Corona-Virus (Teil III)


Thread wurde von SGE_Werner am Freitag, 21. Mai 2021, 09:04 Uhr um 09:04 Uhr gesperrt weil:
#

Hier nun wie angekündigt die Impfübersicht ab jetzt jeden Montag.

Moderna hinkt im Vergleich zu BioNTech & Astra immer noch ein gutes Stück hinterher. Hier gab es in der Vergangenheit aber auch immer gekürzte oder ganz ausgefallene Lieferungen (und das auch sehr kurzfristig). Das sollte sich laut Prognose nun bessern. Im Mai werden jede Woche mindestens über 550.000 Impfdosen erwartet, ab der zweiten Junihälfte dann über 620.000 Impfdosen. Gut möglich das man hier also eher etwas konservativ verimpfte um noch einen Puffer zu haben.

BioNTech ist, was die Impfquote und Lieferung angeht, sowas wie der Musterschüler. Das ist auch der einzige Hersteller der konstant an den gleichen Tagen (Samstag & Sonntag der Vorwoche) liefert. Hoffen wir mal das bei der Zulassung von CureVac die deutschen Tugenden in puncto Verlässlichkeit auch vorgelebt werden.

Im Kontrast dazu steht bisher Johnson & Johnson. Laut Lieferprognose von vor vier Wochen, hätten wir im April eigentlich 700.000 Impfdosen erhalten sollen, im Mai dann weitere 2.3 Mio. Impfdosen. Die Realität sieht nun etwas anders aus, zudem werden die Lieferungen jetzt fix sehr kurzfristig angegeben. Bis zum Ende von Q2 sollten es ja sogar im Gesamten 10.1 Mio Impfdosen werden, da bin ich mal gespannt. Ich habe daher mal die Prognose in meiner Tabelle nicht weiterverfolgt, zu groß ist die Wahrscheinlichkeit das da am Ende Quatsch steht. Heute und morgen kommen 192.000 Impfdosen von J&J.

Von Astra gibt es hingegen gute Nachrichten. Bisher waren über 1.4 Mio Impfdosen in dieser KW für die Hausärzte geplant, nun werden zusätzliche 1.3 Mio Impfdosen in der nächsten KW an die Hausärzte geliefert. An die Impfzentren hingegen werden im kompletten Mai nur noch 384.000 Dosen von Astra geliefert.
Bei Astra bin ich indes echt mal gespannt, ob die Impfspanne zwischen erster und zweiter Impfung irgendwann verkürzt wird. Das ist ehrlich gesagt mein einziger „Vorbehalt“ gegen diesen Impfstoff (da hat mich wohl die ganze öffentliche Debatte um die Freiheitsrechte für Geimpfte etwas mehr eingespannt als ich eigentlich wollte) und ich habe schon die innere Diskussion mit mir geführt, wie ich nun reagieren würde, wenn mein Hausarzt mich anruft und fragt, ob ich eine Dosis Astra will, ich dann aber insgesamt 14 Wochen bis zum vollständigen Impfschutz warten muss, statt acht Wochen mit BioNTech bzw. Moderna. Als IG3 werde ich ja so oder so irgendwann Ende Mai / Anfang Juni geimpft.

Wir haben über das Wochenende die 30 Mio. Gesamtimpfungen geknackt. Ganze 8% der Bevölkerung sind nun vollständig geimpft. 28%
#
Vielen Dank anno-nym!
#
#
SGE_Werner schrieb:




Ergänzend zur Grafik noch ein paar Erläuterungen:

Wir hatten letzte Woche 13 % weniger Neuinfektionen und 5 % weniger Todesfälle, die Intensivpatientenzahlen stagnieren (bzw. drehen heute dann spürbarer ins Minus).

Sachsen und Thüringen haben immer noch über 200 Inzidenz, Schleswig-Holstein hingegen nähert sich langsam der 50er Marke. Der Rest zwischen 100 und 200 (vor allem BaWü nahe der 200, Hamburg und Niedersachsen nahe der 100).

Gestiegen sind die Fallzahlen letzte Woche nur noch im Saarland (5 %) , das stärkste Minus gab es in dem Bundesland mit den wenigsten Infektionen (SH > 25 % weniger).
Sachsen, Thüringen und Berlin mit nur geringem Minus (5 % ca.) der Rest zwischen 10 und 20 % weniger als noch in der Woche zuvor.

