Leitung NLZ - Diskussion

#
Bruno_P schrieb:

Muss sagen, das ganze irritiert schon irgendwie, zumindest mich. Wobei ich natürlich sagen muss, dass ich zur Arbeit im Jugendbereich in den letzten Jahren viel Abstand gewonnen hatte. Die Entwicklungen in den etwa letzten 10 Jahren dort (unter der Regide von Kraaz u.Co.) waren doch sehr ernüchternd. Anspruch und Wirklichkeit liefen hier weit auseinander.  

Die Installation des neuen NLZ-Leiters fand ich folgerichtig und auch seine Meriten dafür waren doch gut. Hatte auch das Gefühl, dass es sportlich dann besser lief und organisatorisch vieles neu und nachvollziehbar aufgestellt wurde. Dass es intern in einer solchen Situation dann auch mal knallt oder Auseinandersetzungen gibt, gehört dazu und ergibt sich fast zwangsläufig. Es sind schließlich intern viele "Erbhöfe" davon betroffen und in Gefahr. Das kann nicht ausbleiben und wenn man etwas ändern will, gehört das auch dazu.

Dann die Installation von Andi, die für mich nicht ins Bild passte, zumal er auch gerade zum "alten" Umfeld dort sicher noch gute Kontakte hat. Natürlich kann ich hier schief liegen, aber ich glaube nicht so richtig dran. Und nun diese Geschichte. Vielleicht liege ich falsch (hoffentlich), aber erinnert mich doch in vielem an die Intrigen vergangener Zeiten aus dem Vereinsumfeld.


Liest sich die letzten Wochen weniger gut. Der Experte ist weg und der "Repräsentant" Möller leitet jetzt den Laden. Für mich ist trotz der guten Nachwuchstrainer Verpflichtungen damit die Hoffnung erstmal weg. Für mich persönlich ist das das Worstcase-Szenario.

Würde mich nicht wundern, wenn weitere Talente den Verein verlassen, bei so einem Chaos. Ich hoffe, ich liege daneben....
#
https://www.fr.de/eintracht-frankfurt/sge-eintracht-frankfurt-nachwuchs-arbeit-alex-meier-phantom-havertz-deutschebankpark-riederwald-13827274.html

"Der stetige Umwälzungsprozess machte selbst vor Marco Pezzaiuoli nicht Halt, der nach Differenzen mit Andreas Möller auch als A-Jugendtrainer seinen Hut nehmen musste."

Ohje, da hat der "Fachmann" Differenzen mit dem "Repräsentant" und der Fachmann muss gehen. Danke Bobic für den Bärendienst, den du uns mit der ABM Möller erweist.
#
https://www.fr.de/eintracht-frankfurt/sge-eintracht-frankfurt-nachwuchs-arbeit-alex-meier-phantom-havertz-deutschebankpark-riederwald-13827274.html

"Der stetige Umwälzungsprozess machte selbst vor Marco Pezzaiuoli nicht Halt, der nach Differenzen mit Andreas Möller auch als A-Jugendtrainer seinen Hut nehmen musste."

Ohje, da hat der "Fachmann" Differenzen mit dem "Repräsentant" und der Fachmann muss gehen. Danke Bobic für den Bärendienst, den du uns mit der ABM Möller erweist.
#
FellnerFFM schrieb:

Ohje, da hat der "Fachmann" Differenzen mit dem "Repräsentant" und der Fachmann muss gehen. Danke Bobic für den Bärendienst, den du uns mit der ABM Möller erweist.
Ach, wo würde die Eintracht nur stehen, hätte sie handelnde Personen die Situationen, Menschen und deren Qualitäten so gut einschätzen können wie Du.
#
FellnerFFM schrieb:

Ohje, da hat der "Fachmann" Differenzen mit dem "Repräsentant" und der Fachmann muss gehen. Danke Bobic für den Bärendienst, den du uns mit der ABM Möller erweist.
Ach, wo würde die Eintracht nur stehen, hätte sie handelnde Personen die Situationen, Menschen und deren Qualitäten so gut einschätzen können wie Du.
#
Ein relativ einfach zu machender Vorwurf. Würde ich die Expertise von Kramny und co in Frage stellen, wäre er berechtigt.

Kannst ja aber gerne mal bei den Mitarbeitern oder Jugendspielern der Eintracht nachfragen, ob Möller zu mehr in der Lage ist als Türen aufzuhalten und den Weltmeister zu geben. Pezzaiouli hat da in der Jugendarbeit wesentlich mehr vorzuweisen. Möller hat einfach in keinem Bereich nach der Karriere durch Irgendetwas geglänzt. Weder als Manager auf der anderen Mainseite, noch durch sonstwas.

