Petition: Zugrundelegung der Doppelresidenz (Kindern zwei Zuhause geben) als gesetzliches Leitbild vom

#
Hallo liebe Eintracht-Fans

Ich wende mich mit einer ungewöhnlichen Bitte an euch, die aber wahrscheinlich viele Elternteile, die ohne ihre Kinder ins Stadion gehen müssen, nachvollziehen können. Aktuell wird im Regelfall das Kind oder die Kinder bei einer Trennung bzw. Scheidung der Eltern hauptsächlich bei einem Elternteil bleiben. Der andere Elternteil (zu 90% der Vater) hat danach üblicherweise nur noch jedes zweite Wochenende Kontakt zu seinen Kindern. Das Wechselmodell, welches bereits in weiten Teilen Europas (z.B. Frankreich, Schweden, Dänemark usw.) gesetzlicher Standard ist (in Deutschland allerdings trotz einer Resolution im Europarat leider nicht), ist die Lösung für dieses Problem, welches Kinder bei einer Trennung quasi zu Halbwaisen macht, die einen geliebten Elternteil verlieren.

Aktuell läuft eine Partition im deutschen Bundestag, bei dem sich alle beteiligen können, damit sich die Politik diesem Thema annimmt. Als selbst betroffener Vater und Eintracht-Fan seit den glorreichen Zeiten von Yeboah, Bein und Okocha bitte ich euch von ganzem Herzen, mitzumachen. Bittet auch eure Freunde, Kollegen, Fans (auch gerne von anderen Vereinen!) usw. um ihre Unterstützung, damit eure Kinder in Zukunft nicht mehr damit rechnen müssen, bei der Trennung der Eltern ein Elternteil faktisch zu verlieren.

Hier ist der Link zur Petition: https://epetitionen.bundestag.de/content/petitionen/_2018/_12/_22/Petition_89358.html

Die Moderatoren bitte ich dringend, diesen Aufruf zu unterstützen. Es wäre toll, wenn sich die Vereinsführung (hat hier jemand einen Ansprechpartner für mich?) sowie die vielen Fangruppen und die Ultras bei Eintracht Frankfurt diesem Aufruf anschließen würde. Wie schön wäre es, wenn das Stadion zukünftig mit glücklichen Elternteilen UND deren Kindern gefüllt wäre?

Danke für eure Hilfe. Bei Fragen schickt mir einfach eine Nachricht.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!