TL Gais - Tag 5 - Vormittagstraining

#
Gude aus Gais.

Die heiße Phase des Trainingslagers beginnt.
Nachdem Gais gestern am trainingsfreien Nachmittag von einem Kälteeinbruch heimgesucht wurde – das Thermometer fiel dramatisch auf unter 25 Grad – waren zum heutigen Trainingsbeginn wieder die gewohnten Bedingungen. Hot – hotter - Gais.

Deshalb sitze ich auch vor der Schwitzhütte des Hotels, denn Sauna braucht hier ken Mensch. Einfach das schwarze Trikot übergestreift und die Reinigung von Innen kann beginnen.

Das heutige Training begannen die Torleute mit einer Art Rundlauf, 3 Pärchen wechselten die Stationen fliegend und kickten, warfen oder rollten sich die Bälle zu.
Die Feldspieler wärmten derweil im Zelt auf und drehten danach zum ersten Mal laufenderweise Runden um den Platz, zwei waren es.

Danach die üblichen Sprintübungen, heute mit Anleihen aus dem Pferdesport. Bei uns heißen die Dinger, über die die Spieler laufen mußten, Trabstangen.
Auch bei der nächsten Übung pferdelte es, denn die Jungs bekamen ein Brusthalfter und zogen am langen Zügel sprintend ein Gewicht hinter sich her.
Das folgende Trainings“spiel“ begann mit neuen Aufstellungen.
Rot:
Wiedwald
Chandler – Russ – Knothe – Deji
Souza – De Guzman
Chico – Blum
Paciencia – Jovic.

Gelb:
Zimbo
Willems - N’Dicka – Hase – Abraham – Da Costa
Torro – Fernandes
Gacinovic – Fabian
Haller
Ein Tor von Gacinovic.
Kaum hatte ich die Aufstellung notiert, wurden nach ca. 5 Minuten Nettospielzeit zum ersten Mal 5 Spieler umtrikotiert. Paciencia, Blum, Chico und Chandler wechselten die Farben, Tawatha kam für Deji und Cavar durfte auch.

Danach hab ich es aufgegeben die Teams zu protokollieren, denn in den nächsten 30 Minuten wurde noch 2 Mal gewürfelt.
Wie üblich unterbrach Adi häufig den Spielfluß um das Anlaufverhalten und Stellungsspiel zu korrigieren. Das Verhältnis von Brutto- zu Nettospielzeit ähnelte somit dem im Superbowl, und das ganz ohne Werbeeinspielungen.

Erinnerungen an die im Mai 2002 viel zu früh abgesetzte SAT1 Wochenshow kamen hoch.
Auferstähung däs Erklärbären in Gais.

Highlight des Trainingsspiels war dann Gacinovic, der sich auf dem linken Flügel im Sprint durchsetzte, aber leider den Pass zum mitgelaufenen Sturmpartner nicht an den Mann brachte. Das wollte er aber auch garnicht, sondern zimmerte die Kugel sehenswert flach ins lange Eck.
Frederik kam nicht zum Einsatz und daher verstärkt sich mein Gedanke, daß er morgen auch nicht spielen wird.

Erfreuliche Beobachtung war Nicolai Müller, der heute sehr rund lief und sich langsam an das Ernstfalltempo herantastete. Man konnte das fast Sprintübungen nennen, die im MSP angedeihen lies. Zumindest waren es zügige Läufe. Nicolai bestätigte meinen Eindruck nach dem Training und meinte, es geht schon viel besser!

Nach dem Training fanden sich dann einige Spieler und fast ebensoviele Mobiltelefone im benachbarten Badeteich zum Abkühlen ein. Von Wasserschäden an der Telekommunikationsinfrastruktur war nichts zu sehen.

Die Autogrammjäger machten fette Beute und Evan bedankte sich überaus höflich bei einem Fan, der ihm seine Utensilien samt Zimmerschlüssel abnahm, damit er besser unterschreiben konnte. Kommt halt nicht nur aus einer guten Akademie, sondern offensichtlich auch aus guter Kinderstube. Anfragen zur Zimmernummer zwecklos – sorry .

