Erlebnisse in Düsseldorf

#
Anfahrt eine absolute Katastrophe. Um zehn in Freiburg in den Zug gestiegen, um elf in Baden Baden wieder raus, wegen Personenunfall am Gleis. Zwei Stunden warten, Chaos bei der weiteren Verbindung, eigentlich Treffen mit Zustieg in FFM geplant, das war dann alles Makulatur. Anschlusszug 20 Min Verspätung wegen irgendwas mit nem Güterzug, Summa summarum in der 40. Minute in Block gewesen.
Krieg nichtmal Kohle zurück, weil ich Gutscheine eingelöst hab.

Stadion von außen eine Vollkatastrophe. Architektonisch irgendwas zwischen Messegelände und 0815-Konsum-Mall. Keine Beschilderung, keine Orientierungsmöglichkeiten und, total gespenstisch, totenstill. Hab ich noch nie erlebt, 3 m vor nem vollen Stadion zu stehen und NICHTS zu hören!! Ordner verpennt und ohne jegliche Ortskenntnis. Der Umlauf drinnen ist noch gesichtsloser. Da hat jede Messehalle mehr Charme.
ABER: drinnen meiner Meinung nach absolut genial! Hat für mich was von einem typisch englischen Stadion. Eng, steil und irgendwie beeindruckende Dachkonstruktion. Die bunten Sitze find ich auch ganz witzig.
Stimmung schlecht, bei Düdorf wenigstens spielbezogen.

Spiel unter aller Kanone, hab mich fast geschämt für den Punkt.
Das beste an dem Tag, dass die Züge zurück pünktlich sind, Ende.

Und bei euch so??
#
Vier Kontrollen, bevor irgendjemand überhauot das Ticket gecheckt hat.
Nervtötend.
Ansonsten wie gehabt in Düsseldorf.
Ja, die Sicht ist echt geil, absolut.
#
Anfahrt eine absolute Katastrophe. Um zehn in Freiburg in den Zug gestiegen, um elf in Baden Baden wieder raus, wegen Personenunfall am Gleis. Zwei Stunden warten, Chaos bei der weiteren Verbindung, eigentlich Treffen mit Zustieg in FFM geplant, das war dann alles Makulatur. Anschlusszug 20 Min Verspätung wegen irgendwas mit nem Güterzug, Summa summarum in der 40. Minute in Block gewesen.
Krieg nichtmal Kohle zurück, weil ich Gutscheine eingelöst hab.

Stadion von außen eine Vollkatastrophe. Architektonisch irgendwas zwischen Messegelände und 0815-Konsum-Mall. Keine Beschilderung, keine Orientierungsmöglichkeiten und, total gespenstisch, totenstill. Hab ich noch nie erlebt, 3 m vor nem vollen Stadion zu stehen und NICHTS zu hören!! Ordner verpennt und ohne jegliche Ortskenntnis. Der Umlauf drinnen ist noch gesichtsloser. Da hat jede Messehalle mehr Charme.
ABER: drinnen meiner Meinung nach absolut genial! Hat für mich was von einem typisch englischen Stadion. Eng, steil und irgendwie beeindruckende Dachkonstruktion. Die bunten Sitze find ich auch ganz witzig.
Stimmung schlecht, bei Düdorf wenigstens spielbezogen.

Spiel unter aller Kanone, hab mich fast geschämt für den Punkt.
Das beste an dem Tag, dass die Züge zurück pünktlich sind, Ende.

Und bei euch so??
#
Knueller schrieb:
Anfahrt eine absolute Katastrophe. Um zehn in Freiburg in den Zug gestiegen, um elf in Baden Baden wieder raus, wegen Personenunfall am Gleis. Zwei Stunden warten, Chaos bei der weiteren Verbindung, eigentlich Treffen mit Zustieg in FFM geplant, das war dann alles Makulatur. Anschlusszug 20 Min Verspätung wegen irgendwas mit nem Güterzug, Summa summarum in der 40. Minute in Block gewesen.
Krieg nichtmal Kohle zurück, weil ich Gutscheine eingelöst hab.


Bei Personenschaden kann die Bahn zwar nix für den Vorfall, aber das Krisenmanagement und Herbeischaffen von Lösungen ist einfach unter aller Kanone. Es brauhct regelmäßig bis zu vier Stunden bis ein SEV organisiert ist, die Fahrdienstleitung kommuniziert nicht zu den Lokführern, die bis zu zwei Minuten vor Abfahrt nicht mal wissen, wann es weiter geht, usw. usw.

