Ticketbörse - Früher war alles besser


Thread wurde von littlecrow am Montag, 12. November 2018, 05:52 Uhr um 05:52 Uhr verschoben weil:
#
Gude,

ich weis nicht ob es seit Einführung der Ticketbörse schonmal Thema war, wenn ja bitte einfach wieder schliessen.

Mich nervt diese Ticketbörse gewaltig.

Ich kann Krankheitsbedingt nicht mehr regelmäßig ins Stadion und musste vor 4 Jahren meine Dauerkarten deshalb abgeben. Es kann auch gut mal sein das ich es ein halbes oder ein dreiviertel Jahr einfach nicht in den Wald schaffe, weil es die Krankheit nicht zulässt.

Ich war in guten und in schlechten Zeiten immer bei unserer Eintracht. Immer. Ganz gleich wie der Gegner hieß.

Es war nie ein Problem an "gute" Tickets, Steher oder generell Westkurve, zu kommen, oder auch übrige Tickets zu verkaufen, auch kurzfristig, sehr oft sogar noch am Spieltag. Übergabe am Stadion, zack, lief immer.

Als Kirsche auf der Sahne hat man oft sogar noch absolut nette Menschen kennen gelernt und das ein oder andere Bier oder den ein oder anderen Äppler vernichtet. Da entstanden teilweise Freundschaften die heute noch existieren.

Heute mit der Ticketbörse ist es für mich als jemanden der nicht schon langfristig planen kann, und nicht 24/7 am Rechner sein kann, eine echte Qual.
 
Der alte weg Tickets weiter zu geben über das Suche und Biete war für mich (!) um längen die bessere Variante.

#
Deine Argumente sind nachvollziehbar und schade wegen Deiner persönlichen Situation.
Verständlich was Du schreibst.  Ich bin jedoch pro Ticketbörse, da die Abwicklung super einfach ist und gute Plätze bis kurz vorm Start noch jederzeit an den Mann/die Frau kommen. Ohne Stress und Hektik für beide Seiten.  

Hättest Du heute noch Deine DK würdest Du die Vorzüge, genau auch wegen Deiner Situation, bestimmt schätzen.  
#
Das mit dem Suche/Biete ist nicht schlecht, hat aber einen Nachteil:

Die Leute müssen sich wesentlich mehr Stress und Aufwand geben. Das wollen/können viele nicht. Man stellt ja nicht umsonst in die Ticketbörse ein (weißte ja bei ehemaligen DK selber).

Ich finde es schon gut, so wies gelöst ist. Wenn ich nicht kann, dann gebe ich meine innerhalb der Familie/Verwantschaft weiter. Für dich ist das natürlich blöd. Ich würde aber auch sagen, das du da vielleicht eine Art "Sonderfall" bist, weil überwiegend die meisten die Ticketbörse benutzen dürften.
#
Mich als Mitglied + DK-Inhaber nervt die Ticketbörse trotzdem gewaltig.
Es dauert immer mehrere Stunden bis meine Tickets mal darin auftauchen.
Entscheidet man sich morgens doch nicht zum Spiel zu fahren kommen sie so nicht mehr rechtzeitig rein um das sie noch jemand kaufen kann.
Meiner Meinung nach müsste einfach beides erlaubt/vorhanden sein.
Wer will nutzt die Börse und wer nicht will eben die alten Suche+Biete Threads hier.
Seitdem es das nicht mehr geben darf haben sich eben ein paar riesige Facebook-Gruppen zum Thema Eintracht Tickets Suche und Biete etabliert.
Auch nicht wirklich ein Gewinn, hier hätte man es unter geregelten Umständen.
#
Mich als Mitglied + DK-Inhaber nervt die Ticketbörse trotzdem gewaltig.
Es dauert immer mehrere Stunden bis meine Tickets mal darin auftauchen.
Entscheidet man sich morgens doch nicht zum Spiel zu fahren kommen sie so nicht mehr rechtzeitig rein um das sie noch jemand kaufen kann.
Meiner Meinung nach müsste einfach beides erlaubt/vorhanden sein.
Wer will nutzt die Börse und wer nicht will eben die alten Suche+Biete Threads hier.
Seitdem es das nicht mehr geben darf haben sich eben ein paar riesige Facebook-Gruppen zum Thema Eintracht Tickets Suche und Biete etabliert.
Auch nicht wirklich ein Gewinn, hier hätte man es unter geregelten Umständen.
#
Zu schnell auf absenden geklickt:
Auch ist es mir völlig unverständlich wieso ich 5% Gebühr dafür bezahlen soll mein Geld zurück zu bekommen.
Wo gibt's denn so was?
In jedem Laden/Shop usw bekomme ich den vollen Betrag, nur hier soll ich einen Gutschein nehmen, ansonsten kostet es Gebühren.
Ob das einer rechtlichen Überprüfung standhalten würde will ich mal stark bezweifeln.
#
Gude,

ich weis nicht ob es seit Einführung der Ticketbörse schonmal Thema war, wenn ja bitte einfach wieder schliessen.

Mich nervt diese Ticketbörse gewaltig.

Ich kann Krankheitsbedingt nicht mehr regelmäßig ins Stadion und musste vor 4 Jahren meine Dauerkarten deshalb abgeben. Es kann auch gut mal sein das ich es ein halbes oder ein dreiviertel Jahr einfach nicht in den Wald schaffe, weil es die Krankheit nicht zulässt.