Mit diesen Eindrücken wünschen wir einen schönen Nachmittag.
Nächstes Training um 17:00 Uhr, gefolgt von Fanclubabend um 19:00 Uhr am Sportplatz. Nachmittagsbericht daher erst zu späterer Stunde.

Grüße
J-W & W
#
Vielen Dank! Gacinovic wird uns diese Saison bestimmt noch viel Freude bereiten!
#
Tja, das mit den langen Läufen -  das kann er halt, der Gaci!

Dank für den wie immer tollen Bericht!
#
Vielen Dank!
#
Gude aus Gais.

Die heiße Phase des Trainingslagers beginnt.
Nachdem Gais gestern am trainingsfreien Nachmittag von einem Kälteeinbruch heimgesucht wurde – das Thermometer fiel dramatisch auf unter 25 Grad – waren zum heutigen Trainingsbeginn wieder die gewohnten Bedingungen. Hot – hotter - Gais.

Deshalb sitze ich auch vor der Schwitzhütte des Hotels, denn Sauna braucht hier ken Mensch. Einfach das schwarze Trikot übergestreift und die Reinigung von Innen kann beginnen.

Das heutige Training begannen die Torleute mit einer Art Rundlauf, 3 Pärchen wechselten die Stationen fliegend und kickten, warfen oder rollten sich die Bälle zu.
Die Feldspieler wärmten derweil im Zelt auf und drehten danach zum ersten Mal laufenderweise Runden um den Platz, zwei waren es.

Danach die üblichen Sprintübungen, heute mit Anleihen aus dem Pferdesport. Bei uns heißen die Dinger, über die die Spieler laufen mußten, Trabstangen.
Auch bei der nächsten Übung pferdelte es, denn die Jungs bekamen ein Brusthalfter und zogen am langen Zügel sprintend ein Gewicht hinter sich her.
Das folgende Trainings“spiel“ begann mit neuen Aufstellungen.
Rot:
Wiedwald
Chandler – Russ – Knothe – Deji
Souza – De Guzman
Chico – Blum
Paciencia – Jovic.

Gelb:
Zimbo
Willems - N’Dicka – Hase – Abraham – Da Costa
Torro – Fernandes
Gacinovic – Fabian
Haller
Ein Tor von Gacinovic.
Kaum hatte ich die Aufstellung notiert, wurden nach ca. 5 Minuten Nettospielzeit zum ersten Mal 5 Spieler umtrikotiert. Paciencia, Blum, Chico und Chandler wechselten die Farben, Tawatha kam für Deji und Cavar durfte auch.

Danach hab ich es aufgegeben die Teams zu protokollieren, denn in den nächsten 30 Minuten wurde noch 2 Mal gewürfelt.
Wie üblich unterbrach Adi häufig den Spielfluß um das Anlaufverhalten und Stellungsspiel zu korrigieren. Das Verhältnis von Brutto- zu Nettospielzeit ähnelte somit dem im Superbowl, und das ganz ohne Werbeeinspielungen.

Erinnerungen an die im Mai 2002 viel zu früh abgesetzte SAT1 Wochenshow kamen hoch.
Auferstähung däs Erklärbären in Gais.

Highlight des Trainingsspiels war dann Gacinovic, der sich auf dem linken Flügel im Sprint durchsetzte, aber leider den Pass zum mitgelaufenen Sturmpartner nicht an den Mann brachte. Das wollte er aber auch garnicht, sondern zimmerte die Kugel sehenswert flach ins lange Eck.
Frederik kam nicht zum Einsatz und daher verstärkt sich mein Gedanke, daß er morgen auch nicht spielen wird.

Erfreuliche Beobachtung war Nicolai Müller, der heute sehr rund lief und sich langsam an das Ernstfalltempo herantastete. Man konnte das fast Sprintübungen nennen, die im MSP angedeihen lies. Zumindest waren es zügige Läufe. Nicolai bestätigte meinen Eindruck nach dem Training und meinte, es geht schon viel besser!

Nach dem Training fanden sich dann einige Spieler und fast ebensoviele Mobiltelefone im benachbarten Badeteich zum Abkühlen ein. Von Wasserschäden an der Telekommunikationsinfrastruktur war nichts zu sehen.

