Fish'n'Chips für Chelsea, Finale für uns - Wir sind alles Frankfurter Jungs!

#
"Oh, was sind wir stolz, dass wir in einem Halbfinale spielen dürfen. Nach 39 Jahren. So was ist ja nicht alltäglich für einen Klub wie Eintracht Frankfurt. Und dann noch beim großen Chelsea FC. Aus der besten und attraktivsten Liga der Welt. Ein Traum. Es wird superschwer, aber natürlich möchten wir gerne ins Finale."

Leute, ich kann nicht mehr. Dieses Kleinreden. Ich halte es nicht aus. Ich bin angeschlagen, gereizt, tief erschüttert. Das Spiel in Leverkusen hat mich fast so getroffen wie Rostock. Ich könnte jetzt erklären, warum. Aber ich lasse es. Heute ist heute. Am Dienstag fing bei mir die emotionale Wende an. Ich will nicht zweifeln an der CL. Ich will die Eintracht in Baku sehen. Ich will, dass die Eintracht noch einmal ganz Europa zeigt, was wir für einen geilen Fußball spielen. Ich will mich nicht nach Baku mauern. Ich habe wieder diesen Tunnelblick. Was nicht sein darf, kann auch nicht sein. Für mich gibt es jetzt nur noch Vollgas voraus und ich bin mir sicher, dass wir in unseren letzten 4 Endspielen 4 Siege holen. Aber eines nach dem Anderen.

Ja, ok. Es wird einen Champions League Sieger aus England geben. Dafür musste das begeisternste Team aus der CL ausscheiden. Und jetzt wird die Premier League auch in der Europa League ihre Vormachtstellung demonstrieren. "Valencia und die Eintracht werden ausscheiden." Das denkt die Fußballwelt. Ich denke anders und ich denke, wir alle denken anders. Die Premier League soll die beste Liga sein? Die attraktivste Liga? Die spannendste? Gut, eine Nachfrage hätte ich da schon: Spielt die Eintracht in der Premier League? Nein? Wie kann diese Liga denn dann interessant sein. Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich sehe es so: "Eintracht Frankfurt, du allein, sollst für uns das Größte sein."

Ich finde, und das schreibe ich aus voller Überzeugung, Chelsea total überbewertet. Chelsea ist gut. Klar. Die haben gute Spieler und die können kicken. Aber hey, stellt euch noch einmal das Hinspiel vor. Stellt euch vor, wir hätten mit Rebic, Haller und Jovic gespielt. Stellt euch vor, wir hätten die Dynamik und den Mut, die uns in alle Herzen gespielt haben, auf den Platz gebracht, so ungefähr wie in der letzten Viertelstunde. Glaubt ihr wirklich, Chelsea hätte bei uns dann nicht deutlich verloren? Genau dieses Chelsea, was da gegen uns gespielt hat? Also ich bin mir da sicher. A propos "in alle Herzen": "Wir sind Adler, wir sind Adler, jeder mag uns, scheißegal!"

Und ich bin mir sicher, dass genau deshalb das 1:1 ein gutes Ergebnis ist. Vorstand, Trainer, Mannschaft und viele Fans haben noch nicht die Überzeugung, wie z. B. gegen Benfica, dass wir auf jeden Fall ins Finale einziehen. Ich könnte jetzt noch tausend Zeilen schreiben; ich werde nicht einen Großteil der Fans davon überzeugen können, dass wir weiterkommen. Aber genau diese Überzeugung brauchen wir. Was also tun? Wir müssen sie uns im Spiel holen. Erkämpfen und - vor allem - erspielen. Mit voller Büffelpower, also 3 Büffel, am besten plus Gacinovic. Immer vorne drauf, überall pressen. Nie. Nie. Wirklich nie, in keiner Sekunde nachlassen. Chelsea überall attackieren. Und mit Ball geht die Post ab. Wir müssen Chelsea so stressen, dass sie sich die Tore selber reinschießen, wenn wir sie nicht selber machen. So wie gegen Marseille im Heimspiel. Wir müssen Boss auf dem Platz sein, wie im San Siro. Wir müssen Eintracht-Fußball spielen. Wir müssen uns an uns selber berauschen.