Ich war in guten und in schlechten Zeiten immer bei unserer Eintracht. Immer. Ganz gleich wie der Gegner hieß.

Es war nie ein Problem an "gute" Tickets, Steher oder generell Westkurve, zu kommen, oder auch übrige Tickets zu verkaufen, auch kurzfristig, sehr oft sogar noch am Spieltag. Übergabe am Stadion, zack, lief immer.

Als Kirsche auf der Sahne hat man oft sogar noch absolut nette Menschen kennen gelernt und das ein oder andere Bier oder den ein oder anderen Äppler vernichtet. Da entstanden teilweise Freundschaften die heute noch existieren.

Heute mit der Ticketbörse ist es für mich als jemanden der nicht schon langfristig planen kann, und nicht 24/7 am Rechner sein kann, eine echte Qual.
 
Der alte weg Tickets weiter zu geben über das Suche und Biete war für mich (!) um längen die bessere Variante.

#
muckl1983 schrieb:

Heute mit der Ticketbörse ist es für mich als jemanden der nicht schon langfristig planen kann, und nicht 24/7 am Rechner sein kann, eine echte Qual


Also gerade kurzfristig bekommst du über die Ticketbörse gute und bezahlbare Karten, vorallen Plätze die man im freien Verkauf nicht findet, da diese an Dauerkarten-Inhaber vergeben sind. Die Leute wissen doch selbst langfristig nicht ob Sie es zu den Spielen schaffen. Das Spielt dir doch eigl in die Karten.

Das du nur eingeschränkt am Rechner sein kannst ist da das größere Problem.

Und Karten für "Spitzenspiele" hat man genauso selten im Suche&Biete gefunden als über die Ticketbörse.

Als zusätzliche Alternative gibt es diverse Facebook Gruppen oder Kleinanzeigen. Dort per Orginalpreis ist auch erlaubt.
#
Mich als Mitglied + DK-Inhaber nervt die Ticketbörse trotzdem gewaltig.
Es dauert immer mehrere Stunden bis meine Tickets mal darin auftauchen.
Entscheidet man sich morgens doch nicht zum Spiel zu fahren kommen sie so nicht mehr rechtzeitig rein um das sie noch jemand kaufen kann.
Meiner Meinung nach müsste einfach beides erlaubt/vorhanden sein.
Wer will nutzt die Börse und wer nicht will eben die alten Suche+Biete Threads hier.
Seitdem es das nicht mehr geben darf haben sich eben ein paar riesige Facebook-Gruppen zum Thema Eintracht Tickets Suche und Biete etabliert.
Auch nicht wirklich ein Gewinn, hier hätte man es unter geregelten Umständen.
#
marcometer schrieb:

Es dauert immer mehrere Stunden bis meine Tickets mal darin auftauchen.
Entscheidet man sich morgens doch nicht zum Spiel zu fahren kommen sie so nicht mehr rechtzeitig rein um das sie noch jemand kaufen kann.


Kann ich nicht bestätigen. Ich stelle meine Karte zwar eher selten so kurzfristig ein, aber wenn wir mit dem Bus zu Heimspielen gefahren sind und kurzfristig jemand abgesprungen ist, haben wir auf dem Weg nach Frankfurt die Karten in die Ticketbörse gestellt und es hat bisher jedes Mal einwandfrei funktioniert.
Meine DK Platz wurde bis jetzt jedes Mal über die Ticketbörse verkauft.

marcometer schrieb:

Meiner Meinung nach müsste einfach beides erlaubt/vorhanden sein.
Wer will nutzt die Börse und wer nicht will eben die alten Suche+Biete Threads hier.
Seitdem es das nicht mehr geben darf haben sich eben ein paar riesige Facebook-Gruppen zum Thema Eintracht Tickets Suche und Biete etabliert.
Auch nicht wirklich ein Gewinn, hier hätte man es unter geregelten Umständen.        


Eintracht Frankfurt hält sich mit der Ticketbörse an die Fairplay Regeln der DFL.
Nein, im Suche & Biete hätte man es nicht unter geregelten Umständen. Die einzige Möglichkeit einen geregelten Ticketzweitmarkt anzubieten ist der Weg den man mit der Ticketbörse gegangen ist, denn nur auf diese Weise kann der Verein ausschliessen dass jemand abgezockt wird. Auch wenn Abzocken im S&B glücklicherweise die Ausnahmen sind, ganz ausschliessen kann man das leider nie.

Wer Karten über Facebook Gruppen oder sonstwo kauft oder verkauft läuft immer die Gefahr, dass man entweder die Karte nicht bekommt, die Karte ungültig ist oder man sein Geld nicht bekommt.

marcometer schrieb:

Zu schnell auf absenden geklickt:
Auch ist es mir völlig unverständlich wieso ich 5% Gebühr dafür bezahlen soll mein Geld zurück zu bekommen.
Wo gibt's denn so was?
In jedem Laden/Shop usw bekomme ich den vollen Betrag, nur hier soll ich einen Gutschein nehmen, ansonsten kostet es Gebühren.
Ob das einer rechtlichen Überprüfung standhalten würde will ich mal stark bezweifeln.


Ich würde mal sagen überall. Es gibt kein Rückgaberecht auf Eintrittskarten bei der SGE:

Wie kann ich eine Kartenrückgabe/Umtausch veranlassen? (Online-Ticketing)

Sobald die Karten verbindlich bestellt sind, ist eine Rücknahme oder ein Umtausch ausgeschlossen.


