TL Gais - Tag 2 - Nachmittagstraining

#

Das Nachmittagstraining wurde aufgrund der Hitze auf 17:00 Uhr nach hinten verschoben. Mit dem Erfolg, daß es bei Trainingsbeginn auf dem Thermometer nur noch erträgliche 37 Grad hatte.

Willkommen im Kinderparadies Teil 1: Nadine Krämer und Marc Francis von unserer Fanbetreuung überraschten die angereisten Junioradler mit Schals, Fahnen und anderen kleinen Geschenken. Eine tolle liebenswerte Geste, die leuchtende Kinderaugen und glückliche Eltern zum Ergebnis hatte. Klasse! Danke Euch!

Zum Aufwärmen die üblichen Sprint und Koordinationsübungen unter der Leitung von Martin. Warmlaufen und Auslaufen ist altmodisch – braucht kein Mensch.

Die erste ballintegrierende Übung waren 2 Teams in Rot und Gelb, die sich auf einem etwa halben Platz jeweils 2 Bälle untereinander zupassen mussten. Ich nenne das mal strukturiertes Passchaos, aber es gab technische Feinheiten zu sehen und glücklicherweise keine Zusammenstöße von Bällen oder Spielern.

Dann spielten Rot und Gelb gegeneinander und es ging darum, welchen Team mehr Ballberührung in den eigenen Reihen verbuchen konnte. Das ganze wieder auf einem guten halben Feld in 4-4-2 Aufstellung. Der Ehrgeiz war geweckt und Chico glänzte nicht nur mit feinem Füßchen, sondern auch mit einigen guten Balleroberungen. Fabian kann scheinbar Hitze und setzte sich cool gegen die Attacken von Hasebe und Torro durch und verbuchte einen weiteren Punkt für sein Team.

Danach ein 11:11 über den ganzen Platz.
Team Rot im 442:
Stirl
Beyreuther – Russ – Falette – Da Costa
Blum - Souza – Fernandes – Fabian
Paciencia – Haller

Team Gelb 3421:
Wiedwald
Abraham – Hasebe – N’Dicka
Chandler – De Guzman – Torro – Willems
Gacinovic – Chico
Jovic

Non playing: Cavar, Tawatha, Knothe, Salcedo und Müller.

Um es kurz zu machen, es war ein intensives 0:0 und selbst der Junior-Wiener wäre im Tor fehlerlos geblieben. Die Nettospielzeit betrug sicher weniger als 50%.
Nein, Leute, wir haben nicht überraschend den Fallobst-Kracher Neymar verpflichtet, der laufend seine Rasenrollen ausgepackt hat. Adi hat lediglich oft unterbrochen, um in der ersten kompletten Spielform dieser Woche Anweisungen zu geben, zu verbessern, Laufwege und Anlaufverhalten zu korrigieren. Die Intensität war extrem hoch, trotz der Hitze. Freiburg sollte als Slogan für das Spieltagsplakat schon mal “Die Adler blasen zur Jagd im Schwarzwald“ in Betracht ziehen.

Zum Abschluss Torschüsse auf halb freiwilliger Basis. Jetro gewinnt für mich dabei den “Schweißbomber des Tages“ Award.

Ab 20:00 dann das obligatorische Zeltfest zu dem sich gegen 21:00 die komplette Mannschaft samt Trainer- und Betreuerstab gesellte.
Die obligatorischen Grußworte von Bürgermeister, Sportlandesrätin und Tourismusverbandschef verfolgte besonders unsere spanisch/portugiesische Fraktion gebannt - - - *hüstel*.

Danach unser Kapitän, Bruno und Adi auf der Bühne zum Interview und Übergabe der Gastgeschenke. Als Bruno die Frage an Abraham beantworten wollte skandierte die Mannschaft, gefolgt von den Fans DAVID DAVID DAVID und Bruno musste das Mikro wieder abgeben. Dann erinnerte sich der Moderator an sein Schul-Spanisch und David kam doch noch zu seinem Einsatz.
Gais International.

