Suche: Zugfahrer nach Baku (2013) und sonstige Zugexperten

#
Liebe Leute,
Sollten wir es wirklich ins Finale nach Baku schaffen, will die Reise dorthin gut geplant sein. Es ist schon lange ein kleiner Traum von mir, einmal mit dem Zug durch Osteuropa zu tingeln und diese Chance böte sich dann an.
Das geht aber nicht von heut auf morgen und schon garnicht mit dem Hochdruck, mit dem aufgrund der kurzen Zeitläufe die ganzen EL-Fahrten organisiert werden müssen. Daher möchte ich mich jetzt schon mal ein bisschen lose informieren, ob sowas überhaupt unter zwei Wochen Fahrzeit möglich ist.

Von unserem letzten Gastspiel dort weiß ich noch, dass es eine kleine Gruppe gab, die dieses Wagnis Zug eingegangen ist. Entweder in der fgv oder im saw, jedenfalls in einem Fanmedium, hab ich davon gelesen. Lesen diejenigen hier zufällig mit?
Gibt es andere Foristen, die zb. durch Goundopping Erfahrung mit solchen langen Zugfahrten haben?
Vielleicht kann man sich hier ja ein bisschen austauschen.

Meine erste Frage wäre zb. ob jemand eine gute Homepage kennt, auf der man sich anbieterübergreifend zu Fahrplänen und Verbindungen informieren kann.
#
Geiles Vorhaben! Über die Türkei geht nicht. Der Weg über den Iran geht nicht mehr.  Die Strecke von Kars (Osttürkei) über Georgien nach Aserbaidschan ist relativ neu und bisher nur im Güterverkehr bedient. Blieben nur die Nordrouten. Ich bezweifle, dass du mit dem Zug von der Ukraine nach Russland kommst. Das Einfachste wäre wohl der Direktzug Frankfurt-Moskau und dann runner.  Halte uns auf dem Laufenden.
#
Gude,
es gibt 2 Routen nach Baku.
Die erste über Osteuropa / Russland und die zweite über Südosteuropa - Türkei.
Ich bin beide persönlich als Passagier noch nicht gefahren, aber im Güterbereich kenn ich mich schon etwas aus.
Grob das Routing:
Frankfurt - Warschau - Moskau - Baku
Frankfurt - Warschau - Kharkiv - Baku
Frankfurt - Budapest - Bukarest - Sofia - Istanbul - Batumi - Baku
Klar dass Du kein durchgehendes Ticket kaufen kannst sondern nur Teilstrecken. Fahrplan und Preis teilweise online bei den jeweiligen nationalen Eisenbahnen verfügbar. Online Ticketkauf bin ich im Moment überfragt ob das überall geht.
Ich schätze aus dem Bauch raus mit 7 Tagen und 6 bis 7 Umsteiger je nach Strecke.
Übersicht und grobe erste Infos
https://rail.cc/en/train/frankfurt-am-main-to-baku

Ist ein spannendes Projekt, halt mich mal gerne über PM auf dem Laufenden. in manchen Ländern habe ich lokale Kontakte.
#
Über Moskau müsste es schneller gehen:
Frankfurt-Moskau 31 Stunden
Direktzug, Link lässt sich nicht kopieren

Weite nach Baku etwas mehr als 2 Tage
https://www.rome2rio.com/de/map/Moskau/Baku#r/Bus-train  
#
Geiles Vorhaben! Über die Türkei geht nicht. Der Weg über den Iran geht nicht mehr.  Die Strecke von Kars (Osttürkei) über Georgien nach Aserbaidschan ist relativ neu und bisher nur im Güterverkehr bedient. Blieben nur die Nordrouten. Ich bezweifle, dass du mit dem Zug von der Ukraine nach Russland kommst. Das Einfachste wäre wohl der Direktzug Frankfurt-Moskau und dann runner.  Halte uns auf dem Laufenden.
#
Kars - Batumi ist Bus Pendelverkehr. Korrekt ist dass Du nicht mit der Bahn durchfahren kannst.
Ich kenne Cargo Linien in den Iran sowohl über Türkei Kapikoy? als auch über Norden via Armenien.

