[Gerücht] Daichi Kamada


Thread wurde von Matzel am Donnerstag, 29. Juni 2017, 10:16 Uhr um 10:16 Uhr gesperrt weil:
Kein Gerücht mehr, sondern Fakt. Matzel
#
Könnte ein Transfer sein, in der die Priorität darin liegt, sich das Potential des Spielers frühzeitig zu sichern, weil man man davon ausgeht, dass größere Leistungssteigerungen bei ihm zu erwarten sind, womit er n naher Zukunft nicht mehr bezahlbar wäre, da sich dann finanzkräftigere Clubs darauf stürzen. Dass man verstärkt diesen Weg der frühzeitigen Anbindung von Toptalenten gehen will nicht nur in Bezug auf die eigene Region, sondern rund um den Globus, hat ja Bobic auch immer wieder betont und zuletzt auch Steubing in einem Interview. Dafür spricht auch die stetige Erweiterung des Scoutingteams bzw. -gebiete.

Ist halt die Frage, ob er dieses große Steigerungspotential tatsächlich in sich hat, dass es sich lohnen würde um die 2,5 Mio hinzublättern, was für Eintrachtverhältnisse immer noch kein Zuckerschlecken wäre. Die Dringlichkeit auf der Position sehe ich auch nicht, auf der anderen Seite wäre er vermutlich auch nicht als sofortige Verstärkung eingeplant.

Es muss auch keine direkten Auswirkungen auf Barkok haben, denn bei ihm weiß man immer noch nicht so recht, was denn nun seine Idealposition ist, was dafür spricht, dass er eine gewisse Positionsflexibilität in sich trägt. Das Tor gegen Mainz bsplw. ist von der Entstehung bis zum Tor eine Aktion gewesen, die man einem Flügespieler mit Hang nach Innen zu ziehen zuordnen würde. Auch seine Dribbelstärke spricht dafür. Mal abwarten, ob da überhaupt was dran ist und ob die Ablösesumme stimmt bzw. richtig definiert wurde.
#
Ein quirliger und trickreicher Spieler scheint Kamada zu sein. Er könnte auch
durchaus eine Option für die Außenpositionen sein. Aber Kamada müsste
körperlich noch einiges zu legen, sollte er denn verpflichtet werden. Ob er direkt
schon für Kovac brauchbar wäre, darf bezweifelt werden... Japan und die
J-Leauge ist natürlich nicht mit der 1. Liga vergleichbar...
#
Könnte ein Transfer sein, in der die Priorität darin liegt, sich das Potential des Spielers frühzeitig zu sichern, weil man man davon ausgeht, dass größere Leistungssteigerungen bei ihm zu erwarten sind, womit er n naher Zukunft nicht mehr bezahlbar wäre, da sich dann finanzkräftigere Clubs darauf stürzen. Dass man verstärkt diesen Weg der frühzeitigen Anbindung von Toptalenten gehen will nicht nur in Bezug auf die eigene Region, sondern rund um den Globus, hat ja Bobic auch immer wieder betont und zuletzt auch Steubing in einem Interview. Dafür spricht auch die stetige Erweiterung des Scoutingteams bzw. -gebiete.

Ist halt die Frage, ob er dieses große Steigerungspotential tatsächlich in sich hat, dass es sich lohnen würde um die 2,5 Mio hinzublättern, was für Eintrachtverhältnisse immer noch kein Zuckerschlecken wäre. Die Dringlichkeit auf der Position sehe ich auch nicht, auf der anderen Seite wäre er vermutlich auch nicht als sofortige Verstärkung eingeplant.

Es muss auch keine direkten Auswirkungen auf Barkok haben, denn bei ihm weiß man immer noch nicht so recht, was denn nun seine Idealposition ist, was dafür spricht, dass er eine gewisse Positionsflexibilität in sich trägt. Das Tor gegen Mainz bsplw. ist von der Entstehung bis zum Tor eine Aktion gewesen, die man einem Flügespieler mit Hang nach Innen zu ziehen zuordnen würde. Auch seine Dribbelstärke spricht dafür. Mal abwarten, ob da überhaupt was dran ist und ob die Ablösesumme stimmt bzw. richtig definiert wurde.
#
westEagle schrieb:

Könnte ein Transfer sein, in der die Priorität darin liegt, sich das Potential des Spielers frühzeitig zu sichern, weil man man davon ausgeht, dass größere Leistungssteigerungen bei ihm zu erwarten sind, womit er n naher Zukunft nicht mehr bezahlbar wäre!