Wenn man von Jemandem die Expertise anzweifelt, der sie nachweislich nicht hat, ist das wohl kaum anmaßend. Die früheren Sachen lasse ich da sogar mal weg, obwohl man sich schon fragt, für was man sich den ganzen Stress gibt, wenn es 100 geeignetere Kandidaten gibt.

Für mich (subjektiv) zeigt der oben genannte Vorgang, unterschiedliche Aussagen im Umfeld der Eintracht und das weitere Abwandern von Jugendspielern (bereits U14) dass es bei jedem anderen Kandidat zumindest nicht schlechter laufen würde. Und der Konflikt wird uns weiter erhalten bleiben.

Dass er geholt wurde scheint für mich eine Kumpel-ABM von Bobic zu sein.

Kannst du aber auch gerne anders sehen. Ist für mich einfach eine negative Meldung bezüglich des Jugendbereichs. Die letzten Meldungen über die Anstellungen von Jugendtrainern sehe ich aber durchweg positiv.




#
Ein relativ einfach zu machender Vorwurf. Würde ich die Expertise von Kramny und co in Frage stellen, wäre er berechtigt.

Kannst ja aber gerne mal bei den Mitarbeitern oder Jugendspielern der Eintracht nachfragen, ob Möller zu mehr in der Lage ist als Türen aufzuhalten und den Weltmeister zu geben. Pezzaiouli hat da in der Jugendarbeit wesentlich mehr vorzuweisen. Möller hat einfach in keinem Bereich nach der Karriere durch Irgendetwas geglänzt. Weder als Manager auf der anderen Mainseite, noch durch sonstwas.

Wenn man von Jemandem die Expertise anzweifelt, der sie nachweislich nicht hat, ist das wohl kaum anmaßend. Die früheren Sachen lasse ich da sogar mal weg, obwohl man sich schon fragt, für was man sich den ganzen Stress gibt, wenn es 100 geeignetere Kandidaten gibt.

Für mich (subjektiv) zeigt der oben genannte Vorgang, unterschiedliche Aussagen im Umfeld der Eintracht und das weitere Abwandern von Jugendspielern (bereits U14) dass es bei jedem anderen Kandidat zumindest nicht schlechter laufen würde. Und der Konflikt wird uns weiter erhalten bleiben.

Dass er geholt wurde scheint für mich eine Kumpel-ABM von Bobic zu sein.

Kannst du aber auch gerne anders sehen. Ist für mich einfach eine negative Meldung bezüglich des Jugendbereichs. Die letzten Meldungen über die Anstellungen von Jugendtrainern sehe ich aber durchweg positiv.




#
FellnerFFM schrieb:

Kannst ja aber gerne mal bei den Mitarbeitern oder Jugendspielern der Eintracht nachfragen, ob Möller zu mehr in der Lage ist als Türen aufzuhalten und den Weltmeister zu geben.

Die Antwort würde Dir wahrscheinlich nicht gefallen.
#
FellnerFFM schrieb:

Kannst ja aber gerne mal bei den Mitarbeitern oder Jugendspielern der Eintracht nachfragen, ob Möller zu mehr in der Lage ist als Türen aufzuhalten und den Weltmeister zu geben.

Die Antwort würde Dir wahrscheinlich nicht gefallen.
#
Basaltkopp schrieb:

FellnerFFM schrieb:

Kannst ja aber gerne mal bei den Mitarbeitern oder Jugendspielern der Eintracht nachfragen, ob Möller zu mehr in der Lage ist als Türen aufzuhalten und den Weltmeister zu geben.

Die Antwort würde Dir wahrscheinlich nicht gefallen.


Beliebter als Pezzaiouli ist er sicherlich Der war wohl abgesehen vom Fachlichen wohl nicht gerade ein Übersymphat, um es mal vorsichtig auszudrücken.

Ist halt die Frage seines Aufgabenbereiches. Türen aufhalten und nett sein oder ein NLZ leiten. Fachlich gesehen habe ich nichts Gutes gehört, aber schaun mer mal...
#
Ein relativ einfach zu machender Vorwurf. Würde ich die Expertise von Kramny und co in Frage stellen, wäre er berechtigt.