Kann ich Karten im Fanshop zurückgeben oder umtauschen? (Fanartikel)

Sobald die Tickets gebucht sind, sind Karten von Rückgabe und Umtausch ausgeschlossen.


Siehe FAQ

Beim Zweitmarkt von Eventim muss man 10% Servicegebühr bezahlen und zwar immer. Ich kann mir nicht vorstellen dass man sich da nicht abgesichert hat und wenn du anderer Meinung bist, gibt es immer noch die Möglichkeit das abklären zu lassen.

Dass es Geld kostet solche Plattformen zur Verfügung zu stellen und diese zu unterhalten, brauche ich dir nicht zu sagen, als Informatiker weisst du das. Wie hoch diese Kosten sind und ob das Gebühren von 5, 10 oder 15% rechtfertigt, kann ich nicht beurteilen.
#
Zu schnell auf absenden geklickt:
Auch ist es mir völlig unverständlich wieso ich 5% Gebühr dafür bezahlen soll mein Geld zurück zu bekommen.
Wo gibt's denn so was?
In jedem Laden/Shop usw bekomme ich den vollen Betrag, nur hier soll ich einen Gutschein nehmen, ansonsten kostet es Gebühren.
Ob das einer rechtlichen Überprüfung standhalten würde will ich mal stark bezweifeln.
#
marcometer schrieb:

Zu schnell auf absenden geklickt:
Auch ist es mir völlig unverständlich wieso ich 5% Gebühr dafür bezahlen soll mein Geld zurück zu bekommen.
Wo gibt's denn so was?
In jedem Laden/Shop usw bekomme ich den vollen Betrag, nur hier soll ich einen Gutschein nehmen, ansonsten kostet es Gebühren.
Ob das einer rechtlichen Überprüfung standhalten würde will ich mal stark bezweifeln.

Danke, dass es mal einer anspricht. Ich werde gezwungen, die Karte auf der Ticketbörse zu verkaufen, muss aber
2x5% Gebühr bezahlen bei zwei Karten. Leider hat sich erst gestern Morgen entschieden, dass ich nicht zum Schalke Spiel kann. Eine andere Möglichkeit als die Ticketbörse blieb mir dann nicht mehr. Zudem wird die Überweisung ja auch nochmal extra berechnet meine ich..
#
Ich fand auch die alte Variante um Längen besser..."Ticketbörse" ist extrem nervig.
#
Ich fand auch die alte Variante um Längen besser..."Ticketbörse" ist extrem nervig.
#
Hit-Man schrieb:

Ich fand auch die alte Variante um Längen besser..."Ticketbörse" ist extrem nervig.

Finde ich  nicht
Ich muss meine Dauerkarte nicht aus der Hand geben, keine Rennerei, kein Stress mit Treffen, Übergabe, Geld wechseln oder noch schlimmer Postversand hin und her.. alles ganz entpannt von zu Hause aus.
Die paar Kröten für Bearbeitung und Überweisung lass ich  da gerne springen.  
#
Hui, da wurde mein Post ja doch nicht gelöscht, sondern nur verschoben

Danke erstmal für all eure Pro und Kontra Argumente und den regen Austausch!

Ich würde es garantiert versauen mehrere Beiträge auf einmal zu zitieren, deshalb löse ich es mal so:

Jemand schrieb das auch früher keine Karten zu Spitzenspielen im S&B aufgetaucht sind. Das ist so fast richtig. Aber man hatte ein Gesuch draussen und viele suchende wurden von Anbietern direkt angeschrieben ohne das die Karten sichtbar im S&B auftauchten.

Ein anderes Argument war das man auch noch recht kurz vor den Spielen noch Tickets in der Ticketbörse bekommt.

Das ist richtig. Allerdings muss ich da ehrlich sagen das es hier dann meist die "Premium" Sitzer so ab 40€ aufwärts sind, das kann ich mir schlicht nicht leisten.

Klar tauchen auch ab und an günstige Tickets auf, aber wie oft hatte ich es schon das wenn ich mal ne weile am Rechner saß und alle paar minuten f5 drücken konnte, das ein oder mehrere günstige Tickets auftauchten, und ich nicht mal bis zum bezahlen kam und die Tickets dann weg waren...innerhalb von sekunden. Dann heisst es immer: "In den von Ihnen gewählten Blöcken sind nicht ausreichend Plätze vorhanden" (Oder so ähnlich^^)

Jemand hat vorgeschlagen das man beides, das klassische S&B und die Ticketbörse parallel anbieten sollte. Den Gedanken fand ich gut, ich glaube da wäre ich auch für

#
Hui, da wurde mein Post ja doch nicht gelöscht, sondern nur verschoben

Danke erstmal für all eure Pro und Kontra Argumente und den regen Austausch!

Ich würde es garantiert versauen mehrere Beiträge auf einmal zu zitieren, deshalb löse ich es mal so:

Jemand schrieb das auch früher keine Karten zu Spitzenspielen im S&B aufgetaucht sind. Das ist so fast richtig. Aber man hatte ein Gesuch draussen und viele suchende wurden von Anbietern direkt angeschrieben ohne das die Karten sichtbar im S&B auftauchten.

Ein anderes Argument war das man auch noch recht kurz vor den Spielen noch Tickets in der Ticketbörse bekommt.

Das ist richtig. Allerdings muss ich da ehrlich sagen das es hier dann meist die "Premium" Sitzer so ab 40€ aufwärts sind, das kann ich mir schlicht nicht leisten.

