Gerücht: Haller zu Manchester United

#
Gerade Gerücht bei TM gesehen

ManU denkt an Haller als möglichen Nachfolger von Lukaku, wenn dieser denn zu Inter wechselt.

https://www.dailymail.co.uk/sport/football/article-7105007/Manchester-United-identify-Frankfurt-striker-Sebastien-Haller-Romelu-Lukaku-replacement.html
#
Ich hoffe er bleibt hier. Falls er nach England wechselt hoffe ich auf richtig fett Asche. Kann ihn mir generell ganz gut als Lukaku Ersatz vorstellen.
#
Ich hoffe er bleibt hier. Falls er nach England wechselt hoffe ich auf richtig fett Asche. Kann ihn mir generell ganz gut als Lukaku Ersatz vorstellen.
#
noch ergänzend: durch den Jovic Deal haben wir ne super Verhandlungsposition. Wir sind nicht auf einen weiteren Megadeal angewiesen zur Not könnte man auch 2 Jahre noch mit Haller spielen und den Vertrag auslaufen lassen. Also würde ich mich nur für die unmoralischsten Angebote überhaupt an den Tisch setzen um zu verhandeln, das heißt für mich so ab 55 Mio könnte man anfangen drüber zu reden.
#
noch ergänzend: durch den Jovic Deal haben wir ne super Verhandlungsposition. Wir sind nicht auf einen weiteren Megadeal angewiesen zur Not könnte man auch 2 Jahre noch mit Haller spielen und den Vertrag auslaufen lassen. Also würde ich mich nur für die unmoralischsten Angebote überhaupt an den Tisch setzen um zu verhandeln, das heißt für mich so ab 55 Mio könnte man anfangen drüber zu reden.
#
GeeAdler schrieb:

noch ergänzend: durch den Jovic Deal haben wir ne super Verhandlungsposition. Wir sind nicht auf einen weiteren Megadeal angewiesen zur Not könnte man auch 2 Jahre noch mit Haller spielen und den Vertrag auslaufen lassen. Also würde ich mich nur für die unmoralischsten Angebote überhaupt an den Tisch setzen um zu verhandeln, das heißt für mich so ab 55 Mio könnte man anfangen drüber zu reden.

Den Vertrag auslaufen zu lassen? Nein, das können wir uns überhaupt nicht erlauben. Das sowas passiert, kann ich mir auch unter Bobic & co nicht vorstellen.

Allerdings ist in diesem Sommer der Druck nicht vorhanden, das stimmt schon.
Wenn Haller allerdings wechseln möchte und die Summe hoch genug ist, dann wird er auch wechseln.
So sehr das dann auch (wie auch schon bei Jovic) sportlich weh tut und auch ein sportliches Risiko ist, so sehe ich diesen Weg für uns als Verein doch als vollkommen alternativlos an.
Bobic hat das vor 2-3 Jahren zu seinem Start auch so verkündet. Talente für die großen Clubs formen, diese teuer verkaufen und dadurch nach und nach mehr Spielraum bei Transfers bekommen.
Und ja, das wollen natürlich alle Bundesligisten machen, die nicht zu den finanziell ganz großen Clubs gehören, aber mit Ausnahme von Mainz ist das kaum einem Club wirklich gelungen (Gladbach sei noch erwähnt, aber die haben u.a. durch das günstige eigene Stadion ganz andere Möglichkeiten).
#
noch ergänzend: durch den Jovic Deal haben wir ne super Verhandlungsposition. Wir sind nicht auf einen weiteren Megadeal angewiesen zur Not könnte man auch 2 Jahre noch mit Haller spielen und den Vertrag auslaufen lassen. Also würde ich mich nur für die unmoralischsten Angebote überhaupt an den Tisch setzen um zu verhandeln, das heißt für mich so ab 55 Mio könnte man anfangen drüber zu reden.
#
GeeAdler schrieb:

ur Not könnte man auch 2 Jahre noch mit Haller spielen und den Vertrag auslaufen lassen

Ganz sicher nicht. Natürlich ist man auf Transfererlöse angewiesen, das ist genau das was der Verein möchte. Spieler für 5-7 Mio einzukaufen um sie dann für 35 Mio zu verkaufen.
Wenn man mit Haller nicht verlängern kann, dann müßte man ihn sogar diesen Sommer fast schon verkaufen. Nächsten Sommer mit nur 1 Jahr Restvertrag gibt es dann deutlich weniger.....

