Ehemaligen Gebabbel September

#
Freut mich für Stendera. Den Weg zu den Schanzern ist ja Kittel seinerzeit auch erfolgreich gegangen, vielleicht kann er dort endlich dauerhaft überzeugen.
#
Freut mich für Stendera. Den Weg zu den Schanzern ist ja Kittel seinerzeit auch erfolgreich gegangen, vielleicht kann er dort endlich dauerhaft überzeugen.
#
ich hätte ihm einen sympathischeren Verein in Liga 2 gegönnt. Aber das wichtigste ist, dass er spielt, idealerweise ohne Verletzungsunterbrechungen.
#
ich hätte ihm einen sympathischeren Verein in Liga 2 gegönnt. Aber das wichtigste ist, dass er spielt, idealerweise ohne Verletzungsunterbrechungen.
#
Stimme zu, von sympathisch sind die meilenweit entfernt. Stendera gönne ich eben eine gute und wie Du schon sagtest verletzungsfreie Zeit dort. Vielleicht kann er sich dann auch nochmal für höhere Aufgaben empfehlen, am Potenzial hat es ja bisher kaum gemangelt bei ihm.
#
Stimme zu, von sympathisch sind die meilenweit entfernt. Stendera gönne ich eben eine gute und wie Du schon sagtest verletzungsfreie Zeit dort. Vielleicht kann er sich dann auch nochmal für höhere Aufgaben empfehlen, am Potenzial hat es ja bisher kaum gemangelt bei ihm.
#
gk23 schrieb:

am Potenzial hat es ja bisher kaum gemangelt bei ihm.

Hat man in Hannover wohl anders gesehen.
#
gk23 schrieb:

am Potenzial hat es ja bisher kaum gemangelt bei ihm.

Hat man in Hannover wohl anders gesehen.
#
vonNachtmahr1982 schrieb:

gk23 schrieb:

am Potenzial hat es ja bisher kaum gemangelt bei ihm.

Hat man in Hannover wohl anders gesehen.        


Dort hat man in den letzten Jahren öfters mal etwas anders, aber nicht wirklich gut gesehen. Und da wurden jetzt im Sommer von Kocak noch ganz andere Spieler rasiert. Unter anderem mit Zieler, Bakalorz und Prib sämtliche Führungsspieler des Vereins. Wird da auch von der Fanszene nicht unkritisch gesehen - aber auch das ist in Hannover ja seit Jahren so.

Ist denke ich für Stendera nicht die schlechteste Wahl. Ingolstadt dürfte in der Dritten Liga eines der dominantesten Teams sein, gegen das viele Mannschaft defensiv stehen. Da kommen seine Fähigkeiten sicher am besten zur Geltung. Schätze, dass in Ingolstadt auch weiterhin besser als bei einigen Zweitligisten bezahlt wird. Finde die zwar auch sehr unsympathisch, aber für Stendera würde es mich freuen, wenn er noch einmal eine ähnliche Entwicklung wie Kittel damals nimmt.
#
ich hätte ihm einen sympathischeren Verein in Liga 2 gegönnt. Aber das wichtigste ist, dass er spielt, idealerweise ohne Verletzungsunterbrechungen.
#
Tafelberg schrieb:

ch hätte ihm einen sympathischeren Verein in Liga 2 gegönnt.

3 Liga !!!
Hoffen das seine Knie halten und er sich da durchsetzen und evt. aufsteigen kann
#
vonNachtmahr1982 schrieb:

gk23 schrieb:

am Potenzial hat es ja bisher kaum gemangelt bei ihm.

Hat man in Hannover wohl anders gesehen.        


Dort hat man in den letzten Jahren öfters mal etwas anders, aber nicht wirklich gut gesehen. Und da wurden jetzt im Sommer von Kocak noch ganz andere Spieler rasiert. Unter anderem mit Zieler, Bakalorz und Prib sämtliche Führungsspieler des Vereins. Wird da auch von der Fanszene nicht unkritisch gesehen - aber auch das ist in Hannover ja seit Jahren so.

Ist denke ich für Stendera nicht die schlechteste Wahl. Ingolstadt dürfte in der Dritten Liga eines der dominantesten Teams sein, gegen das viele Mannschaft defensiv stehen. Da kommen seine Fähigkeiten sicher am besten zur Geltung. Schätze, dass in Ingolstadt auch weiterhin besser als bei einigen Zweitligisten bezahlt wird. Finde die zwar auch sehr unsympathisch, aber für Stendera würde es mich freuen, wenn er noch einmal eine ähnliche Entwicklung wie Kittel damals nimmt.
#
Wobei hier auch ziemlich getobt wurde, weil man Prib nicht verpflichtet hatte.
#
Tafelberg schrieb:

ch hätte ihm einen sympathischeren Verein in Liga 2 gegönnt.

