DFB-Pokal - Hauptrunde 19/20 (Gegner ist Waldhof Mannheim)

#
BRB schrieb:

Es ist halt auch wieder die übliche Doppelmoral. Auf der einen Seite werden (auch hier im Forum) Leute massiv angegangen, weil sie Sympathien beim Darmstädter Aufstieg gezeigt haben, mit der Brgründung dass man sich mit dem Erzfeind aus den 70ern und 80ern doch nicht freuen darf, auf der anderen Seite wird das Mannheimer Pack mit zu den EL-Spielen geschleift.


Puh. Das Mannheimer "Pack" was heute mit zu den EL-Spielen geschleift wird war größtenteils in den 70er und 80er noch gar nicht geboren. Was Darmstadt angeht gebe ich dir allerdings recht, der künstlich hochgepushte Hass gegen die war völlig übertrieben. Das hab ich überhaupt nicht nachvollziehen können, wahrscheinlich ist es einfach der chronische Mangel an Derbys bei uns der dafür gesorgt hat das dieses Spiel kurzzeitig zum Hass-Duell wurde...

BRB schrieb:

Auf der einen Seite wird massiv gegen Hopp und die Konstrukte gewettert, auf der anderen Seite feiert man einen Verein, der ein Konstrukt wie kein zweites gewesen ist (Chio) und seit 15 Jahren regelmässig von Onkel Dietmar vor der Insolvenz gerettet wird.


Du willst jetzt nicht ernsthaft Waldhof mit Hopp und co vergleichen, oder?
Wenn du die Messlatte so ansetzt sind wir auch ein Konstrukt (ich sag nur Octagon damals), dann sind fast alle Vereine des deutschen Fussballs Konstrukte und Plastics... da sollte man doch ein wenig differenzieren finde ich...
#
Diegito schrieb:

Was Darmstadt angeht gebe ich dir allerdings recht, der künstlich hochgepushte Hass gegen die war völlig übertrieben. Das hab ich überhaupt nicht nachvollziehen können, wahrscheinlich ist es einfach der chronische Mangel an Derbys bei uns der dafür gesorgt hat das dieses Spiel kurzzeitig zum Hass-Duell wurde...

So wirklich kennst du dich nicht aus. Nur mal ein Beispiel. Ein Eintrachtfan hat sich in zivil das Pokalspiel Darmstadt - Gladbach 2013/14 angeschaut. Ein Darmstädter erkannte ihn als Frankfurter und er bekam von mehreren ein paar Schläge ab. Aber stimmt, alles nur künstlich hoch gekocht. Seid doch einfach ruhig wenn ihr von den Fanszenen keine Ahnung habt.
#
Diegito schrieb:

Was Darmstadt angeht gebe ich dir allerdings recht, der künstlich hochgepushte Hass gegen die war völlig übertrieben. Das hab ich überhaupt nicht nachvollziehen können, wahrscheinlich ist es einfach der chronische Mangel an Derbys bei uns der dafür gesorgt hat das dieses Spiel kurzzeitig zum Hass-Duell wurde...

So wirklich kennst du dich nicht aus. Nur mal ein Beispiel. Ein Eintrachtfan hat sich in zivil das Pokalspiel Darmstadt - Gladbach 2013/14 angeschaut. Ein Darmstädter erkannte ihn als Frankfurter und er bekam von mehreren ein paar Schläge ab. Aber stimmt, alles nur künstlich hoch gekocht. Seid doch einfach ruhig wenn ihr von den Fanszenen keine Ahnung habt.
#
Diese albernen Fanszenen sind uns herzlich egal, genauso wie der lächerliche Kram drumherum, ich will nur keine abbekommen weil irgendwelche vollhorste meinten sich vor 30 Jahren kloppen zu müssen
#
So viel Geschreibsel wegen so nem NoName-Verein, verstehe eh nicht wie man da so viel Lebensenergie reinstecken kann, das guckt sich doch eh kein Mensch an... 5:0 weghauen und Ende Gelände. Dann kommen hoffentlich mal richtige Gegner.
#
Blattspinat schrieb:

So viel Geschreibsel wegen so nem NoName-Verein, verstehe eh nicht wie man da so viel Lebensenergie reinstecken kann, das guckt sich doch eh kein Mensch an... 5:0 weghauen und Ende Gelände. Dann kommen hoffentlich mal richtige Gegner.