Und wir werden das genauso machen. Chelsea hat bei uns nur ein 1:1 geholt. Konnte uns also nicht besiegen. Und wir waren echt schlecht. Also nicht absolut schlecht, aber gemessen an dem, was wir können. Gemessen an dem, was wir an Eintracht Fußball schon gezeigt haben. 1:1, was bedeutet das? Wir brauchen nur ein 1:1 - im Elfmeterschießen kommen wir eh weiter. Da wir aber sowieso mindestens 2 Tore machen werden, werden wir mindestens 2:2 spielen oder halt 3:3. Ist egal. Viel wahrscheinlicher ist, dass wir gewinnen. Chelsea traue ich maximal 2 Tore gegen uns zu. Denn, so absurd es ist, das Spiel in Leverkusen und die Ausgangslage, werden unsere Spieler so wach und bissig machen, unser Team ist so gierig. Das ist wirklich der allerschlechteste Zeitpunkt für Chelsea, um gegen uns zu spielen. Dann auch noch ein fitter Haller. Ein Hütter, den das Ergebnis von Leverkusen geradezu zwingt, noch viel konsequenter zu seiner Idee von Fußball, zu seinem Mut zurück zu kehren. All das, wird sich für uns auszahlen.

Was passiert also heute? London Stolz werden viele Frankfurter im Magen haben. Denn London Pride - dieses superleckere Ale - werden sicher viele Frankfurter sich in London schmecken lassen. Fish'n'Chips werden auch viele Frankfurter heute essen. Das wird der große Sieg für Chelsea. Heute ist einfach kein Tag für Grie Soß' und Äppler. Aber heute ist ein Tag für den frankfurter Fußball. Heute ist der Tag der Eintracht. Heute starten wir in eine großartige Serie zum Saisonabschluss.

Let's go, Eintracht, let's go!!!


Eintracht Frankfurt - Europapokal
Wir siegen weiter
Der Rest ist egal!
#
"Oh, was sind wir stolz, dass wir in einem Halbfinale spielen dürfen. Nach 39 Jahren. So was ist ja nicht alltäglich für einen Klub wie Eintracht Frankfurt. Und dann noch beim großen Chelsea FC. Aus der besten und attraktivsten Liga der Welt. Ein Traum. Es wird superschwer, aber natürlich möchten wir gerne ins Finale."

Leute, ich kann nicht mehr. Dieses Kleinreden. Ich halte es nicht aus. Ich bin angeschlagen, gereizt, tief erschüttert. Das Spiel in Leverkusen hat mich fast so getroffen wie Rostock. Ich könnte jetzt erklären, warum. Aber ich lasse es. Heute ist heute. Am Dienstag fing bei mir die emotionale Wende an. Ich will nicht zweifeln an der CL. Ich will die Eintracht in Baku sehen. Ich will, dass die Eintracht noch einmal ganz Europa zeigt, was wir für einen geilen Fußball spielen. Ich will mich nicht nach Baku mauern. Ich habe wieder diesen Tunnelblick. Was nicht sein darf, kann auch nicht sein. Für mich gibt es jetzt nur noch Vollgas voraus und ich bin mir sicher, dass wir in unseren letzten 4 Endspielen 4 Siege holen. Aber eines nach dem Anderen.

Ja, ok. Es wird einen Champions League Sieger aus England geben. Dafür musste das begeisternste Team aus der CL ausscheiden. Und jetzt wird die Premier League auch in der Europa League ihre Vormachtstellung demonstrieren. "Valencia und die Eintracht werden ausscheiden." Das denkt die Fußballwelt. Ich denke anders und ich denke, wir alle denken anders. Die Premier League soll die beste Liga sein? Die attraktivste Liga? Die spannendste? Gut, eine Nachfrage hätte ich da schon: Spielt die Eintracht in der Premier League? Nein? Wie kann diese Liga denn dann interessant sein. Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich sehe es so: "Eintracht Frankfurt, du allein, sollst für uns das Größte sein."

Ich finde, und das schreibe ich aus voller Überzeugung, Chelsea total überbewertet. Chelsea ist gut. Klar. Die haben gute Spieler und die können kicken. Aber hey, stellt euch noch einmal das Hinspiel vor. Stellt euch vor, wir hätten mit Rebic, Haller und Jovic gespielt. Stellt euch vor, wir hätten die Dynamik und den Mut, die uns in alle Herzen gespielt haben, auf den Platz gebracht, so ungefähr wie in der letzten Viertelstunde. Glaubt ihr wirklich, Chelsea hätte bei uns dann nicht deutlich verloren? Genau dieses Chelsea, was da gegen uns gespielt hat? Also ich bin mir da sicher. A propos "in alle Herzen": "Wir sind Adler, wir sind Adler, jeder mag uns, scheißegal!"

