Vor der WM 2018 - Testspiele

#
Bierhoff stellt klar, dass er kein Maulkorb gegeben hat

Özil will auch bei der WM zu dem Thema schweigen.
Er ist ein erwachsener Mann und muss wissen was er tut.

"Bierhoff glaubt sogar, dass Löw die Sache bei seinen Aufstellungs-Überlegungen berücksichtigen könnte. Löw treffe zwar keine populistische Entscheidung, "um jemanden zufriedenzustellen, sondern hat nur das sportliche Wohl im Auge. Aber ein kleiner Aspekt kann dies natürlich schon sein", sagte er."


ttps://www.n-tv.de/sport/fussball_wm_2018/Ozil-will-Erdogan-Schweigen-nicht-brechen-article20476011.html
#
Tafelberg schrieb:

Bierhoff stellt klar, dass er kein Maulkorb gegeben hat

Özil will auch bei der WM zu dem Thema schweigen.
Er ist ein erwachsener Mann und muss wissen was er tut.

"Bierhoff glaubt sogar, dass Löw die Sache bei seinen Aufstellungs-Überlegungen berücksichtigen könnte. Löw treffe zwar keine populistische Entscheidung, "um jemanden zufriedenzustellen, sondern hat nur das sportliche Wohl im Auge. Aber ein kleiner Aspekt kann dies natürlich schon sein", sagte er."


ttps://www.n-tv.de/sport/fussball_wm_2018/Ozil-will-Erdogan-Schweigen-nicht-brechen-article20476011.html


Wie sagte Basler am Sonntag im Dopa so treffend: Für ihn sei Özil ein total
überschätzter Spieler, der in wichtigen Spielen in der NM nie richtig überzeugt
habe... Und genauso sehe ich das auch.
Genauso mit Erdogan: Da gibt Özil, indem zu dem Thema schweigt, auch ein schwaches Bild ab.
#
Haliaeetus schrieb:

WuerzburgerAdler schrieb:

Soweit ich weiß, hat Gündogan seine "Unterstützer"-Rolle für Erdogan dementiert. Das könnte man ihm eigentlich auch mal abnehmen. Du unterstellst ihm, er stehe "voll hinter dem Sultan".

Hat er? War ein paar Tage aus der Welt und habe das nicht mitbekommen (genauso wenig wie das Spiel und weiß von den Pfiffen folgerichtig auch nur vom Hörensagen). Was hat er denn gesagt? Hat er plausibel erklärt, wie er an das Trikot gekommen und wie der Text darauf gekommen ist? War das seine Schrift und falls ja, was hat er sich dabei gedacht bzw. welche Konsequenzen hat er gezogen, um das "richtig" zu stellen?

Ich bin nicht sehr nahe dran an der "Mannschaft".
Mir wurde aber glaubhaft hinterbracht, dass er eine "Unterstützerrolle" für den Wahlkampf Erdogans bei den Medientagen im Südtiroler Trainingslager dementiert hat.
#
WuerzburgerAdler schrieb:

Haliaeetus schrieb:

WuerzburgerAdler schrieb:

Soweit ich weiß, hat Gündogan seine "Unterstützer"-Rolle für Erdogan dementiert. Das könnte man ihm eigentlich auch mal abnehmen. Du unterstellst ihm, er stehe "voll hinter dem Sultan".

Hat er? War ein paar Tage aus der Welt und habe das nicht mitbekommen (genauso wenig wie das Spiel und weiß von den Pfiffen folgerichtig auch nur vom Hörensagen). Was hat er denn gesagt? Hat er plausibel erklärt, wie er an das Trikot gekommen und wie der Text darauf gekommen ist? War das seine Schrift und falls ja, was hat er sich dabei gedacht bzw. welche Konsequenzen hat er gezogen, um das "richtig" zu stellen?

Ich bin nicht sehr nahe dran an der "Mannschaft".
Mir wurde aber glaubhaft hinterbracht, dass er eine "Unterstützerrolle" für den Wahlkampf Erdogans bei den Medientagen im Südtiroler Trainingslager dementiert hat.


Hat er eben nicht!

Er sieht und präsentiert sich als Opfer. Man muss einfach nur genau zuhören was er sagt.
https://www.youtube.com/watch?v=_wVDwBp_QYU

Er distanziert sich 0,0% , weicht gezielten Fragen zum Despoten Erdogan und seiner Politik aus um sich gleich wieder als falsch verstanden und Opfer darzustellen.
Aussagen wie "ich und meine Familie stehen  100% zu den Werten in Deutschland und ich war immer ein Vorbild" "Ich bin in Gelsenkirchen multikulturell aufgewachsen" sind substanzloses Geschwafel.

Schlimmer noch! sie sind eine bodenlose Frechheit. Denn letztendlich scheißt er darauf ,das die in der Türkei lebenden Türken und Ausländer nicht nach diesen Werten leben können,dürfen.

Die Aussage das er nicht weiß wie Özil politisch denkt und er sich mit ihm vor dem Treffen mit Erdogan überhaupt nicht ausgetauscht hat sind so dermaßen verlogen das man nur Kotzen kann. Der Satz "es ging doch nur um ein treffen von Stipendiaten" lässt mich erneut würgen!

Die Veranstaltung wurde von einer islamistischen Vereinigung mit besten Draht zur AKP durchgeführt.