Klar tauchen auch ab und an günstige Tickets auf, aber wie oft hatte ich es schon das wenn ich mal ne weile am Rechner saß und alle paar minuten f5 drücken konnte, das ein oder mehrere günstige Tickets auftauchten, und ich nicht mal bis zum bezahlen kam und die Tickets dann weg waren...innerhalb von sekunden. Dann heisst es immer: "In den von Ihnen gewählten Blöcken sind nicht ausreichend Plätze vorhanden" (Oder so ähnlich^^)

Jemand hat vorgeschlagen das man beides, das klassische S&B und die Ticketbörse parallel anbieten sollte. Den Gedanken fand ich gut, ich glaube da wäre ich auch für

#
muckl1983 schrieb:

Jemand hat vorgeschlagen das man beides, das klassische S&B und die Ticketbörse parallel anbieten sollte. Den Gedanken fand ich gut, ich glaube da wäre ich auch fü

Genau das ist aber nicht mehr zulässig.
Die Ticketbörse wurde im Dezember 2014 eingeführt, das Regelwerk (und dazu gehören auch gewünschte Ausnahmen) ist für alle gleichermaßen bindend und klar umrissen. Dazu gehört auch: Kein Zweitmarkt für Heimspielkarten außerhalb der Ticketbörsen.

Es wird immer wieder vermittelt, dass die Ticketbörse eine Idee und eigenes Projekt von Eintracht Frankfurt war und ist, das ist falsch. Die Ticketbörse ist ein Projekt der DFL das für alle Vereine bindend eingeführt wurde.


#
muckl1983 schrieb:

Jemand hat vorgeschlagen das man beides, das klassische S&B und die Ticketbörse parallel anbieten sollte. Den Gedanken fand ich gut, ich glaube da wäre ich auch fü

Genau das ist aber nicht mehr zulässig.
Die Ticketbörse wurde im Dezember 2014 eingeführt, das Regelwerk (und dazu gehören auch gewünschte Ausnahmen) ist für alle gleichermaßen bindend und klar umrissen. Dazu gehört auch: Kein Zweitmarkt für Heimspielkarten außerhalb der Ticketbörsen.

Es wird immer wieder vermittelt, dass die Ticketbörse eine Idee und eigenes Projekt von Eintracht Frankfurt war und ist, das ist falsch. Die Ticketbörse ist ein Projekt der DFL das für alle Vereine bindend eingeführt wurde.


#
littlecrow schrieb:

muckl1983 schrieb:

Jemand hat vorgeschlagen das man beides, das klassische S&B und die Ticketbörse parallel anbieten sollte. Den Gedanken fand ich gut, ich glaube da wäre ich auch fü

Genau das ist aber nicht mehr zulässig.
Die Ticketbörse wurde im Dezember 2014 eingeführt, das Regelwerk (und dazu gehören auch gewünschte Ausnahmen) ist für alle gleichermaßen bindend und klar umrissen. Dazu gehört auch: Kein Zweitmarkt für Heimspielkarten außerhalb der Ticketbörsen.


Schade!

littlecrow schrieb:

Es wird immer wieder vermittelt, dass die Ticketbörse eine Idee und eigenes Projekt von Eintracht Frankfurt war und ist, das ist falsch. Die Ticketbörse ist ein Projekt der DFL das für alle Vereine bindend eingeführt wurde.


Ok....das wusste ich auch noch nicht das das ein von der DFL eingeführtes Projekt ist, aber so "geniale" Ideen können ja fast nur von da kommen :-p
#
Hui, da wurde mein Post ja doch nicht gelöscht, sondern nur verschoben

Danke erstmal für all eure Pro und Kontra Argumente und den regen Austausch!

Ich würde es garantiert versauen mehrere Beiträge auf einmal zu zitieren, deshalb löse ich es mal so:

Jemand schrieb das auch früher keine Karten zu Spitzenspielen im S&B aufgetaucht sind. Das ist so fast richtig. Aber man hatte ein Gesuch draussen und viele suchende wurden von Anbietern direkt angeschrieben ohne das die Karten sichtbar im S&B auftauchten.

Ein anderes Argument war das man auch noch recht kurz vor den Spielen noch Tickets in der Ticketbörse bekommt.

Das ist richtig. Allerdings muss ich da ehrlich sagen das es hier dann meist die "Premium" Sitzer so ab 40€ aufwärts sind, das kann ich mir schlicht nicht leisten.

Klar tauchen auch ab und an günstige Tickets auf, aber wie oft hatte ich es schon das wenn ich mal ne weile am Rechner saß und alle paar minuten f5 drücken konnte, das ein oder mehrere günstige Tickets auftauchten, und ich nicht mal bis zum bezahlen kam und die Tickets dann weg waren...innerhalb von sekunden. Dann heisst es immer: "In den von Ihnen gewählten Blöcken sind nicht ausreichend Plätze vorhanden" (Oder so ähnlich^^)

Jemand hat vorgeschlagen das man beides, das klassische S&B und die Ticketbörse parallel anbieten sollte. Den Gedanken fand ich gut, ich glaube da wäre ich auch für

#
muckl1983 schrieb:

Jemand schrieb das auch früher keine Karten zu Spitzenspielen im S&B aufgetaucht sind. Das ist so fast richtig. Aber man hatte ein Gesuch draussen und viele suchende wurden von Anbietern direkt angeschrieben ohne das die Karten sichtbar im S&B auftauchten.