GeeAdler schrieb:

ab 55 Mio könnte man anfangen drüber zu reden.

Die gleichen utupischen Forderungen wie bei Jovic...für den es gerade mal 60 Mio gab und das deutlich heissere Eisen war.
30-40 Mio wird es im besten Fall für Haller geben und das ist ebenfalls wie die 60 Mio für Jovic marktgerecht und für unsere Verhältnisse brutal gut
#
Das wäre ein toller Verein. Könnte gut sein, das Haller bei diesem Verein nicht nein sagen möchte.
Dazu sicher in der Europa League dabei.
Mit Sicherheit kann er dort viel mehr verdienen.
Die Chancen auf eine CL Teilnahme ist in Zukunft besser als bei uns.
Wenn er das möchte und die Ablösesumme stimmt, sollte man es machen.
Ein unzufriedener Spieler bringt nichts.
#
Brauchen wir jetzt für jeden Verein bei dem Haller gerüchtet wird einen eigenen Thread?

Zumal eh laut Insiderinfos feststeht, dass er in die Stadt bei Lüdenscheid wechselt...
#
Brauchen wir jetzt für jeden Verein bei dem Haller gerüchtet wird einen eigenen Thread?

Zumal eh laut Insiderinfos feststeht, dass er in die Stadt bei Lüdenscheid wechselt...
#
Musst du jeden Thread mit deinem unglaublichen Bullshit vollsülzen?
#
GeeAdler schrieb:

ur Not könnte man auch 2 Jahre noch mit Haller spielen und den Vertrag auslaufen lassen

Ganz sicher nicht. Natürlich ist man auf Transfererlöse angewiesen, das ist genau das was der Verein möchte. Spieler für 5-7 Mio einzukaufen um sie dann für 35 Mio zu verkaufen.
Wenn man mit Haller nicht verlängern kann, dann müßte man ihn sogar diesen Sommer fast schon verkaufen. Nächsten Sommer mit nur 1 Jahr Restvertrag gibt es dann deutlich weniger.....

GeeAdler schrieb:

ab 55 Mio könnte man anfangen drüber zu reden.

Die gleichen utupischen Forderungen wie bei Jovic...für den es gerade mal 60 Mio gab und das deutlich heissere Eisen war.
30-40 Mio wird es im besten Fall für Haller geben und das ist ebenfalls wie die 60 Mio für Jovic marktgerecht und für unsere Verhältnisse brutal gut
#
PhillySGE schrieb:

30-40 Mio wird es im besten Fall für Haller geben und das ist ebenfalls wie die 60 Mio für Jovic marktgerecht und für unsere Verhältnisse brutal gut    

Zunächst mal, ist fraglich, ob die 60 Mio. stimmen. Das ist von allen in den Medien kursierenden Zahlen die geringste, die Du gewählt hast. Mal ist von 60+5 die Rede, mal von 65+5. Die FR schreibt gar von mehr als 70. Natürlich alles irgendwo Spekulation.

Wenn man sich die Threads hier zur Jovic-Ablöse in den letzten Monaten durchgelesen hat, gab es viele Stimmen, die solche Summen zwischen 60-70 Mio. für Jovic als utopisch angesehen haben: Erste starke Saison, nur EL, kein Stammnationalspieler etc. Schaut man sich bspw. die Kommentare beim Kicker von Nicht-Eintracht-Fans an, sind viele nun sogar der Auffassung, der Betrag wäre (viel) zu niedrig, den wir erhalten haben.