Das er angeblich mit Politik überhaupt nichts am Hut hat ist dann der Gipfel der Frechheit all seiner Aussagen. Gündogan ist nun wirklich kein Dummbatz, er hat ein Top Abi und weiß ganz genau was er macht.

Der streckt uns den Ar..h entgegen und ist schlicht und ergreifend ein verlogener Sack!
Özil hält deshalb den Mund weil er einfach nicht lügen kann/will.

Beide sind Erdogan/ AKP Unterstützer da braucht man einfach nur mal ein wenig nachlesen.

Gündogan macht mit korrupten AKP Politikern Millionendeals.
https://www.welt.de/politik/ausland/article176390155/Treffen-mit-Erdogan-Guendogan-und-die-Naehe-zur-tuerkischen-Polit-Elite.html

Gündogan sagte örtlichen Medien, er wolle sich zunächst auf seine Fußballerkarriere konzentrieren, auf längere Sicht aber habe er „Pläne für die Region“. Wie die genau aussehen, sei aber noch nicht klar. Jedenfalls wolle er seiner Heimat Gutes tun.


Ozil ist schon seit Jahren ein Fan von Erdogan und seiner Politik. Da braucht ihr nur mal ein wenig googlen.

Beide haben sich nicht entschuldigt und sich von Erdogan distanziert, das ist Fakt!


Selbst der Bundespräsident konnte dies nach dem Treffen mit den beiden nicht bestätigen.
Ob die Spieler sich entschuldigt hätten, sei „eine Interpretationsfrage“. Nach einer klaren Entschuldigung klingt das nicht …

Die Pfiffe und Ablehnung sind deshalb für mich absolut verständlich und gerechtfertigt.
Das hat auch null Komma null mit Ausländerfeindlichkeit zu tun.

Ein Türke der Box-Europameister Ünsal Arik bringt die Verlogenheit der beiden auf den Punkt.
https://www.youtube.com/watch?v=9JNztF2UneI


Wenn ich dann noch diese Spieler in Werbespots gegen Rassismus sehe kotze ich vollends ab!

Sie sind mit ihrer politischen Einstellung größere Rassisten als so manch ein pfeifender Fan. Sie spucken auf Millionen Menschen in der Türkei und befürworten übelste Menschenrechtsverletzungen nur für ihren eigenen Vorteil.

Und für Deutschland spielen sie meiner Meinung nach nur weil es für sie mehr Vorteile brachte und bringt.



Ich bin Migrant und erst im Alter von 8 Jahren deutscher geworden.
Die beiden sind es von Geburt an!
Der große Unterschied? Ich bin diesem Land unendlich dankbar und es ist meine Heimat.
Ich bin mit vollem Herzen "deutscher"

Bei Özil und Gündogan glaube ich da keinen Millimeter dran.






#


Ibrakeforanimals schrieb:

Ich freu mich Hab schließlich ne kleine private Wette innerhalb der Familie laufen, dass Deutschland diesmal in der Vorrunde rausfliegt...Mehr wie zwei Punkte sind nicht drin für DIE Mannschaft...1:2 gegen Mexiko...1:1 gegen Schweden und ein 2:2 gegen Südkorea und dann schauen wir mal, ob der Popel der Nation wirklich bis 2022 weitermachen darf


Vor jedem Turnier wird hier von ein paar Spezialisten der gleiche Mist verzapft. Seit 2008 wird Löw das Ausscheiden in der Vorrunde prophezeit bzw. gewünscht, ich bin kein Fan von JL und die NM ist mir verglichen mit der Eintracht relativ egal, aber diese  Löw-Basher sind noch viel nerviger als die regelunkundigen "Schland-Fans" auf die so gern eingedroschen wird. Wenn Du so gut Bescheid weißt, Experte, dann platzier doch eine wirklich lukrative Wette. Man muss den Löw nicht mögen, aber er ist ein kompetenter und erfolgreicher Trainer  und solche Pöbeleien wie  "Popel der Nation" treffen wohl eher auf Leute zu, die eine solche Wortwahl nutzen.

Danke für die Antwort ist offensichtlich Mode die Nationalmannschaft zu bashen und dann aus dem loch kriechen wenn's doch klappt nach dem Motto ich hab's ja immer gesagt Mann Mann Mann
#
Takashi007 schrieb:

Vor jedem Turnier wird hier von ein paar Spezialisten der gleiche Mist verzapft. Seit 2008 wird Löw das Ausscheiden in der Vorrunde prophezeit bzw. gewünscht, ich bin kein Fan von JL und die NM ist mir verglichen mit der Eintracht relativ egal, aber diese  Löw-Basher sind noch viel nerviger als die regelunkundigen "Schland-Fans" auf die so gern eingedroschen wird. Wenn Du so gut Bescheid weißt, Experte, dann platzier doch eine wirklich lukrative Wette. Man muss den Löw nicht mögen, aber er ist ein kompetenter und erfolgreicher Trainer  und solche Pöbeleien wie  "Popel der Nation" treffen wohl eher auf Leute zu, die eine solche Wortwahl nutzen.

Danke für die Antwort ist offensichtlich Mode die Nationalmannschaft zu bashen und dann aus dem loch kriechen wenn's doch klappt nach dem Motto ich hab's ja immer gesagt Mann Mann Mann                                                        


Herr Kuno Klötzer und Herr Takashi007 bitte zum Entschuldigungsschalter


Teilen