Kannst ja aber gerne mal bei den Mitarbeitern oder Jugendspielern der Eintracht nachfragen, ob Möller zu mehr in der Lage ist als Türen aufzuhalten und den Weltmeister zu geben. Pezzaiouli hat da in der Jugendarbeit wesentlich mehr vorzuweisen. Möller hat einfach in keinem Bereich nach der Karriere durch Irgendetwas geglänzt. Weder als Manager auf der anderen Mainseite, noch durch sonstwas.

Wenn man von Jemandem die Expertise anzweifelt, der sie nachweislich nicht hat, ist das wohl kaum anmaßend. Die früheren Sachen lasse ich da sogar mal weg, obwohl man sich schon fragt, für was man sich den ganzen Stress gibt, wenn es 100 geeignetere Kandidaten gibt.

Für mich (subjektiv) zeigt der oben genannte Vorgang, unterschiedliche Aussagen im Umfeld der Eintracht und das weitere Abwandern von Jugendspielern (bereits U14) dass es bei jedem anderen Kandidat zumindest nicht schlechter laufen würde. Und der Konflikt wird uns weiter erhalten bleiben.

Dass er geholt wurde scheint für mich eine Kumpel-ABM von Bobic zu sein.

Kannst du aber auch gerne anders sehen. Ist für mich einfach eine negative Meldung bezüglich des Jugendbereichs. Die letzten Meldungen über die Anstellungen von Jugendtrainern sehe ich aber durchweg positiv.




#
FellnerFFM schrieb:

Ein relativ einfach zu machender Vorwurf. Würde ich die Expertise von Kramny und co in Frage stellen, wäre er berechtigt.

Kannst ja aber gerne mal bei den Mitarbeitern oder Jugendspielern der Eintracht nachfragen, ob Möller zu mehr in der Lage ist als Türen aufzuhalten und den Weltmeister zu geben. Pezzaiouli hat da in der Jugendarbeit wesentlich mehr vorzuweisen. Möller hat einfach in keinem Bereich nach der Karriere durch Irgendetwas geglänzt. Weder als Manager auf der anderen Mainseite, noch durch sonstwas.

Wenn man von Jemandem die Expertise anzweifelt, der sie nachweislich nicht hat, ist das wohl kaum anmaßend. Die früheren Sachen lasse ich da sogar mal weg, obwohl man sich schon fragt, für was man sich den ganzen Stress gibt, wenn es 100 geeignetere Kandidaten gibt.

Für mich (subjektiv) zeigt der oben genannte Vorgang, unterschiedliche Aussagen im Umfeld der Eintracht und das weitere Abwandern von Jugendspielern (bereits U14) dass es bei jedem anderen Kandidat zumindest nicht schlechter laufen würde. Und der Konflikt wird uns weiter erhalten bleiben.

Dass er geholt wurde scheint für mich eine Kumpel-ABM von Bobic zu sein.

Kannst du aber auch gerne anders sehen. Ist für mich einfach eine negative Meldung bezüglich des Jugendbereichs. Die letzten Meldungen über die Anstellungen von Jugendtrainern sehe ich aber durchweg positiv.



Ich finde das ganze auch merkwürdig. Ich war von Anfang an kein Freund der Möller-Verpflichtung, aber auch kein radikaler Gegner. Ich dachte aber eher das er näher an den Jungs auf dem Platz ist und das organisieren im Hintergrund den Fachleuten überlässt, z.b. Pezzaiouli… ich bezweifle weiterhin das Möller die Fachexpertise mitbringt unseren Nachwuchsbereich auf ein anderes Level zu heben. Und dieses Level muß sehr viel höher sein als das was in den letzten Jahren so abgeliefert wurde.
Die massiven Personalveränderungen im Nachwuchsbereich sind interessant und spannend, bei der ganzen Prominenz die sich da jetzt versammelt riecht das aber schon ein bisschen nach Cliquenwirtschaft.

Naja, warten wir es ab. Schlußendlich ist man nicht nah genug dran um es beurteilen zu können. Ich hoffe nur inständig das mich mein Bauchgefühl täuscht und ich in 5 oder 10 Jahren sagen werde "Danke Andi Möller"
#
Basaltkopp schrieb:

FellnerFFM schrieb:

Kannst ja aber gerne mal bei den Mitarbeitern oder Jugendspielern der Eintracht nachfragen, ob Möller zu mehr in der Lage ist als Türen aufzuhalten und den Weltmeister zu geben.

Die Antwort würde Dir wahrscheinlich nicht gefallen.