Genau da liegt der Hund begraben!

#
Könnte ein Transfer sein, in der die Priorität darin liegt, sich das Potential des Spielers frühzeitig zu sichern, weil man man davon ausgeht, dass größere Leistungssteigerungen bei ihm zu erwarten sind, womit er n naher Zukunft nicht mehr bezahlbar wäre, da sich dann finanzkräftigere Clubs darauf stürzen. Dass man verstärkt diesen Weg der frühzeitigen Anbindung von Toptalenten gehen will nicht nur in Bezug auf die eigene Region, sondern rund um den Globus, hat ja Bobic auch immer wieder betont und zuletzt auch Steubing in einem Interview. Dafür spricht auch die stetige Erweiterung des Scoutingteams bzw. -gebiete.

Ist halt die Frage, ob er dieses große Steigerungspotential tatsächlich in sich hat, dass es sich lohnen würde um die 2,5 Mio hinzublättern, was für Eintrachtverhältnisse immer noch kein Zuckerschlecken wäre. Die Dringlichkeit auf der Position sehe ich auch nicht, auf der anderen Seite wäre er vermutlich auch nicht als sofortige Verstärkung eingeplant.

Es muss auch keine direkten Auswirkungen auf Barkok haben, denn bei ihm weiß man immer noch nicht so recht, was denn nun seine Idealposition ist, was dafür spricht, dass er eine gewisse Positionsflexibilität in sich trägt. Das Tor gegen Mainz bsplw. ist von der Entstehung bis zum Tor eine Aktion gewesen, die man einem Flügespieler mit Hang nach Innen zu ziehen zuordnen würde. Auch seine Dribbelstärke spricht dafür. Mal abwarten, ob da überhaupt was dran ist und ob die Ablösesumme stimmt bzw. richtig definiert wurde.
#
westEagle schrieb:

Könnte ein Transfer sein, in der die Priorität darin liegt, sich das Potential des Spielers frühzeitig zu sichern, weil man man davon ausgeht, dass größere Leistungssteigerungen bei ihm zu erwarten sind, womit er n naher Zukunft nicht mehr bezahlbar wäre, da sich dann finanzkräftigere Clubs darauf stürzen.


Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, dann hat er Vertrag bis 31.12. ???
Man hätte ihn also auch ablösefrei zum 1.1. verpflichten können und jetzt alles dingfest machen anstatt 1,6 Mio Euro Ablöse zu zahlen bei 6 Monaten Vertragslaufzeit.
Wenn man den Berichten bei tm über ihn glauben mag, dann ist er ein zentral-offensiver Mittelfeldspieler und somit in direkter Konkurrenz zu Fabian, Barkok und Besuschkow. Somit hätte das dann Auswirkungen auf junge Spieler wie Barkok und Max, die sich schließlich nur entwickeln können wenn sie ausreichend Spielpraxis bekommen.
#
Ein quirliger und trickreicher Spieler scheint Kamada zu sein. Er könnte auch
durchaus eine Option für die Außenpositionen sein. Aber Kamada müsste
körperlich noch einiges zu legen, sollte er denn verpflichtet werden. Ob er direkt
schon für Kovac brauchbar wäre, darf bezweifelt werden... Japan und die
J-Leauge ist natürlich nicht mit der 1. Liga vergleichbar...
#
Adlersupporter schrieb:

Ein quirliger und trickreicher Spieler scheint Kamada zu sein. Er könnte auch
durchaus eine Option für die Außenpositionen sein. Aber Kamada müsste
körperlich noch einiges zu legen, sollte er denn verpflichtet werden. Ob er direkt
schon für Kovac brauchbar wäre, darf bezweifelt werden... Japan und die
J-Leauge ist natürlich nicht mit der 1. Liga vergleichbar...