Jetzt zu Haller: Ich sehe nicht, warum er wirklich günstiger sein soll. Für unser Spiel ist er der wesentlich wichtigere. Aufgrund des auslaufenden Vertrages 2021 würde ich in einem Jahr vielleicht bei 30-35 Mio. schwach werden, wenn er nicht verlängern will. Warum sollte die Saison 19/20 billiger werden? Beispiel Pulisic: in der Rückrunde nicht mal Stammspieler - im Prinzip zahlt Chelsea für eine Saison über 60 Mio. für ihn.

Gerade jetzt da Jovic teuer verkauft wurde, haben wir doch überhaupt keine Veranlassung hier bei 30-40 Mio. diesen Sommer ja zu einem Transfer zu sagen. Geld haben wir genug, aber auch die sportliche Situation, dass uns in diesem Mannschaftsteil schon ein Leistungsträger verlassen hat. Kurzum, wenn jemand Haller jetzt will, soll er auch eine entsprechende Ablöse zahlen und die bewegt sich für mich in ähnlichen Regionen wie bei Jovic. Ansonsten behalte ich ihn lieber noch eine oder gar zwei Saisons. Nächstes Jahr würde ich ihn auch nicht für 15-20 Mio. hergeben, da sein sportlicher Wert wesentlich höher ist.
#
Sollte Haller wollen,dann geht er bzw jeder andere Spieler auch.
Es ist nun mal so, das die Vereine am kürzeren Hebel sitzen und dieser wird analog mit kürzerer Laufzeit,noch kürzer.
Also ich zumindest bin mir sicher, das ein Haller menschlich so ok ist,das er keine Querelen veranstaltet.
Sollte er wechseln dann nur für XX.mio und Netto würden wir definitiv mehr als mit Jović verdienen.
Ich glaube auch,das er und andere erstmal abwarten, wie wir uns für die nächste Saison aufstellen,bevor es da zu Wechselabsichten bzw Wünschen kommt!
Ich lege mich fest Haller bleibt
#
Sollte Haller wollen,dann geht er bzw jeder andere Spieler auch.
Es ist nun mal so, das die Vereine am kürzeren Hebel sitzen und dieser wird analog mit kürzerer Laufzeit,noch kürzer.
Also ich zumindest bin mir sicher, das ein Haller menschlich so ok ist,das er keine Querelen veranstaltet.
Sollte er wechseln dann nur für XX.mio und Netto würden wir definitiv mehr als mit Jović verdienen.
Ich glaube auch,das er und andere erstmal abwarten, wie wir uns für die nächste Saison aufstellen,bevor es da zu Wechselabsichten bzw Wünschen kommt!
Ich lege mich fest Haller bleibt
#
touch7 schrieb:

Ich glaube auch,das er und andere erstmal abwarten, wie wir uns für die nächste Saison aufstellen,bevor es da zu Wechselabsichten bzw Wünschen kommt!
Ich lege mich fest Haller bleibt



Ich kann mir nicht vorstellen, dass Haller oder die SGE lange warten kann.
1. Unser erstes Pflichtspiel ist sehr früh und auch wenn die Gegner vermutlich hauptsächlich nur lustige Namen haben werden, sollten wir auf keinen Fall die EL-Quali auf die leichte Schulter nehmen.
2. Manchester oder wer auch immer wird nicht ewig auf Haller warten. Dazu haben die viel zu viel Auswahl an tollen Spielern die verpflichtet werden können. Wenn Real, Barca, Juve oder ManU kommt, dann sagt man als aufstrebender Spieler nicht nein. Dann geht man da hin

Wenn schon unsere Angriffsreihe geht, dann bitte möglichst schnell. Die Nachfolger werden die Vorbereitung brauchen um die Lücken zu schließen.
#
Dass immer wieder Pulisic als Vergleich herhalten muss, ärgert mich. Der ist eine völlig andere Sache gewesen, die weit über die rein sportliche Bedeutung hinaus geht.