Und ich bin mir sicher, dass genau deshalb das 1:1 ein gutes Ergebnis ist. Vorstand, Trainer, Mannschaft und viele Fans haben noch nicht die Überzeugung, wie z. B. gegen Benfica, dass wir auf jeden Fall ins Finale einziehen. Ich könnte jetzt noch tausend Zeilen schreiben; ich werde nicht einen Großteil der Fans davon überzeugen können, dass wir weiterkommen. Aber genau diese Überzeugung brauchen wir. Was also tun? Wir müssen sie uns im Spiel holen. Erkämpfen und - vor allem - erspielen. Mit voller Büffelpower, also 3 Büffel, am besten plus Gacinovic. Immer vorne drauf, überall pressen. Nie. Nie. Wirklich nie, in keiner Sekunde nachlassen. Chelsea überall attackieren. Und mit Ball geht die Post ab. Wir müssen Chelsea so stressen, dass sie sich die Tore selber reinschießen, wenn wir sie nicht selber machen. So wie gegen Marseille im Heimspiel. Wir müssen Boss auf dem Platz sein, wie im San Siro. Wir müssen Eintracht-Fußball spielen. Wir müssen uns an uns selber berauschen.

Und wir werden das genauso machen. Chelsea hat bei uns nur ein 1:1 geholt. Konnte uns also nicht besiegen. Und wir waren echt schlecht. Also nicht absolut schlecht, aber gemessen an dem, was wir können. Gemessen an dem, was wir an Eintracht Fußball schon gezeigt haben. 1:1, was bedeutet das? Wir brauchen nur ein 1:1 - im Elfmeterschießen kommen wir eh weiter. Da wir aber sowieso mindestens 2 Tore machen werden, werden wir mindestens 2:2 spielen oder halt 3:3. Ist egal. Viel wahrscheinlicher ist, dass wir gewinnen. Chelsea traue ich maximal 2 Tore gegen uns zu. Denn, so absurd es ist, das Spiel in Leverkusen und die Ausgangslage, werden unsere Spieler so wach und bissig machen, unser Team ist so gierig. Das ist wirklich der allerschlechteste Zeitpunkt für Chelsea, um gegen uns zu spielen. Dann auch noch ein fitter Haller. Ein Hütter, den das Ergebnis von Leverkusen geradezu zwingt, noch viel konsequenter zu seiner Idee von Fußball, zu seinem Mut zurück zu kehren. All das, wird sich für uns auszahlen.

Was passiert also heute? London Stolz werden viele Frankfurter im Magen haben. Denn London Pride - dieses superleckere Ale - werden sicher viele Frankfurter sich in London schmecken lassen. Fish'n'Chips werden auch viele Frankfurter heute essen. Das wird der große Sieg für Chelsea. Heute ist einfach kein Tag für Grie Soß' und Äppler. Aber heute ist ein Tag für den frankfurter Fußball. Heute ist der Tag der Eintracht. Heute starten wir in eine großartige Serie zum Saisonabschluss.

Let's go, Eintracht, let's go!!!


Eintracht Frankfurt - Europapokal
Wir siegen weiter
Der Rest ist egal!
#
Sensationell...!!!
Darf ich die Eröffnung unter Angabe der Quelle in meinem Facebook-Feed veröffentlichen?
#
"Oh, was sind wir stolz, dass wir in einem Halbfinale spielen dürfen. Nach 39 Jahren. So was ist ja nicht alltäglich für einen Klub wie Eintracht Frankfurt. Und dann noch beim großen Chelsea FC. Aus der besten und attraktivsten Liga der Welt. Ein Traum. Es wird superschwer, aber natürlich möchten wir gerne ins Finale."

Leute, ich kann nicht mehr. Dieses Kleinreden. Ich halte es nicht aus. Ich bin angeschlagen, gereizt, tief erschüttert. Das Spiel in Leverkusen hat mich fast so getroffen wie Rostock. Ich könnte jetzt erklären, warum. Aber ich lasse es. Heute ist heute. Am Dienstag fing bei mir die emotionale Wende an. Ich will nicht zweifeln an der CL. Ich will die Eintracht in Baku sehen. Ich will, dass die Eintracht noch einmal ganz Europa zeigt, was wir für einen geilen Fußball spielen. Ich will mich nicht nach Baku mauern. Ich habe wieder diesen Tunnelblick. Was nicht sein darf, kann auch nicht sein. Für mich gibt es jetzt nur noch Vollgas voraus und ich bin mir sicher, dass wir in unseren letzten 4 Endspielen 4 Siege holen. Aber eines nach dem Anderen.