Das Argument mit der fehlenden Körperlichkeit kommt immer wieder... ich erinnere nur zu gerne an Gacinovic als er hier seine ersten Trainingseinheiten machte. Ein Strich in der Landschaft war das. Oder Inui, dem auch ständig vorgeworfen würde körperlich zu schwach zu sein (was teilweise stimmte), dennoch war er ein wichtiger Bestandteil der Mannschaft, und rückblickend muß ich sagend das ich ihn aktuell sehr gerne wieder in der Mannschaft hätte.

Der Bub braucht einfach ein paar harte Trainingseinheiten, dazu ein halbes Jahr Muckibude, und dann wird das schon
#
Also Kagawa ist jetzt auch nicht sehr kräftig! Ein bisschen mehr Muskelmasse ist aber nicht schlecht um sich in der Bundesliga durchsetzen zu können.
#
westEagle schrieb:

Könnte ein Transfer sein, in der die Priorität darin liegt, sich das Potential des Spielers frühzeitig zu sichern, weil man man davon ausgeht, dass größere Leistungssteigerungen bei ihm zu erwarten sind, womit er n naher Zukunft nicht mehr bezahlbar wäre, da sich dann finanzkräftigere Clubs darauf stürzen.


Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, dann hat er Vertrag bis 31.12. ???
Man hätte ihn also auch ablösefrei zum 1.1. verpflichten können und jetzt alles dingfest machen anstatt 1,6 Mio Euro Ablöse zu zahlen bei 6 Monaten Vertragslaufzeit.
Wenn man den Berichten bei tm über ihn glauben mag, dann ist er ein zentral-offensiver Mittelfeldspieler und somit in direkter Konkurrenz zu Fabian, Barkok und Besuschkow. Somit hätte das dann Auswirkungen auf junge Spieler wie Barkok und Max, die sich schließlich nur entwickeln können wenn sie ausreichend Spielpraxis bekommen.
#
PhillySGE schrieb:

Wenn man den Berichten bei tm über ihn glauben mag, dann ist er ein zentral-offensiver Mittelfeldspieler und somit in direkter Konkurrenz zu Fabian, Barkok und Besuschkow. Somit hätte das dann Auswirkungen auf junge Spieler wie Barkok und Max, die sich schließlich nur entwickeln können wenn sie ausreichend Spielpraxis bekommen.


und wenn unsere verantwortlichen kamada eine entsprechende qualität zumessen, weshalb man ihn verpflichtet und sich diese bewahrheiten sollte so dass er spielt und nicht barkok oder max dann haben die halt pech gehabt, so einfach ist das, wenn ein coach - wie unserer bisher meist der fall - nach Leistung aufstellt bzw aufstellen kann. qualität setzt sich dann am ende meist doch durch.

und wenn die berichte stimmen, ist kamada schnell und lauftstark, was weder fabian noch max sind...

wie gesagt, sollte man von ihm überzeugt sein, warum nicht...
#
westEagle schrieb:

Könnte ein Transfer sein, in der die Priorität darin liegt, sich das Potential des Spielers frühzeitig zu sichern, weil man man davon ausgeht, dass größere Leistungssteigerungen bei ihm zu erwarten sind, womit er n naher Zukunft nicht mehr bezahlbar wäre, da sich dann finanzkräftigere Clubs darauf stürzen.


Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, dann hat er Vertrag bis 31.12. ???
Man hätte ihn also auch ablösefrei zum 1.1. verpflichten können und jetzt alles dingfest machen anstatt 1,6 Mio Euro Ablöse zu zahlen bei 6 Monaten Vertragslaufzeit.
Wenn man den Berichten bei tm über ihn glauben mag, dann ist er ein zentral-offensiver Mittelfeldspieler und somit in direkter Konkurrenz zu Fabian, Barkok und Besuschkow. Somit hätte das dann Auswirkungen auf junge Spieler wie Barkok und Max, die sich schließlich nur entwickeln können wenn sie ausreichend Spielpraxis bekommen.
#
Auswirkungen hätte es sicherlich, aber wir wissen bsplw. bei Besuschkow nicht, welches Urteil die sportlich Verantwortlichen im Mom. über ihn haben, vlt. wird er noch verliehen. Barkok ist da für mich schon weiter und gehört auch zu den ersten 15, 16 Spielern, die auch bei einer Kamada Verpflichtung zu ihren Einsätzen kommen werden, da er mEn flexibel einsetzbar ist.