- Pulisic ist ein amerikanischer Spieler, dessen Verpflichtung der Manmschaft helfen soll den US-Markt (geldreichster Sportmarkt der Welt) zu öffnen. Pulis7c gilt in den USA als Fußballwunderkind, dessen Bekanntheit über die Soccer-Nische hinaus geht. Da stecken ganz andere Pläne und Ideen dahinter als einfach nur Tore zu schießen.

- Chelsea hat eine Tramsfersperre und musste (!!!) reagieren, sonst wäre die Planstelle offen geblieben. Da sitzt das Geld natürlich sehr viel lockerer.
#
Dass immer wieder Pulisic als Vergleich herhalten muss, ärgert mich. Der ist eine völlig andere Sache gewesen, die weit über die rein sportliche Bedeutung hinaus geht.

- Pulisic ist ein amerikanischer Spieler, dessen Verpflichtung der Manmschaft helfen soll den US-Markt (geldreichster Sportmarkt der Welt) zu öffnen. Pulis7c gilt in den USA als Fußballwunderkind, dessen Bekanntheit über die Soccer-Nische hinaus geht. Da stecken ganz andere Pläne und Ideen dahinter als einfach nur Tore zu schießen.

- Chelsea hat eine Tramsfersperre und musste (!!!) reagieren, sonst wäre die Planstelle offen geblieben. Da sitzt das Geld natürlich sehr viel lockerer.
#
"Sehr viel lockerer" und Vermarktungszwecke verdoppeln aber nicht die Ablöse. Kein Verein zahlt 20 Mio. Aufpreis für eine Saison, um ein paar Trikots mehr zu verkaufen. Dann hätte man ihn auch ein Jahr später ablösefrei holen können. Man kann auch die LV von Augsburg als Orientierung nehmen. Baba um die 30 Mio., für Max fordern sie über 20 Mio. Auch wenn LV begehrt sind, Stürmer sind i.d.R. die teuersten Spieler. Und Augsburg hat international noch viel weniger vorzuweisen als wir. Deshalb sollte Haller mindestens doppelt so teuer werden oder er bleibt halt.

Es geht dabei doch immer nur um eine grobe Einordnung. Ich hätte auch nur schreiben können, was mir Haller wert wäre und zu welcher Summe ich ihn jetzt bzw. in einem Jahr abgeben würde. Was heutzutage eben sehr wichtig ist, ist die Restvertragslaufzeit und die ist bei Haller doppelt so lang wie bei Pulisic zum Zeitpunkt des tatsächlichen Wechsels. In dem Sinne sind Deine beiden Faktoren ja schon bei Pulisic eingepreist, sonst müsste ich für Haller 130 Mio. fordern.
#
Nach dem Abgang von Jovic, sollte man Haller unbedingt halten. Natürlich ist es toll, wenn die Eintracht einen riesigen Transfererlös erzielen könnte, aber man sollte folgendes bedenken:

Die Eintracht hat in der Saison 2018/2019 insgesamt 90 Tore erzielt (60 Buli, 30 UEFA-Cup)

- davon haben Jovic und Haller 47 Tore erzielt! Hinzukommen noch 22 Assists.

Sicherlich werden Fredi Bobic & Co. für entsprechenden Ersatz sorgen, aber ob diese dann wirklich Haller & Jovic 1:1 erstzen können wird mMn äußerst schwer. Jovic und Haller haben in ihrer 1. Saison bei der Eintracht zusammen auch "nur" 17 Tore in der Bundesliga erzielt (2018/2019 = 32 Tore).

Hinzukommt die Qualität von Haller die Bälle in der Spitze festzumachen und weiterzuleiten. Er ist unser Quarterback im Spiel besonders unter Berücksichtigung des fehlenden Taktgebers im Mittelfeld.
Des weiteren ist Haller für mich der beste Elfmeterschütze den ich bisher bei der Eintracht gesehen habe.

