Gerücht: Trapp zur Hertha


Thread wurde von philadlerist am Donnerstag, 06. August 2020, 02:16 Uhr um 02:16 Uhr gesperrt weil:
Hertha hat Schwolow geholt, damit dürfte das Thema beendet sein
#
Es wäre Wahnsinn Trapp zu verkaufen, falls man nicht aus wirtschaftlichen Gründen dazu gezwungen wird.

Trapp ist für unsere Abwehr noch wichtiger als Kostic für unsere Offensive.
#
Mal abgesehen davon, daß es historisch gesehen schon vorkam, daß ein Spieler schlicht und einfach wechseln wollte....
Wir stünden praktisch ohne Torhüter da und würden pro Spiel mindestens 10 Gegentore kassieren.
#
Es wäre Wahnsinn Trapp zu verkaufen, falls man nicht aus wirtschaftlichen Gründen dazu gezwungen wird.

Trapp ist für unsere Abwehr noch wichtiger als Kostic für unsere Offensive.
#
Endless schrieb:

Es wäre Wahnsinn Trapp zu verkaufen, falls man nicht aus wirtschaftlichen Gründen dazu gezwungen wird.
Trapp ist für unsere Abwehr noch wichtiger als Kostic für unsere Offensive.

Sorry, das halte ich für Unsinn. Wir haben vergangene Saison auch in den Spielen ohne Trapp ganz gut ausgesehen. In der reinen "Tormannsarbeit" halte ich Rønnow für gleich gut, wenn nicht besser als Trapp. Als Leader im Team ist Kevin natürlich höher einzuschätzen. Noch zumindest. Wenn Freddy den No. 1 Status hätte und regelmäßig spielte, würde sich auch das ändern. Davon bin ich überzeugt.
#
Endless schrieb:

Es wäre Wahnsinn Trapp zu verkaufen, falls man nicht aus wirtschaftlichen Gründen dazu gezwungen wird.
Trapp ist für unsere Abwehr noch wichtiger als Kostic für unsere Offensive.

Sorry, das halte ich für Unsinn. Wir haben vergangene Saison auch in den Spielen ohne Trapp ganz gut ausgesehen. In der reinen "Tormannsarbeit" halte ich Rønnow für gleich gut, wenn nicht besser als Trapp. Als Leader im Team ist Kevin natürlich höher einzuschätzen. Noch zumindest. Wenn Freddy den No. 1 Status hätte und regelmäßig spielte, würde sich auch das ändern. Davon bin ich überzeugt.
#
Auch ich denke, dass Rönnow Trapp in einigen Sachen überlegen ist. Nur darf das nicht darüber hinwegtäuschen, dass Trapp konstant gute Leistungen abruft und sich in die Abwehr nahtlos einfügt. Und genau das gelingt meiner Meinung nach nur wenigen Torhütern richtig. Und überall dort, wo Spitzenleistungen gefragt sind, kann Trapp den Unterschied ausmachen.

Rönnow hat das mittelfristig evtl. auch drauf, nur momentan halte ich Trapp für das eindeutig bessere Komplettpaket .
#
Diese Mischung aus Coronavirus-Krise für die einen und Investoren-Gepimmel für die anderen ist echt mühsam. Selten ist die Schere so offen zu sehen gewesen wie jetzt. Wenn ich mir überlege, dass das bis 5. Oktober so weiter geht, werde ich sehr müde. Je eher die Hertha wieder pleite ist, desto besser.
#
Diese Mischung aus Coronavirus-Krise für die einen und Investoren-Gepimmel für die anderen ist echt mühsam. Selten ist die Schere so offen zu sehen gewesen wie jetzt. Wenn ich mir überlege, dass das bis 5. Oktober so weiter geht, werde ich sehr müde. Je eher die Hertha wieder pleite ist, desto besser.
#
Kirchhahn schrieb:

werde ich sehr müde.

