[Gerücht] angebliches Angebot für Konstantinos Galanopoulos

#
Wir sind angeblich in Verhandlungen mit dem 21 jährigen Konstantinos Galanopoulos, welcher derzeit bei AEK Athen spielt.
Quelle: https://sport-90.de/eintracht-frankfurt-an-griechen-konstantinos-galanopoulos-interessiert
Original Quelle ist sport24.gr

Spielt im zentralen / defensiven Mittelfeld. Falls was dran sein sollte höchstens als Vorgriff auf die nächste Saison,wenn uns höchstwahrscheinlich Spieler wie Torro oder de Guzman verlassen.

Transfermarkt Link
https://www.transfermarkt.de/konstantinos-galanopoulos/profil/spieler/370885

#
Wir sind angeblich in Verhandlungen mit dem 21 jährigen Konstantinos Galanopoulos, welcher derzeit bei AEK Athen spielt.
Quelle: https://sport-90.de/eintracht-frankfurt-an-griechen-konstantinos-galanopoulos-interessiert
Original Quelle ist sport24.gr

Spielt im zentralen / defensiven Mittelfeld. Falls was dran sein sollte höchstens als Vorgriff auf die nächste Saison,wenn uns höchstwahrscheinlich Spieler wie Torro oder de Guzman verlassen.

Transfermarkt Link
https://www.transfermarkt.de/konstantinos-galanopoulos/profil/spieler/370885

#
Kenne den Spieler nicht, aber schon 5 A-Nationalmannschaft Spiele mit 21. Mit Torro und de Guzman zwei potenzielle Abgänge auf der Posi... nicht unrealistisch.
#
Sieht nicht schlecht aus. Aber: Berater: Rogon. Finger weg davon.
#
Sieht nicht schlecht aus. Aber: Berater: Rogon. Finger weg davon.
#
Jojo1994 schrieb:

Aber: Berater: Rogon. Finger weg davon.


in der tat ein minuspunkt.

pluspunkt: hat - sofern der artikel stimmt - ab sommer nur noch ein jahr restvertrag, d.h. es sollte kein mondpreis aufgerufen werden...
#
Sieht nicht schlecht aus. Aber: Berater: Rogon. Finger weg davon.
#
was ist mit dem Berater?
#
Rogon = Roger Wittmann. Der Deutsche Raiola also. Diesem Menschen gehts nur aber auch wirklich nur ums Geld.

Beispiele:

-Marius Wolf (von uns zum BVB, von dort zu Hertha)

-Max Meyer (in die Versenkung zu Crystal Palace)

Alles nur wegen finanziellen und nicht sportlichen Aspekten. Wie gesagt, Finger weg. Dann holen wir den nächsten Spieler, der spielt eine Saison hier, und Wittmann überredet ihn abzuhauen. Schlimmer Mensch wie ich finde.
#
lt. dem in der tm-gerüchteküche verlinkten griechischen artikel bereiten wir für ihn ein angebot i.h. von 2 mio. vor...
#
Rogon = Roger Wittmann. Der Deutsche Raiola also. Diesem Menschen gehts nur aber auch wirklich nur ums Geld.

Beispiele:

-Marius Wolf (von uns zum BVB, von dort zu Hertha)

-Max Meyer (in die Versenkung zu Crystal Palace)

Alles nur wegen finanziellen und nicht sportlichen Aspekten. Wie gesagt, Finger weg. Dann holen wir den nächsten Spieler, der spielt eine Saison hier, und Wittmann überredet ihn abzuhauen. Schlimmer Mensch wie ich finde.
#
Jojo1994 schrieb:

Rogon = Roger Wittmann. Der Deutsche Raiola also. Diesem Menschen gehts nur aber auch wirklich nur ums Geld.

Beispiele:

-Marius Wolf (von uns zum BVB, von dort zu Hertha)

-Max Meyer (in die Versenkung zu Crystal Palace)

Alles nur wegen finanziellen und nicht sportlichen Aspekten. Wie gesagt, Finger weg. Dann holen wir den nächsten Spieler, der spielt eine Saison hier, und Wittmann überredet ihn abzuhauen. Schlimmer Mensch wie ich finde.

Ekelhaft.
Typen die wegen Geld ihren Job machen.
#
Rogon = Roger Wittmann. Der Deutsche Raiola also. Diesem Menschen gehts nur aber auch wirklich nur ums Geld.