Empfehlen würde ich aber die Ostroute via Moskau weil stressfreier als Ukraine.
Alternative Rumänien Constanta oder Burgas, Bulgarien Varna oder Ukraine - Fähre Black Sea nach Georgien.
#
Kars - Batumi ist Bus Pendelverkehr. Korrekt ist dass Du nicht mit der Bahn durchfahren kannst.
Ich kenne Cargo Linien in den Iran sowohl über Türkei Kapikoy? als auch über Norden via Armenien.

Empfehlen würde ich aber die Ostroute via Moskau weil stressfreier als Ukraine.
Alternative Rumänien Constanta oder Burgas, Bulgarien Varna oder Ukraine - Fähre Black Sea nach Georgien.
#
Burgas ist natürlich Bulgarien... bevor hier gemeckert wird
#
Über Moskau müsste es schneller gehen:
Frankfurt-Moskau 31 Stunden
Direktzug, Link lässt sich nicht kopieren

Weite nach Baku etwas mehr als 2 Tage
https://www.rome2rio.com/de/map/Moskau/Baku#r/Bus-train  
#
Viel Bus dabei (ab Moskau in Russland), das hatte ich nicht geschaut - mea culpa - hatte mich auf Bahn konzentriert
#
Liebe Leute,
Sollten wir es wirklich ins Finale nach Baku schaffen, will die Reise dorthin gut geplant sein. Es ist schon lange ein kleiner Traum von mir, einmal mit dem Zug durch Osteuropa zu tingeln und diese Chance böte sich dann an.
Das geht aber nicht von heut auf morgen und schon garnicht mit dem Hochdruck, mit dem aufgrund der kurzen Zeitläufe die ganzen EL-Fahrten organisiert werden müssen. Daher möchte ich mich jetzt schon mal ein bisschen lose informieren, ob sowas überhaupt unter zwei Wochen Fahrzeit möglich ist.

Von unserem letzten Gastspiel dort weiß ich noch, dass es eine kleine Gruppe gab, die dieses Wagnis Zug eingegangen ist. Entweder in der fgv oder im saw, jedenfalls in einem Fanmedium, hab ich davon gelesen. Lesen diejenigen hier zufällig mit?
Gibt es andere Foristen, die zb. durch Goundopping Erfahrung mit solchen langen Zugfahrten haben?
Vielleicht kann man sich hier ja ein bisschen austauschen.

Meine erste Frage wäre zb. ob jemand eine gute Homepage kennt, auf der man sich anbieterübergreifend zu Fahrplänen und Verbindungen informieren kann.
#
Knueller schrieb:

Meine erste Frage wäre zb. ob jemand eine gute Homepage kennt, auf der man sich anbieterübergreifend zu Fahrplänen und Verbindungen informieren kann.

Mit Abstand beste Homepage zum Thema weltweites Reisen mit dem Zug:
https://www.seat61.com

(Also zumindest die beste, die ich kenne)
#
Viel Bus dabei (ab Moskau in Russland), das hatte ich nicht geschaut - mea culpa - hatte mich auf Bahn konzentriert
#
Schubbi66 schrieb:

Viel Bus dabei (ab Moskau in Russland), das hatte ich nicht geschaut - mea culpa - hatte mich auf Bahn konzentriert



     

Ab Moskau fährt 2 mal die Woche ein Zug, keine Ahnung, ob direkt oder mit Umsteigen: https://www.rome2rio.com/de/map/Moskau/Baku
#
Liebe Leute,
Sollten wir es wirklich ins Finale nach Baku schaffen, will die Reise dorthin gut geplant sein. Es ist schon lange ein kleiner Traum von mir, einmal mit dem Zug durch Osteuropa zu tingeln und diese Chance böte sich dann an.
Das geht aber nicht von heut auf morgen und schon garnicht mit dem Hochdruck, mit dem aufgrund der kurzen Zeitläufe die ganzen EL-Fahrten organisiert werden müssen. Daher möchte ich mich jetzt schon mal ein bisschen lose informieren, ob sowas überhaupt unter zwei Wochen Fahrzeit möglich ist.