Stimmt NoName Verein.
Der Verein ist ein echter Traditionsverein der früher viel in der BL und in der 2. Liga beheimatet war.
Sie hatten in der Regionalliga einen Zuschauerschnitt von 3.000 Zuschauern.
Das ist überdurchschnittlich für die Regionalliga.

#
Vael schrieb:

Brodowin schrieb:

Und heut zu Tage muss man halt Waldhof-Schals und Waldhof-Doppelhalter in der NWK ertragen. Mir platzt jedes Mal der Ar.sch, wenn ich das Wappen von diesem Drecksverein in unserem Stadion sehe.  Die kommen für mich wirklich nur ganz knapp vor dem OFC in meiner persönlichen Beliebtheitsskala.


Jep, geht mir genau so... brrrrr das einzige tolle was ich in Erinnerung mit Waldhof habe ist das: https://www.youtube.com/watch?v=h49IhL8UV5w

da hats keinen falschen erwischt.

Da waren auch viele Frankfurter dabei, war viel Durcheinander.
#
propain schrieb:

Da waren auch viele Frankfurter dabei, war viel Durcheinander.


...und - glaubt eh keiner, der nicht dabei war - sogar auf *beiden* Seiten. Das sollte jetzt bei einigen Forumsteilnehmern die Gehirnwindungen zum Platzen bringen...
#
Diese albernen Fanszenen sind uns herzlich egal, genauso wie der lächerliche Kram drumherum, ich will nur keine abbekommen weil irgendwelche vollhorste meinten sich vor 30 Jahren kloppen zu müssen
#
Genau so ist es doch.

Wieviel Personen aus unserer Fanszene pflegen denn tatsächlich eine Fanfreundschaft zu Waldhof? Am Ende sind es doch größtenteils nur Mitläufer und Möchtegern-Ultras!

Weiterkommen und fertig...
#
propain schrieb:

Da waren auch viele Frankfurter dabei, war viel Durcheinander.


...und - glaubt eh keiner, der nicht dabei war - sogar auf *beiden* Seiten. Das sollte jetzt bei einigen Forumsteilnehmern die Gehirnwindungen zum Platzen bringen...
#
Naja. Irgendwann ging es da auf der Bieberer Strasse nur noch Polizei gegen die "Fans".

Aber soviel Chaos um ein Fußballspiel herum, habe ich so nie wieder erlebt.  
Das ging ja von 12h mittags bis 20h abends... javascript:;
#
Blattspinat schrieb:

So viel Geschreibsel wegen so nem NoName-Verein, verstehe eh nicht wie man da so viel Lebensenergie reinstecken kann, das guckt sich doch eh kein Mensch an... 5:0 weghauen und Ende Gelände. Dann kommen hoffentlich mal richtige Gegner.


Stimmt NoName Verein.
Der Verein ist ein echter Traditionsverein der früher viel in der BL und in der 2. Liga beheimatet war.
Sie hatten in der Regionalliga einen Zuschauerschnitt von 3.000 Zuschauern.
Das ist überdurchschnittlich für die Regionalliga.

#
Hyundaii30 schrieb:

...Der Verein ist ein echter Traditionsverein...

Stimmt. Traditionell scheiße.
#
Diegito schrieb:

Was Darmstadt angeht gebe ich dir allerdings recht, der künstlich hochgepushte Hass gegen die war völlig übertrieben. Das hab ich überhaupt nicht nachvollziehen können, wahrscheinlich ist es einfach der chronische Mangel an Derbys bei uns der dafür gesorgt hat das dieses Spiel kurzzeitig zum Hass-Duell wurde...

So wirklich kennst du dich nicht aus. Nur mal ein Beispiel. Ein Eintrachtfan hat sich in zivil das Pokalspiel Darmstadt - Gladbach 2013/14 angeschaut. Ein Darmstädter erkannte ihn als Frankfurter und er bekam von mehreren ein paar Schläge ab. Aber stimmt, alles nur künstlich hoch gekocht. Seid doch einfach ruhig wenn ihr von den Fanszenen keine Ahnung habt.
#
propain schrieb:

Diegito schrieb:

Was Darmstadt angeht gebe ich dir allerdings recht, der künstlich hochgepushte Hass gegen die war völlig übertrieben. Das hab ich überhaupt nicht nachvollziehen können, wahrscheinlich ist es einfach der chronische Mangel an Derbys bei uns der dafür gesorgt hat das dieses Spiel kurzzeitig zum Hass-Duell wurde...