Ich empfehle, statt dem Eintracht Forum bis Oktober besser ein Kaffee Forum zu besuchen.
#
Schade dass ernsthaft überhaupt über Kevin Trapp gesprochen wird.
Er ist ein absolut geiler Torhüter, der beste den wir uns nur wünschen können mit toller Leistung,  Verdiensten und Identifikation und vielem mehr...
Hoffe es demotiviert ihn nicht weil so ungerechtfertigt nach schwieriger Verletzung schnell wieder da und total sicher . Ich will nur dass er bleibt!!!
#
Ich muss sagen verstehe das auch net. Das jetzt auch von vereinsseite nichts kommt heißt nur das er auf den Markt geschmissen wird.
Für mich ein wichtiger Mann auf dem Feld. Man hat gemerkt als er wieder da war das er was zu sagen und strukturiert. Rönnow ist sehr gut, keine Frage. Leider fehlt ihm meiner Meinung nach die Präsenz und das standing.

Das macht Trapp aus !
#
Was soll denn von Vereinsseite kommen? Man hat offen kommuniziert das keiner unverkäuflich ist. Nächste Woche ist Trainingsstart, da wird man was erfahren. Ich denke das er nicht zur Hertha geht
#
Ich muss sagen verstehe das auch net. Das jetzt auch von vereinsseite nichts kommt heißt nur das er auf den Markt geschmissen wird.
Für mich ein wichtiger Mann auf dem Feld. Man hat gemerkt als er wieder da war das er was zu sagen und strukturiert. Rönnow ist sehr gut, keine Frage. Leider fehlt ihm meiner Meinung nach die Präsenz und das standing.

Das macht Trapp aus !
#
denko schrieb:

Ich muss sagen verstehe das auch net. Das jetzt auch von vereinsseite nichts kommt heißt nur das er auf den Markt geschmissen wird.
Es wurde bereits x mal durchgekaut, dass der Verein nicht jedes Gerücht kommentieren muss. Dass dies bedeutet, er würde auf den Markt geschmissen, ist mindestens grober Unfug oder gar eine böswillige Unterstellung
#
denko schrieb:

Ich muss sagen verstehe das auch net. Das jetzt auch von vereinsseite nichts kommt heißt nur das er auf den Markt geschmissen wird.
Es wurde bereits x mal durchgekaut, dass der Verein nicht jedes Gerücht kommentieren muss. Dass dies bedeutet, er würde auf den Markt geschmissen, ist mindestens grober Unfug oder gar eine böswillige Unterstellung
#
Naja, wenn sich ein Verein nicht hinter einen Spieler wie Trapp stellt wird der sich seine Gedanken machen. Und das würde ich nicht als Unfug bezeichnen.
#
Es ist doch mehr als offensichtlich, dass die Eintracht ein Interesse daran hat Trapp mit seinem Megagehalt und (!) langfristigem Vertrag nach den hohen finanziellen Verlusten durch Corona von der Payroll zu kriegen - das wurde mehr oder weniger deutlich von Steubing und Bobic kommuniziert.
Ist doch aus finanzieller Sicht vollkommen legitim und nachvollziehbar. Warum sollten sie jetzt eine Rolle rückwärts machen?
Dass es Steubing und Bobic um Trapp in seiner sportlichen und sozialen Wertigkeit leid tun dürfte ist doch auch völlig klar.
#
Es ist doch mehr als offensichtlich, dass die Eintracht ein Interesse daran hat Trapp mit seinem Megagehalt und (!) langfristigem Vertrag nach den hohen finanziellen Verlusten durch Corona von der Payroll zu kriegen - das wurde mehr oder weniger deutlich von Steubing und Bobic kommuniziert.
Ist doch aus finanzieller Sicht vollkommen legitim und nachvollziehbar. Warum sollten sie jetzt eine Rolle rückwärts machen?
Dass es Steubing und Bobic um Trapp in seiner sportlichen und sozialen Wertigkeit leid tun dürfte ist doch auch völlig klar.
#
Henk schrieb:

Es ist doch mehr als offensichtlich, dass die Eintracht ein Interesse daran hat Trapp mit seinem Megagehalt und (!) langfristigem Vertrag nach den hohen finanziellen Verlusten durch Corona von der Payroll zu kriegen - das wurde mehr oder weniger deutlich von Steubing und Bobic kommuniziert.
Ist doch aus finanzieller Sicht vollkommen legitim und nachvollziehbar. Warum sollten sie jetzt eine Rolle rückwärts machen?
Dass es Steubing und Bobic um Trapp in seiner sportlichen und sozialen Wertigkeit leid tun dürfte ist doch auch völlig klar.