Von unserem letzten Gastspiel dort weiß ich noch, dass es eine kleine Gruppe gab, die dieses Wagnis Zug eingegangen ist. Entweder in der fgv oder im saw, jedenfalls in einem Fanmedium, hab ich davon gelesen. Lesen diejenigen hier zufällig mit?
Gibt es andere Foristen, die zb. durch Goundopping Erfahrung mit solchen langen Zugfahrten haben?
Vielleicht kann man sich hier ja ein bisschen austauschen.

Meine erste Frage wäre zb. ob jemand eine gute Homepage kennt, auf der man sich anbieterübergreifend zu Fahrplänen und Verbindungen informieren kann.
#
Wir sind damals die m.W.n. einzigen Zugfahrer gewesen und haben "nur" die Strecke Tiflis - Baku mit dem Zug zurückgelegt. Nachtzug, Tickets konnte man dereinst nur vor Ort kaufen und wir waren glaube so 14 Stunden unterwegs, inkl. Grenzkontrolle.
#
Also die Strecke von Istanbul nach Baku ist vorletzte Woche das erstemal getestet worden. Der Zug wurde von der Schweiz nach Baku in knapp 2 Wochen gebracht. Ob sie den Zugverkehr bis dahin schon eröffnen wage ich aber zu bezweifeln.
https://youtu.be/K_XyzPbj2fs
#
Es müsste auch einen Nachtzug Kiev-Baku geben. Dieser ist nach gelesenen Reiseberichten von mir auch gefahrlos nutzbar für Westeuropäer. Wo man auch immer sehr gute Infos zu Auslandszugfahrten bekommt ist https://www.drehscheibe-online.de und dort dann das Auslandsforum auswählen.
#
Also die Strecke von Istanbul nach Baku ist vorletzte Woche das erstemal getestet worden. Der Zug wurde von der Schweiz nach Baku in knapp 2 Wochen gebracht. Ob sie den Zugverkehr bis dahin schon eröffnen wage ich aber zu bezweifeln.
https://youtu.be/K_XyzPbj2fs
#
Das ist ein Test der Umspurungsanlage auf russische Breitspur. Der personenverkehr soll erst im 3. Quartal aufgenommen werden.
#
Das war die Überführung des ersten Zuges für die Strecke Baku-Istanbul. Ist aber richtig das die Umspuranlage quasi das 1. mal benutzt wurde.
#
Es müsste auch einen Nachtzug Kiev-Baku geben. Dieser ist nach gelesenen Reiseberichten von mir auch gefahrlos nutzbar für Westeuropäer. Wo man auch immer sehr gute Infos zu Auslandszugfahrten bekommt ist https://www.drehscheibe-online.de und dort dann das Auslandsforum auswählen.
#
Kevin_Wetzlar schrieb:

Es müsste auch einen Nachtzug Kiev-Baku geben. Dieser ist nach gelesenen Reiseberichten von mir auch gefahrlos nutzbar für Westeuropäer.


Also ich denke, dass das jetzt nicht wirklich viel bringt. Da es durch Russland geht, ist sowieso ein Visum nötig (man spart sich also keine Kosten). Dann ist es auch durchaus zügiger, wenn man von Berlin direkt nach Moskau durchfährt und von dort dann nach Baku. Da fahren auch öfter Züge.