Und genau diese Karten sollten jetzt wieder im Ticketing auftauchen, mit der Garantie diese auch zum original Preis zu bekommen. Mag sein dass einige Karten für Topspiele nie im S&B angeboten wurden. Aber von einem Anbieter angeschrieben zu werden, war genauso Glück wie jetzt übers Ticketing den richtigen Zeitpunkt zu erwischen.

muckl1983 schrieb:

Ein anderes Argument war das man auch noch recht kurz vor den Spielen noch Tickets in der Ticketbörse bekommt.

Das ist richtig. Allerdings muss ich da ehrlich sagen das es hier dann meist die "Premium" Sitzer so ab 40€ aufwärts sind, das kann ich mir schlicht nicht leisten.

Klar tauchen auch ab und an günstige Tickets auf, aber wie oft hatte ich es schon das wenn ich mal ne weile am Rechner saß und alle paar minuten f5 drücken konnte, das ein oder mehrere günstige Tickets auftauchten, und ich nicht mal bis zum bezahlen kam und die Tickets dann weg waren...innerhalb von sekunden. Dann heisst es immer: "In den von Ihnen gewählten Blöcken sind nicht ausreichend Plätze vorhanden" (Oder so ähnlich^^)


Aktuell sind 4 Spiele im Ticketing verfügbar. Davon sind 2 ausverkauft (Marseille, Bayern) und 2 nicht. Für das Spiel gegen Wolfsburg sind Karten ab 26€ verfügbar, gegen Leverkusen ab 30€. Das ist jeweils die günstigste Kategorie.

Es kann sein dass nochmal Karten für Bayern oder Marseille im Ticketing auftauchen werden, wenn jemand seine Karte über die Ticketbörse einstellt. F5 drücken macht meiner Meinung nach in solchen Fällen überhaupt keinen Sinn, da es reiner Zufall ist ob man den Moment erwischt indem jemand seine Karte freigibt. Sinnvoller ist es diesen Thread zu abonnieren, so bekommt man eine Mail wenn jemand in dem Thread postet. Du kannst tagelang F5 drücken, wenn niemand seine Karte freigibt, wirst du keine kaufen können.

Übrigens ist es im Ticketing nicht ersichtlich ob eine Karte aus der Ticketbörse stammt oder der Platz noch nie verkauft wurde.
#
muckl1983 schrieb:

Jemand hat vorgeschlagen das man beides, das klassische S&B und die Ticketbörse parallel anbieten sollte. Den Gedanken fand ich gut, ich glaube da wäre ich auch fü

Genau das ist aber nicht mehr zulässig.
Die Ticketbörse wurde im Dezember 2014 eingeführt, das Regelwerk (und dazu gehören auch gewünschte Ausnahmen) ist für alle gleichermaßen bindend und klar umrissen. Dazu gehört auch: Kein Zweitmarkt für Heimspielkarten außerhalb der Ticketbörsen.

Es wird immer wieder vermittelt, dass die Ticketbörse eine Idee und eigenes Projekt von Eintracht Frankfurt war und ist, das ist falsch. Die Ticketbörse ist ein Projekt der DFL das für alle Vereine bindend eingeführt wurde.


#
littlecrow schrieb:

muckl1983 schrieb:

Jemand hat vorgeschlagen das man beides, das klassische S&B und die Ticketbörse parallel anbieten sollte. Den Gedanken fand ich gut, ich glaube da wäre ich auch fü

Genau das ist aber nicht mehr zulässig.
Die Ticketbörse wurde im Dezember 2014 eingeführt, das Regelwerk (und dazu gehören auch gewünschte Ausnahmen) ist für alle gleichermaßen bindend und klar umrissen. Dazu gehört auch: Kein Zweitmarkt für Heimspielkarten außerhalb der Ticketbörsen.


Unter 3. steht dort, dass der Schwarzmarkt bzw. Verkauf überteuerter Tickets aktiv bekämpft werden soll.
Desweiteren steht dort, dass es einen offiziellen Zweitmarkt mit Garantie der Echtheit der Tickets, usw. geben soll.

Du kannst mir sicherlich verraten, wo dort steht, dass ein zusätzlicher Zweitmarkt, bei welchem Fans die Tickets zum Originalpreis an andere Fans gebührenfrei weitergeben können, nicht erlaubt ist?


Zur Ticketbörse selbst:
Wenn ich einen Steher für 19€ übrig habe (15€ + 4€ Versand), konnte ich früher frei wählen, ob ich diesen hier fürn Originalpreis (incl bezahltem Versand) weiterverkaufe oder gegen einen anderen Steher (ggf. auch für ein Auswärtsspiel und Wertausgleich) tausche und dies hat eig immer gut funktioniert.
Heute bekomme ich 12,75€ über die Ticketbörse zurück (bei Überweisung) - falls es keine technischen Probleme gibt und der Platz verkauft wird, sonst gar nix..
Das sind fast 33% Verlust gegenüber dem ursprünglichen Preis. Da braucht man sich dann auch nicht wundern, dass etliche Personen auf Facebook, etc. ausweichen.
#
littlecrow schrieb:

muckl1983 schrieb:

Jemand hat vorgeschlagen das man beides, das klassische S&B und die Ticketbörse parallel anbieten sollte. Den Gedanken fand ich gut, ich glaube da wäre ich auch fü

Genau das ist aber nicht mehr zulässig.
Die Ticketbörse wurde im Dezember 2014 eingeführt, das Regelwerk (und dazu gehören auch gewünschte Ausnahmen) ist für alle gleichermaßen bindend und klar umrissen. Dazu gehört auch: Kein Zweitmarkt für Heimspielkarten außerhalb der Ticketbörsen.


