Wunderbare Welt der Dialekte

#
Ich weiß, es gibt schon ganz alte Dialekt-Threads, aber ich will mal auf einzelne Begrifflichkeiten eingehen. Denn seit ein paar Jahren beobachte ich den Atlas zur deutschen Alltagssprache, Eine universitäre Initiative, bei den Leuten selbst zu fragen, wie sie bestimmte Dinge nennen.

An sich ein Lesetipp, aber ich denk, man kann auch über die Animositäten diskutieren, die einem immer wieder im Alltag begegnen, wenn man mit Ostdeutschen, Norddeutschen, Süddeutschen, Österreichern, Westfalen usw. konfrontiert wird.

http://www.atlas-alltagssprache.de/runde-1/

Einfach links durch die Runden und Wörter klicken.

Ein paar schöne Beispiele für die Mirschos des Forums:

Pfannkuchen/Eierkuchen
http://www.atlas-alltagssprache.de/runde-7/f01a/

Hast Du eine Uhr an / um
http://www.atlas-alltagssprache.de/runde-3/f06b/

Metzger/Fleischer/Schlachter
http://www.atlas-alltagssprache.de/runde-2/f09a-b/

Und so weiter und so weiter...
Übrigens ist Runde 11 zur Abfrage.... http://www.atlas-alltagssprache.de/runde-11-fragebogen/

Wer also selbst dazu beitragen will, dass der eigene Dialekt entsprechend vermerkt wird.

So gleich ist viertel vor zwölf. Und nicht dreiviertel-dingsbums.
#
Sehr interessant, bin erst mal bis zur Runde 3 gekommen.
Jetzt ess ich eine viertel vor Pizza, eine dreiviertel schaff ich nisch
#
Hatte schon bei 2 f keine Lust  mehr.

Antwort war: Freu dich!
#
Hallo Werner,

ich schätze den Atlas der deutschen Alltagssprache als ganz tolles digitales Nachschlagewerk. Bin letztes Jahr darauf gestoßen, als wir im Freundeskreis eine hitzige Diskussion darüber hatten, in welchen Ecken Deutschlands man in der Umgangssprache meist einen Artikel vor den Vornamen stellt (also "Die Heike hat gesagt, dass..." beziehungsweise, wie im Norden, es kurz und knapp ohne Artikel formuliert: "Heike hat gesagt, dass...") und wo genau die Grenze verläuft.
Konnte ich mit diesem Link schnell klären.
Was meines Erachtens bei diesem Online-Atlas noch etwas optimiert werden könnte, wäre die Navigation und die Suchfunktion.
LG, Fan
#
Schlägern, wer sagt denn bitte sowas?

Erscht ma gibts baar in de Gusche un wennor dann noch Backen macht, dann würder risch verdroschen.
#
Ich weiß, es gibt schon ganz alte Dialekt-Threads, aber ich will mal auf einzelne Begrifflichkeiten eingehen. Denn seit ein paar Jahren beobachte ich den Atlas zur deutschen Alltagssprache, Eine universitäre Initiative, bei den Leuten selbst zu fragen, wie sie bestimmte Dinge nennen.

An sich ein Lesetipp, aber ich denk, man kann auch über die Animositäten diskutieren, die einem immer wieder im Alltag begegnen, wenn man mit Ostdeutschen, Norddeutschen, Süddeutschen, Österreichern, Westfalen usw. konfrontiert wird.

http://www.atlas-alltagssprache.de/runde-1/

Einfach links durch die Runden und Wörter klicken.

Ein paar schöne Beispiele für die Mirschos des Forums:

Pfannkuchen/Eierkuchen
http://www.atlas-alltagssprache.de/runde-7/f01a/

Hast Du eine Uhr an / um
http://www.atlas-alltagssprache.de/runde-3/f06b/

Metzger/Fleischer/Schlachter
http://www.atlas-alltagssprache.de/runde-2/f09a-b/

Und so weiter und so weiter...
Übrigens ist Runde 11 zur Abfrage.... http://www.atlas-alltagssprache.de/runde-11-fragebogen/

Wer also selbst dazu beitragen will, dass der eigene Dialekt entsprechend vermerkt wird.

So gleich ist viertel vor zwölf. Und nicht dreiviertel-dingsbums.
#
Wow, Werner, danke! Gefällt mir sehr, sehr gut.
#
Ich weiß, es gibt schon ganz alte Dialekt-Threads, aber ich will mal auf einzelne Begrifflichkeiten eingehen. Denn seit ein paar Jahren beobachte ich den Atlas zur deutschen Alltagssprache, Eine universitäre Initiative, bei den Leuten selbst zu fragen, wie sie bestimmte Dinge nennen.

An sich ein Lesetipp, aber ich denk, man kann auch über die Animositäten diskutieren, die einem immer wieder im Alltag begegnen, wenn man mit Ostdeutschen, Norddeutschen, Süddeutschen, Österreichern, Westfalen usw. konfrontiert wird.

http://www.atlas-alltagssprache.de/runde-1/

Einfach links durch die Runden und Wörter klicken.

Ein paar schöne Beispiele für die Mirschos des Forums:

Pfannkuchen/Eierkuchen
http://www.atlas-alltagssprache.de/runde-7/f01a/

Hast Du eine Uhr an / um
http://www.atlas-alltagssprache.de/runde-3/f06b/

Metzger/Fleischer/Schlachter
http://www.atlas-alltagssprache.de/runde-2/f09a-b/

Und so weiter und so weiter...
Übrigens ist Runde 11 zur Abfrage.... http://www.atlas-alltagssprache.de/runde-11-fragebogen/

Wer also selbst dazu beitragen will, dass der eigene Dialekt entsprechend vermerkt wird.

So gleich ist viertel vor zwölf. Und nicht dreiviertel-dingsbums.
#
SGE_Werner schrieb:

Ein paar schöne Beispiele für die Mirschos des Forums


#
SGE_Werner schrieb:

Ein paar schöne Beispiele für die Mirschos des Forums


#
Mirscho schrieb:


SGE_Werner schrieb:Ein paar schöne Beispiele für die Mirschos des Forums





Führ doch mal einen Dreiviertelvier-Honk ein. Die Hälfte wird nicht verstehen, wann sie posten muss.
#
Mirscho schrieb:


SGE_Werner schrieb:Ein paar schöne Beispiele für die Mirschos des Forums





Führ doch mal einen Dreiviertelvier-Honk ein. Die Hälfte wird nicht verstehen, wann sie posten muss.
#
SGE_Werner schrieb:

Führ doch mal einen Dreiviertelvier-Honk ein. Die Hälfte wird nicht verstehen, wann sie posten muss


Ist doch ganz logisch. Problem: Da hat niemand Zeit sich vor den Rechner zu setzen.
#
Dieses viertel vor und viertel nach nervt.
Beispiel: Du schaffst nur eine dreiviertel Pizza. Dann sagst du, ich hab eine dreiviertel Pizza gegessen - und nicht ich habe eine viertel vor ganze Pizza gegessen. Oder, warst satt, oder die Pizza hat nicht geschmeckt.
#
Dieses viertel vor und viertel nach nervt.
Beispiel: Du schaffst nur eine dreiviertel Pizza. Dann sagst du, ich hab eine dreiviertel Pizza gegessen - und nicht ich habe eine viertel vor ganze Pizza gegessen. Oder, warst satt, oder die Pizza hat nicht geschmeckt.
#
Von wegen
Bei Dir wäre das doch "viertel eine Pizza". Und niemand wüsste, ob Du nun 1/4 oder 3/4 gegessen hast!


Teilen