Welcher Spieler der für 30 - 35 Millionen aktuell gehandelt wird ist denn besser als Haller? Mir fällt da niemand ein.

Grüße Eintr8myclub    
#
PhillySGE schrieb:

30-40 Mio wird es im besten Fall für Haller geben und das ist ebenfalls wie die 60 Mio für Jovic marktgerecht und für unsere Verhältnisse brutal gut    

Zunächst mal, ist fraglich, ob die 60 Mio. stimmen. Das ist von allen in den Medien kursierenden Zahlen die geringste, die Du gewählt hast. Mal ist von 60+5 die Rede, mal von 65+5. Die FR schreibt gar von mehr als 70. Natürlich alles irgendwo Spekulation.

Wenn man sich die Threads hier zur Jovic-Ablöse in den letzten Monaten durchgelesen hat, gab es viele Stimmen, die solche Summen zwischen 60-70 Mio. für Jovic als utopisch angesehen haben: Erste starke Saison, nur EL, kein Stammnationalspieler etc. Schaut man sich bspw. die Kommentare beim Kicker von Nicht-Eintracht-Fans an, sind viele nun sogar der Auffassung, der Betrag wäre (viel) zu niedrig, den wir erhalten haben.

Jetzt zu Haller: Ich sehe nicht, warum er wirklich günstiger sein soll. Für unser Spiel ist er der wesentlich wichtigere. Aufgrund des auslaufenden Vertrages 2021 würde ich in einem Jahr vielleicht bei 30-35 Mio. schwach werden, wenn er nicht verlängern will. Warum sollte die Saison 19/20 billiger werden? Beispiel Pulisic: in der Rückrunde nicht mal Stammspieler - im Prinzip zahlt Chelsea für eine Saison über 60 Mio. für ihn.

Gerade jetzt da Jovic teuer verkauft wurde, haben wir doch überhaupt keine Veranlassung hier bei 30-40 Mio. diesen Sommer ja zu einem Transfer zu sagen. Geld haben wir genug, aber auch die sportliche Situation, dass uns in diesem Mannschaftsteil schon ein Leistungsträger verlassen hat. Kurzum, wenn jemand Haller jetzt will, soll er auch eine entsprechende Ablöse zahlen und die bewegt sich für mich in ähnlichen Regionen wie bei Jovic. Ansonsten behalte ich ihn lieber noch eine oder gar zwei Saisons. Nächstes Jahr würde ich ihn auch nicht für 15-20 Mio. hergeben, da sein sportlicher Wert wesentlich höher ist.
#
Die hier verhasste und ungern verlinkte "grüne Bild" schreibt als einziges Medium von über 70 Mio Ablöse und mehr als 30% Beteiligung.  Und dann auch noch die Perona nongrata ID.  Schon komisch, dass ausgerechnet jetzt eine Ausnahme gemacht wird und die Angaben für richtig befunden werden, nur weil sie um 10 Mio abweichen.
Alle Anderen wie Kicker, FAZ. Springer von 60 Mio + 5 Boni.
Letztlich wurde Stillschweigen vereinbart und wir werden nie erfahren wie hoch die Summe letztlich war.
Bobic himself hat gesagt, dass es für Jovic mit Abstand das meiste Geld geben wird......30-40 Mio für Haller fände ich geradezu bombastisch und halte es für angemessen.
Was Spieler mit 1 Jahr Restvertrag einbringen, sieht man ja aktuell bei manchen Wechseln. Die Summen sind deutlich niedriger. Allerdings erkennen ich nicht mal ein wirkliches Gerücht an o.g. Quelle
#
noch ergänzend: durch den Jovic Deal haben wir ne super Verhandlungsposition. Wir sind nicht auf einen weiteren Megadeal angewiesen zur Not könnte man auch 2 Jahre noch mit Haller spielen und den Vertrag auslaufen lassen. Also würde ich mich nur für die unmoralischsten Angebote überhaupt an den Tisch setzen um zu verhandeln, das heißt für mich so ab 55 Mio könnte man anfangen drüber zu reden.
#
Sorry aber bist du des Wahnsinns den Vertrag von Haller auslaufen lassen zu wollen? Wenn er nicht verlängert muss er spätestens nächste Saison weg, und dann wird man wahr. schon richtig dicke Einbußen haben.