So wirklich kennst du dich nicht aus. Nur mal ein Beispiel. Ein Eintrachtfan hat sich in zivil das Pokalspiel Darmstadt - Gladbach 2013/14 angeschaut. Ein Darmstädter erkannte ihn als Frankfurter und er bekam von mehreren ein paar Schläge ab. Aber stimmt, alles nur künstlich hoch gekocht. Seid doch einfach ruhig wenn ihr von den Fanszenen keine Ahnung habt.


Alter... Keep cool.
So ein bisschen kenne ich mich schon aus, glaub mir. Ich weiß das es zwischen DA und FFM hin und wieder mal geknallt hat, irgendwann Ende der 90er gab es sogar mal einen Todesfall bei irgendeinem Testspiel (hab es nur noch dunkel in Erinnerung), dazu noch die Lilienkiller-Tour irgendwann Mitte der 2000er ( die ich allerdings extrem peinlich fand).
Dennoch bleib ich dabei, die Stimmung die vor den Spielen gegen Darmstadt inszeniert wurde empfand ich als "künstlich", man wollte seitens der Ultras eine Hass-Atmosphäre erzeugen, auch aus dem Grund weil sich viele für die Darmstädter gefreut haben nach deren kometenhaften Aufstiegen. Vielen in der Szene war das wohl ein Dorn im Auge...
Das sich dann irgendwann wieder Hass entwickelt und eine gewisse Brisanz reinkommt ist legitim und normal. So sollte es auch sein. Aber als Normalo der 30 Jahre nix mit DA am Hut hatte, nicht ein einziges Spiel zwischen beiden gesehen hat, auf einmal den ultimativen Hass empfinden zu müssen ist "künstlich"
#
propain schrieb:

Diegito schrieb:

Was Darmstadt angeht gebe ich dir allerdings recht, der künstlich hochgepushte Hass gegen die war völlig übertrieben. Das hab ich überhaupt nicht nachvollziehen können, wahrscheinlich ist es einfach der chronische Mangel an Derbys bei uns der dafür gesorgt hat das dieses Spiel kurzzeitig zum Hass-Duell wurde...

So wirklich kennst du dich nicht aus. Nur mal ein Beispiel. Ein Eintrachtfan hat sich in zivil das Pokalspiel Darmstadt - Gladbach 2013/14 angeschaut. Ein Darmstädter erkannte ihn als Frankfurter und er bekam von mehreren ein paar Schläge ab. Aber stimmt, alles nur künstlich hoch gekocht. Seid doch einfach ruhig wenn ihr von den Fanszenen keine Ahnung habt.


Alter... Keep cool.
So ein bisschen kenne ich mich schon aus, glaub mir. Ich weiß das es zwischen DA und FFM hin und wieder mal geknallt hat, irgendwann Ende der 90er gab es sogar mal einen Todesfall bei irgendeinem Testspiel (hab es nur noch dunkel in Erinnerung), dazu noch die Lilienkiller-Tour irgendwann Mitte der 2000er ( die ich allerdings extrem peinlich fand).
Dennoch bleib ich dabei, die Stimmung die vor den Spielen gegen Darmstadt inszeniert wurde empfand ich als "künstlich", man wollte seitens der Ultras eine Hass-Atmosphäre erzeugen, auch aus dem Grund weil sich viele für die Darmstädter gefreut haben nach deren kometenhaften Aufstiegen. Vielen in der Szene war das wohl ein Dorn im Auge...
Das sich dann irgendwann wieder Hass entwickelt und eine gewisse Brisanz reinkommt ist legitim und normal. So sollte es auch sein. Aber als Normalo der 30 Jahre nix mit DA am Hut hatte, nicht ein einziges Spiel zwischen beiden gesehen hat, auf einmal den ultimativen Hass empfinden zu müssen ist "künstlich"
#
Da kommt einiges ein wenig durcheinander. Die Lilienkiller Tour war vom SV Waldhof. Was du meinst ist wohl die Anti-Lilien-Gang Tour aus dem Jahr 2010 als unsere U23 noch aktiv war. Diese wiederum noch vor der sportlich erfolgreichen Zeit der Darmstädter. Da würde ich mitnichten behaupten, dass der "künstlich" geschürte Hass aufgrund irgendwelcher Aufstiege und der damit aufkommenden Sympathie im Rhein-Main-Gebiet  für den SVD enstanden ist.
#
Hyundaii30 schrieb:

...Der Verein ist ein echter Traditionsverein...