Beliebter als Pezzaiouli ist er sicherlich Der war wohl abgesehen vom Fachlichen wohl nicht gerade ein Übersymphat, um es mal vorsichtig auszudrücken.

Ist halt die Frage seines Aufgabenbereiches. Türen aufhalten und nett sein oder ein NLZ leiten. Fachlich gesehen habe ich nichts Gutes gehört, aber schaun mer mal...
#
FellnerFFM schrieb:

Fachlich gesehen habe ich nichts Gutes gehört, aber schaun mer mal...

Und was genau hast Du gehört?

Nicht, dass ich ausgewiesener Möller Fan wäre, aber das scheint mir doch recht substanzloses Stänkern zu sein ohne irgendwelche Faktenkenntnisse.
#
FellnerFFM schrieb:

Fachlich gesehen habe ich nichts Gutes gehört, aber schaun mer mal...

Und was genau hast Du gehört?

Nicht, dass ich ausgewiesener Möller Fan wäre, aber das scheint mir doch recht substanzloses Stänkern zu sein ohne irgendwelche Faktenkenntnisse.
#
Hier geht es doch immer noch um den Nachwuchsbereich - wie lange ist AM nun da, um hier zu einer so negativen Bewertung zu kommen? Selbst wenn der nicht mit Marco Pezzaiuoli kann - so what - da steht der nicht alleine da. Abgesehen davon, dass dessen Werdegang nach der Karlsruher Zeit auch nicht gerade von Stringenz und durchgängigem Erfolg gekennzeichnet war.

Abgesehen davon, gegen welchen Status wertet Ihr denn sein Schaffen? Gegen die unzähligen Erfolge der letzten Jahre und die vielen Nachwuchsspieler die dann im Profibereich durchgestartet sind? Der Typ verantwortet den Jugendbereich, dabei liegt die Betonung auf "Bereich" - wie "nah" soll der dann "dran sein"? Soll der am Spielfeldrand die Trinkflaschen auffüllen?

Ob er jetzt letztlich der richtige Typ ist oder nicht, sein Schaffen fällt zeitgleich in eine Phase in der man das Thema Nachwuchsarbeit mal ernsthaft angeht und nicht nur zur Betätigungs- oder Ausbildungsfläche von Trainernovizen genutzt wird.

Ob man den jetzt mag oder nicht. Entscheidungen auf erfahrene Trainer wie den Krammny zu setzen oder talentierte Newcomer wie den Broich einzusetzen - das ist ein (wenn auch nicht günstiger) Quantensprung gegenüber dem, was hier die ganzen Jahre stattgefunden hat.

Jetzt über die Art und Weise bzw. das Auftreten von AM zu nörgeln, dass ist doch totaler Käse.

Was genau soll denn einer machen, damit es jedem hier genehm ist?
#
FellnerFFM schrieb:

Fachlich gesehen habe ich nichts Gutes gehört, aber schaun mer mal...

Und was genau hast Du gehört?

Nicht, dass ich ausgewiesener Möller Fan wäre, aber das scheint mir doch recht substanzloses Stänkern zu sein ohne irgendwelche Faktenkenntnisse.
#
FellnerFFM schrieb:

Fachlich gesehen habe ich nichts Gutes gehört, aber schaun mer mal...


Ich höre viel Positives aus dem Riederwald zu AM. Auch wenn ich das fachlich nicht beurteilen kann. Aber zumindest gibt es jetzt sehr interessante Personalien in den Trainerteams bei den einzelnen Jugendmannschaften, von denen wir vor wenigen Monaten nicht mal geträumt haben.

Am Ende des Tages (...) ist dann eh einzig entscheidend, was aus dem NLZ in den Profibereich kommen wird. Das zu bewerten dauert halt noch.
#
FellnerFFM schrieb:

Fachlich gesehen habe ich nichts Gutes gehört, aber schaun mer mal...


Ich höre viel Positives aus dem Riederwald zu AM. Auch wenn ich das fachlich nicht beurteilen kann. Aber zumindest gibt es jetzt sehr interessante Personalien in den Trainerteams bei den einzelnen Jugendmannschaften, von denen wir vor wenigen Monaten nicht mal geträumt haben.

Am Ende des Tages (...) ist dann eh einzig entscheidend, was aus dem NLZ in den Profibereich kommen wird. Das zu bewerten dauert halt noch.
#
Andy schrieb:


Am Ende des Tages (...) ist dann eh einzig entscheidend, was aus dem NLZ in den Profibereich kommen wird. Das zu bewerten dauert halt noch.