Die Autogrammjäger machten fette Beute und Evan bedankte sich überaus höflich bei einem Fan, der ihm seine Utensilien samt Zimmerschlüssel abnahm, damit er besser unterschreiben konnte. Kommt halt nicht nur aus einer guten Akademie, sondern offensichtlich auch aus guter Kinderstube. Anfragen zur Zimmernummer zwecklos – sorry .

Mit diesen Eindrücken wünschen wir einen schönen Nachmittag.
Nächstes Training um 17:00 Uhr, gefolgt von Fanclubabend um 19:00 Uhr am Sportplatz. Nachmittagsbericht daher erst zu späterer Stunde.

Grüße
J-W & W
#
Danke für die Eindrücke und viel Spaß heute Abend!
#
Gude aus Gais.

Die heiße Phase des Trainingslagers beginnt.
Nachdem Gais gestern am trainingsfreien Nachmittag von einem Kälteeinbruch heimgesucht wurde – das Thermometer fiel dramatisch auf unter 25 Grad – waren zum heutigen Trainingsbeginn wieder die gewohnten Bedingungen. Hot – hotter - Gais.

Deshalb sitze ich auch vor der Schwitzhütte des Hotels, denn Sauna braucht hier ken Mensch. Einfach das schwarze Trikot übergestreift und die Reinigung von Innen kann beginnen.

Das heutige Training begannen die Torleute mit einer Art Rundlauf, 3 Pärchen wechselten die Stationen fliegend und kickten, warfen oder rollten sich die Bälle zu.
Die Feldspieler wärmten derweil im Zelt auf und drehten danach zum ersten Mal laufenderweise Runden um den Platz, zwei waren es.

Danach die üblichen Sprintübungen, heute mit Anleihen aus dem Pferdesport. Bei uns heißen die Dinger, über die die Spieler laufen mußten, Trabstangen.
Auch bei der nächsten Übung pferdelte es, denn die Jungs bekamen ein Brusthalfter und zogen am langen Zügel sprintend ein Gewicht hinter sich her.
Das folgende Trainings“spiel“ begann mit neuen Aufstellungen.
Rot:
Wiedwald
Chandler – Russ – Knothe – Deji
Souza – De Guzman
Chico – Blum
Paciencia – Jovic.

Gelb:
Zimbo
Willems - N’Dicka – Hase – Abraham – Da Costa
Torro – Fernandes
Gacinovic – Fabian
Haller
Ein Tor von Gacinovic.
Kaum hatte ich die Aufstellung notiert, wurden nach ca. 5 Minuten Nettospielzeit zum ersten Mal 5 Spieler umtrikotiert. Paciencia, Blum, Chico und Chandler wechselten die Farben, Tawatha kam für Deji und Cavar durfte auch.

Danach hab ich es aufgegeben die Teams zu protokollieren, denn in den nächsten 30 Minuten wurde noch 2 Mal gewürfelt.
Wie üblich unterbrach Adi häufig den Spielfluß um das Anlaufverhalten und Stellungsspiel zu korrigieren. Das Verhältnis von Brutto- zu Nettospielzeit ähnelte somit dem im Superbowl, und das ganz ohne Werbeeinspielungen.

Erinnerungen an die im Mai 2002 viel zu früh abgesetzte SAT1 Wochenshow kamen hoch.
Auferstähung däs Erklärbären in Gais.

Highlight des Trainingsspiels war dann Gacinovic, der sich auf dem linken Flügel im Sprint durchsetzte, aber leider den Pass zum mitgelaufenen Sturmpartner nicht an den Mann brachte. Das wollte er aber auch garnicht, sondern zimmerte die Kugel sehenswert flach ins lange Eck.
Frederik kam nicht zum Einsatz und daher verstärkt sich mein Gedanke, daß er morgen auch nicht spielen wird.

Erfreuliche Beobachtung war Nicolai Müller, der heute sehr rund lief und sich langsam an das Ernstfalltempo herantastete. Man konnte das fast Sprintübungen nennen, die im MSP angedeihen lies. Zumindest waren es zügige Läufe. Nicolai bestätigte meinen Eindruck nach dem Training und meinte, es geht schon viel besser!