Unter 3. steht dort, dass der Schwarzmarkt bzw. Verkauf überteuerter Tickets aktiv bekämpft werden soll.
Desweiteren steht dort, dass es einen offiziellen Zweitmarkt mit Garantie der Echtheit der Tickets, usw. geben soll.

Du kannst mir sicherlich verraten, wo dort steht, dass ein zusätzlicher Zweitmarkt, bei welchem Fans die Tickets zum Originalpreis an andere Fans gebührenfrei weitergeben können, nicht erlaubt ist?


Zur Ticketbörse selbst:
Wenn ich einen Steher für 19€ übrig habe (15€ + 4€ Versand), konnte ich früher frei wählen, ob ich diesen hier fürn Originalpreis (incl bezahltem Versand) weiterverkaufe oder gegen einen anderen Steher (ggf. auch für ein Auswärtsspiel und Wertausgleich) tausche und dies hat eig immer gut funktioniert.
Heute bekomme ich 12,75€ über die Ticketbörse zurück (bei Überweisung) - falls es keine technischen Probleme gibt und der Platz verkauft wird, sonst gar nix..
Das sind fast 33% Verlust gegenüber dem ursprünglichen Preis. Da braucht man sich dann auch nicht wundern, dass etliche Personen auf Facebook, etc. ausweichen.
#
Kleine Ergänzung:
Die Ticketbörse hat definitiv ihre Berechtigung, als zusätzliche Option wäre diese aber viel sinnvoller gewesen. Hätte man dazu noch eine Kartennnummer-Abfrage, welche den Karten-Status ausgibt (noch nicht bezahlt / bezahlt / storniert) ergänzt, wäre gleichzeitig auch der Zweitmarkt im Forum noch sicherer geworden.
#
littlecrow schrieb:

muckl1983 schrieb:

Jemand hat vorgeschlagen das man beides, das klassische S&B und die Ticketbörse parallel anbieten sollte. Den Gedanken fand ich gut, ich glaube da wäre ich auch fü

Genau das ist aber nicht mehr zulässig.
Die Ticketbörse wurde im Dezember 2014 eingeführt, das Regelwerk (und dazu gehören auch gewünschte Ausnahmen) ist für alle gleichermaßen bindend und klar umrissen. Dazu gehört auch: Kein Zweitmarkt für Heimspielkarten außerhalb der Ticketbörsen.


Unter 3. steht dort, dass der Schwarzmarkt bzw. Verkauf überteuerter Tickets aktiv bekämpft werden soll.
Desweiteren steht dort, dass es einen offiziellen Zweitmarkt mit Garantie der Echtheit der Tickets, usw. geben soll.

Du kannst mir sicherlich verraten, wo dort steht, dass ein zusätzlicher Zweitmarkt, bei welchem Fans die Tickets zum Originalpreis an andere Fans gebührenfrei weitergeben können, nicht erlaubt ist?


Zur Ticketbörse selbst:
Wenn ich einen Steher für 19€ übrig habe (15€ + 4€ Versand), konnte ich früher frei wählen, ob ich diesen hier fürn Originalpreis (incl bezahltem Versand) weiterverkaufe oder gegen einen anderen Steher (ggf. auch für ein Auswärtsspiel und Wertausgleich) tausche und dies hat eig immer gut funktioniert.
Heute bekomme ich 12,75€ über die Ticketbörse zurück (bei Überweisung) - falls es keine technischen Probleme gibt und der Platz verkauft wird, sonst gar nix..
Das sind fast 33% Verlust gegenüber dem ursprünglichen Preis. Da braucht man sich dann auch nicht wundern, dass etliche Personen auf Facebook, etc. ausweichen.
#
Adler_LM schrieb:

Du kannst mir sicherlich verraten, wo dort steht, dass ein zusätzlicher Zweitmarkt, bei welchem Fans die Tickets zum Originalpreis an andere Fans gebührenfrei weitergeben können, nicht erlaubt ist?


Hier im Forum auf der offiziellen Internetpräsenz von Eintracht Frankfurt nicht erlaubt.. wie du selbst direkt im Anschluss ausführst

Adler_LM schrieb:

Da braucht man sich dann auch nicht wundern, dass etliche Personen auf Facebook, etc. ausweichen.


..wird das ja auch weiterhin fröhlich praktiziert.  Nur eben  ohne jeden Käufer- und Verkäuferschutz.

Muss halt jeder selbst wissen was er macht.  Nur hier  im Forum gibt's eben keinen 2. Zweitmarkt mehr.

Ich persönlich finde das nicht schlimm.
Schlimm finde ich Menschen die eine Dienstleistung in Anspruch nehmen wollen ohne dafür  selbst etwas  zu leisten.
#
Adler_LM schrieb:

Du kannst mir sicherlich verraten, wo dort steht, dass ein zusätzlicher Zweitmarkt, bei welchem Fans die Tickets zum Originalpreis an andere Fans gebührenfrei weitergeben können, nicht erlaubt ist?


Hier im Forum auf der offiziellen Internetpräsenz von Eintracht Frankfurt nicht erlaubt.. wie du selbst direkt im Anschluss ausführst

Adler_LM schrieb:

Da braucht man sich dann auch nicht wundern, dass etliche Personen auf Facebook, etc. ausweichen.