Vor allem im Norden (SH, NI, HH wie auch Brandenburg) sieht es mittlerweile annehmbarer aus.
Heute und morgen sowie in Teilen auch Mittwoch dürfte sich die Entwicklung der letzten Tage fortsetzen, danach beginnt wieder ein neuer Strang mit ähnlichen Veränderungsraten (wie man sieht, sind die ja von Donnerstag bis Dienstag meistens ähnlich).
Bis Ende der Woche dürften wir, wenn alles gut geht, unter Inzidenz 130 sein. Die Todeszahl dürfte diese Woche erneut leicht sinken (evtl. 1400 Tote die Woche?), die Intensivpatientenzahl ist heute schon niedriger als gestern (für einen Montag fast schon sensationell, wenn die Zahlen sinken) und dürfte entsprechend auch diese Woche langsam absinken (4700 bis Sonntag?).

Es geht also voran. Nicht besonders schnell, aber immerhin.
#
Basaltkopp schrieb:

Bei Treppen bin ich eh raus.

Theoretisch würde natürlich ein totaler Lockdown Ergebnisse bringen. Ergibt sich ja fast schon zwingend.

Praktisch würde auch der an den Unvernünftigen scheitern. Daher sehe ich da auch keinen wirklichen Sinn.

Was ich aber nicht verstehen würde ist, wieso man fast ein halbes Jahr rumeiert (angekündigt waren wenige Wochen, eine totale Fehleinschätzung) um dann endlich zu begreifen, dass die Maßnahmen mehr oder weniger völlig für die Füße waren.

Hierzu mal ein Auszug aus dem von mir verlinkten Interview mit Kekulé:

Also Sie haben nicht das Virus unterschätzt, sondern die Reaktion der Politik, die viel zu zögerlich war?

Es gab ja die Pläne. Und die asiatischen Länder haben es vorgemacht. Auch andere, wie Uruguay, die haben einfach die Pläne aus der Schublade geholt und gesagt: "Ok, hier ist unser Plan, den arbeiten wir jetzt ab." Und solche Pläne hatten wir ja auch in Europa. Doch aus Gründen, über die in Zukunft wahrscheinlich noch viele Bücher geschrieben werden, haben wir uns nicht an unsere eigenen Pläne gehalten.

Da geht es eher um die Anfangszeit der Pandemie. Ich denke jedoch, die Zeit von November 2020 bis April 2021 ist der viel interessantere Zeitraum, zumindest politisch. Da wurden vorsätzlich Fehler gemacht und Ratschläge missachtet, die viele von uns noch lange spüren werden (von denen die aufgrund dieser Nicht-Leistung gar nichts mehr spüren mal ganz abgesehen...).
#
sonofanarchy schrieb:

Basaltkopp schrieb:

Bei Treppen bin ich eh raus.

Theoretisch würde natürlich ein totaler Lockdown Ergebnisse bringen. Ergibt sich ja fast schon zwingend.

Praktisch würde auch der an den Unvernünftigen scheitern. Daher sehe ich da auch keinen wirklichen Sinn.

Was ich aber nicht verstehen würde ist, wieso man fast ein halbes Jahr rumeiert (angekündigt waren wenige Wochen, eine totale Fehleinschätzung) um dann endlich zu begreifen, dass die Maßnahmen mehr oder weniger völlig für die Füße waren.

Hierzu mal ein Auszug aus dem von mir verlinkten Interview mit Kekulé:

Also Sie haben nicht das Virus unterschätzt, sondern die Reaktion der Politik, die viel zu zögerlich war?

Es gab ja die Pläne. Und die asiatischen Länder haben es vorgemacht. Auch andere, wie Uruguay, die haben einfach die Pläne aus der Schublade geholt und gesagt: "Ok, hier ist unser Plan, den arbeiten wir jetzt ab." Und solche Pläne hatten wir ja auch in Europa. Doch aus Gründen, über die in Zukunft wahrscheinlich noch viele Bücher geschrieben werden, haben wir uns nicht an unsere eigenen Pläne gehalten.