Der Zug von Kiev nach Baku fährt aktuell nur montags und braucht über 60h, daher müsste man hier fürs Finale schon eine Woche vorher losfahren, das Finale ist ja am Mittwoch.
#
Liebe Leute, das ist ja der Wahnsinn - hatte beinahe schon mit keiner Antwort gerechnet und jetzt stehen fast alle wichtigen Infos schon hier im Thread. Vielen Dank!
Es werden Städte genannt, die hab ich noch nie im Leben gehört. Das erhöht natürlich den Abenteuereffekt. Ich werd mich die Tage, vermutlich im Osterurlaub, der ganzen Sache mal widmen und all das nachvollziehen, was hier vorgeschlagen wurde. Dann gibts vermutlich auch den ersten Fingerzeig, ob das mit dem Finale überhaupt noch relevant ist.
Leider spielen dann doch auch so externe Zwänge wie Urlaubsgenehmigung usw. eine Rolle, den ganz großen Trip (wie zB über Türkei und Iran, wie geil wäre das denn??), werd ich wohl so oder so nicht antreten können. Danke nochmal für die ganzen Infos und Links.

@JochenJ: Wir kennen uns, zB aus Mailand. Grüße aus Freiburg
#
Kevin_Wetzlar schrieb:

Es müsste auch einen Nachtzug Kiev-Baku geben. Dieser ist nach gelesenen Reiseberichten von mir auch gefahrlos nutzbar für Westeuropäer.


Also ich denke, dass das jetzt nicht wirklich viel bringt. Da es durch Russland geht, ist sowieso ein Visum nötig (man spart sich also keine Kosten). Dann ist es auch durchaus zügiger, wenn man von Berlin direkt nach Moskau durchfährt und von dort dann nach Baku. Da fahren auch öfter Züge.

Der Zug von Kiev nach Baku fährt aktuell nur montags und braucht über 60h, daher müsste man hier fürs Finale schon eine Woche vorher losfahren, das Finale ist ja am Mittwoch.
#
JochenJ schrieb:

Kevin_Wetzlar schrieb:

Es müsste auch einen Nachtzug Kiev-Baku geben. Dieser ist nach gelesenen Reiseberichten von mir auch gefahrlos nutzbar für Westeuropäer.


Also ich denke, dass das jetzt nicht wirklich viel bringt. Da es durch Russland geht, ist sowieso ein Visum nötig (man spart sich also keine Kosten). Dann ist es auch durchaus zügiger, wenn man von Berlin direkt nach Moskau durchfährt und von dort dann nach Baku. Da fahren auch öfter Züge.

Der Zug von Kiev nach Baku fährt aktuell nur montags und braucht über 60h, daher müsste man hier fürs Finale schon eine Woche vorher losfahren, das Finale ist ja am Mittwoch.



Das Problem ist aber, dass du momentan bei einer Reise über den Landweg von Weißrussland nach Russland, wenn es ganz dumm läuft (bei durchgehendem Zug aus Westeuropa Chance bei vllt. 0,1%) wegen illegaler Einreise festgenommen werden könntest. Dann musst du sobald du freikommst wieder zurück nach Weißrussland.
#
Liebe Leute, das ist ja der Wahnsinn - hatte beinahe schon mit keiner Antwort gerechnet und jetzt stehen fast alle wichtigen Infos schon hier im Thread. Vielen Dank!
Es werden Städte genannt, die hab ich noch nie im Leben gehört. Das erhöht natürlich den Abenteuereffekt. Ich werd mich die Tage, vermutlich im Osterurlaub, der ganzen Sache mal widmen und all das nachvollziehen, was hier vorgeschlagen wurde. Dann gibts vermutlich auch den ersten Fingerzeig, ob das mit dem Finale überhaupt noch relevant ist.
Leider spielen dann doch auch so externe Zwänge wie Urlaubsgenehmigung usw. eine Rolle, den ganz großen Trip (wie zB über Türkei und Iran, wie geil wäre das denn??), werd ich wohl so oder so nicht antreten können. Danke nochmal für die ganzen Infos und Links.