Ja, ok. Es wird einen Champions League Sieger aus England geben. Dafür musste das begeisternste Team aus der CL ausscheiden. Und jetzt wird die Premier League auch in der Europa League ihre Vormachtstellung demonstrieren. "Valencia und die Eintracht werden ausscheiden." Das denkt die Fußballwelt. Ich denke anders und ich denke, wir alle denken anders. Die Premier League soll die beste Liga sein? Die attraktivste Liga? Die spannendste? Gut, eine Nachfrage hätte ich da schon: Spielt die Eintracht in der Premier League? Nein? Wie kann diese Liga denn dann interessant sein. Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich sehe es so: "Eintracht Frankfurt, du allein, sollst für uns das Größte sein."

Ich finde, und das schreibe ich aus voller Überzeugung, Chelsea total überbewertet. Chelsea ist gut. Klar. Die haben gute Spieler und die können kicken. Aber hey, stellt euch noch einmal das Hinspiel vor. Stellt euch vor, wir hätten mit Rebic, Haller und Jovic gespielt. Stellt euch vor, wir hätten die Dynamik und den Mut, die uns in alle Herzen gespielt haben, auf den Platz gebracht, so ungefähr wie in der letzten Viertelstunde. Glaubt ihr wirklich, Chelsea hätte bei uns dann nicht deutlich verloren? Genau dieses Chelsea, was da gegen uns gespielt hat? Also ich bin mir da sicher. A propos "in alle Herzen": "Wir sind Adler, wir sind Adler, jeder mag uns, scheißegal!"

Und ich bin mir sicher, dass genau deshalb das 1:1 ein gutes Ergebnis ist. Vorstand, Trainer, Mannschaft und viele Fans haben noch nicht die Überzeugung, wie z. B. gegen Benfica, dass wir auf jeden Fall ins Finale einziehen. Ich könnte jetzt noch tausend Zeilen schreiben; ich werde nicht einen Großteil der Fans davon überzeugen können, dass wir weiterkommen. Aber genau diese Überzeugung brauchen wir. Was also tun? Wir müssen sie uns im Spiel holen. Erkämpfen und - vor allem - erspielen. Mit voller Büffelpower, also 3 Büffel, am besten plus Gacinovic. Immer vorne drauf, überall pressen. Nie. Nie. Wirklich nie, in keiner Sekunde nachlassen. Chelsea überall attackieren. Und mit Ball geht die Post ab. Wir müssen Chelsea so stressen, dass sie sich die Tore selber reinschießen, wenn wir sie nicht selber machen. So wie gegen Marseille im Heimspiel. Wir müssen Boss auf dem Platz sein, wie im San Siro. Wir müssen Eintracht-Fußball spielen. Wir müssen uns an uns selber berauschen.

Und wir werden das genauso machen. Chelsea hat bei uns nur ein 1:1 geholt. Konnte uns also nicht besiegen. Und wir waren echt schlecht. Also nicht absolut schlecht, aber gemessen an dem, was wir können. Gemessen an dem, was wir an Eintracht Fußball schon gezeigt haben. 1:1, was bedeutet das? Wir brauchen nur ein 1:1 - im Elfmeterschießen kommen wir eh weiter. Da wir aber sowieso mindestens 2 Tore machen werden, werden wir mindestens 2:2 spielen oder halt 3:3. Ist egal. Viel wahrscheinlicher ist, dass wir gewinnen. Chelsea traue ich maximal 2 Tore gegen uns zu. Denn, so absurd es ist, das Spiel in Leverkusen und die Ausgangslage, werden unsere Spieler so wach und bissig machen, unser Team ist so gierig. Das ist wirklich der allerschlechteste Zeitpunkt für Chelsea, um gegen uns zu spielen. Dann auch noch ein fitter Haller. Ein Hütter, den das Ergebnis von Leverkusen geradezu zwingt, noch viel konsequenter zu seiner Idee von Fußball, zu seinem Mut zurück zu kehren. All das, wird sich für uns auszahlen.

