfahren. Aber vielleicht ist die Diskretion auch ein gutes Zeichen.

Schwerer wiegt da unter Umständen der Ausfall der BHF als Hausbank. Zumindest beim e.V. scheinen die hilfsbereiten Geldinstitute nicht gerade Schlange zu stehen.
#
Die 5,6 % der BHF haben ja anscheinend einen so lächerlich geringen Rückkaufswert, dasss sich notfalls schon irgendein Liebhaber dafür finden wird (interessant wird es natürlich bei einem Abstieg).

Die andere Beteiligung ist nur mittelbar über die "Freunde AG" und tatsächlich als ein regionales Engagement zu sehen. Sollte die BHF hier ausfallen, wird das noch von den anderen Banken getragen. Überhaupt wäre es einmal interessant, etwas über die Tätigkeit der "Freunde" zu erfahren. Aber vielleicht ist die Diskretion auch ein gutes Zeichen.

Schwerer wiegt da unter Umständen der Ausfall der BHF als Hausbank. Zumindest beim e.V. scheinen die hilfsbereiten Geldinstitute nicht gerade Schlange zu stehen.
#
Adlerist schrieb:

Zumindest beim e.V. scheinen die hilfsbereiten Geldinstitute nicht gerade Schlange zu stehen.

Wenn ich als Sponsor bei einem Verein einsteigen möchte, schaue ich mir u. a. das dortige Führungspersonal genauestens an...
#
Adlerist schrieb:

Zumindest beim e.V. scheinen die hilfsbereiten Geldinstitute nicht gerade Schlange zu stehen.

Wenn ich als Sponsor bei einem Verein einsteigen möchte, schaue ich mir u. a. das dortige Führungspersonal genauestens an...
#
SGE_1 schrieb:

Wenn ich als Sponsor bei einem Verein einsteigen möchte, schaue ich mir u. a. das dortige Führungspersonal genauestens an...

Das musst Du nicht mir sondern der Mitgliederversammlung erklären  (-;
#
Wird wohl der Franzose.

Der Vorstandssprecher ist allerdings fristlos gekickt worden, unter anderen wegen Pflichtverletzungen. auch dort hat Freshfields ermittelt. hüstel

Ich lege mich Mal fest, dass mit neuem Eigentümer, neuer strategischer Ausrichtung und neuer Führung das mit der Freundschaft zur Eintracht nicht mehr so wichtig sein wird.

http://www.welt.de/wirtschaft/article150004660/BHF-Bank-kuendigt-ihrem-Vorstandschef-fristlos.html
#
Wird wohl der Franzose.

Der Vorstandssprecher ist allerdings fristlos gekickt worden, unter anderen wegen Pflichtverletzungen. auch dort hat Freshfields ermittelt. hüstel

Ich lege mich Mal fest, dass mit neuem Eigentümer, neuer strategischer Ausrichtung und neuer Führung das mit der Freundschaft zur Eintracht nicht mehr so wichtig sein wird.

http://www.welt.de/wirtschaft/article150004660/BHF-Bank-kuendigt-ihrem-Vorstandschef-fristlos.html
#
Mal kurz die Namen gegoogelt und auf ein Bild-Zitat (Eintracht-Machtkampf - Die Tage der Entscheidung) gestoßen:

"Am 30. April [2015] treffen sich auf Einladung von Präsident Peter Fischer die Sprecher der Anteils-Eigner an der Fußball-AG: Außer Fischer (der e.V. hält 62,9 Prozent) sind das Hans Hermann Reschke (28,5) für die „Freunde der Eintracht“, Björn Robens für die BHF-Bank (5) und Alexander Caspary für die Steubing AG (3,6)."

Scheint also, dass der entlassene Robbens persönlich an der Eintracht interessiert war.
Bisher unbekannt war mir, dass Reschke Sprecher der "Freunde" ist.
#
Subbä. Irgendwie läufts grad nicht so rund.

(Kannst Du der Sorgfalt halber noch den Link hier rein setzen?)
#
Subbä. Irgendwie läufts grad nicht so rund.

(Kannst Du der Sorgfalt halber noch den Link hier rein setzen?)
#
schusch schrieb:

(Kannst Du der Sorgfalt halber noch den Link hier rein setzen?)

Nö, dann werde ich doch nur wieder wegen political correctness angepupt - wieviele Jahre soll der Bild-Sticky da eigentlich noch stehenbleiben?

Was ich mich frage: Wie soll Reschke - über den ich ansonsten keinerlei Meinung habe - vom Vorstand Weisungen erhalten, wenn er gleichzeitig via "Sprecher der Eigentümer" über ihnen schwebt?
#
Wer ist dieser Hans-Hermann Reschke?
#
Wer ist dieser Hans-Hermann Reschke?
#
Ah mist, danke für die Nachfrage. Ich stolpere jetzt erst über die Vornamen - meine Bedenken zumindest offiziell streichend.

Hans-Hermann ist der Vater von Philipp Reschke, unserem Justitiar. Ex-Gesellschafter bei der Privatbank von Metzler und Ex(?)-AR-Mitglied bei der Eintracht.
#
Philipp ist aber absolut in Ordnung und mit dem kann man arbeiten. Ich wusste das jetzt nicht mit der Verwandtschaft, es ist mir aber egal, weil Philipp ist ok.
#
Philipp ist aber absolut in Ordnung und mit dem kann man arbeiten. Ich wusste das jetzt nicht mit der Verwandtschaft, es ist mir aber egal, weil Philipp ist ok.
#
Na toll, noch ne Baustelle.
Kann ich für meinem Kopf eigentlich gar net gebrauchen.
#
Na toll, noch ne Baustelle.
Kann ich für meinem Kopf eigentlich gar net gebrauchen.
#
Noch ist die Nummer ja nicht durch .. Fosun hat die Genehmigung weitere 8,9 % kaufen zu dürfen und
er würde somit über die Sperrminorität kommen und das erschwert Oddo sein Vorhaben natürlich, aber Oddo wäre auf alle Fälle der bessere Käufer für die BHF.

Ist die Frage, warum er (Oddo)  das Engangement bei der Eintracht beenden soll. Die Eintracht
ist ein guter Kunde mit einer großen Aussenwirkung und ein typischer Mittelständler, also genau die Zielgruppe,
die Oddo in Deutschland im Auge hat !

Ich glaube, dass ist die kleinste Baustelle im Moment, die die Eintracht hat ....


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!