Makoto Hasebe

#
Ich habe es schon öfter mal gesagt und meine das auch absolut so: Hasebe kann meiner Meinung nach bei guter Gesundheit locker bis 40 auf höchstem Niveau Profifußball spielen. Er ist vielleicht der professionellste Spieler, der jemals für Eintracht Frankfurt gespielt hat und hat mit der Rolle als Libero in der Dreierkette auch die perfekte Rolle gefunden, die er selbst im hohen Alter noch dauerhaft ausfüllen kann.

Er meinte glaube ich auch mal, dass diesbezüglich King Kazu, also Kazuyoshi Miura, sein Vorbild sei. Der spielt aktuell mit 53 Jahren noch in der ersten japanischen Liga. Zwar schon lange nicht mehr als Stammkraft und die zehn Jahre davor auch nur in der zweiten japanischen Liga, aber ich glaube schon, dass auch Hasebe noch einige Jahre spielen will. Das hat man ja auch aus seinen kürzlichen Aussagen herausgehört. Und bei dem Niveau, das er immer noch hat, sehe ich keinen Grund dafür, warum er nicht noch mindestens ein Jahr bei Eintracht Frankfurt spielen sollte.
#
Herzlichen Glückwunsch zum 37. Geburtstag, Makoto.
Du bist ein Sportsman und Vorbild wie es sie nur selten gibt. Obendrein seit Jahren Leistungsträger im Verein meines Herzens.
Bleib gesund und ich freue mich darauf, Dir auch in einem Jahr wieder als Profispieler bei der Eintracht zu gratulieren!
#
Auch von mir die herzlichsten Glückwünsche zum Geburtstag, lieber Makoto.
Bleib noch bißchen bei uns, du bist ein unverzichtbarer Teil unseres Teams.
Und glaub`s mir, bei unserer Eintracht bist du am allerbesten aufgehoben...
Alles Gute....
#
Alles Guude zum Geburtstag!
Bitte bleib uns noch lange erhalten. Wir brauchen Dich.
#
Unserem neuen Kapitän alles Gute zum Geburtstag
#
Alles Gute zum Geburtstag, Makoto

bleib vor allem gesund und munter

wir brauchen Dich mit Deiner Erfahrung und Antizipation als Stabilisator und als Organisator unseres Spielaufbaus

Alles Gute und eine schöne Feier im Kreise Deiner Familie

#
Irgendwie passend, dass er mit 36 der älteste Feldspieler der Bundesliga ist, und kaum wird er 37, ist er es nicht mehr.


Teilen