Eintracht-Fans im 3. Rang in München

#
Gude Eintrachtler!
Ich habe für vieles Verständnis, aber wie kann man auf die Idee kommen, andere Eintracht-Fans bewusst anzuspucken oder mit Zigarettenstümmeln zu bewerfen?
Der 2. Rang unter euch gehört auch zum Gästeblock und fiebert ebenso mit wie ihr. Wie man auf die Idee kommen kann, andere Fans derart zu belästigen, erschließt sich mir nicht. Aus der Emotion ein fliegender Becher kann ja passieren, aber derartige Dinge können ja nur bewusst passieren.
Überlegt euch mal, was so ein Mist soll.
Weder angespuckt werden, noch ein Brandfleck auf dem Eintracht-Trikot sind sonderlich stimmungsfördernd.
Einträchtliche Grüße
Ein Eintracht-Fan aus dem Mittelrang
#
Kann ähnliches berichten, ist allerdings schon ein paar Jahre her. Da haben Eintracht "Fans" vom 3. Rang irgendwas zerschnitten sah aus wie Radiergummi oder ähnliches, um damit Leute aus dem 2. Rang abzuwerfen (ebenfalls Frankfurter).
#
Meiner Frau wurde auch im Waldstadion angerozt. Einfach erbärmlich....
#
Ich war dieses Jahr zum ersten Mal unten im 2. Rang und habe davon nichts mitbekommen. Ich stand aber auch vorne, das hat daher nichts zu bedeuten.

Der Vollständigkeit halber erwähnt seien hier jedoch die zahlreichen Kleingrüppchen an deutlich erkennbaren Bayern-Fans und gemischten Fans im Gästebereich (auf meinem Ticket ausdrücklich als Gästebereich deklariert). Habe ich so noch nie in der Form auswärts erlebt und es hat mich - ganz wertfrei gesprochen - schwer gewundert, dass es so friedlich geblieben ist.

Mischt der FCB da bewusst ihre eigenen Fans unter? Oder gingen von unserem Kontingent Karten zurück? Oder haben Dutzende Frankfurter für ihre Bayern-Kumpels mitbestellt? Die dann nicht mal den Respekt hatten, ohne Fankleidung in den Gästebereich zu gehen.

In jeden Fall haarsträubend und ganz sicher nicht ungefährlich, man stelle sich einen ungünstigen Verlauf des Spieltags vor (*hust* Mainz).
#
Ich war dieses Jahr zum ersten Mal unten im 2. Rang und habe davon nichts mitbekommen. Ich stand aber auch vorne, das hat daher nichts zu bedeuten.

Der Vollständigkeit halber erwähnt seien hier jedoch die zahlreichen Kleingrüppchen an deutlich erkennbaren Bayern-Fans und gemischten Fans im Gästebereich (auf meinem Ticket ausdrücklich als Gästebereich deklariert). Habe ich so noch nie in der Form auswärts erlebt und es hat mich - ganz wertfrei gesprochen - schwer gewundert, dass es so friedlich geblieben ist.

Mischt der FCB da bewusst ihre eigenen Fans unter? Oder gingen von unserem Kontingent Karten zurück? Oder haben Dutzende Frankfurter für ihre Bayern-Kumpels mitbestellt? Die dann nicht mal den Respekt hatten, ohne Fankleidung in den Gästebereich zu gehen.

In jeden Fall haarsträubend und ganz sicher nicht ungefährlich, man stelle sich einen ungünstigen Verlauf des Spieltags vor (*hust* Mainz).
#
Partystimmung schrieb:

Ich war dieses Jahr zum ersten Mal unten im 2. Rang und habe davon nichts mitbekommen. Ich stand aber auch vorne, das hat daher nichts zu bedeuten.

Der Vollständigkeit halber erwähnt seien hier jedoch die zahlreichen Kleingrüppchen an deutlich erkennbaren Bayern-Fans und gemischten Fans im Gästebereich (auf meinem Ticket ausdrücklich als Gästebereich deklariert). Habe ich so noch nie in der Form auswärts erlebt und es hat mich - ganz wertfrei gesprochen - schwer gewundert, dass es so friedlich geblieben ist.

Mischt der FCB da bewusst ihre eigenen Fans unter? Oder gingen von unserem Kontingent Karten zurück? Oder haben Dutzende Frankfurter für ihre Bayern-Kumpels mitbestellt? Die dann nicht mal den Respekt hatten, ohne Fankleidung in den Gästebereich zu gehen.