Das ist die entscheidende Frage. In 3-4 Jahren sind wir da schlauer
#
Die letzten Jahre insbesondere im letzten Jahr haben unsere Jugendmannschaften bereits gar nicht schlecht abgeschlossen. Pezzaiuoli hatte nämlich in den letzten Jahren gute Arbeit geleistet. In den nächsten 2 bis 3 Jahren sollten daher erste Erfolge erkennbar sein, mit etwas Glück vielleicht ja auch schon vorher. Weil ja nun weitere signifikante Verbesserungen erwartet werden dürfen.

Genau daran werde ich AM messen. Und da diese Personalie bereits genügend Unruhe erzeugt hat, erwarte ich es von ihr um so mehr. Der Druck ist naturgemäß hoch, AM hat wohl sogar etwas mehr Druck als andere. Und vielleicht ist das ja der Schlüssel zum Erfolg.
#
FellnerFFM schrieb:

Ein relativ einfach zu machender Vorwurf. Würde ich die Expertise von Kramny und co in Frage stellen, wäre er berechtigt.

Kannst ja aber gerne mal bei den Mitarbeitern oder Jugendspielern der Eintracht nachfragen, ob Möller zu mehr in der Lage ist als Türen aufzuhalten und den Weltmeister zu geben. Pezzaiouli hat da in der Jugendarbeit wesentlich mehr vorzuweisen. Möller hat einfach in keinem Bereich nach der Karriere durch Irgendetwas geglänzt. Weder als Manager auf der anderen Mainseite, noch durch sonstwas.

Wenn man von Jemandem die Expertise anzweifelt, der sie nachweislich nicht hat, ist das wohl kaum anmaßend. Die früheren Sachen lasse ich da sogar mal weg, obwohl man sich schon fragt, für was man sich den ganzen Stress gibt, wenn es 100 geeignetere Kandidaten gibt.

Für mich (subjektiv) zeigt der oben genannte Vorgang, unterschiedliche Aussagen im Umfeld der Eintracht und das weitere Abwandern von Jugendspielern (bereits U14) dass es bei jedem anderen Kandidat zumindest nicht schlechter laufen würde. Und der Konflikt wird uns weiter erhalten bleiben.

Dass er geholt wurde scheint für mich eine Kumpel-ABM von Bobic zu sein.

Kannst du aber auch gerne anders sehen. Ist für mich einfach eine negative Meldung bezüglich des Jugendbereichs. Die letzten Meldungen über die Anstellungen von Jugendtrainern sehe ich aber durchweg positiv.



Ich finde das ganze auch merkwürdig. Ich war von Anfang an kein Freund der Möller-Verpflichtung, aber auch kein radikaler Gegner. Ich dachte aber eher das er näher an den Jungs auf dem Platz ist und das organisieren im Hintergrund den Fachleuten überlässt, z.b. Pezzaiouli… ich bezweifle weiterhin das Möller die Fachexpertise mitbringt unseren Nachwuchsbereich auf ein anderes Level zu heben. Und dieses Level muß sehr viel höher sein als das was in den letzten Jahren so abgeliefert wurde.
Die massiven Personalveränderungen im Nachwuchsbereich sind interessant und spannend, bei der ganzen Prominenz die sich da jetzt versammelt riecht das aber schon ein bisschen nach Cliquenwirtschaft.

Naja, warten wir es ab. Schlußendlich ist man nicht nah genug dran um es beurteilen zu können. Ich hoffe nur inständig das mich mein Bauchgefühl täuscht und ich in 5 oder 10 Jahren sagen werde "Danke Andi Möller"
#
Ich sehe das ähnlich wie ihr. Pezza mag vielleicht kein einfacher Typ gewesen sein, wirkte aber fachlich hochkompetent und hatte auch entsprechende Referenzen. Aus Möllers Mund hab ich eigentlich selten mal was gehört außer Phrasen, und irgendeine Karriere nach der aktiven Zeit kann er auch nicht vorweisen. Da wird seine tolle Arbeit als Co-Trainer von Ungarn hervorgehoben - ich lach mich schlapp. Da hätten wir auch Matthäus nehmen können, der war immerhin Cheftrainer bei Ungarn und ist bei den Fans ähnlich beliebt.