Stimmt. Traditionell scheiße.
#
DBecki schrieb:

Hyundaii30 schrieb:

...Der Verein ist ein echter Traditionsverein...

Stimmt. Traditionell scheiße.


Ich finde den Verein gut auch wenn Du Ihn Scheisse findest
#
DBecki schrieb:

Hyundaii30 schrieb:

...Der Verein ist ein echter Traditionsverein...

Stimmt. Traditionell scheiße.


Ich finde den Verein gut auch wenn Du Ihn Scheisse findest
#
Du findest ja auch Lautern toll.. hat also nix zu sagen.
#
Du findest ja auch Lautern toll.. hat also nix zu sagen.
#
vonNachtmahr1982 schrieb:

Du findest ja auch Lautern toll.. hat also nix zu sagen.


Stimmt, Lautern ist spitze.
#
Der Hass von Lilienseite ist seit ich zum Fußball gehe, ungebrochen.
Deren Hools und Ultras freuen sich über nichts mehr als über Niederlagen von uns oder wenn sie unseren Leuten auf die Fresse hauen können.

Ob es hier Leute glauben oder nicht.

Inwiefern hier Leute einen Club wie Waldhof (Sympathie hin oder her) als No Name Club bezeichnen, das erschließt sich mir nicht mal ansatzweise.
Haben ewig in den niedrigen Ligen verbracht, trotz allem mit stabilem Fanaufkommen und guten Zuschauerzahlen.
Genau so gut könnte man Rot-Weiß Essen als No Name Club bezeichnen.
Trotz aller Abneigungen könnte man ja fair sein.
#
Da kommt einiges ein wenig durcheinander. Die Lilienkiller Tour war vom SV Waldhof. Was du meinst ist wohl die Anti-Lilien-Gang Tour aus dem Jahr 2010 als unsere U23 noch aktiv war. Diese wiederum noch vor der sportlich erfolgreichen Zeit der Darmstädter. Da würde ich mitnichten behaupten, dass der "künstlich" geschürte Hass aufgrund irgendwelcher Aufstiege und der damit aufkommenden Sympathie im Rhein-Main-Gebiet  für den SVD enstanden ist.
#
sgebensheim schrieb:

Da kommt einiges ein wenig durcheinander. Die Lilienkiller Tour war vom SV Waldhof. Was du meinst ist wohl die Anti-Lilien-Gang Tour aus dem Jahr 2010 als unsere U23 noch aktiv war. Diese wiederum noch vor der sportlich erfolgreichen Zeit der Darmstädter. Da würde ich mitnichten behaupten, dass der "künstlich" geschürte Hass aufgrund irgendwelcher Aufstiege und der damit aufkommenden Sympathie im Rhein-Main-Gebiet  für den SVD enstanden ist.


Ja sorry, Anti-Lilien-Gang...
Innerhalb der Ultra-Szene mag es meinetwegen so sein, aber unsere Fanszene besteht nicht nur aus den Ultras, oder?
Ich bleibe dabei...Ich habe seit 2004 ne Dauerkarte für den 40er, bin seit 1994 regelmäßiger Stadiongänger.
Es gab nie irgendwelche Anti-Gesänge/Anti-Plakate gegen Darmstadt, 25 Jahre lang nicht. Gegen alle anderen gab es das. Offenbach, Lautern, Karlsruhe usw usw, aber gegen Darmstadt hab ich es das erste mal 2015 gehört... das ist nur meine Wahrnehmung, vielleicht war ich auch ein paar mal zu besoffen oder ausgerechnet an den Tagen krank und nicht im Stadion als es sowas gab... kann natürlich sein.
Ich empfand es einfach als übertrieben als man auf einmal von einem Tag auf den anderen die Lilien als riesengroßen Feind hingestellt hat.
#
Das ist in der Tat eine sehr subjektive Wahrnehmung. Seit ich ins Stadion gehe, weiß ich mit Darmstadt von einer deutlich höheren Taktung und Anzahl an Provokationen und kleinen wie großen Auseinandersetzungen, als beispielsweise mit Offenbach. Natürlich kultiviert sich sowas dann besonders wenn der kleine, freche Nachbar sich anschickt zwischenzeitlich sogar in der Bundesliga Paroli bieten zu wollen, leider sogar erfolgreich.
Als Eintrachtfan erkennbar am Böllenfalltor wäre in den letzten 20 Jahren zu jeder Zeit ungesund gewesen. Ähnlich wie in Offenbach definiert sich die Fanszene in Darmstadt stark über die Ablehnung der Eintracht. Ich stimme aber durchaus zu, dass dies für den an der Fanszene nicht interessierten Fan wohl meist unter dem Radar stattfand.