Nach dem Training fanden sich dann einige Spieler und fast ebensoviele Mobiltelefone im benachbarten Badeteich zum Abkühlen ein. Von Wasserschäden an der Telekommunikationsinfrastruktur war nichts zu sehen.

Die Autogrammjäger machten fette Beute und Evan bedankte sich überaus höflich bei einem Fan, der ihm seine Utensilien samt Zimmerschlüssel abnahm, damit er besser unterschreiben konnte. Kommt halt nicht nur aus einer guten Akademie, sondern offensichtlich auch aus guter Kinderstube. Anfragen zur Zimmernummer zwecklos – sorry .

Mit diesen Eindrücken wünschen wir einen schönen Nachmittag.
Nächstes Training um 17:00 Uhr, gefolgt von Fanclubabend um 19:00 Uhr am Sportplatz. Nachmittagsbericht daher erst zu späterer Stunde.

Grüße
J-W & W
#
Wiener schrieb:

Auch bei der nächsten Übung pferdelte es, denn die Jungs bekamen ein Brusthalfter und zogen am langen Zügel sprintend ein Gewicht hinter sich her.


https://www.youtube.com/watch?v=hZX0o4Zz9Rs



Vielen Dank für die tollen Berichte.
#
Danke an euch! Wie immer sehr lesenswert. Haut rein heute Abend
#
Danke für den Bericht.

Hoffe inständig, dass Mijat diese Saison endlich den absoluten Durchbruch schafft.
Eigentlich bringt der Junge alles mit.
#
Danke für den Bericht. Schön zu lesen dass es bei Müller wieder ganz gut aussieht
#
Danke für die neuerlichen Eindrücke - schön geschrieben und informativ!
#
Danke für den Bericht.

Hoffe inständig, dass Mijat diese Saison endlich den absoluten Durchbruch schafft.
Eigentlich bringt der Junge alles mit.
#
reggaetyp schrieb:

Danke für den Bericht.

Hoffe inständig, dass Mijat diese Saison endlich den absoluten Durchbruch schafft.
Eigentlich bringt der Junge alles mit.

Definitiv. Wenn er so eiskalt wie gegen Wehen abschließt und sein letzter Pass auch nicht mehr schlampig, sondern präzise kommt, ist er ein perfekter, einsatz- und lauffreudiger Supertechniker mit großer Zukunft.

Danke auch von mir für eure tägliche Mühe!
#
Gude aus Gais.

Die heiße Phase des Trainingslagers beginnt.
Nachdem Gais gestern am trainingsfreien Nachmittag von einem Kälteeinbruch heimgesucht wurde – das Thermometer fiel dramatisch auf unter 25 Grad – waren zum heutigen Trainingsbeginn wieder die gewohnten Bedingungen. Hot – hotter - Gais.

Deshalb sitze ich auch vor der Schwitzhütte des Hotels, denn Sauna braucht hier ken Mensch. Einfach das schwarze Trikot übergestreift und die Reinigung von Innen kann beginnen.

Das heutige Training begannen die Torleute mit einer Art Rundlauf, 3 Pärchen wechselten die Stationen fliegend und kickten, warfen oder rollten sich die Bälle zu.
Die Feldspieler wärmten derweil im Zelt auf und drehten danach zum ersten Mal laufenderweise Runden um den Platz, zwei waren es.

Danach die üblichen Sprintübungen, heute mit Anleihen aus dem Pferdesport. Bei uns heißen die Dinger, über die die Spieler laufen mußten, Trabstangen.
Auch bei der nächsten Übung pferdelte es, denn die Jungs bekamen ein Brusthalfter und zogen am langen Zügel sprintend ein Gewicht hinter sich her.
Das folgende Trainings“spiel“ begann mit neuen Aufstellungen.
Rot:
Wiedwald
Chandler – Russ – Knothe – Deji
Souza – De Guzman
Chico – Blum
Paciencia – Jovic.