Was passiert also heute? London Stolz werden viele Frankfurter im Magen haben. Denn London Pride - dieses superleckere Ale - werden sicher viele Frankfurter sich in London schmecken lassen. Fish'n'Chips werden auch viele Frankfurter heute essen. Das wird der große Sieg für Chelsea. Heute ist einfach kein Tag für Grie Soß' und Äppler. Aber heute ist ein Tag für den frankfurter Fußball. Heute ist der Tag der Eintracht. Heute starten wir in eine großartige Serie zum Saisonabschluss.

Let's go, Eintracht, let's go!!!


Eintracht Frankfurt - Europapokal
Wir siegen weiter
Der Rest ist egal!
#
Herzlichen Dank, wie so oft, der größten Nummer 14 aller Zeiten!
Johan, was Du da raus haust, ist schon groß.
#12gegen11
#
Nicht nur, dass ich spätestens jetzt vor Zuversicht fast platze - ich habe sogar ein wenig Pipi in den Augen. Fällt neben der Gänsehaut aber kaum auf. Danke!
#
Nicht nur, dass ich spätestens jetzt vor Zuversicht fast platze - ich habe sogar ein wenig Pipi in den Augen. Fällt neben der Gänsehaut aber kaum auf. Danke!
#
Also bis eben war ich relativ gelassen, zack den Beitrag gelesen und schon isser nervös
#
"Oh, was sind wir stolz, dass wir in einem Halbfinale spielen dürfen. Nach 39 Jahren. So was ist ja nicht alltäglich für einen Klub wie Eintracht Frankfurt. Und dann noch beim großen Chelsea FC. Aus der besten und attraktivsten Liga der Welt. Ein Traum. Es wird superschwer, aber natürlich möchten wir gerne ins Finale."

Leute, ich kann nicht mehr. Dieses Kleinreden. Ich halte es nicht aus. Ich bin angeschlagen, gereizt, tief erschüttert. Das Spiel in Leverkusen hat mich fast so getroffen wie Rostock. Ich könnte jetzt erklären, warum. Aber ich lasse es. Heute ist heute. Am Dienstag fing bei mir die emotionale Wende an. Ich will nicht zweifeln an der CL. Ich will die Eintracht in Baku sehen. Ich will, dass die Eintracht noch einmal ganz Europa zeigt, was wir für einen geilen Fußball spielen. Ich will mich nicht nach Baku mauern. Ich habe wieder diesen Tunnelblick. Was nicht sein darf, kann auch nicht sein. Für mich gibt es jetzt nur noch Vollgas voraus und ich bin mir sicher, dass wir in unseren letzten 4 Endspielen 4 Siege holen. Aber eines nach dem Anderen.

Ja, ok. Es wird einen Champions League Sieger aus England geben. Dafür musste das begeisternste Team aus der CL ausscheiden. Und jetzt wird die Premier League auch in der Europa League ihre Vormachtstellung demonstrieren. "Valencia und die Eintracht werden ausscheiden." Das denkt die Fußballwelt. Ich denke anders und ich denke, wir alle denken anders. Die Premier League soll die beste Liga sein? Die attraktivste Liga? Die spannendste? Gut, eine Nachfrage hätte ich da schon: Spielt die Eintracht in der Premier League? Nein? Wie kann diese Liga denn dann interessant sein. Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich sehe es so: "Eintracht Frankfurt, du allein, sollst für uns das Größte sein."

Ich finde, und das schreibe ich aus voller Überzeugung, Chelsea total überbewertet. Chelsea ist gut. Klar. Die haben gute Spieler und die können kicken. Aber hey, stellt euch noch einmal das Hinspiel vor. Stellt euch vor, wir hätten mit Rebic, Haller und Jovic gespielt. Stellt euch vor, wir hätten die Dynamik und den Mut, die uns in alle Herzen gespielt haben, auf den Platz gebracht, so ungefähr wie in der letzten Viertelstunde. Glaubt ihr wirklich, Chelsea hätte bei uns dann nicht deutlich verloren? Genau dieses Chelsea, was da gegen uns gespielt hat? Also ich bin mir da sicher. A propos "in alle Herzen": "Wir sind Adler, wir sind Adler, jeder mag uns, scheißegal!"