Beispiele:

-Marius Wolf (von uns zum BVB, von dort zu Hertha)

-Max Meyer (in die Versenkung zu Crystal Palace)

Alles nur wegen finanziellen und nicht sportlichen Aspekten. Wie gesagt, Finger weg. Dann holen wir den nächsten Spieler, der spielt eine Saison hier, und Wittmann überredet ihn abzuhauen. Schlimmer Mensch wie ich finde.
#
Jojo1994 schrieb:

Beispiele:

-Marius Wolf (von uns zum BVB......)
Stimmt, das hat uns finanziell arg gebeutelt.
#
Naja im Endeffekt kannste mit so Spielern langfristig eben nichts anfangen. Die hauen ab, sobald sie ein besseres Angebot haben. Ob das so gut ist, weiß ich nicht. Für Wolfs wars definitiv der Falsche Schritt, als auch für Meyer. Mir kanns egal sein, ja. Aber aus Sicht der Eintracht sollte man mit solchen Menschen eben keine Geschäfte machen, weil man genau weiß, was dabei raus kommt.
#
Naja im Endeffekt kannste mit so Spielern langfristig eben nichts anfangen. Die hauen ab, sobald sie ein besseres Angebot haben. Ob das so gut ist, weiß ich nicht. Für Wolfs wars definitiv der Falsche Schritt, als auch für Meyer. Mir kanns egal sein, ja. Aber aus Sicht der Eintracht sollte man mit solchen Menschen eben keine Geschäfte machen, weil man genau weiß, was dabei raus kommt.
#
Jojo1994 schrieb:

Aber aus Sicht der Eintracht sollte man mit solchen Menschen eben keine Geschäfte machen, weil man genau weiß, was dabei raus kommt.
Ja, im Falle Wolf ein paar Euro Gewinn.
#
Jojo1994 schrieb:

Aber aus Sicht der Eintracht sollte man mit solchen Menschen eben keine Geschäfte machen, weil man genau weiß, was dabei raus kommt.
Ja, im Falle Wolf ein paar Euro Gewinn.
#
Super, es geht aber nicht immer nur darum Spieler zu verkaufen, sondern auch mal zu halten. Und ein Berater solle beraten, und nicht "du gehst dahin wo meine Tasche am vollsten wird" beraten.
#
Super, es geht aber nicht immer nur darum Spieler zu verkaufen, sondern auch mal zu halten. Und ein Berater solle beraten, und nicht "du gehst dahin wo meine Tasche am vollsten wird" beraten.
#
Ich rede von der Eintracht, die Berater interessieren mich nicht. Wenn ein Spieler weg will (meinetwegen wegen der Beratet) geht er eben. Business as usual.
#
Naja im Endeffekt kannste mit so Spielern langfristig eben nichts anfangen. Die hauen ab, sobald sie ein besseres Angebot haben. Ob das so gut ist, weiß ich nicht. Für Wolfs wars definitiv der Falsche Schritt, als auch für Meyer. Mir kanns egal sein, ja. Aber aus Sicht der Eintracht sollte man mit solchen Menschen eben keine Geschäfte machen, weil man genau weiß, was dabei raus kommt.
#
Jojo1994 schrieb:

Naja im Endeffekt kannste mit so Spielern langfristig eben nichts anfangen. Die hauen ab, sobald sie ein besseres Angebot haben.


Naja da kannst du Dir heutzutage bei keinem Spieler gewiss sein oder eben bzw. doch, ganz egal wie der Berater heisst! Wie man an den Beispielen Jovic, Haller und Rebic zuletzt gesehen hat!

Weiss ehrlich gesagt auch nicht was am Wolf-Wechsel als verwerflich angesehen werden kann!?
Dann müsste man z. B. auch den Rode-Wechsel nach München anprangern!

Wenn die Jungs aufgrund ihrer Leistung ein Angebot von Bayern, Dortmund oder Real bekommen - müssen sie eigentlich zuschlagen!
Bedenklicher und eher zu hinterfragen finde ich da Wechsel nach West Ham oder AC Mailand!

Aber auch umgekehrt muss man gestehen hat der Hinti-Wechsel zu uns für jeden Augsburger auch minimum ein Geschmäckle!
#
Wenn man Qualitativ gut genug ist für einen Verein, oder zumindest auf gutem Weg ist das man die Qualität erreichen kann, dann sag ich gar nichts. Haller spielt in England nicht so schlecht, geschenkt. Jovic hat bei Real auch seinen ersten Treffer bereits, und bei Ante, naja. Der ist tatsächlich zumindest stand jetzt gefailt. Bei Jovic als auch Haller war der Wechsel zumindest erstmal richtig.

Bei Wolf war die Sache nur die, der hatte eine gute Saison hier, und meinte dann er kann beim BVB groß auftrumpfen. Der hätte einfach noch eine Saison bleiben sollen, dann wären vielleicht sogar noch größere Vereine gekommen. Wo Wolf jetzt rummspielt, das wissen wir. Und das ist für mich in keinsterweise eine Verbesserung. Da gings wie gesagt nur ums Geld, und sonst gar nichts. Der dachte doch nicht ernsthaft das er sich beim BVB durchsetzen kann.