Gelb:
Zimbo
Willems - N’Dicka – Hase – Abraham – Da Costa
Torro – Fernandes
Gacinovic – Fabian
Haller
Ein Tor von Gacinovic.
Kaum hatte ich die Aufstellung notiert, wurden nach ca. 5 Minuten Nettospielzeit zum ersten Mal 5 Spieler umtrikotiert. Paciencia, Blum, Chico und Chandler wechselten die Farben, Tawatha kam für Deji und Cavar durfte auch.

Danach hab ich es aufgegeben die Teams zu protokollieren, denn in den nächsten 30 Minuten wurde noch 2 Mal gewürfelt.
Wie üblich unterbrach Adi häufig den Spielfluß um das Anlaufverhalten und Stellungsspiel zu korrigieren. Das Verhältnis von Brutto- zu Nettospielzeit ähnelte somit dem im Superbowl, und das ganz ohne Werbeeinspielungen.

Erinnerungen an die im Mai 2002 viel zu früh abgesetzte SAT1 Wochenshow kamen hoch.
Auferstähung däs Erklärbären in Gais.

Highlight des Trainingsspiels war dann Gacinovic, der sich auf dem linken Flügel im Sprint durchsetzte, aber leider den Pass zum mitgelaufenen Sturmpartner nicht an den Mann brachte. Das wollte er aber auch garnicht, sondern zimmerte die Kugel sehenswert flach ins lange Eck.
Frederik kam nicht zum Einsatz und daher verstärkt sich mein Gedanke, daß er morgen auch nicht spielen wird.

Erfreuliche Beobachtung war Nicolai Müller, der heute sehr rund lief und sich langsam an das Ernstfalltempo herantastete. Man konnte das fast Sprintübungen nennen, die im MSP angedeihen lies. Zumindest waren es zügige Läufe. Nicolai bestätigte meinen Eindruck nach dem Training und meinte, es geht schon viel besser!

Nach dem Training fanden sich dann einige Spieler und fast ebensoviele Mobiltelefone im benachbarten Badeteich zum Abkühlen ein. Von Wasserschäden an der Telekommunikationsinfrastruktur war nichts zu sehen.

Die Autogrammjäger machten fette Beute und Evan bedankte sich überaus höflich bei einem Fan, der ihm seine Utensilien samt Zimmerschlüssel abnahm, damit er besser unterschreiben konnte. Kommt halt nicht nur aus einer guten Akademie, sondern offensichtlich auch aus guter Kinderstube. Anfragen zur Zimmernummer zwecklos – sorry .

Mit diesen Eindrücken wünschen wir einen schönen Nachmittag.
Nächstes Training um 17:00 Uhr, gefolgt von Fanclubabend um 19:00 Uhr am Sportplatz. Nachmittagsbericht daher erst zu späterer Stunde.

Grüße
J-W & W
#
Wiener schrieb:
(...) Das heutige Training begannen die Torleute mit einer Art Rundlauf, 3 Pärchen wechselten die Stationen fliegend und kickten, warfen oder rollten sich die Bälle zu. (...)


So könnte es gehen. Bis der Gegner sich von seinem Schock erholt hat, stehts Vier, Fünfnull, der Rest wird ermauert.

Leute, ihr berichtet hier in bester Wiener Facon, Karl Kräuse der Eintracht gewissermaßen.
#
Gude aus Gais.

Die heiße Phase des Trainingslagers beginnt.
Nachdem Gais gestern am trainingsfreien Nachmittag von einem Kälteeinbruch heimgesucht wurde – das Thermometer fiel dramatisch auf unter 25 Grad – waren zum heutigen Trainingsbeginn wieder die gewohnten Bedingungen. Hot – hotter - Gais.

Deshalb sitze ich auch vor der Schwitzhütte des Hotels, denn Sauna braucht hier ken Mensch. Einfach das schwarze Trikot übergestreift und die Reinigung von Innen kann beginnen.

Das heutige Training begannen die Torleute mit einer Art Rundlauf, 3 Pärchen wechselten die Stationen fliegend und kickten, warfen oder rollten sich die Bälle zu.
Die Feldspieler wärmten derweil im Zelt auf und drehten danach zum ersten Mal laufenderweise Runden um den Platz, zwei waren es.