Da geht es eher um die Anfangszeit der Pandemie. Ich denke jedoch, die Zeit von November 2020 bis April 2021 ist der viel interessantere Zeitraum, zumindest politisch. Da wurden vorsätzlich Fehler gemacht und Ratschläge missachtet, die viele von uns noch lange spüren werden (von denen die aufgrund dieser Nicht-Leistung gar nichts mehr spüren mal ganz abgesehen...).


Ich kann mich noch gut an einen Auftritt von Kekule bei Lanz erinnern...muß so Ende Februar/Anfang März 2020 gewesen sein.
Da empfahl er 14 Tage Coronaferien, sprich einen kurzen, knackigen Lockdown. Das sorgte für Stirnrunzeln und ungläubiges Kopfschütteln in der Runde.
Ich glaube nur 3 Wochen später kam dann tatsächlich der Lockdown.

Ich glaube das Thema Lockdown ist jetzt aber wirklich durch. Unzählige Chancen hat man seit Januar verstreichen lassen. Diese Schuld muß die Politik auf sich nehmen.
Jetzt hoffen wir einfach alle auf besseres Wetter und weiter schnelles Impfen.
Ich glaube im Juni/Juli beginnt wieder langsam unsere alte Normalität, vielleicht noch mit kleinen Einschränkungen... aber mal draußen im Biergarten sitzen, an die Nordsee fahren oder ins Schwimmbad gehen sollte klappen.
Und im September vor dem ersten CL-Heimspiel der Eintracht hoffentlich wieder ein Bierchen im Moseleck und ein gut gefülltes oder gar ausverkauftes Stadion *träum*
#
derUlukai schrieb:

Für diese Länder ist der ausbleibende Tourismus letztlich die größere Bedrohung als ein paar vorzeitig versterbende Rentner.

Herrlich, diese Empathie.
#
reggaetyp schrieb:

derUlukai schrieb:

Für diese Länder ist der ausbleibende Tourismus letztlich die größere Bedrohung als ein paar vorzeitig versterbende Rentner.

Herrlich, diese Empathie.

Da guckst du nach Tagen mal wieder in den Thread, siehst zufällig das und hast einfach direkt schon wieder keinen Bock mehr auf den Mist.
#
reggaetyp schrieb:

derUlukai schrieb:

Für diese Länder ist der ausbleibende Tourismus letztlich die größere Bedrohung als ein paar vorzeitig versterbende Rentner.

Herrlich, diese Empathie.

Da guckst du nach Tagen mal wieder in den Thread, siehst zufällig das und hast einfach direkt schon wieder keinen Bock mehr auf den Mist.
#
Adlerdenis schrieb:

reggaetyp schrieb:

derUlukai schrieb:

Für diese Länder ist der ausbleibende Tourismus letztlich die größere Bedrohung als ein paar vorzeitig versterbende Rentner.

Herrlich, diese Empathie.

Da guckst du nach Tagen mal wieder in den Thread, siehst zufällig das und hast einfach direkt schon wieder keinen Bock mehr auf den Mist.

Wie meinst du das?
#
Adlerdenis schrieb:

reggaetyp schrieb:

derUlukai schrieb:

Für diese Länder ist der ausbleibende Tourismus letztlich die größere Bedrohung als ein paar vorzeitig versterbende Rentner.

Herrlich, diese Empathie.

Da guckst du nach Tagen mal wieder in den Thread, siehst zufällig das und hast einfach direkt schon wieder keinen Bock mehr auf den Mist.

Wie meinst du das?
#
Scheint sich an meiner 'menschenverachtenden' Äußerung zu stören.. ich fand dazu Exil Adlers Hinweis ja ganz gelungen - jedes Land sorgt sich eben um seine Boombranchen.. was wäre denn eure (raggaetyp und Denis) Alternative für diese Länder? Mal abgesehen davon, dass man dort bloß nicht hinreisen sollte, was den Menschen dort natürlich enorm weiterhilft..
#
Dass die Türkei oder andere touristisch geprägten Länder bei der Abwägung sich eher für den Tourismus entscheiden und ein paar tausend Tote mehr in Kauf nehmen, ist doch wohl oder übel erwartbar.