Wenns ein ordentliches Angebot gibt, warum nicht. Man wird schon ordentlichen Ersatz holen, da bin ich mir sicher.
#
"Sehr viel lockerer" und Vermarktungszwecke verdoppeln aber nicht die Ablöse. Kein Verein zahlt 20 Mio. Aufpreis für eine Saison, um ein paar Trikots mehr zu verkaufen. Dann hätte man ihn auch ein Jahr später ablösefrei holen können. Man kann auch die LV von Augsburg als Orientierung nehmen. Baba um die 30 Mio., für Max fordern sie über 20 Mio. Auch wenn LV begehrt sind, Stürmer sind i.d.R. die teuersten Spieler. Und Augsburg hat international noch viel weniger vorzuweisen als wir. Deshalb sollte Haller mindestens doppelt so teuer werden oder er bleibt halt.

Es geht dabei doch immer nur um eine grobe Einordnung. Ich hätte auch nur schreiben können, was mir Haller wert wäre und zu welcher Summe ich ihn jetzt bzw. in einem Jahr abgeben würde. Was heutzutage eben sehr wichtig ist, ist die Restvertragslaufzeit und die ist bei Haller doppelt so lang wie bei Pulisic zum Zeitpunkt des tatsächlichen Wechsels. In dem Sinne sind Deine beiden Faktoren ja schon bei Pulisic eingepreist, sonst müsste ich für Haller 130 Mio. fordern.
#
EmVasiSeinBruda schrieb:

"Sehr viel lockerer" und Vermarktungszwecke verdoppeln aber nicht die Ablöse. Kein Verein zahlt 20 Mio. Aufpreis für eine Saison, um ein paar Trikots mehr zu verkaufen. Dann hätte man ihn auch ein Jahr später ablösefrei holen können.



Doch, genau das tun Vermarktubgsmöglichkeiten. Sie verdoppeln den Preis. Ich erinnere an Alphonso Davies, der mal eben satte 10 Millionen gekostet hat. Mutige Behauptung, aber: gleiches Talent, gleiches Alter, gleiche Vertragssituation aber ein serbischer Pass (statt kanadischer) und ein kroatischer Heimatverein (statt amerikanischer) und der Spieler ist für 2.5 Millionen zu haben.

Borussia Dortmund und Bayern München haben in den USA eigene Niederlassungen. Der BVB hat dort etwas mehr als 30 Millionen Umsatz gemacht im Geschäftsjahr 2017 oder 2018. Die Bayern haben dort fast 7.000 zahlende Mitglieder.

Es geht nicht nur um Trikotverkäufe, es geht um neue Sponsoren und TV-Deals. Die Premiere League bspw. bekommt jedes Jahr 860 Millionen Euro aus den Auslandsrechten alleine. Selbst die DFL zahlt Prämien, wenn Vereine bestimme Promo-Touren und Freundschaftsspiele machen.
#
EmVasiSeinBruda schrieb:

"Sehr viel lockerer" und Vermarktungszwecke verdoppeln aber nicht die Ablöse. Kein Verein zahlt 20 Mio. Aufpreis für eine Saison, um ein paar Trikots mehr zu verkaufen. Dann hätte man ihn auch ein Jahr später ablösefrei holen können.