3 Liga !!!
Hoffen das seine Knie halten und er sich da durchsetzen und evt. aufsteigen kann
#
PhillySGE schrieb:

Tafelberg schrieb:

ch hätte ihm einen sympathischeren Verein in Liga 2 gegönnt.

3 Liga !!!
Hoffen das seine Knie halten und er sich da durchsetzen und evt. aufsteigen kann



ja, 3. Liga, weiß ich.
Wie gesagt, dachte er kommt in der 2. Liga bsw. bei Heidenheim, Aue, Kiel o.a. unter, aber Hauptsache er spielt regelmäßig. Ein hoch veranlagter Fussballer ist er zweifellos
#
PhillySGE schrieb:

Tafelberg schrieb:

ch hätte ihm einen sympathischeren Verein in Liga 2 gegönnt.

3 Liga !!!
Hoffen das seine Knie halten und er sich da durchsetzen und evt. aufsteigen kann



ja, 3. Liga, weiß ich.
Wie gesagt, dachte er kommt in der 2. Liga bsw. bei Heidenheim, Aue, Kiel o.a. unter, aber Hauptsache er spielt regelmäßig. Ein hoch veranlagter Fussballer ist er zweifellos
#
dass Stendera ablösefrei wechselte hat mir gar nicht gefallen
ZITAT
ein Schachzug, der Stendera noch mal eine Menge Geld aufs Konto gespült hat. Eintracht Frankfurt hat dem gutverdienenden Profi die Trennung mit einer einmaligen Abfindungszahlung schmackhaft gemacht – keine 24 Stunden später unterschrieb der 78-fache Bundesligaspieler (fünf Tore, neun Vorlagen) einen bis Saisonende datierten Kontrakt beim Zweitligisten aus Hannover.“
https://www.fr.de/eintracht-frankfurt/marc-stendera-fluechtet-komfortzone-12982627.amp.html
#
dass Stendera ablösefrei wechselte hat mir gar nicht gefallen
ZITAT
ein Schachzug, der Stendera noch mal eine Menge Geld aufs Konto gespült hat. Eintracht Frankfurt hat dem gutverdienenden Profi die Trennung mit einer einmaligen Abfindungszahlung schmackhaft gemacht – keine 24 Stunden später unterschrieb der 78-fache Bundesligaspieler (fünf Tore, neun Vorlagen) einen bis Saisonende datierten Kontrakt beim Zweitligisten aus Hannover.“
https://www.fr.de/eintracht-frankfurt/marc-stendera-fluechtet-komfortzone-12982627.amp.html
#
Naja, man muss halt schon den damaligen Kontext sehen. Stendera hat keine Rolle mehr gespielt, in den drei Saisons vor seinem Wechsel auch verletzungsbedingt insgesamt keine 1.000 Pflichtspielminuten gespielt und nur noch ein Jahr Vertrag gehabt. Dazu hat er für unsere Verhältnisse sicher auch kein schlechtes Gehalt verdient, nachdem man den Vertrag 2016 verlängert hat, als er mit Anfang 20 Stammspieler bei uns war. Eine hohe Ablösesumme war also ohnehin nicht mehr zu erwarten.

Wenn mich meine Erinnerung nicht trügt, hatte Hannover erst ziemlich spät Interesse angemeldet, sodass innerhalb des Transferfensters nicht alle Formalitäten wie der Medizincheck erfüllt werden konnten. Wir hätten Stendera also noch ein halbes Jahr ohne Perspektive bezahlen müssen - und ob dann im Winter noch mal ein Wechsel zustande gekommen wäre, weiß auch niemand. Also hat man Stendera aus Kulanz - und sicher auch aus Eigeninteresse, weil die Fortzahlung des Gehalts bestimmt teurer gewesen wäre - eine Vertragsauflösung angeboten, damit er auch außerhalb des Transferfensters noch wechseln kann. Schließlich dürften vereinslose Spieler sich innerhalb einer Saison nur dann einem Verein anschließen, wenn sie bereits zum Ablauf des Transferfensters nirgendwo unter Vertrag standen.


Teilen