Und ich bin mir sicher, dass genau deshalb das 1:1 ein gutes Ergebnis ist. Vorstand, Trainer, Mannschaft und viele Fans haben noch nicht die Überzeugung, wie z. B. gegen Benfica, dass wir auf jeden Fall ins Finale einziehen. Ich könnte jetzt noch tausend Zeilen schreiben; ich werde nicht einen Großteil der Fans davon überzeugen können, dass wir weiterkommen. Aber genau diese Überzeugung brauchen wir. Was also tun? Wir müssen sie uns im Spiel holen. Erkämpfen und - vor allem - erspielen. Mit voller Büffelpower, also 3 Büffel, am besten plus Gacinovic. Immer vorne drauf, überall pressen. Nie. Nie. Wirklich nie, in keiner Sekunde nachlassen. Chelsea überall attackieren. Und mit Ball geht die Post ab. Wir müssen Chelsea so stressen, dass sie sich die Tore selber reinschießen, wenn wir sie nicht selber machen. So wie gegen Marseille im Heimspiel. Wir müssen Boss auf dem Platz sein, wie im San Siro. Wir müssen Eintracht-Fußball spielen. Wir müssen uns an uns selber berauschen.

Und wir werden das genauso machen. Chelsea hat bei uns nur ein 1:1 geholt. Konnte uns also nicht besiegen. Und wir waren echt schlecht. Also nicht absolut schlecht, aber gemessen an dem, was wir können. Gemessen an dem, was wir an Eintracht Fußball schon gezeigt haben. 1:1, was bedeutet das? Wir brauchen nur ein 1:1 - im Elfmeterschießen kommen wir eh weiter. Da wir aber sowieso mindestens 2 Tore machen werden, werden wir mindestens 2:2 spielen oder halt 3:3. Ist egal. Viel wahrscheinlicher ist, dass wir gewinnen. Chelsea traue ich maximal 2 Tore gegen uns zu. Denn, so absurd es ist, das Spiel in Leverkusen und die Ausgangslage, werden unsere Spieler so wach und bissig machen, unser Team ist so gierig. Das ist wirklich der allerschlechteste Zeitpunkt für Chelsea, um gegen uns zu spielen. Dann auch noch ein fitter Haller. Ein Hütter, den das Ergebnis von Leverkusen geradezu zwingt, noch viel konsequenter zu seiner Idee von Fußball, zu seinem Mut zurück zu kehren. All das, wird sich für uns auszahlen.

Was passiert also heute? London Stolz werden viele Frankfurter im Magen haben. Denn London Pride - dieses superleckere Ale - werden sicher viele Frankfurter sich in London schmecken lassen. Fish'n'Chips werden auch viele Frankfurter heute essen. Das wird der große Sieg für Chelsea. Heute ist einfach kein Tag für Grie Soß' und Äppler. Aber heute ist ein Tag für den frankfurter Fußball. Heute ist der Tag der Eintracht. Heute starten wir in eine großartige Serie zum Saisonabschluss.

Let's go, Eintracht, let's go!!!


Eintracht Frankfurt - Europapokal
Wir siegen weiter
Der Rest ist egal!
#
Eintracht Frankfurt wird siegen!

Mentalität und Teamspirit siegt über individuelle Klasse!

Eintracht hat ALLE Rückspiele in der Europa League gewonnen!

In ALLEN Rückspielen der KO-Phase der Europa League hat die Eintracht bessere Ergebnisse erzielt als bei den Hinspielen!

Der Schiri - wir kennen seine Pfeifweise!

Der Glaube an die eigene Chance versetzt Berge!

Das konstruktive Zusammenwirken von Vorstand, Trainer, Spieler und Fans!

Die Waansinnsunterstützung der Fans gerade in Spielphasen, wo es nicht so läuft!

Herz, Leidenschaft und Mut!

Die Veranstaltung mit dem Finale in Baku heisst nicht England-League, sondern Europa-League!

Eintracht Frankfurt wird siegen!
#
Man sollte diese ganzen Anfeuerungs-, Stimmungs- und Mutmachtexte der letzten Zeit zusammenfassen und demnächst als Taschenbuch rausbringen. Ganz großes Kino!
#
mein Respekt Cruyff, Donnerwetter was seid ihr Motivitationshelden
#
Alles super, aber Titel bitte auf "alle" Frankfurter Jungs korrigieren!
#
Alles super, aber Titel bitte auf "alle" Frankfurter Jungs korrigieren!
#
Das ist nicht so ganz klar - es gibt wohl Textversionen, in denen tatsächlich "alles" steht.
#
"Oh, was sind wir stolz, dass wir in einem Halbfinale spielen dürfen. Nach 39 Jahren. So was ist ja nicht alltäglich für einen Klub wie Eintracht Frankfurt. Und dann noch beim großen Chelsea FC. Aus der besten und attraktivsten Liga der Welt. Ein Traum. Es wird superschwer, aber natürlich möchten wir gerne ins Finale."