..wird das ja auch weiterhin fröhlich praktiziert.  Nur eben  ohne jeden Käufer- und Verkäuferschutz.

Muss halt jeder selbst wissen was er macht.  Nur hier  im Forum gibt's eben keinen 2. Zweitmarkt mehr.

Ich persönlich finde das nicht schlimm.
Schlimm finde ich Menschen die eine Dienstleistung in Anspruch nehmen wollen ohne dafür  selbst etwas  zu leisten.
#
littlecrow schrieb:

Hier im Forum auf der offiziellen Internetpräsenz von Eintracht Frankfurt nicht erlaubt.. wie du selbst direkt im Anschluss ausführst [...]  wird das [auf anderen Plattformen] ja auch weiterhin fröhlich praktiziert.  Nur eben  ohne jeden Käufer- und Verkäuferschutz.

Muss halt jeder selbst wissen was er macht.  Nur hier  im Forum gibt's eben keinen 2. Zweitmarkt mehr.


Dein letzter Post hatte sich so gelesen, dass ein "Zweitmarkt" wie in früherer Form im Forum aufgrund des DFL Regelwerks (auch als 2. Zweitmarkt zur Ticketbörse) grundsätzlich verboten ist. Die Frage bezog sich darauf, wo dies in dem Regelwerk stehen soll. Ich kann dort keinerlei Hinweis darauf finden.
Bislang ging ich davon aus, dass das Verbot auf einer Entscheidung von Eintracht Frankfurt basiert. Falls dem nicht so ist und dies von einer DFL Richtlinie vorgeschrieben wird, würde mich hierfür definitiv eine Quelle interessieren.

littlecrow schrieb:

Ich persönlich finde das nicht schlimm.
Schlimm finde ich Menschen die eine Dienstleistung in Anspruch nehmen wollen ohne dafür  selbst etwas  zu leisten.


Dass es keinen Anspruch auf einen Ticketverkauf im Forum oder eine funktionierende Ticketbörse gibt, ist klar.
Aufgrund eigener Erfahrungen (& Gesprächen mit anderen Personen, welche häufiger mal kurzfristig noch Karten suchen oder übrig haben) kann ich allerdings definitiv sagen, dass durch dieses Verbot immer mal wieder Karten im Mülleimer oder bei der Ticket-Schwarzhändlern landen, welche man über einen 2. Zweitmarkt Forum noch an Fans verkauft bekommen hätte. (Dass die Ticketbörse im Gesamten dennoch eine Verbesserung gebracht hat, bestreite ich gar nicht, s. Ergänzung beim vorherigen Post)
Schlimm ist sicherlich was anderes, aber ich persönlich finde das zumindest schade.
#
Hui, da wurde mein Post ja doch nicht gelöscht, sondern nur verschoben

Danke erstmal für all eure Pro und Kontra Argumente und den regen Austausch!

Ich würde es garantiert versauen mehrere Beiträge auf einmal zu zitieren, deshalb löse ich es mal so:

Jemand schrieb das auch früher keine Karten zu Spitzenspielen im S&B aufgetaucht sind. Das ist so fast richtig. Aber man hatte ein Gesuch draussen und viele suchende wurden von Anbietern direkt angeschrieben ohne das die Karten sichtbar im S&B auftauchten.

Ein anderes Argument war das man auch noch recht kurz vor den Spielen noch Tickets in der Ticketbörse bekommt.

Das ist richtig. Allerdings muss ich da ehrlich sagen das es hier dann meist die "Premium" Sitzer so ab 40€ aufwärts sind, das kann ich mir schlicht nicht leisten.

Klar tauchen auch ab und an günstige Tickets auf, aber wie oft hatte ich es schon das wenn ich mal ne weile am Rechner saß und alle paar minuten f5 drücken konnte, das ein oder mehrere günstige Tickets auftauchten, und ich nicht mal bis zum bezahlen kam und die Tickets dann weg waren...innerhalb von sekunden. Dann heisst es immer: "In den von Ihnen gewählten Blöcken sind nicht ausreichend Plätze vorhanden" (Oder so ähnlich^^)

Jemand hat vorgeschlagen das man beides, das klassische S&B und die Ticketbörse parallel anbieten sollte. Den Gedanken fand ich gut, ich glaube da wäre ich auch für

#
Die ersten zwei Argumente waren von mir...

muckl1983 schrieb:

Jemand schrieb das auch früher keine Karten zu Spitzenspielen im S&B aufgetaucht sind. Das ist so fast richtig. Aber man hatte ein Gesuch draussen und viele suchende wurden von Anbietern direkt angeschrieben ohne das die Karten sichtbar im S&B auftauchten


Jedoch war es öfter so das Anbieter einfach Ihr Gebot im Suche&Biete veröffentlicht haben und von Nachrichten , gerade für Spitzenspiele nur so bombardiert wurden. Diese konnten sich dann einfach einen rauspicken als verschiedene Leute selbst anschreiben zu müssen und zu warten.

Ob die Chance generell über das Forum größer war kann ich nicht einschätzen da ich zu selten für Heimspiele gesucht habe aber ich habe mit der Börse generell kurzfristig die besten Karten bekommen.

muckl1983 schrieb:


Ein anderes Argument war das man auch noch recht kurz vor den Spielen noch Tickets in der Ticketbörse bekommt.

Das ist richtig. Allerdings muss ich da ehrlich sagen das es hier dann meist die "Premium" Sitzer so ab 40€ aufwärts sind, das kann ich mir schlicht nicht leisten.