Danach die üblichen Sprintübungen, heute mit Anleihen aus dem Pferdesport. Bei uns heißen die Dinger, über die die Spieler laufen mußten, Trabstangen.
Auch bei der nächsten Übung pferdelte es, denn die Jungs bekamen ein Brusthalfter und zogen am langen Zügel sprintend ein Gewicht hinter sich her.
Das folgende Trainings“spiel“ begann mit neuen Aufstellungen.
Rot:
Wiedwald
Chandler – Russ – Knothe – Deji
Souza – De Guzman
Chico – Blum
Paciencia – Jovic.

Gelb:
Zimbo
Willems - N’Dicka – Hase – Abraham – Da Costa
Torro – Fernandes
Gacinovic – Fabian
Haller
Ein Tor von Gacinovic.
Kaum hatte ich die Aufstellung notiert, wurden nach ca. 5 Minuten Nettospielzeit zum ersten Mal 5 Spieler umtrikotiert. Paciencia, Blum, Chico und Chandler wechselten die Farben, Tawatha kam für Deji und Cavar durfte auch.

Danach hab ich es aufgegeben die Teams zu protokollieren, denn in den nächsten 30 Minuten wurde noch 2 Mal gewürfelt.
Wie üblich unterbrach Adi häufig den Spielfluß um das Anlaufverhalten und Stellungsspiel zu korrigieren. Das Verhältnis von Brutto- zu Nettospielzeit ähnelte somit dem im Superbowl, und das ganz ohne Werbeeinspielungen.

Erinnerungen an die im Mai 2002 viel zu früh abgesetzte SAT1 Wochenshow kamen hoch.
Auferstähung däs Erklärbären in Gais.

Highlight des Trainingsspiels war dann Gacinovic, der sich auf dem linken Flügel im Sprint durchsetzte, aber leider den Pass zum mitgelaufenen Sturmpartner nicht an den Mann brachte. Das wollte er aber auch garnicht, sondern zimmerte die Kugel sehenswert flach ins lange Eck.
Frederik kam nicht zum Einsatz und daher verstärkt sich mein Gedanke, daß er morgen auch nicht spielen wird.

Erfreuliche Beobachtung war Nicolai Müller, der heute sehr rund lief und sich langsam an das Ernstfalltempo herantastete. Man konnte das fast Sprintübungen nennen, die im MSP angedeihen lies. Zumindest waren es zügige Läufe. Nicolai bestätigte meinen Eindruck nach dem Training und meinte, es geht schon viel besser!

Nach dem Training fanden sich dann einige Spieler und fast ebensoviele Mobiltelefone im benachbarten Badeteich zum Abkühlen ein. Von Wasserschäden an der Telekommunikationsinfrastruktur war nichts zu sehen.

Die Autogrammjäger machten fette Beute und Evan bedankte sich überaus höflich bei einem Fan, der ihm seine Utensilien samt Zimmerschlüssel abnahm, damit er besser unterschreiben konnte. Kommt halt nicht nur aus einer guten Akademie, sondern offensichtlich auch aus guter Kinderstube. Anfragen zur Zimmernummer zwecklos – sorry .

Mit diesen Eindrücken wünschen wir einen schönen Nachmittag.
Nächstes Training um 17:00 Uhr, gefolgt von Fanclubabend um 19:00 Uhr am Sportplatz. Nachmittagsbericht daher erst zu späterer Stunde.

Grüße
J-W & W
#
Wiener schrieb:

Wie üblich unterbrach Adi häufig den Spielfluß um das Anlaufverhalten und Stellungsspiel zu korrigieren.


Wenn der Adi das später in den Bundesligaspielen genauso macht, könnte das durchaus zu Irritationen bei Gegnern und Schiedsrichtern führen. Genial!
#
Wiener schrieb:

Wie üblich unterbrach Adi häufig den Spielfluß um das Anlaufverhalten und Stellungsspiel zu korrigieren.


Wenn der Adi das später in den Bundesligaspielen genauso macht, könnte das durchaus zu Irritationen bei Gegnern und Schiedsrichtern führen. Genial!
#
Tackleberry schrieb:

Wiener schrieb:

Wie üblich unterbrach Adi häufig den Spielfluß um das Anlaufverhalten und Stellungsspiel zu korrigieren.