Nach ausgiebigen Foto und Selfiesessions klang der Abend gegen 22:00 Uhr aus.

Ein großer Dank an die Eintracht Volunteers, die aus dem Abend das Kinderparadies Teil 2 machten und großzügig Aufkleber und Fahnen verteilten. Ein großes Dankeschön auch an Euch – KLASSE!
Auch der kleine Souza freute sich sehr über seinen “Auf Jetzt!“ Sticker ^^ .
Das war es dann für heute.
Morgen nur ein Training um 11:00 und am Abend dann das Auswärtsspiel in Reischach gegen Empoli.
Gute Nacht aus dem Gaiser Pizzaofen
J-W & W
#

Das Nachmittagstraining wurde aufgrund der Hitze auf 17:00 Uhr nach hinten verschoben. Mit dem Erfolg, daß es bei Trainingsbeginn auf dem Thermometer nur noch erträgliche 37 Grad hatte.

Willkommen im Kinderparadies Teil 1: Nadine Krämer und Marc Francis von unserer Fanbetreuung überraschten die angereisten Junioradler mit Schals, Fahnen und anderen kleinen Geschenken. Eine tolle liebenswerte Geste, die leuchtende Kinderaugen und glückliche Eltern zum Ergebnis hatte. Klasse! Danke Euch!

Zum Aufwärmen die üblichen Sprint und Koordinationsübungen unter der Leitung von Martin. Warmlaufen und Auslaufen ist altmodisch – braucht kein Mensch.

Die erste ballintegrierende Übung waren 2 Teams in Rot und Gelb, die sich auf einem etwa halben Platz jeweils 2 Bälle untereinander zupassen mussten. Ich nenne das mal strukturiertes Passchaos, aber es gab technische Feinheiten zu sehen und glücklicherweise keine Zusammenstöße von Bällen oder Spielern.

Dann spielten Rot und Gelb gegeneinander und es ging darum, welchen Team mehr Ballberührung in den eigenen Reihen verbuchen konnte. Das ganze wieder auf einem guten halben Feld in 4-4-2 Aufstellung. Der Ehrgeiz war geweckt und Chico glänzte nicht nur mit feinem Füßchen, sondern auch mit einigen guten Balleroberungen. Fabian kann scheinbar Hitze und setzte sich cool gegen die Attacken von Hasebe und Torro durch und verbuchte einen weiteren Punkt für sein Team.

Danach ein 11:11 über den ganzen Platz.
Team Rot im 442:
Stirl
Beyreuther – Russ – Falette – Da Costa
Blum - Souza – Fernandes – Fabian
Paciencia – Haller

Team Gelb 3421:
Wiedwald
Abraham – Hasebe – N’Dicka
Chandler – De Guzman – Torro – Willems
Gacinovic – Chico
Jovic

Non playing: Cavar, Tawatha, Knothe, Salcedo und Müller.

Um es kurz zu machen, es war ein intensives 0:0 und selbst der Junior-Wiener wäre im Tor fehlerlos geblieben. Die Nettospielzeit betrug sicher weniger als 50%.
Nein, Leute, wir haben nicht überraschend den Fallobst-Kracher Neymar verpflichtet, der laufend seine Rasenrollen ausgepackt hat. Adi hat lediglich oft unterbrochen, um in der ersten kompletten Spielform dieser Woche Anweisungen zu geben, zu verbessern, Laufwege und Anlaufverhalten zu korrigieren. Die Intensität war extrem hoch, trotz der Hitze. Freiburg sollte als Slogan für das Spieltagsplakat schon mal “Die Adler blasen zur Jagd im Schwarzwald“ in Betracht ziehen.

Zum Abschluss Torschüsse auf halb freiwilliger Basis. Jetro gewinnt für mich dabei den “Schweißbomber des Tages“ Award.

