Heute vor ... Jahren

#
heute vor 25 Jahren gabs die Katastrophe von Herborn - ich kann mich noch gut an die Bilder erinnern
#
FredSchaub schrieb:

heute vor 25 Jahren gabs die Katastrophe von Herborn - ich kann mich noch gut an die Bilder erinnern


35 natürlich
#
32 Jahren sind wir dank Brehme Weltmeister geworden….
#
32 Jahren sind wir dank Brehme Weltmeister geworden….
#
War ein geiler Tag ... Ich musste dann nach dem Spiel zur Kaserne fahren. Als ich am Ortseingang ankam (und dann im weiteren Verlauf) konnte ich es kaum glauben: ganz Stadtallendorf war eine einzige Partyzone!
#
War ein geiler Tag ... Ich musste dann nach dem Spiel zur Kaserne fahren. Als ich am Ortseingang ankam (und dann im weiteren Verlauf) konnte ich es kaum glauben: ganz Stadtallendorf war eine einzige Partyzone!
#
Landroval schrieb:

War ein geiler Tag ... Ich musste dann nach dem Spiel zur Kaserne fahren. Als ich am Ortseingang ankam (und dann im weiteren Verlauf) konnte ich es kaum glauben: ganz Stadtallendorf war eine einzige Partyzone!

Ich hatte mir, ohne zu ahnen welcher Tag das ist und auf was ich mich da einlasse, einen Dienst als Zweiter auf dem Rettungswagen vom Zugführer auf's Auge drücken lassen. BRK Kolonne.
Das Spiel haben wir komplett gesehen. Zwei Minuten nach Spielende ging es los und dann durchgehend bis früh um halb drei. Die restliche Nacht haben wir die Kotze aus dem Wagen gekratzt.
Am zweiten Einsatzort, das Schlössla, eine berüchtigte Kneipe in Forchheim Nord ("im Schlössla hocken mehr Jahr Knast zsam als im Hotel Mannert in Närmberch" sagt bei uns der Volksmund), hätten sie uns beinahe den Wagen umgekippt, wäre die Polizei net mit zwei Mannschaftswagen rechtzeitig angerückt.
Ein in jeder Beziehung unvergesslicher Abend! 😳
#
Landroval schrieb:

War ein geiler Tag ... Ich musste dann nach dem Spiel zur Kaserne fahren. Als ich am Ortseingang ankam (und dann im weiteren Verlauf) konnte ich es kaum glauben: ganz Stadtallendorf war eine einzige Partyzone!

Ich hatte mir, ohne zu ahnen welcher Tag das ist und auf was ich mich da einlasse, einen Dienst als Zweiter auf dem Rettungswagen vom Zugführer auf's Auge drücken lassen. BRK Kolonne.
Das Spiel haben wir komplett gesehen. Zwei Minuten nach Spielende ging es los und dann durchgehend bis früh um halb drei. Die restliche Nacht haben wir die Kotze aus dem Wagen gekratzt.
Am zweiten Einsatzort, das Schlössla, eine berüchtigte Kneipe in Forchheim Nord ("im Schlössla hocken mehr Jahr Knast zsam als im Hotel Mannert in Närmberch" sagt bei uns der Volksmund), hätten sie uns beinahe den Wagen umgekippt, wäre die Polizei net mit zwei Mannschaftswagen rechtzeitig angerückt.
Ein in jeder Beziehung unvergesslicher Abend! 😳
#
Hahaha, wie abenteuerlich! Dass die feiernde Menge, allerdings keine "schweren Jungs", mir damals meinen kleinen Kadett auch beinahe umgekippt hätten, daran habe ich schon gar nicht mehr gedacht.