Und das werden sie Trapp auch genau so kommuniziert haben.
Und der dürfte sagen: "Okay, finde ich einen gleich guten oder besseren Club mit gleichem oder höherem Gehalt tue ich Euch den Gefallen. Falls nicht: nicht."

Normales Business in diesem Sport.
#
Hatte ihn schon als Fixpunkt und Identifikation im Club gesehen. Schade das corona das gerade alles bissl zunichte macht. Aber wohl wie ihr sagt, Business as usual
#
Es ist doch mehr als offensichtlich, dass die Eintracht ein Interesse daran hat Trapp mit seinem Megagehalt und (!) langfristigem Vertrag nach den hohen finanziellen Verlusten durch Corona von der Payroll zu kriegen - das wurde mehr oder weniger deutlich von Steubing und Bobic kommuniziert.
Ist doch aus finanzieller Sicht vollkommen legitim und nachvollziehbar. Warum sollten sie jetzt eine Rolle rückwärts machen?
Dass es Steubing und Bobic um Trapp in seiner sportlichen und sozialen Wertigkeit leid tun dürfte ist doch auch völlig klar.
#
für mich ist das in keinster Weise so klar
#
für mich ist das in keinster Weise so klar
#
nicht so klar, dass Bobic und Steubing Trapp "gerne weghaben wollen"
#
Henk schrieb:

Es ist doch mehr als offensichtlich, dass die Eintracht ein Interesse daran hat Trapp mit seinem Megagehalt und (!) langfristigem Vertrag nach den hohen finanziellen Verlusten durch Corona von der Payroll zu kriegen - das wurde mehr oder weniger deutlich von Steubing und Bobic kommuniziert.
Ist doch aus finanzieller Sicht vollkommen legitim und nachvollziehbar. Warum sollten sie jetzt eine Rolle rückwärts machen?
Dass es Steubing und Bobic um Trapp in seiner sportlichen und sozialen Wertigkeit leid tun dürfte ist doch auch völlig klar.

Und das werden sie Trapp auch genau so kommuniziert haben.
Und der dürfte sagen: "Okay, finde ich einen gleich guten oder besseren Club mit gleichem oder höherem Gehalt tue ich Euch den Gefallen. Falls nicht: nicht."

Normales Business in diesem Sport.
#
Henk schrieb:

Henk schrieb:

Es ist doch mehr als offensichtlich, dass die Eintracht ein Interesse daran hat Trapp mit seinem Megagehalt und (!) langfristigem Vertrag nach den hohen finanziellen Verlusten durch Corona von der Payroll zu kriegen - das wurde mehr oder weniger deutlich von Steubing und Bobic kommuniziert.
Ist doch aus finanzieller Sicht vollkommen legitim und nachvollziehbar. Warum sollten sie jetzt eine Rolle rückwärts machen?
Dass es Steubing und Bobic um Trapp in seiner sportlichen und sozialen Wertigkeit leid tun dürfte ist doch auch völlig klar.

Und das werden sie Trapp auch genau so kommuniziert haben.
Und der dürfte sagen: "Okay, finde ich einen gleich guten oder besseren Club mit gleichem oder höherem Gehalt tue ich Euch den Gefallen. Falls nicht: nicht."