In jeden Fall haarsträubend und ganz sicher nicht ungefährlich, man stelle sich einen ungünstigen Verlauf des Spieltags vor (*hust* Mainz).

Das ist unter Anderem sicherlich mit den ganzen Karten bei Ebay bzw. Kleinanzeigen zu erklären. Diese stammten mMn zum Teil aus dem Auswärtskontingent.
Wenn man sich die aufgedruckten Blöcke angeschaut bzw. nachgeschaut hat, wo im Stadion diese Blöcke angesiedelt sind, kann man nur zu dem Schluss kommen.
Und da werden die Auwärtskarten eben zu horrenden Preisen an Bayern Fans vertickt.
#
Denn dem kleinen Ebay-Abzocker ist es ja völlig wumpe, ob die Karte nun ein Bayern-Fan oder einer von uns kauft.
#
Hier geht es ausnahmsweise mal nicht um ebay - Abzocker. BTT bitte.
Danke vielmals.
#
Ich saß und stand auch im Block 241 zwischen allen Bayern-Fans. Meine Karte hab ich selber von einem FCB Fanclub Vorsitzenden.

Aber ich wurde trotz des SGE-Trikots mit Respekt behandelt.

Es sind nun mal Menschen die Idioten sind. Nicht die Eintracht oder Bayern Fans. Nur einzelne Idioten.
#
Ich war dieses Jahr zum ersten Mal unten im 2. Rang und habe davon nichts mitbekommen. Ich stand aber auch vorne, das hat daher nichts zu bedeuten.

Der Vollständigkeit halber erwähnt seien hier jedoch die zahlreichen Kleingrüppchen an deutlich erkennbaren Bayern-Fans und gemischten Fans im Gästebereich (auf meinem Ticket ausdrücklich als Gästebereich deklariert). Habe ich so noch nie in der Form auswärts erlebt und es hat mich - ganz wertfrei gesprochen - schwer gewundert, dass es so friedlich geblieben ist.

Mischt der FCB da bewusst ihre eigenen Fans unter? Oder gingen von unserem Kontingent Karten zurück? Oder haben Dutzende Frankfurter für ihre Bayern-Kumpels mitbestellt? Die dann nicht mal den Respekt hatten, ohne Fankleidung in den Gästebereich zu gehen.

In jeden Fall haarsträubend und ganz sicher nicht ungefährlich, man stelle sich einen ungünstigen Verlauf des Spieltags vor (*hust* Mainz).
#
Wäre nicht das erste mal, dass EFCs Bayernfans mitnahmen.

Übrigens, ich hänge mich hier mal drauf:
DINA4-Taschen bzw. Rucksäcke usw waren ausdrücklich erlaubt.
Nach gängiger Praxis (Gewohnheitsrecht?) fallen darunter in allen Stadien, die ich bisher besuchte, Turnbeutel.
Ein ********* von Oberordner am Haupteingang ließ sämtliche Turnbeutel am Haupteingang abnehmen, trotz zum Teil heftiger Diskussionen.
Es gab keinen gesicherten Verwahrungsort dafür noch einen Zettel oder Abholmarke.
Prompt trafen wir eine junge Frau, die dann ohne Turnbeutel den Heimweg antrat.
Der war einfach weg, oh Wunder.

Am Gästeeingang war das kein Problem.
Auch irgendwelche Taschen waren kein Problem, auch am Haupteingang, obwohl die zum Teil viel größer waren.

Weiterhin wurden Frauen im dritten Rang von den Bullen der Zugang dort zur Toilette verwehrt durch eine Kette im Umlauf.

Und zum dritten ist ein Trupp der Ordnungshüter recht früh in der ersten Halbzeit im dritten Rang ohne Anlass in unseren Block marschiert, in voller Montur, der sich dann durch die Leute nach oben unters Dach arbeitete.

Vielleicht kann mir jemand diese schikanösen und nervtötenden Maßnahmen einigermaßen sinnvoll erklären.
Die einzige Strategie, die ich erkannte, war, es Gästefansden Stadionbesuch  so unangenehm wie nur möglich zu machen.

insgesamt (wenn man noch an die Anfahrt mit der U-Bahn denkt) mal wieder katastrophal in München.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!