Doch, genau das tun Vermarktubgsmöglichkeiten. Sie verdoppeln den Preis. Ich erinnere an Alphonso Davies, der mal eben satte 10 Millionen gekostet hat. Mutige Behauptung, aber: gleiches Talent, gleiches Alter, gleiche Vertragssituation aber ein serbischer Pass (statt kanadischer) und ein kroatischer Heimatverein (statt amerikanischer) und der Spieler ist für 2.5 Millionen zu haben.

Borussia Dortmund und Bayern München haben in den USA eigene Niederlassungen. Der BVB hat dort etwas mehr als 30 Millionen Umsatz gemacht im Geschäftsjahr 2017 oder 2018. Die Bayern haben dort fast 7.000 zahlende Mitglieder.

Es geht nicht nur um Trikotverkäufe, es geht um neue Sponsoren und TV-Deals. Die Premiere League bspw. bekommt jedes Jahr 860 Millionen Euro aus den Auslandsrechten alleine. Selbst die DFL zahlt Prämien, wenn Vereine bestimme Promo-Touren und Freundschaftsspiele machen.
#
PS: Ich erinnere an Leverkusen und Chicharito. Dank dem Mexikaner war Leverkusen in den USA das bekannteste Team (für ein oder zwei Jahre). Sie hatten mit einem 0-0 gegen den HSV bessere Einschaltquoten als Bayern gegen Bremen Topspiel. Dank Chicharito ging es außerdem zu einem internationalen Turnier in den USA samt Kooperation mit Disney, die beinahe ausschließlich mit Chicharito geworben haben.
#
EmVasiSeinBruda schrieb:

"Sehr viel lockerer" und Vermarktungszwecke verdoppeln aber nicht die Ablöse. Kein Verein zahlt 20 Mio. Aufpreis für eine Saison, um ein paar Trikots mehr zu verkaufen. Dann hätte man ihn auch ein Jahr später ablösefrei holen können.



Doch, genau das tun Vermarktubgsmöglichkeiten. Sie verdoppeln den Preis. Ich erinnere an Alphonso Davies, der mal eben satte 10 Millionen gekostet hat. Mutige Behauptung, aber: gleiches Talent, gleiches Alter, gleiche Vertragssituation aber ein serbischer Pass (statt kanadischer) und ein kroatischer Heimatverein (statt amerikanischer) und der Spieler ist für 2.5 Millionen zu haben.

Borussia Dortmund und Bayern München haben in den USA eigene Niederlassungen. Der BVB hat dort etwas mehr als 30 Millionen Umsatz gemacht im Geschäftsjahr 2017 oder 2018. Die Bayern haben dort fast 7.000 zahlende Mitglieder.

Es geht nicht nur um Trikotverkäufe, es geht um neue Sponsoren und TV-Deals. Die Premiere League bspw. bekommt jedes Jahr 860 Millionen Euro aus den Auslandsrechten alleine. Selbst die DFL zahlt Prämien, wenn Vereine bestimme Promo-Touren und Freundschaftsspiele machen.
#
Kirchhahn schrieb:

Borussia Dortmund und Bayern München haben in den USA eigene Niederlassungen. Der BVB hat dort etwas mehr als 30 Millionen Umsatz gemacht im Geschäftsjahr 2017 oder 2018. Die Bayern haben dort fast 7.000 zahlende Mitglieder.

Es geht nicht nur um Trikotverkäufe, es geht um neue Sponsoren und TV-Deals. Die Premiere League bspw. bekommt jedes Jahr 860 Millionen Euro aus den Auslandsrechten alleine. Selbst die DFL zahlt Prämien, wenn Vereine bestimme Promo-Touren und Freundschaftsspiele machen.

Das mit den Trikots war natürlich nur überspitzt/vereinfachend formuliert. 30 Mio. Umsatz sind nicht 30 Mio. Gewinn, noch nicht mal 20. Chelsea hätte Pulisic auch 2020 ablösefrei holen können, da ist er auch noch Amerikaner - es geht also nur um die Betrachtung/Bewertung von einer Saison. Haller ist übrigens auch kein Serbe oder Kroate.