Die breite der Kontakte mit Waldhof Mannheim wird hier bei einigen dagegen sicher unterschätzt, gerade die vielfachen Freundschaftsspiele in den letzten Jahren fanden im beidseitig sehr freundschaftlichen und friedlichen Rahmen statt. Ich schätze das inzwischen als durchaus breit verwurzelt ein, zumindest im Bereich der regelmäßigen Auswärtsfahrer bzw. Personen, die interesse an Fanbelangen haben.
Auf beiden Seiten gibt es natürlich Personen, eher 45+, die damit wegen vergangener Tage nichts anfangen können, aber auch dort wird es dennoch respektiert. So wie jüngere Fans es in Frankfurt ja auch respektieren, wenn es vereinzelt noch Leute mit MSV Freundschaftsschal gibt. Das ist für mich dagegen eine Fanszene, die seit 20 Jahren nichts ausstrahlt, zumindest nichts Positives, mit der wir außer der Vergangenheit nichts gemeinsam haben.
So ist das eben mit persönlicher Wahrnehmung zu Freundschaften. Das muss ja auch niemand teilen, der es nicht will. Wem es viel bedeutet, der kann ja hier zwölfmal hervorheben, dass er es so sieht, die Gefahr von Auseinandersetzungen beim Spiel dürften allerdings gegen 0 gehen, daher ist diese Diskussion ziemlich sinnlos.
#
Das Freundschaftsspiel PM SV Harmonia Waldhof gegen den SV Waldhof Mannheim endete heute 0:29.
Hoffen wir mal, dass die Waldhöfer gegen die Eintracht weniger Tore erzielen.
#
Das Freundschaftsspiel PM SV Harmonia Waldhof gegen den SV Waldhof Mannheim endete heute 0:29.
Hoffen wir mal, dass die Waldhöfer gegen die Eintracht weniger Tore erzielen.
#
Curulin schrieb:

Das Freundschaftsspiel PM SV Harmonia Waldhof gegen den SV Waldhof Mannheim endete heute 0:29.
Hoffen wir mal, dass die Waldhöfer gegen die Eintracht weniger Tore erzielen.

Dazu sollte man aber auch sagen dass das quasi die dritte Mannschaft vom Waldhof ist, eine Hobbytruppe im Theken-Spielbetrieb.
#
Das ist in der Tat eine sehr subjektive Wahrnehmung. Seit ich ins Stadion gehe, weiß ich mit Darmstadt von einer deutlich höheren Taktung und Anzahl an Provokationen und kleinen wie großen Auseinandersetzungen, als beispielsweise mit Offenbach. Natürlich kultiviert sich sowas dann besonders wenn der kleine, freche Nachbar sich anschickt zwischenzeitlich sogar in der Bundesliga Paroli bieten zu wollen, leider sogar erfolgreich.
Als Eintrachtfan erkennbar am Böllenfalltor wäre in den letzten 20 Jahren zu jeder Zeit ungesund gewesen. Ähnlich wie in Offenbach definiert sich die Fanszene in Darmstadt stark über die Ablehnung der Eintracht. Ich stimme aber durchaus zu, dass dies für den an der Fanszene nicht interessierten Fan wohl meist unter dem Radar stattfand.