Wenn der Adi das später in den Bundesligaspielen genauso macht, könnte das durchaus zu Irritationen bei Gegnern und Schiedsrichtern führen. Genial!

#
Gude aus Gais.

Die heiße Phase des Trainingslagers beginnt.
Nachdem Gais gestern am trainingsfreien Nachmittag von einem Kälteeinbruch heimgesucht wurde – das Thermometer fiel dramatisch auf unter 25 Grad – waren zum heutigen Trainingsbeginn wieder die gewohnten Bedingungen. Hot – hotter - Gais.

Deshalb sitze ich auch vor der Schwitzhütte des Hotels, denn Sauna braucht hier ken Mensch. Einfach das schwarze Trikot übergestreift und die Reinigung von Innen kann beginnen.

Das heutige Training begannen die Torleute mit einer Art Rundlauf, 3 Pärchen wechselten die Stationen fliegend und kickten, warfen oder rollten sich die Bälle zu.
Die Feldspieler wärmten derweil im Zelt auf und drehten danach zum ersten Mal laufenderweise Runden um den Platz, zwei waren es.

Danach die üblichen Sprintübungen, heute mit Anleihen aus dem Pferdesport. Bei uns heißen die Dinger, über die die Spieler laufen mußten, Trabstangen.
Auch bei der nächsten Übung pferdelte es, denn die Jungs bekamen ein Brusthalfter und zogen am langen Zügel sprintend ein Gewicht hinter sich her.
Das folgende Trainings“spiel“ begann mit neuen Aufstellungen.
Rot:
Wiedwald
Chandler – Russ – Knothe – Deji
Souza – De Guzman
Chico – Blum
Paciencia – Jovic.

Gelb:
Zimbo
Willems - N’Dicka – Hase – Abraham – Da Costa
Torro – Fernandes
Gacinovic – Fabian
Haller
Ein Tor von Gacinovic.
Kaum hatte ich die Aufstellung notiert, wurden nach ca. 5 Minuten Nettospielzeit zum ersten Mal 5 Spieler umtrikotiert. Paciencia, Blum, Chico und Chandler wechselten die Farben, Tawatha kam für Deji und Cavar durfte auch.

Danach hab ich es aufgegeben die Teams zu protokollieren, denn in den nächsten 30 Minuten wurde noch 2 Mal gewürfelt.
Wie üblich unterbrach Adi häufig den Spielfluß um das Anlaufverhalten und Stellungsspiel zu korrigieren. Das Verhältnis von Brutto- zu Nettospielzeit ähnelte somit dem im Superbowl, und das ganz ohne Werbeeinspielungen.

Erinnerungen an die im Mai 2002 viel zu früh abgesetzte SAT1 Wochenshow kamen hoch.
Auferstähung däs Erklärbären in Gais.

Highlight des Trainingsspiels war dann Gacinovic, der sich auf dem linken Flügel im Sprint durchsetzte, aber leider den Pass zum mitgelaufenen Sturmpartner nicht an den Mann brachte. Das wollte er aber auch garnicht, sondern zimmerte die Kugel sehenswert flach ins lange Eck.
Frederik kam nicht zum Einsatz und daher verstärkt sich mein Gedanke, daß er morgen auch nicht spielen wird.

Erfreuliche Beobachtung war Nicolai Müller, der heute sehr rund lief und sich langsam an das Ernstfalltempo herantastete. Man konnte das fast Sprintübungen nennen, die im MSP angedeihen lies. Zumindest waren es zügige Läufe. Nicolai bestätigte meinen Eindruck nach dem Training und meinte, es geht schon viel besser!

Nach dem Training fanden sich dann einige Spieler und fast ebensoviele Mobiltelefone im benachbarten Badeteich zum Abkühlen ein. Von Wasserschäden an der Telekommunikationsinfrastruktur war nichts zu sehen.

Die Autogrammjäger machten fette Beute und Evan bedankte sich überaus höflich bei einem Fan, der ihm seine Utensilien samt Zimmerschlüssel abnahm, damit er besser unterschreiben konnte. Kommt halt nicht nur aus einer guten Akademie, sondern offensichtlich auch aus guter Kinderstube. Anfragen zur Zimmernummer zwecklos – sorry .