@JochenJ: Wir kennen uns, zB aus Mailand. Grüße aus Freiburg
#
Knueller schrieb:

Grüße aus Freiburg


Gerade wenn du in Freiburg wohnst, empfehle ich dir doch, wenn du das ganze wirklich in Angriff nehmen willst, einen Besuch im Reisebüro Gleisnost. Die sind auf Bahnreisen spezialisiert. Habe ich die letzten Jahre alles telefonisch drüber gebucht.
#
Knueller schrieb:

Grüße aus Freiburg


Gerade wenn du in Freiburg wohnst, empfehle ich dir doch, wenn du das ganze wirklich in Angriff nehmen willst, einen Besuch im Reisebüro Gleisnost. Die sind auf Bahnreisen spezialisiert. Habe ich die letzten Jahre alles telefonisch drüber gebucht.
#
Kevin_Wetzlar schrieb:

Knueller schrieb:

Grüße aus Freiburg


Gerade wenn du in Freiburg wohnst, empfehle ich dir doch, wenn du das ganze wirklich in Angriff nehmen willst, einen Besuch im Reisebüro Gleisnost. Die sind auf Bahnreisen spezialisiert. Habe ich die letzten Jahre alles telefonisch drüber gebucht.

Katastrophe!
Bisher nur schlechte Erfahrungen gemacht: Unfreundliche Bedienungen, schlecht informiert, teure Preise. Ich hab es mehrfach versucht, weil ich die Idee dieses Ladens eigentlich unterstützenswert fand, und es endete entweder im Chaos oder war im Netz dann billiger (Ticketpreis ohne Privision).
Einen Baku-Trip dort planen zu lassen, stelle ich mir albtraumartig vor.
#
Kevin_Wetzlar schrieb:

Knueller schrieb:

Grüße aus Freiburg


Gerade wenn du in Freiburg wohnst, empfehle ich dir doch, wenn du das ganze wirklich in Angriff nehmen willst, einen Besuch im Reisebüro Gleisnost. Die sind auf Bahnreisen spezialisiert. Habe ich die letzten Jahre alles telefonisch drüber gebucht.

Katastrophe!
Bisher nur schlechte Erfahrungen gemacht: Unfreundliche Bedienungen, schlecht informiert, teure Preise. Ich hab es mehrfach versucht, weil ich die Idee dieses Ladens eigentlich unterstützenswert fand, und es endete entweder im Chaos oder war im Netz dann billiger (Ticketpreis ohne Privision).
Einen Baku-Trip dort planen zu lassen, stelle ich mir albtraumartig vor.
#
Knueller schrieb:

Kevin_Wetzlar schrieb:

Knueller schrieb:

Grüße aus Freiburg


Gerade wenn du in Freiburg wohnst, empfehle ich dir doch, wenn du das ganze wirklich in Angriff nehmen willst, einen Besuch im Reisebüro Gleisnost. Die sind auf Bahnreisen spezialisiert. Habe ich die letzten Jahre alles telefonisch drüber gebucht.

Katastrophe!
Bisher nur schlechte Erfahrungen gemacht: Unfreundliche Bedienungen, schlecht informiert, teure Preise. Ich hab es mehrfach versucht, weil ich die Idee dieses Ladens eigentlich unterstützenswert fand, und es endete entweder im Chaos oder war im Netz dann billiger (Ticketpreis ohne Privision).
Einen Baku-Trip dort planen zu lassen, stelle ich mir albtraumartig vor.


Das ist genau gegenteilig zu meinen Erfahrungen. Für den Urlaub im Herbst dieses Jahr die Ferienwohung 200€ billiger als im Netz und die Hotels auch deutlich günstiger. Bei Ticketkauf fallen für Reservierungen doch auch keine Servicegebühren an. Einzig der "Balkanexperte" letztes Jahr konnte nicht wirklich weiterhelfen. Portugal vorletztes Jahr lief wie dieses Jahr über den Geschäftsführer,  da konnte ich mich über nichts beschweren. Kommt wahrscheinlich stark drauf an, an wen man dort gerät.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!