Eigentlich waren alle Autos (und Insassen) irgendwie gefährdet. Da wurde drüber gelaufen, 3 Mann auf der Motorhaube sitzend weitergerollt, der Wagen hin- und hergeschaukelt, etc. ...  Für die paar Minuten vom Ortseingang bis zum Parkplatz braucht ich sicherlich über eine Stunde.
#
Heute vor 27 Jahren in Sebrenica:
"Mehr als 8000 Bosniaken – fast ausschließlich Männer und Jungen zwischen 13 und 78 Jahren – wurden ermordet. Das jüngste Opfer war ein Mädchen im Säuglingsalter.
Die Verbrechen wurde unter der Führung von Ratko Mladić von der Armee der Republika Srpska (Vojska Republike Srpske, VRS), der Polizei und serbischen Paramilitärs verübt."
"Bereits abgeschlossene Prozesse vor internationalen Gerichten zeigten, dass die Verbrechen nicht spontan erfolgten, sondern systematisch geplant und durchgeführt wurden. Der Internationale Strafgerichtshof für das ehemalige Jugoslawien  in Den Haag bezeichnete das Massaker in den Urteilen als Völkermord."
(Quelle Wikipedia)
#
Heute vor 27 Jahren in Sebrenica:
"Mehr als 8000 Bosniaken – fast ausschließlich Männer und Jungen zwischen 13 und 78 Jahren – wurden ermordet. Das jüngste Opfer war ein Mädchen im Säuglingsalter.
Die Verbrechen wurde unter der Führung von Ratko Mladić von der Armee der Republika Srpska (Vojska Republike Srpske, VRS), der Polizei und serbischen Paramilitärs verübt."
"Bereits abgeschlossene Prozesse vor internationalen Gerichten zeigten, dass die Verbrechen nicht spontan erfolgten, sondern systematisch geplant und durchgeführt wurden. Der Internationale Strafgerichtshof für das ehemalige Jugoslawien  in Den Haag bezeichnete das Massaker in den Urteilen als Völkermord."
(Quelle Wikipedia)
#
Die Niederlande entschuldigen sich heute, 27 Jahre nach dem Massaker, bei den Opfern und ihren Angehörigen

https://www.zeit.de/politik/ausland/2022-07/voelkermord-srebrenica-niederlande-kasja-ollongren-entschuldigung
#
Die Niederlande entschuldigen sich heute, 27 Jahre nach dem Massaker, bei den Opfern und ihren Angehörigen

https://www.zeit.de/politik/ausland/2022-07/voelkermord-srebrenica-niederlande-kasja-ollongren-entschuldigung
#
edmund schrieb:

Die Niederlande entschuldigen sich heute, 27 Jahre nach dem Massaker, bei den Opfern und ihren Angehörigen

https://www.zeit.de/politik/ausland/2022-07/voelkermord-srebrenica-niederlande-kasja-ollongren-entschuldigung

Was lernt man daraus? Völkermördern wie Mladic oder jetzt Putin muß man sich robust entgegenstellen. Dann braucht man sich hinterher nicht entschuldigen.
#
edmund schrieb:

Die Niederlande entschuldigen sich heute, 27 Jahre nach dem Massaker, bei den Opfern und ihren Angehörigen

https://www.zeit.de/politik/ausland/2022-07/voelkermord-srebrenica-niederlande-kasja-ollongren-entschuldigung

Was lernt man daraus? Völkermördern wie Mladic oder jetzt Putin muß man sich robust entgegenstellen. Dann braucht man sich hinterher nicht entschuldigen.
#
Du hast Recht, bloß hatten die NL kein "robustes Mandat", sondern nur blaue Helme.
Spätestens mit Screbrenica begannen viele an ihrem lieb gewordenen (und eigentlich so schönen) Pazifismus zu zweifeln
#
Du hast Recht, bloß hatten die NL kein "robustes Mandat", sondern nur blaue Helme.
Spätestens mit Screbrenica begannen viele an ihrem lieb gewordenen (und eigentlich so schönen) Pazifismus zu zweifeln
#
Formaljuristisch ist das wohl so.
In Anbetracht des Horror, ist die Entschuldigung spät aber notwendig.

"Ein Richter in Den Haag stellte 2014 fest, das „Dutchbat“ trage zwar nicht die Schuld an der Ermordung von 8000 muslimischen Männern aus Srebrenica. Trotzdem hätten die niederländischen Blauhelme 300 weitere Männer schützen müssen, die direkt aus dem Blauhelmquartier abtransportiert wurden, einer alten Batteriefabrik im Ort Potocari.''




#
Formaljuristisch ist das wohl so.
In Anbetracht des Horror, ist die Entschuldigung spät aber notwendig.

"Ein Richter in Den Haag stellte 2014 fest, das „Dutchbat“ trage zwar nicht die Schuld an der Ermordung von 8000 muslimischen Männern aus Srebrenica. Trotzdem hätten die niederländischen Blauhelme 300 weitere Männer schützen müssen, die direkt aus dem Blauhelmquartier abtransportiert wurden, einer alten Batteriefabrik im Ort Potocari.''