Wie gesagt, ich halte von Rogon gar nichts. Gründe habe ich ja schon genannt. Der stopft sich lieber die eigene Tasche voll als seine Mandanten weiterzubringen.
#
Wenn man Qualitativ gut genug ist für einen Verein, oder zumindest auf gutem Weg ist das man die Qualität erreichen kann, dann sag ich gar nichts. Haller spielt in England nicht so schlecht, geschenkt. Jovic hat bei Real auch seinen ersten Treffer bereits, und bei Ante, naja. Der ist tatsächlich zumindest stand jetzt gefailt. Bei Jovic als auch Haller war der Wechsel zumindest erstmal richtig.

Bei Wolf war die Sache nur die, der hatte eine gute Saison hier, und meinte dann er kann beim BVB groß auftrumpfen. Der hätte einfach noch eine Saison bleiben sollen, dann wären vielleicht sogar noch größere Vereine gekommen. Wo Wolf jetzt rummspielt, das wissen wir. Und das ist für mich in keinsterweise eine Verbesserung. Da gings wie gesagt nur ums Geld, und sonst gar nichts. Der dachte doch nicht ernsthaft das er sich beim BVB durchsetzen kann.

Wie gesagt, ich halte von Rogon gar nichts. Gründe habe ich ja schon genannt. Der stopft sich lieber die eigene Tasche voll als seine Mandanten weiterzubringen.
#
Jojo1994 schrieb:

Wie gesagt, ich halte von Rogon gar nichts. Gründe habe ich ja schon genannt. Der stopft sich lieber die eigene Tasche voll als seine Mandanten weiterzubringen.
Mir erschließt sich noch immer nicht, was das mit der Eintracht zu tun haben soll.
Wenn ein Spieler wechseln möchte und die Rahmenbedingungen für die Eintracht stimmen (und man schon einen Nachfolger im Sinn hat), dann ist es völlig irrelevant, ob der Wechsel den Spieler weiterbringt. Interessant ist dann nur noch,
was uns finanziell voran bringt.
#
Naja, ist halt schon ein Unterschied ob der Spieler dich ein oder drei Jahr voranbringt. Wenn der nur ein Jahr da bleibt, dann stopft man die Baustelle, und hat sie in der nächsten Saison wieder auf. Ich bin eher ein Fan davon den Spieler (wenn er uns weiter bringt) länger zu halten, und ihn dann immernoch gewinnbringend zu verkaufen. Das mag bei einer Saison auch gut funktionieren. Meistens sind die Spieler aber teurer wenn sie 2 oder 3 gute Saisons gespielt haben.
#
Rogon kümmert sich wenigstens um die Spieler.
Wenn ich mir die individuelle Vorbereitung mit den Personal Trainern angucke, die Rogon organisiert, dann ist das um Welten professioneller als viele Vereine hinbekommen. Von anderen Beratern mal ganz zu schweigen.

Und manche der Moves nach oben gehen auch auf...siehe Kehrer zu PSG oder Firmino nach Liverpool. Und bei Falette haben die bislang auch keinen großen Ärger gemacht, obwohl der 5faches Gregoritsch-Syndrom haben könnte, nachdem er ja wirklich nie bei uns spielt.
#
Rogon kümmert sich wenigstens um die Spieler.
Wenn ich mir die individuelle Vorbereitung mit den Personal Trainern angucke, die Rogon organisiert, dann ist das um Welten professioneller als viele Vereine hinbekommen. Von anderen Beratern mal ganz zu schweigen.

Und manche der Moves nach oben gehen auch auf...siehe Kehrer zu PSG oder Firmino nach Liverpool. Und bei Falette haben die bislang auch keinen großen Ärger gemacht, obwohl der 5faches Gregoritsch-Syndrom haben könnte, nachdem er ja wirklich nie bei uns spielt.
#
Sehe nichts verwerfliches am Berater. Die Spieler suchen sich die Berater aus und dieser Spieler hat nun einmal diesen Berater auserkoren. Vielleicht mache ich mich unbeliebt aber... wenn man schon eine Abneigung hat, dann doch gegen den der diesen Berater ausgesucht hat?!

Zu dem Punkt, dass manche zu früh wechseln bzw. dem Geld hinterherrennen. Wir sind nicht der Nabel der Welt. Wir können nicht so viel bezahlen wie andere Vereine, unsere Liga ist gut aber eben nicht die beste und schlussendlich wechseln in der normalen Wirtschaft tagtäglich junge Leute ihre Arbeitsstelle (manchmal von Jahr zu Jahr) um bessere Konditionen zu erlangen.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!