Ab 20:00 dann das obligatorische Zeltfest zu dem sich gegen 21:00 die komplette Mannschaft samt Trainer- und Betreuerstab gesellte.
Die obligatorischen Grußworte von Bürgermeister, Sportlandesrätin und Tourismusverbandschef verfolgte besonders unsere spanisch/portugiesische Fraktion gebannt - - - *hüstel*.

Danach unser Kapitän, Bruno und Adi auf der Bühne zum Interview und Übergabe der Gastgeschenke. Als Bruno die Frage an Abraham beantworten wollte skandierte die Mannschaft, gefolgt von den Fans DAVID DAVID DAVID und Bruno musste das Mikro wieder abgeben. Dann erinnerte sich der Moderator an sein Schul-Spanisch und David kam doch noch zu seinem Einsatz.
Gais International.

Nach ausgiebigen Foto und Selfiesessions klang der Abend gegen 22:00 Uhr aus.

Ein großer Dank an die Eintracht Volunteers, die aus dem Abend das Kinderparadies Teil 2 machten und großzügig Aufkleber und Fahnen verteilten. Ein großes Dankeschön auch an Euch – KLASSE!
Auch der kleine Souza freute sich sehr über seinen “Auf Jetzt!“ Sticker ^^ .
Das war es dann für heute.
Morgen nur ein Training um 11:00 und am Abend dann das Auswärtsspiel in Reischach gegen Empoli.
Gute Nacht aus dem Gaiser Pizzaofen
J-W & W
#
Vielen Dank Euch beiden für den wie immer sehr informativen und kurzweiligen Bericht!
#
Du kennst eine guten Grund für unsere Motivation, Basalti
#
Danke nochmals für die Eindrücke.
Es würde mich sehr freuen, wenn Ihr mal was zu unserem neuen französischen IV schreiben würdet.
Euch noch einen schönen Abend, bis morgen. Super, dass Ihr uns immer so toll informiert, danke.
#
Vielen Dank für den Bericht. Nun kann auch ich schlafen gehen und freie mich, wieder morgen von Euch zu hören.
#
Vielen Dank für die schönen Zeilen!
Ich wünsche euch eine gute Nacht und morgen einen schönen dritten Trainingstag!!

Bis morgen
#
Highlight Nr. 2 des heutigen Tages. Dank für Euren Text!
#
Danke!

Reischach ist übrigens sehr nett.
Ortsteil von Bruneck.
#
Ah, was lese ich da: "Der Evangelist Johannes, dessen Symbol der Adler ist, war der erste Kirchenpatron der Gemeinde Gais. Deshalb enthält das neue Gemeindewappen in der rechten Hälfte einen Adler."

Ein Adler also. WAS SONST?
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/c/c5/CoA_civ_ITA_Gais.png
#
„Team Gelb 3421:
Wiedwald
Abraham – Hasebe – N’Dicka
Chandler – De Guzman – Torro – Willems
Gacinovic – Chico
Jovic“

Könnte ich mir durchaus als Startelf in Ulm vorstellen....
#
Und übrigens:

Vielen Dank !!!
#
Gais ist geil.
Danke!
#
Danke
#
„Team Gelb 3421:
Wiedwald
Abraham – Hasebe – N’Dicka
Chandler – De Guzman – Torro – Willems
Gacinovic – Chico
Jovic“

Könnte ich mir durchaus als Startelf in Ulm vorstellen....
#
adleraner schrieb:

„Team Gelb 3421:
Wiedwald
Abraham – Hasebe – N’Dicka
Chandler – De Guzman – Torro – Willems
Gacinovic – Chico
Jovic“

Könnte ich mir durchaus als Startelf in Ulm vorstellen....

Plus den Kracher. Der kommt in Halbzeit 2 für Mijat.
Danke für euren Bericht!
#
Was war mit Salcedo?
#
Einfach mal Pause, Physio im Zelt
#
Einfach mal Pause, Physio im Zelt
#
Wiener schrieb:

Einfach mal Pause, Physio im Zelt


Laut HR wegen privater Angelegenheiten 1 Woche nach Mexico abgereist.
#
Gestern Physio
Heute Heimat

Beides korrekt


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!