Leute, ich kann nicht mehr. Dieses Kleinreden. Ich halte es nicht aus. Ich bin angeschlagen, gereizt, tief erschüttert. Das Spiel in Leverkusen hat mich fast so getroffen wie Rostock. Ich könnte jetzt erklären, warum. Aber ich lasse es. Heute ist heute. Am Dienstag fing bei mir die emotionale Wende an. Ich will nicht zweifeln an der CL. Ich will die Eintracht in Baku sehen. Ich will, dass die Eintracht noch einmal ganz Europa zeigt, was wir für einen geilen Fußball spielen. Ich will mich nicht nach Baku mauern. Ich habe wieder diesen Tunnelblick. Was nicht sein darf, kann auch nicht sein. Für mich gibt es jetzt nur noch Vollgas voraus und ich bin mir sicher, dass wir in unseren letzten 4 Endspielen 4 Siege holen. Aber eines nach dem Anderen.

Ja, ok. Es wird einen Champions League Sieger aus England geben. Dafür musste das begeisternste Team aus der CL ausscheiden. Und jetzt wird die Premier League auch in der Europa League ihre Vormachtstellung demonstrieren. "Valencia und die Eintracht werden ausscheiden." Das denkt die Fußballwelt. Ich denke anders und ich denke, wir alle denken anders. Die Premier League soll die beste Liga sein? Die attraktivste Liga? Die spannendste? Gut, eine Nachfrage hätte ich da schon: Spielt die Eintracht in der Premier League? Nein? Wie kann diese Liga denn dann interessant sein. Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich sehe es so: "Eintracht Frankfurt, du allein, sollst für uns das Größte sein."

Ich finde, und das schreibe ich aus voller Überzeugung, Chelsea total überbewertet. Chelsea ist gut. Klar. Die haben gute Spieler und die können kicken. Aber hey, stellt euch noch einmal das Hinspiel vor. Stellt euch vor, wir hätten mit Rebic, Haller und Jovic gespielt. Stellt euch vor, wir hätten die Dynamik und den Mut, die uns in alle Herzen gespielt haben, auf den Platz gebracht, so ungefähr wie in der letzten Viertelstunde. Glaubt ihr wirklich, Chelsea hätte bei uns dann nicht deutlich verloren? Genau dieses Chelsea, was da gegen uns gespielt hat? Also ich bin mir da sicher. A propos "in alle Herzen": "Wir sind Adler, wir sind Adler, jeder mag uns, scheißegal!"

Und ich bin mir sicher, dass genau deshalb das 1:1 ein gutes Ergebnis ist. Vorstand, Trainer, Mannschaft und viele Fans haben noch nicht die Überzeugung, wie z. B. gegen Benfica, dass wir auf jeden Fall ins Finale einziehen. Ich könnte jetzt noch tausend Zeilen schreiben; ich werde nicht einen Großteil der Fans davon überzeugen können, dass wir weiterkommen. Aber genau diese Überzeugung brauchen wir. Was also tun? Wir müssen sie uns im Spiel holen. Erkämpfen und - vor allem - erspielen. Mit voller Büffelpower, also 3 Büffel, am besten plus Gacinovic. Immer vorne drauf, überall pressen. Nie. Nie. Wirklich nie, in keiner Sekunde nachlassen. Chelsea überall attackieren. Und mit Ball geht die Post ab. Wir müssen Chelsea so stressen, dass sie sich die Tore selber reinschießen, wenn wir sie nicht selber machen. So wie gegen Marseille im Heimspiel. Wir müssen Boss auf dem Platz sein, wie im San Siro. Wir müssen Eintracht-Fußball spielen. Wir müssen uns an uns selber berauschen.