Normales Business in diesem Sport.                                                        
Text zitieren               Beitrag im Original übernehmen              



Also der Grundgedanke ist bei Dir richtig, aber ich glaube nicht, das das Gespräch so abläuft.
Ich denke eher das sich die Verantwortlichen mit Trapp bzw. allen Spielern !!! zusammengesetzt haben
und die Situation im Club besprochen haben. Danach gab es sicherlich noch viele Einzelgespräche, die vielleicht auch von den Spielern ausgingen!!!
Gerade bei jemanden wie Trapp ist das vorstellbar, das er sich dann Gedanken macht.
Und vielleicht hat Trapp in dem Gespräch gesagt, das er sehr am Club hängt, aber auch einige andere Ideen hat, die er gerne erleben/umsetzen möchte. Man darf nicht vergessen, bei Spielern wie Trapp stehen viele Türen offen. Das wissen die auch.
Und ich würde ganz banal behaupten, das es gar nicht feststeht und Trapp selbst noch nicht weiß, ob er geht.
Meine Vermutung, Trapp hat den Verantwortlichen gesagt, das er bei einem passenden Angebot überlegen möchte und nach den Bedingungen für einen Wechsel gefragt, damit sein Agent, den Markt ausloten kann.
Wenn was gutes dabei ist, wird er sich es anhören, was aber auch nicht heißt, das er irgendein Angebot
annehmen wird, sondern er muss das Gefühl haben, das es passt.
Was Ihm dabei wichtig ist, weiß nur der Spieler selbst. Ich bleibe dabei, das Ding ist nach beiden Seiten offen.
Natürlich ist Trapp sehr begehrt auf dem Markt.
Alleine seine Auftritte in der Europaleague vom letzten Jahr hat jeder Club gesehen.
Nur Fakt ist für mich, das er hier nicht weggejagt wird, sondern das es eine abgesprochene Sache unter Männern ist, die den Profisport schon viele Jahre kennen.
#
Henk schrieb:

Henk schrieb:

Es ist doch mehr als offensichtlich, dass die Eintracht ein Interesse daran hat Trapp mit seinem Megagehalt und (!) langfristigem Vertrag nach den hohen finanziellen Verlusten durch Corona von der Payroll zu kriegen - das wurde mehr oder weniger deutlich von Steubing und Bobic kommuniziert.
Ist doch aus finanzieller Sicht vollkommen legitim und nachvollziehbar. Warum sollten sie jetzt eine Rolle rückwärts machen?
Dass es Steubing und Bobic um Trapp in seiner sportlichen und sozialen Wertigkeit leid tun dürfte ist doch auch völlig klar.

Und das werden sie Trapp auch genau so kommuniziert haben.
Und der dürfte sagen: "Okay, finde ich einen gleich guten oder besseren Club mit gleichem oder höherem Gehalt tue ich Euch den Gefallen. Falls nicht: nicht."

Normales Business in diesem Sport.                                                        
Text zitieren               Beitrag im Original übernehmen              



Also der Grundgedanke ist bei Dir richtig, aber ich glaube nicht, das das Gespräch so abläuft.
Ich denke eher das sich die Verantwortlichen mit Trapp bzw. allen Spielern !!! zusammengesetzt haben
und die Situation im Club besprochen haben. Danach gab es sicherlich noch viele Einzelgespräche, die vielleicht auch von den Spielern ausgingen!!!
Gerade bei jemanden wie Trapp ist das vorstellbar, das er sich dann Gedanken macht.
Und vielleicht hat Trapp in dem Gespräch gesagt, das er sehr am Club hängt, aber auch einige andere Ideen hat, die er gerne erleben/umsetzen möchte. Man darf nicht vergessen, bei Spielern wie Trapp stehen viele Türen offen. Das wissen die auch.
Und ich würde ganz banal behaupten, das es gar nicht feststeht und Trapp selbst noch nicht weiß, ob er geht.
Meine Vermutung, Trapp hat den Verantwortlichen gesagt, das er bei einem passenden Angebot überlegen möchte und nach den Bedingungen für einen Wechsel gefragt, damit sein Agent, den Markt ausloten kann.
Wenn was gutes dabei ist, wird er sich es anhören, was aber auch nicht heißt, das er irgendein Angebot
annehmen wird, sondern er muss das Gefühl haben, das es passt.
Was Ihm dabei wichtig ist, weiß nur der Spieler selbst. Ich bleibe dabei, das Ding ist nach beiden Seiten offen.
Natürlich ist Trapp sehr begehrt auf dem Markt.
Alleine seine Auftritte in der Europaleague vom letzten Jahr hat jeder Club gesehen.
Nur Fakt ist für mich, das er hier nicht weggejagt wird, sondern das es eine abgesprochene Sache unter Männern ist, die den Profisport schon viele Jahre kennen.
#
Hyundaii30 schrieb:

Nur Fakt ist für mich, das er hier nicht weggejagt wird,



da er Vertrag hat, kann er sowieso nicht, wie Du richtigerweise schreibst "weggejagt" werden.

Für mich ist das Ganze ein "Sturm im Wasserglas", aber ich habe mich schon öfter getäuscht
#
nicht so klar, dass Bobic und Steubing Trapp "gerne weghaben wollen"
#
Tafelberg schrieb:

nicht so klar, dass Bobic und Steubing Trapp "gerne weghaben wollen"

Das stimmt und es ist zu hoffen, dass es tatsächlich eine offene Kommunikation mit Trapp gab. Ich denke (auch?), dass man da nicht zuviel rein interpretieren darf hinsichtlich der Befindlichkeiten Trapps...
Er würde vermutlich bleiben, wenn es geht und Sinn macht, sonst hätte er sich letztes Jahr nicht so offensichtlich dafür entschieden, aber wenn er sieht, dass es wegen Corona hier der SGE gut täte, ihn abzugeben, ist er auch nicht mit uns verheiratet...
Und nochmal, es wurde doch nirgends ganz klar irgendwas gesagt, auch nicht von Trapp selbst. Ich hoffe auch, es ist der Sturm im Wasserglas.
#
Das Einsparungen folgen müssen ist doch nach dem Corona klar. Ebenso weil niemand weiß, ob nochmal ein Lockdown stattfinden wird, muss man dem entsprechend auch mit einkalkulieren. Ich hoffe, dass das intern besser kommuniziert wird. Diese Andeutungen in Zeitungsberichte geben immer nur Nahrung für Spekulationen, dann sollen die Verantwortlichen einfach ganz offen sagen, in wiefern sie wegen Corona Einsparungen treffen müssen. Erwarte das das ab Montag mal geklärt wird.
#
Endless schrieb:

Es wäre Wahnsinn Trapp zu verkaufen, falls man nicht aus wirtschaftlichen Gründen dazu gezwungen wird.
Trapp ist für unsere Abwehr noch wichtiger als Kostic für unsere Offensive.

Sorry, das halte ich für Unsinn. Wir haben vergangene Saison auch in den Spielen ohne Trapp ganz gut ausgesehen. In der reinen "Tormannsarbeit" halte ich Rønnow für gleich gut, wenn nicht besser als Trapp. Als Leader im Team ist Kevin natürlich höher einzuschätzen. Noch zumindest. Wenn Freddy den No. 1 Status hätte und regelmäßig spielte, würde sich auch das ändern. Davon bin ich überzeugt.
#
clakir schrieb:

Sorry, das halte ich für Unsinn. Wir haben vergangene Saison auch in den Spielen ohne Trapp ganz gut ausgesehen.


Naja, ging so. In einzelnen Spielen (Leverkusen, Bayern) natürlich. Insgesamt haben wir mit Rönnow im Tor in der Liga aber nur 2 von 9 Spielen gewonnen. Mit Trapp 11 von 22. (mit Wiedwald 0 von 3)

Insgesamt waren wir mit Trapp im Tor deutlich am erfolgreichsten. In wie weit es an ihm lag, kann ich zwar nicht zu 100 % festlegen. Ein Indiz sehe ich aber hier schon.


Teilen