Mit diesen Eindrücken wünschen wir einen schönen Nachmittag.
Nächstes Training um 17:00 Uhr, gefolgt von Fanclubabend um 19:00 Uhr am Sportplatz. Nachmittagsbericht daher erst zu späterer Stunde.

Grüße
J-W & W
#
Erstmal danke für klasse Berichte aus Gais
Wiener schrieb:

Deshalb sitze ich auch vor der Schwitzhütte des Hotels, denn Sauna braucht hier ken Mensch. Einfach das schwarze Trikot übergestreift und die Reinigung von Innen kann beginnen.

Ich bin seit mehreren Jahrzehnten eingefleischter Eintrachtfan, aber eine solche Selbstkasteiung wäre selbst mir eine Nummer zu groß
#
Heute einfach mal nur ganz kurz: DaZke!
#
Hallo zusammen,

Nach einer Stunde Nachmittagstraining mit den üblichen Aufwärmsprints und Balljagdszenen habe ich mich kurzfristig umorientiert.
Den Trainingsberichterstatterhut mit meiner Vatermütze getauscht und Junior den Wunsch erfüllt, mit mir in den Pool zu gehen, statt ein unterbrechungsdominiertes Trainingsspiel anzuschauen.
Falls dort etwas Aufsehenerregendes passiert ist, schreibe ich das in den Vormittagsbericht, morgen.

Hoffe auf Euer Verständnis.
Gruss
Wiener
#
Hallo zusammen,

Nach einer Stunde Nachmittagstraining mit den üblichen Aufwärmsprints und Balljagdszenen habe ich mich kurzfristig umorientiert.
Den Trainingsberichterstatterhut mit meiner Vatermütze getauscht und Junior den Wunsch erfüllt, mit mir in den Pool zu gehen, statt ein unterbrechungsdominiertes Trainingsspiel anzuschauen.
Falls dort etwas Aufsehenerregendes passiert ist, schreibe ich das in den Vormittagsbericht, morgen.

Hoffe auf Euer Verständnis.
Gruss
Wiener
#
Wiener schrieb:


Hoffe auf Euer Verständnis.
Gruss
Wiener


Aber auf gar keinsten Fall. Am End kommst du morgen mit der ausrede das deine Frau dich wegen Kultur und Shopping von deiner Pflicht abgehalten hat.

Skandal!

Schwimmt nicht zu weit raus
#
Hallo zusammen,

Nach einer Stunde Nachmittagstraining mit den üblichen Aufwärmsprints und Balljagdszenen habe ich mich kurzfristig umorientiert.
Den Trainingsberichterstatterhut mit meiner Vatermütze getauscht und Junior den Wunsch erfüllt, mit mir in den Pool zu gehen, statt ein unterbrechungsdominiertes Trainingsspiel anzuschauen.
Falls dort etwas Aufsehenerregendes passiert ist, schreibe ich das in den Vormittagsbericht, morgen.

Hoffe auf Euer Verständnis.
Gruss
Wiener
#
Das wird Euch Beiden aber vom Lohn abgezogen....machen die “Hitzefrei“
statt uns weiter zu berichten....geht ja garnicht.
Viel Spass im hoffentlich kühlen Pool und danke für's berichten.
#
Hallo zusammen,

Nach einer Stunde Nachmittagstraining mit den üblichen Aufwärmsprints und Balljagdszenen habe ich mich kurzfristig umorientiert.
Den Trainingsberichterstatterhut mit meiner Vatermütze getauscht und Junior den Wunsch erfüllt, mit mir in den Pool zu gehen, statt ein unterbrechungsdominiertes Trainingsspiel anzuschauen.
Falls dort etwas Aufsehenerregendes passiert ist, schreibe ich das in den Vormittagsbericht, morgen.

Hoffe auf Euer Verständnis.
Gruss
Wiener
#
Wiener schrieb:


Hoffe auf Euer Verständnis

Unverschämtheit.
Wofür zahl ich hier Forumsgebühren?


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!