Und wir werden das genauso machen. Chelsea hat bei uns nur ein 1:1 geholt. Konnte uns also nicht besiegen. Und wir waren echt schlecht. Also nicht absolut schlecht, aber gemessen an dem, was wir können. Gemessen an dem, was wir an Eintracht Fußball schon gezeigt haben. 1:1, was bedeutet das? Wir brauchen nur ein 1:1 - im Elfmeterschießen kommen wir eh weiter. Da wir aber sowieso mindestens 2 Tore machen werden, werden wir mindestens 2:2 spielen oder halt 3:3. Ist egal. Viel wahrscheinlicher ist, dass wir gewinnen. Chelsea traue ich maximal 2 Tore gegen uns zu. Denn, so absurd es ist, das Spiel in Leverkusen und die Ausgangslage, werden unsere Spieler so wach und bissig machen, unser Team ist so gierig. Das ist wirklich der allerschlechteste Zeitpunkt für Chelsea, um gegen uns zu spielen. Dann auch noch ein fitter Haller. Ein Hütter, den das Ergebnis von Leverkusen geradezu zwingt, noch viel konsequenter zu seiner Idee von Fußball, zu seinem Mut zurück zu kehren. All das, wird sich für uns auszahlen.

Was passiert also heute? London Stolz werden viele Frankfurter im Magen haben. Denn London Pride - dieses superleckere Ale - werden sicher viele Frankfurter sich in London schmecken lassen. Fish'n'Chips werden auch viele Frankfurter heute essen. Das wird der große Sieg für Chelsea. Heute ist einfach kein Tag für Grie Soß' und Äppler. Aber heute ist ein Tag für den frankfurter Fußball. Heute ist der Tag der Eintracht. Heute starten wir in eine großartige Serie zum Saisonabschluss.

Let's go, Eintracht, let's go!!!


Eintracht Frankfurt - Europapokal
Wir siegen weiter
Der Rest ist egal!
#
Danke!

Allerdings kann ich einen Satz so - für mich - nicht unterschreiben:

JohanCruyff schrieb:

Das Spiel in Leverkusen hat mich fast so getroffen wie Rostock.

R... war viel, sehr viel schlimmer! Aber daran sollten wir heute sowieso keinen Gedanken verlieren, denn heute können wir nur gewinnen!
#
Rotz Spock? Ist der arme Kerl erkältet? Hoffentlich steckt er nicht die ganze Besatzung der Enterprise an.
#
Rotz Spock? Ist der arme Kerl erkältet? Hoffentlich steckt er nicht die ganze Besatzung der Enterprise an.
#
Basaltkopp schrieb:

Rotz Spock? Ist der arme Kerl erkältet? Hoffentlich steckt er nicht die ganze Besatzung der Enterprise an.


Messerscharf analysiert. Bin erkältet.

#
Sensationell...!!!
Darf ich die Eröffnung unter Angabe der Quelle in meinem Facebook-Feed veröffentlichen?
#
geyer1974 schrieb:

Sensationell...!!!
Darf ich die Eröffnung unter Angabe der Quelle in meinem Facebook-Feed veröffentlichen?


Ja klar. Danke für das Lob!
#
Basaltkopp schrieb:

Rotz Spock? Ist der arme Kerl erkältet? Hoffentlich steckt er nicht die ganze Besatzung der Enterprise an.


Messerscharf analysiert. Bin erkältet.

#
Aber ein klasse Beitrag. Danke dafür
#
geyer1974 schrieb:

Sensationell...!!!
Darf ich die Eröffnung unter Angabe der Quelle in meinem Facebook-Feed veröffentlichen?


Ja klar. Danke für das Lob!
#
JohanCruyff schrieb:

geyer1974 schrieb:

Sensationell...!!!
Darf ich die Eröffnung unter Angabe der Quelle in meinem Facebook-Feed veröffentlichen?


Ja klar. Danke für das Lob!


Geteilt, Ehre wem Ehre gebührt...
#
Aber ein klasse Beitrag. Danke dafür
#
Basaltkopp schrieb:

Aber ein klasse Beitrag. Danke dafür


Dankesehr + sehr gerne
= Dankegern!
#
Das ist nicht so ganz klar - es gibt wohl Textversionen, in denen tatsächlich "alles" steht.
#
Wo ist da der Unterschied?
#
Wo ist da der Unterschied?
#
Keiner, wollte aber wegen des Änderungswunsches darauf hinweisen.
#
Klasse Beitrag, jetzt bin ich nicht mehr nervös sondern zuversichtlich wie Du.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!