Aber selbst wenn das eine neue Konkurrenzsituation bedeuten würde: die Auswirkungen müssten nicht zwingend negativ sein, jedenfalls nicht aus der Sicht des Vereins. Wenn zwei oder drei Youngster sich um einen Platz im erweiterten Kader streiten und
einer davon den Durchbruch packt, ist das eine gute Quote für den Club. Ich glaube nicht, dass man dann hinterher zu der Einschätzung käme, dass man was falsch gemacht hat.

Für den jungen Spieler, der den Komkurrenzkampf verliert, ist das natürlich nicht so schön, aber Barkok oder wer auch immer kann die neue Konkurrenz ja auch als Ansporn auffassen. Es ist nicht so, dass jeder junge Spieler in dieser Situation dann per Se den Kopf hängen lässt. Die mit der richtigen Mentalität sollte das eher motivieren, zumal man ihm ja auch nicht irgendeinen überteuerten Starspieler vor die Nase setzt, sondern ebenfalls ein hoffnungsvolles Talent. Ich persönlich hätte keine Probleme damit Toptalente in eine Konkurrenzsituation zu setzen und mal hinterher zu schauen, wer sich durchsetzt. Und Niko K. gleich 2 Mal nicht, für den Konkurrenzdruck und -kampf  wichtige Faktoren sind.

Über die Vertragsmodalitäten kann ich nichts sagen, aber die Quelle mit 1,6 Mio habe ich jetzt auch gelesen. Schön, dass die Summe mit jeder neuen Quelle sinkt, vlt. kommen wir ja so noch am Ende unter einen 7 stelligen Betrag
#
clakir schrieb:

Haliaeetus schrieb:

Wenn das so ist, ist das also ein Mann der tätlichen Angriffe. Wenn wir uns da mal nicht einen Problemfall ins Haus holen.

Und bei einem echten Japaner gehen Angriffe ja häufig tätlich aus.

Lebensaufgabe? Provokation? Oder Dummheit?
#
Was willst du denn erwarten
#
Warum geht mir nur immer das hier durch den Kopf?

https://www.youtube.com/watch?v=N8kmxZ4Eh7Q

#
Man ist sich wohl einig:

https://twitter.com/Mario_GCC/status/878169002111053824

Tosu have announced that they reached an agreement for Daichi Kamada's move to Eintracht Frankfurt.
#
Sagan Tosu soll die angekündigte PK bezüglich des Wechsel gegeben haben.
#
Sagan Tosu soll die angekündigte PK bezüglich des Wechsel gegeben haben.
#
Mainhattener schrieb:

Sagan Tosu soll die angekündigte PK bezüglich des Wechsel gegeben haben.

https://www.youtube.com/watch?v=8A7hdq5ouBg
Viedobeweiß, aber auf japanisch und italienisch.

Der aktuelle Trainer Massimo Ficcadenti hat schon vorher Muto beim FC Tokyo den letzten Schliff gegeben.
Das hat er hier hoffentlich auch so gut hinbekommen.
Übrigens wollten die ja eigentlich Felix Magath als Trainer haben, dass hätte wohl gut gepasst.
Den 2016 war Sagan Tosu im Bundesligavergleich noch vor Mainz Erster, was die durchschnittliche Laufdistanz (117.985km) im Tracking angeht. http://www.football-lab.jp/files/columns/663/193fdc07c1482693f3f3a834506d955d.png

Die Eintracht auf Platz 26 in unsere Relegations-Saison, wobei Sprints, intensive Läufe etc. nochmal ein anderes Thema wären. Bei Sprints die Eintracht auf Platz 25. Die Tabelle oben ist aus einem Artikel der das alles im Detail zwischen Bundesliga und J-League vergleicht, ist echt ganz interessant.
#
Mainhattener schrieb:

Sagan Tosu soll die angekündigte PK bezüglich des Wechsel gegeben haben.

https://www.youtube.com/watch?v=8A7hdq5ouBg
Viedobeweiß, aber auf japanisch und italienisch.