Knueller schrieb:
 Stadion von außen eine Vollkatastrophe. Architektonisch irgendwas zwischen Messegelände und 0815-Konsum-Mall. Keine Beschilderung, keine Orientierungsmöglichkeiten und, total gespenstisch, totenstill.


Das Stadion wirkt steril und ist ja auch quasi die Verlängerung des Messegeländes. Es ist ziemlich funktional, das muss man zugestehen. Hätte nie vermutet, dass man daraus innerhalb kurzer Zeit eine riesige geschlossene Halle machen kann. Immerhin wurde da der ESC 2011 ausgetragen und als man da drinnen war, hatte man nicht den Eindruck in einem Fussballstadion zu sein.
Unter dem Aspekt, wie variabel man das Gebäude nutzen kann, find ich es sehr interessant.

Knueller schrieb:
 Hab ich noch nie erlebt, 3 m vor nem vollen Stadion zu stehen und NICHTS zu hören!!

Ja, es ist wirklich gespenstisch still, wenn man draußen kurz nach Anpfiff am Tribünenaufgang steht. Fiel mir auch auf.

Knueller schrieb:
 Das beste an dem Tag, dass die Züge zurück pünktlich sind, Ende.


Due U78-Abfahrten waren nicht so prall...zu kleine Züge für so viel Leute.

Was ich ausnahmsweise gut fand, war die Qualität des Essens,.obwohl es Aramark ist, haben die da echt bessere Angebote als wir im Stadion.
Die Fischbrötchen sind klasse, die Bratwurst sehr schmackhaft, die Friakdellenbrötchen sahen gut aus und zusätzlich gab es Pizza, Crèpe, und einiges anderes.

#
ich fand’s cool. Stadion von außen in der Tat wie ein Großhandel, aber drinnen war die Stimmung gut. Die Fortunen waren auch ganz angenehm, keine aggro Stimmung wie vor 5 Jahren mit Sascha Rösler etc. Die müssen nett runner, lieber Hertha
#
Anfahrt mit Pkw aber dafür absolut genial! Vom Gästeparkplatz direkt auf die Autobahn. Kaum Wartezeit, besser geht’s nicht.

Das Spiel das komplette Gegenteil. Grausam! So schlecht, schon fast zum Schämen. Genauso wie einige Idioten im Fanblock, die regelmäßig Becher runtergeworfen haben. Mindestens zwei Becher (zum Glück fast leere) haben Fans am Kopf getroffen. Mindestens zehn Becher sind während des Spiels geflogen... Unter aller sau und bei Hartplastikbechern gefährlich.

Ansonsten Stimmung naja und am Ende jedoch stark. Ich stand nicht weit von den Capos, aber das Gekrächze kann man auch kaum verstehen...
Wenn kein Punkt dabei rausgekommen wäre dann würde die Fahrt in ganz schlechter Erinnerung geblieben.
#
Gegen 7 h los gefahren und gegen 11:45 h auf dem P 2 in Dü. angekommen,sehr leer der Parkplatz, auch nach Spielende,wir sind noch nie so schnell auf der Autobahn gewesen wie gestern,binnen 2-3 min,  "Hallo Dortmund". Ab in Richtung Brauhaus Schuhmacher mit der U78, dort zwei Alt getrunken, wollten bezahlen und schwups hattest noch 2 vor den Augen (4 Stk. = 8,.80 Euro), naja auch diese wurden dann vernichtet.
Super voll dort und gemischtes friedliches Publikum, zum Essen sind wir dann zum Seasons um die Ecke gegangen, war lecker und ging zügig, danach ab in die U78 (ca. 20 - 30 min Fahrzeit) und ab zum Löwengang Richtung - Gästeeingang,der Einlaß ging recht zügig. Im Stadion, kann nichts mit den bunten Sitzschaalen anfangen, zum Spiel wurde etliches geschrieben, "Lieber einen dreckigen Punkt, als eine "schöne" Niederlage." hoffe das hatte takt.Gründe, ansonsten den Mantel des Schweigens überstülpen, Stimmung war zum Schluß bei uns gut und bei der Fortuna merkte man,die wollten den Sieg, wünschen darf man sich ja was.
Gegen ca 22 h waren wir wieder zu Hause, war nicht schlecht, gab aber auch schon bessere Touren.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!