#
Danke für die Konkretion, das wusste ich nicht
#
Heute vor 60 Jahren war in London der erste Auftritt der Rolling Stones.
https://www1.wdr.de/stichtag/stichtag6766.html
#
Heute vor 8 Jahren schoss uns unser Neu-Adler Mario Götze zum WM-Titel
#
Heute vor 75 Jahren wurde der Tierschützer, Astrophysiker, Sänger und Gitarrist Brian May geboren:

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Brian_May

Alles Gute zum Geburtstag!
#
20. Juli 1944
Schade, dass es nicht erfolgreich war.
#
Heute vor sechs Jahren starben in München 9 Menschen durch einen Amoklauf eines rechtsextremistischen rassistischen Täters.

Selçuk Kiliç, 15, Sabine S., 14, Can Leyla, 14, Sevda Dağ, 45, Hüseyin Dayıcık, 17, Roberto Rafael, 15, Guiliano Kollmann, 19, Armela Segashi, 14, Dijamant Zabërgja, 20
#
Heut' vor achtzig Jahren wurde die  Auflösung des Warschauer Ghettos eingeleitet. Dies geschah  im Rahmen mit der „Endlösung der Judenfrage“.
Die Deportation der Warschauer Jüdinnen und Juden ins rund 90 Kilometer entfernte Vernichtungslager Treblinka begang am 22  07. 1942.
#
Heute vor 78 Jahren begann der Aufstand der polnischen Heimatarmee in Warschau. Sie wurde in den folgenden Wochen von den deutschen Truppen erbarmungslos und grausam niedergeschlagen.
Zu dieser Zeit stand die Rote Armee bereits im Osten von Warschau, griff aber nicht ein. Die Benutzung von Flugplätzen der Sovjets durch amerikanische Flugzeuge zur Unterstützung der Versorgung der Aufständischen wurde von russischer Seite nicht erlaubt.
"Bereits am Tag nach dem Beginn der Kämpfe äußerte sich der Befehlshaber der polnischen Truppen im Westen General Władysław Anders in einem privaten Brief wie folgt: „Nicht nur werden die Sowjets sich weigern, unserem geliebten, heldenhaften Warschau zu helfen, sondern sie werden mit der größten Freude zuschauen, wie das Blut unserer Nation bis zum letzten Tropfen versickern wird.“ (Quelle Wikipedia)

Wer heute die Sorge der Polen vor der russischen Aggression in der Ukraine bewertet und verstehen will, der sollte auch diese Geschichte kennen.
#
Heute vor 78 Jahren begann der Aufstand der polnischen Heimatarmee in Warschau. Sie wurde in den folgenden Wochen von den deutschen Truppen erbarmungslos und grausam niedergeschlagen.
Zu dieser Zeit stand die Rote Armee bereits im Osten von Warschau, griff aber nicht ein. Die Benutzung von Flugplätzen der Sovjets durch amerikanische Flugzeuge zur Unterstützung der Versorgung der Aufständischen wurde von russischer Seite nicht erlaubt.
"Bereits am Tag nach dem Beginn der Kämpfe äußerte sich der Befehlshaber der polnischen Truppen im Westen General Władysław Anders in einem privaten Brief wie folgt: „Nicht nur werden die Sowjets sich weigern, unserem geliebten, heldenhaften Warschau zu helfen, sondern sie werden mit der größten Freude zuschauen, wie das Blut unserer Nation bis zum letzten Tropfen versickern wird.“ (Quelle Wikipedia)

Wer heute die Sorge der Polen vor der russischen Aggression in der Ukraine bewertet und verstehen will, der sollte auch diese Geschichte kennen.
#
Und daraus lernen, dass der Iwan, grad' so wie der Fritz, halt letztlich doch nicht aus ihrer historischen Haut können.. ?

Dann wär' doch nur folgerichtig, dass wir Deiner Meinung nach den Polen hängen lassen. Der kennt doch Schlimmeres von uns. Wenigstens schicken wir heute dann kein schweres Gefechtszeug gen Warschau.
#
... vor ebenfalls 78 Jahren schreibt Anne Frank letztmals in ihr Tagebuch.


Teilen