Der aktuelle Trainer Massimo Ficcadenti hat schon vorher Muto beim FC Tokyo den letzten Schliff gegeben.
Das hat er hier hoffentlich auch so gut hinbekommen.
Übrigens wollten die ja eigentlich Felix Magath als Trainer haben, dass hätte wohl gut gepasst.
Den 2016 war Sagan Tosu im Bundesligavergleich noch vor Mainz Erster, was die durchschnittliche Laufdistanz (117.985km) im Tracking angeht. http://www.football-lab.jp/files/columns/663/193fdc07c1482693f3f3a834506d955d.png

Die Eintracht auf Platz 26 in unsere Relegations-Saison, wobei Sprints, intensive Läufe etc. nochmal ein anderes Thema wären. Bei Sprints die Eintracht auf Platz 25. Die Tabelle oben ist aus einem Artikel der das alles im Detail zwischen Bundesliga und J-League vergleicht, ist echt ganz interessant.
#
Vielen Dank für Deine Recherche!
Vielleicht gibt es ja jemanden der hier japanisch spricht und uns den genauen Wortlaut übersetzten kann?
#
Dem Gesichtsausdruck nach zu urteilen und wie oft er am Anfang das Wort "importante" benutzt scheint der Trainer nicht wirklich von dem Transfer begeistert zu sein.
Was für uns ein gutes Zeichen sein kann.
#
Er wird Sonntag nach dem Spiel gegen Urawa verabschiedet. Falls einer von euch DAZN-Abonnent ist: Das Spiel wird da anscheinend übertragen (12:00 Uhr ist Anpfiff).
#
ajax88 schrieb:

Ich würde mal davon ausgehen, dass diese Zahl nicht der Wahrheit entspricht oder eben für das Gesamtvolumen eines möglichen Transfers.

Diese 2+ Millionen EUR Ablöse von gestern stimmen auf jeden Fall nicht.
Er hat im Januar für die laufende Saison verlängert, gilt auch glaube ich nur für diese Saison. Die werden dann schon abgewogen haben, ob es passt für uns.
Spätestens wenn er da ist, werde ich mal was genaueres zu ihm schreiben.
Vor der Saison habe ich mal versucht auf unsere taktische Aufstellung eine Elf mit den interessanten U-23 zu basteln, da war er dabei.
Ich habe auch noch Zweifel bei ihm, ob der schon so weit ist, aber er ist auch erst 20 und gefühlt schon Jahre Stamm. Er ist aber sehr laufstark, was schon mal gut ist. Die nötige Härte mit der höheren Intensität hier bringt ihn vielleicht auch mehr weiter, als wenn er da jetzt erst nochmal 2 Jahre zu z.B. Urawa wechselt.
#
Bin ja mal gespannt was du noch genaueres zu ihm schreiben kannst. Vielleicht kannst du ja mal deine eigenen Regeln brechen und diese genauere Beschreibung jetzt schon posten.

Was die Laufstärke angeht habe ich hier eine andere Meinung gefunden #12. Ist mir eigtl egal, wenn er erstmal durch die Vorbereitung von uns ist..., der weiß noch garnicht wozu er im Stande ist. Und das Hasebe schon da ist hilft enorm bei der integration, denke ich.

Den pass in die Tiefe fand ich ganz gut in den Video´s. Klar, wir alle haben in solchen Video´s schon viel gesehen. Man wird sehen, interessanter junger Spieler, wenn er kommt alles richtig gemacht. Wenn der nur einen Hauch von japanischem Samurai mitbringt, dann macht der Niko den zun nem richtig geilen Kicker.
#
Hab nicht den Überblick ob das schon gepostet wurde, aber angeblich bestätigt der Club hier auch auf der Website den Transfer:

https://www.sagan-tosu.net/news/p/2211/
#
https://twitter.com/notsttim/status/878776797155868673
Da hat sich jemand Mühe gegeben, auch wenn e.V. nicht stimmt.
#
Wenn es spannend und interessant wird ist Kamada beteiligt...immer Anspielbar...guter Blick auf die Mitspieler ...aber...Präzision und Durchsetzungsvermögen reichen für die Bundesliga noch nicht...da müssen die Trainer ran.
Was ich aber bislang gesehen habe gefällt mir...


Teilen