Allerdings haben wir jetzt mit Kramny einen Trainer, der ähnlich renommiert ist, wie Pezza, und seine Stärken auch im Übergang sieht. Vielleicht hat man da einfach nicht mehr die Notwendigkeit gesehen, dass da noch einer mitmischt.
#
Ich sehe das ähnlich wie ihr. Pezza mag vielleicht kein einfacher Typ gewesen sein, wirkte aber fachlich hochkompetent und hatte auch entsprechende Referenzen. Aus Möllers Mund hab ich eigentlich selten mal was gehört außer Phrasen, und irgendeine Karriere nach der aktiven Zeit kann er auch nicht vorweisen. Da wird seine tolle Arbeit als Co-Trainer von Ungarn hervorgehoben - ich lach mich schlapp. Da hätten wir auch Matthäus nehmen können, der war immerhin Cheftrainer bei Ungarn und ist bei den Fans ähnlich beliebt.

Allerdings haben wir jetzt mit Kramny einen Trainer, der ähnlich renommiert ist, wie Pezza, und seine Stärken auch im Übergang sieht. Vielleicht hat man da einfach nicht mehr die Notwendigkeit gesehen, dass da noch einer mitmischt.
#
Adlerdenis schrieb:

                         Ich sehe das ähnlich wie ihr. Pezza mag vielleicht kein einfacher Typ gewesen sein, wirkte aber fachlich hochkompetent und hatte auch entsprechende Referenzen. Aus Möllers Mund hab ich eigentlich selten mal was gehört außer Phrasen, und irgendeine Karriere nach der aktiven Zeit kann er auch nicht vorweisen. Da wird seine tolle Arbeit als Co-Trainer von Ungarn hervorgehoben - ich lach mich schlapp. Da hätten wir auch Matthäus nehmen können, der war immerhin Cheftrainer bei Ungarn und ist bei den Fans ähnlich beliebt.


In Ungarn war man zumindest recht zufrieden. Er hatte ja neben dem Job als Co-Trainer auch die Aufgabe die U-17 und U-19 organisatorisch zu betreuen und deren Strukturen umzubauen. Irgendwas muss dann gefruchtet haben, da Ungarn sich in den letzten Jahren mit der U-17 2x für die EM (beide male das VF erreicht), einmal für die WM qualifizieren konnte, was davor jahrzehntelang nicht möglich war.
#
Adlerdenis schrieb:

                         Ich sehe das ähnlich wie ihr. Pezza mag vielleicht kein einfacher Typ gewesen sein, wirkte aber fachlich hochkompetent und hatte auch entsprechende Referenzen. Aus Möllers Mund hab ich eigentlich selten mal was gehört außer Phrasen, und irgendeine Karriere nach der aktiven Zeit kann er auch nicht vorweisen. Da wird seine tolle Arbeit als Co-Trainer von Ungarn hervorgehoben - ich lach mich schlapp. Da hätten wir auch Matthäus nehmen können, der war immerhin Cheftrainer bei Ungarn und ist bei den Fans ähnlich beliebt.


In Ungarn war man zumindest recht zufrieden. Er hatte ja neben dem Job als Co-Trainer auch die Aufgabe die U-17 und U-19 organisatorisch zu betreuen und deren Strukturen umzubauen. Irgendwas muss dann gefruchtet haben, da Ungarn sich in den letzten Jahren mit der U-17 2x für die EM (beide male das VF erreicht), einmal für die WM qualifizieren konnte, was davor jahrzehntelang nicht möglich war.
#
BRB schrieb:
Irgendwas muss dann gefruchtet haben
Papperlapupp!
Wenn man hier weiß, daß Kollege Mölller weder Qualifikation noch Erfahrung für diesen Posten vorweisen kann, dann ist das so!
#
Aktueller Eintracht Podcast mit Andi Möller ist ganz interessant.
#
kann das jemand bestätigen?

eine Quelle habe ich nicht, außer einem user im TM (ein Insider?)

Bricht seine Zelte ab und geht nach Krasnodar

Es geht um Pezzaiouli
#
kann das jemand bestätigen?

eine Quelle habe ich nicht, außer einem user im TM (ein Insider?)

Bricht seine Zelte ab und geht nach Krasnodar

Es geht um Pezzaiouli
#
Tafelberg schrieb:

kann das jemand bestätigen?

eine Quelle habe ich nicht, außer einem user im TM (ein Insider?)

Bricht seine Zelte ab und geht nach Krasnodar

Es geht um Pezzaiouli

Ist das nicht der selbe Kerl, der auch seinen Rauswurf samt Gründen "geleakt" hat? Dann wirds wohl stimmen. Im "Funktionsteam" der Profis ist er auch nicht gelistet.


Teilen