Nochmal, klar ist Pulisic hochpreisiger, weil er CL gespielt statt EL, weil er von Dortmund dem Vizemeister kommt statt von dem Tabellensiebten und vielleicht auch noch zu einem gewissen Teil, weil er Ami ist (aber letzteres erhöht dennoch die Ablöse für eine Saison nicht um 20-30 Mio.!).

Aber im Gegenzug dazu hat Haller noch zwei Jahre Restvertrag, war bis zuletzt unumstrittener Stammspieler, ist mit seinem Team international bis ins Halbfinale gekommen und sein Team hat gerade den zweiten überragenden Spieler in seinem Mannschaftsteil verloren bzw. teuer verkauft. Allesamt Punkte, die für mich (!) dazu führen, dass ich ihn eben in die gleiche Ablösekategorie einordnen würde wie Pulisic oder von mir aus auch Jovic. Und wenn Dir der Vergleich nicht passt, dann nehme von mir aus Dembélé.

PhillySGE schrieb:

30-40 Mio für Haller fände ich geradezu bombastisch und halte es für angemessen.

Haller jetzt für 30-40 Mio. Ablöse abzugeben wäre für mich wahnsinnig und auch noch völlig unnötig. Nächstes Jahr kriegen wir ihn locker noch für 20-30 Mio. los, wenn es sein muss, bei den aktuellen Preisen. Das wären dann maximal 20 Mio. Unterschied oder 1/3 Pulisic für ein Jahr und das machen auch die besten Vermarktungsargumente nicht wett.

58 Mio. wäre auch weniger als für Jovic. Zumal man eben auch noch bedenken muss, dass es ein Unterschied macht, ob man bereits einen der Büffel abgegeben hat oder nicht. Der zweite wird logischerweise teurer. Ich find's schade, dass hier im Forum unsere Spieler immer schlechter/wertloser gemacht werden als sie sind. Bei Jovic ähnlich: Wer da vor einigen Monaten noch 60-70 Mio. in den Raum gestellt hat, wurde auch von vielen als unrealistisch eingestuft und 40-50 als das höchste der Gefühle angesehen.

Aber, wie gesagt, schaut euch mal die Kommentare anderer Fans an und die wären bei Haller für 30-40 Mio. ähnlich. Und offensichtlich war Bobic auch der Meinung, dass 50 Mio. für Jovic zu wenig sind. Das obwohl Jovic in den letzten Wochen, zumindest in der Bundesliga, nicht mehr seine Bestleistung gezeigt hatte.

Ich war die ganze Zeit dafür, einen der Büffel jetzt zu Geld zu machen (bevorzugt Rebic oder Jovic) und dieses Geld in die Mannschaft zu stecken, u.a. um bei den anderen "Nein" sagen zu können - es sei denn, es kommt eine wirklich astronomische Summe. 30-40 Mio. sind das bei Weitem nicht bei den Summen, die heutzutage kursieren.
#
PS: Ich erinnere an Leverkusen und Chicharito. Dank dem Mexikaner war Leverkusen in den USA das bekannteste Team (für ein oder zwei Jahre). Sie hatten mit einem 0-0 gegen den HSV bessere Einschaltquoten als Bayern gegen Bremen Topspiel. Dank Chicharito ging es außerdem zu einem internationalen Turnier in den USA samt Kooperation mit Disney, die beinahe ausschließlich mit Chicharito geworben haben.
#
Dann hätten wir Salcedo und Fabian nie abgeben dürfen. Ich bestreite doch gar nicht, dass das eine Rolle gespielt hat und auch einen Aufpreis rechtfertigt. Aber es erhöht in meinen Augen nicht die Zahlungsbereitschaft für eine Saison um 20-30 Mio., sondern weitaus weniger. Mal ganz abgesehen davon, dass Du die Argumente, die Haller teurer als Pulisic machen, einfach ignorierst.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!