Die breite der Kontakte mit Waldhof Mannheim wird hier bei einigen dagegen sicher unterschätzt, gerade die vielfachen Freundschaftsspiele in den letzten Jahren fanden im beidseitig sehr freundschaftlichen und friedlichen Rahmen statt. Ich schätze das inzwischen als durchaus breit verwurzelt ein, zumindest im Bereich der regelmäßigen Auswärtsfahrer bzw. Personen, die interesse an Fanbelangen haben.
Auf beiden Seiten gibt es natürlich Personen, eher 45+, die damit wegen vergangener Tage nichts anfangen können, aber auch dort wird es dennoch respektiert. So wie jüngere Fans es in Frankfurt ja auch respektieren, wenn es vereinzelt noch Leute mit MSV Freundschaftsschal gibt. Das ist für mich dagegen eine Fanszene, die seit 20 Jahren nichts ausstrahlt, zumindest nichts Positives, mit der wir außer der Vergangenheit nichts gemeinsam haben.
So ist das eben mit persönlicher Wahrnehmung zu Freundschaften. Das muss ja auch niemand teilen, der es nicht will. Wem es viel bedeutet, der kann ja hier zwölfmal hervorheben, dass er es so sieht, die Gefahr von Auseinandersetzungen beim Spiel dürften allerdings gegen 0 gehen, daher ist diese Diskussion ziemlich sinnlos.
#
So sieht's aus.
Muß die Waldhöfer ja nicht mögen, um sie zu respektieren und ein ganz normales friedliches Pokalspiel zu besuchen.
#
Das ist in der Tat eine sehr subjektive Wahrnehmung. Seit ich ins Stadion gehe, weiß ich mit Darmstadt von einer deutlich höheren Taktung und Anzahl an Provokationen und kleinen wie großen Auseinandersetzungen, als beispielsweise mit Offenbach. Natürlich kultiviert sich sowas dann besonders wenn der kleine, freche Nachbar sich anschickt zwischenzeitlich sogar in der Bundesliga Paroli bieten zu wollen, leider sogar erfolgreich.
Als Eintrachtfan erkennbar am Böllenfalltor wäre in den letzten 20 Jahren zu jeder Zeit ungesund gewesen. Ähnlich wie in Offenbach definiert sich die Fanszene in Darmstadt stark über die Ablehnung der Eintracht. Ich stimme aber durchaus zu, dass dies für den an der Fanszene nicht interessierten Fan wohl meist unter dem Radar stattfand.

Die breite der Kontakte mit Waldhof Mannheim wird hier bei einigen dagegen sicher unterschätzt, gerade die vielfachen Freundschaftsspiele in den letzten Jahren fanden im beidseitig sehr freundschaftlichen und friedlichen Rahmen statt. Ich schätze das inzwischen als durchaus breit verwurzelt ein, zumindest im Bereich der regelmäßigen Auswärtsfahrer bzw. Personen, die interesse an Fanbelangen haben.
Auf beiden Seiten gibt es natürlich Personen, eher 45+, die damit wegen vergangener Tage nichts anfangen können, aber auch dort wird es dennoch respektiert. So wie jüngere Fans es in Frankfurt ja auch respektieren, wenn es vereinzelt noch Leute mit MSV Freundschaftsschal gibt. Das ist für mich dagegen eine Fanszene, die seit 20 Jahren nichts ausstrahlt, zumindest nichts Positives, mit der wir außer der Vergangenheit nichts gemeinsam haben.
So ist das eben mit persönlicher Wahrnehmung zu Freundschaften. Das muss ja auch niemand teilen, der es nicht will. Wem es viel bedeutet, der kann ja hier zwölfmal hervorheben, dass er es so sieht, die Gefahr von Auseinandersetzungen beim Spiel dürften allerdings gegen 0 gehen, daher ist diese Diskussion ziemlich sinnlos.
#
NX01K schrieb:

Ähnlich wie in Offenbach definiert sich die Fanszene in Darmstadt stark über die Ablehnung der Eintracht.

Wenn man halt sonst nichts hat....
#
NX01K schrieb:

Ähnlich wie in Offenbach definiert sich die Fanszene in Darmstadt stark über die Ablehnung der Eintracht.

Wenn man halt sonst nichts hat....
#
Basaltkopp schrieb:

NX01K schrieb:

Ähnlich wie in Offenbach definiert sich die Fanszene in Darmstadt stark über die Ablehnung der Eintracht.

Wenn man halt sonst nichts hat....


An gefühlt jeder Laterne in Darmstadt kleben Anti-Eintracht-Aufkleber.

Nach der ersten von zwei Bundesliga-Saisons, als wir in die Relegation mussten, sprachen sie ja schon Wachablösung. Tjo, ein Jahr später waren sie wieder weg und wieder bedeutungslos wie vorher.

Während deren zwei Bundesliga-Saison war ich Student in Darmstadt. War lustig, wie sie da den dicken machten, auf einmal alle ins Stadion rannten und die große Klappe hatten. Naja, das letzte Jahr Uni nach unserem Pokalsieg - unbezahlbar.

Waldhof finde ich eigentlich ein ganz geiles Pokal-Spiel - auch wenn ich sie nicht mag. Ist mir zumindest lieber als Magdeburg, Holm-Seppensen oder Erndtebrück.


Teilen