Dann hast du generell schon mal das Problem das du bei 5 von 17 Spielen raus bist, da du nicht den Ticketpreis zahlen kannst/willst.

Gegen Bayern und Dortmund geht es erst ab 40€ los mit den günstigsten Karten. Schalke, Stuttgart und Gladbach ab 35€

Also ist alles ab Kategorie C interessant und da bekommst du mit evtl. Ausnahme des letztens Heimspieles immer bezahlbare Karten, auch über das normale Ticketing.
#
littlecrow schrieb:

muckl1983 schrieb:

Jemand hat vorgeschlagen das man beides, das klassische S&B und die Ticketbörse parallel anbieten sollte. Den Gedanken fand ich gut, ich glaube da wäre ich auch fü

Genau das ist aber nicht mehr zulässig.
Die Ticketbörse wurde im Dezember 2014 eingeführt, das Regelwerk (und dazu gehören auch gewünschte Ausnahmen) ist für alle gleichermaßen bindend und klar umrissen. Dazu gehört auch: Kein Zweitmarkt für Heimspielkarten außerhalb der Ticketbörsen.


Unter 3. steht dort, dass der Schwarzmarkt bzw. Verkauf überteuerter Tickets aktiv bekämpft werden soll.
Desweiteren steht dort, dass es einen offiziellen Zweitmarkt mit Garantie der Echtheit der Tickets, usw. geben soll.

Du kannst mir sicherlich verraten, wo dort steht, dass ein zusätzlicher Zweitmarkt, bei welchem Fans die Tickets zum Originalpreis an andere Fans gebührenfrei weitergeben können, nicht erlaubt ist?


Zur Ticketbörse selbst:
Wenn ich einen Steher für 19€ übrig habe (15€ + 4€ Versand), konnte ich früher frei wählen, ob ich diesen hier fürn Originalpreis (incl bezahltem Versand) weiterverkaufe oder gegen einen anderen Steher (ggf. auch für ein Auswärtsspiel und Wertausgleich) tausche und dies hat eig immer gut funktioniert.
Heute bekomme ich 12,75€ über die Ticketbörse zurück (bei Überweisung) - falls es keine technischen Probleme gibt und der Platz verkauft wird, sonst gar nix..
Das sind fast 33% Verlust gegenüber dem ursprünglichen Preis. Da braucht man sich dann auch nicht wundern, dass etliche Personen auf Facebook, etc. ausweichen.
#
Entschuldige bitte dass es so lange gedauert hat, aber ich musste mal 2 Tage anderweitig zeitaufwändige Dinge erledigen. Um deine Frage


Adler_LM schrieb:

Du kannst mir sicherlich verraten, wo dort steht, dass ein zusätzlicher Zweitmarkt, bei welchem Fans die Tickets zum Originalpreis an andere Fans gebührenfrei weitergeben können, nicht erlaubt ist?


zu beantworten:

aus einer Mail von EF auf Fragen des Users Freiheitlicher  zur Ticketbörse -
hier https://community.eintracht.de/forum/diskussionen/82380/goto/2148697  nachzulesen


#Zitat EF#

Eintracht Frankfurt hat sich mit der Einführung der Ticketbörse bereit erklärt die Fair-Play Regeln der DFL  http://www.bundesliga.de/de/liga/news/2013/ligaverband-beschlie-t--fairplay--regeln-f-r-offiziellen-ticket-zweitmarkt.php  einzuhalten. Bei den vom Ligaverband verabschiedeten Richtlinien gilt unter anderem der Grundsatz „Wir als Clubs können die Sicherheit des Angebotes und der Tickets garantieren.“
Diese Richtlinie können wir in der Forumsrubrik „Suche & Biete“, bei der es sich ja ebenfalls um ein Angebot auf der offizielle Seite von Eintracht Frankfurt handelt, nicht entsprechen und die Gültigkeit der Tickets daher nicht garantieren.

##Zitat Ende##

und aus einer weiteren Mail
in Beitrag hier
https://community.eintracht.de/forum/diskussionen/82380/goto/2148715

#Zitat EF#
Da bei einem Tausch oder Verkauf im Forum nicht geprüft werden kann, ob das angebotene Ticket gesperrt oder ungültig ist, kann Eintracht Frankfurt nicht für die Gültigkeit der Tickets garantieren. Aus genannten Grund, wollen wir sowohl den Verkauf als auch den Tausch von Heimspieltickets auf unserer Homepage untersagen.
##Zitat Ende##


Ich denke hier erschließt sich dem Leser dass - um dem Grundatz der Garantie für Sicherheit gerecht zu werden - ein An- und Verkauf sowie Tausch von Karten im Forun nicht möglich ist.
Da können wir, wie zu unserem Bedauern einige Fälle mit Fanartikeln in jüngster Vergangenheit wieder gezeigt haben, nämlich nichts garantieren.  Weder Eintracht Frankfurt noch die Moderation können verhindern dass hier Angebote gepostet werden bei denen weder die angebotene Ware noch ein Interesse an einem reellen Geschäft existiert. Ebensowenig kann sichergestellt werden, dass Anbieter in jedem Fall die gewünschte Gegenleistung erhalten.


Ich hoffe das war jetzt die gewünschte Erklärung
noch einmal bitte ich um Entschuldigung für die unangemessen lange Wartezeit - 25 Minuten Foresuche brachten das zutage.

Gruß
littlecrow










Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!