Deswegen muss ich es trotzdem nicht gutheißen, wenn man aktuell als Deutscher dort Urlaub macht.
#
Adlerdenis schrieb:

reggaetyp schrieb:

derUlukai schrieb:

Für diese Länder ist der ausbleibende Tourismus letztlich die größere Bedrohung als ein paar vorzeitig versterbende Rentner.

Herrlich, diese Empathie.

Da guckst du nach Tagen mal wieder in den Thread, siehst zufällig das und hast einfach direkt schon wieder keinen Bock mehr auf den Mist.

Wie meinst du das?
#
reggaetyp schrieb:

Adlerdenis schrieb:

reggaetyp schrieb:

derUlukai schrieb:

Für diese Länder ist der ausbleibende Tourismus letztlich die größere Bedrohung als ein paar vorzeitig versterbende Rentner.

Herrlich, diese Empathie.

Da guckst du nach Tagen mal wieder in den Thread, siehst zufällig das und hast einfach direkt schon wieder keinen Bock mehr auf den Mist.

Wie meinst du das?

Ich meine, dass ich von dieser Äußerung aus dem Ausgangsbeitrag ebenso wenig halte wie du.
#
Scheint sich an meiner 'menschenverachtenden' Äußerung zu stören.. ich fand dazu Exil Adlers Hinweis ja ganz gelungen - jedes Land sorgt sich eben um seine Boombranchen.. was wäre denn eure (raggaetyp und Denis) Alternative für diese Länder? Mal abgesehen davon, dass man dort bloß nicht hinreisen sollte, was den Menschen dort natürlich enorm weiterhilft..
#
Ein Freund hat mir gerade erzählt, dass seinem Schwager dessen Onkel seine Schwester ihr Vater sein Sohn behauptet haben soll, dass an Corona nicht nur Rentner sterben.

Ich halte das für absolut absurd und unvorstellbar. Und der Ulukai auch.
Wie seht ihr das Leute? Man kann doch nur als Rentner an Corona sterben, oder? Ein Freund von mir möchte das auch gerne wissen.
#
Dass die Türkei oder andere touristisch geprägten Länder bei der Abwägung sich eher für den Tourismus entscheiden und ein paar tausend Tote mehr in Kauf nehmen, ist doch wohl oder übel erwartbar.

Deswegen muss ich es trotzdem nicht gutheißen, wenn man aktuell als Deutscher dort Urlaub macht.
#
SGE_Werner schrieb:

Deswegen muss ich es trotzdem nicht gutheißen, wenn man aktuell als Deutscher dort Urlaub macht.

Man kann es sogar scheiße finden, dass Leute da aktuell hin fliegen.
#
Scheint sich an meiner 'menschenverachtenden' Äußerung zu stören.. ich fand dazu Exil Adlers Hinweis ja ganz gelungen - jedes Land sorgt sich eben um seine Boombranchen.. was wäre denn eure (raggaetyp und Denis) Alternative für diese Länder? Mal abgesehen davon, dass man dort bloß nicht hinreisen sollte, was den Menschen dort natürlich enorm weiterhilft..
#
derUlukai schrieb:

Scheint sich an meiner 'menschenverachtenden' Äußerung zu stören.. ich fand dazu Exil Adlers Hinweis ja ganz gelungen - jedes Land sorgt sich eben um seine Boombranchen.. was wäre denn eure (raggaetyp und Denis) Alternative für diese Länder? Mal abgesehen davon, dass man dort bloß nicht hinreisen sollte, was den Menschen dort natürlich enorm weiterhilft..

Du, ich weiß es nicht, aber das man schulterzuckend tausende von Todesfällen in Kauf nimmt, ist für mich jedenfalls keine Lösung. Und es ist auch nicht so, dass die Menschen da alle verhungern, wenn keine Touristen kommen, und man also das "kleinere Übel" wählen würde.
Und ja, selbstverständlich sollte man da aktuell nicht hinreisen.
#
Scheint sich an meiner 'menschenverachtenden' Äußerung zu stören.. ich fand dazu Exil Adlers Hinweis ja ganz gelungen - jedes Land sorgt sich eben um seine Boombranchen.. was wäre denn eure (raggaetyp und Denis) Alternative für diese Länder? Mal abgesehen davon, dass man dort bloß nicht hinreisen sollte, was den Menschen dort natürlich enorm weiterhilft..
#
Du hast mich zwar nicht gefragt, aber ich halte jedes Menschenleben zunächst für wichtig und für schützenswert. Ganz unabhängig der Branche. Bei uns sieht man doch aber auch gewissen priorisierungen diesbezüglich, auch wenn der Gedanke dahinter ein anderer  ist. Bei Einschränkungen schützt man hier aber doch die Arbeitgeber viel mehr als die Privaten. Das diskutieren wir doch auch schon seit Wochen, dass man privat einschränkt und in die Betriebe nicht nur unzureichend bis gar nicht reglementiert.
#
Jetzt wird auch für geimpfte + genesene auf Bundesebene gelockert. Zu lesen hier:

https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/schon-ab-dem-wochenende-regierung-einig-weg-mit-den-corona-regeln-fuer-geimpfte-76270826.bild.html

Meine Meinung: Schön, das die Ausgangsbeschränkung und die Kontaktbeschränkungen endlich gekippt werden. Damit ist für viele Menschen auch ein größeres und besseres soziales Leben möglich. Zudem können sich die Leugner dann nicht mehr damit brüsten "man würde die Leute ja nur einsperren".
#
SGE_Werner schrieb:

Deswegen muss ich es trotzdem nicht gutheißen, wenn man aktuell als Deutscher dort Urlaub macht.

Man kann es sogar scheiße finden, dass Leute da aktuell hin fliegen.
#
Basaltkopp schrieb:

SGE_Werner schrieb:

Deswegen muss ich es trotzdem nicht gutheißen, wenn man aktuell als Deutscher dort Urlaub macht.

Man kann es sogar scheiße finden, dass Leute da aktuell hin fliegen.

Man kann es sogar generell scheiße finden, dass Leute nach Erdoganistan fliegen, ganz unabhängig von Corona.
#
Jetzt wird auch für geimpfte + genesene auf Bundesebene gelockert. Zu lesen hier:

https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/schon-ab-dem-wochenende-regierung-einig-weg-mit-den-corona-regeln-fuer-geimpfte-76270826.bild.html

Meine Meinung: Schön, das die Ausgangsbeschränkung und die Kontaktbeschränkungen endlich gekippt werden. Damit ist für viele Menschen auch ein größeres und besseres soziales Leben möglich. Zudem können sich die Leugner dann nicht mehr damit brüsten "man würde die Leute ja nur einsperren".
#
Jojo1994 schrieb:

Jetzt wird auch für geimpfte + genesene auf Bundesebene gelockert. Zu lesen hier:

https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/schon-ab-dem-wochenende-regierung-einig-weg-mit-den-corona-regeln-fuer-geimpfte-76270826.bild.html

Meine Meinung: Schön, das die Ausgangsbeschränkung und die Kontaktbeschränkungen endlich gekippt werden. Damit ist für viele Menschen auch ein größeres und besseres soziales Leben möglich. Zudem können sich die Leugner dann nicht mehr damit brüsten "man würde die Leute ja nur einsperren".

Ich rate dennoch zur Vorsicht.
"Welche Gefahr im Einzelnen von einer geimpften infizierten Person für eine andere ausgeht, kann man aber so pauschal nicht beantworten. Das hängt zum Beispiel davon ab, wie hoch die Viruslast bei der infizierten Person wirklich ist, ob die andere Person geimpft ist und unter welchen Umständen sich die zwei Menschen wie nahe kommen."
(Quelle SWR-Wissen)

Es hat ja in Altenheimen Fälle von positiven Tests gegeben, obwohl zwei Impfungen vorlagen. Die Erkrankungen waren zwar leicht, aber eine Weitergabe des Virus dennoch möglich.

Also, weiter und schnell Impfen und nochmals Impfen.
#
Weil man heute als Angehöriger der Kulturbranche nichts mehr sagen kann, ohne gecancelt zu werden und darüber hinaus jede kritische Meinungsäußerung zu Angst bei der Ausübung des Berufs führt, hat der gestrige Tatort mit Jan Josef Liefers den bisherigen Jahresrekord aufgestellt.
#
Jojo1994 schrieb:

Jetzt wird auch für geimpfte + genesene auf Bundesebene gelockert. Zu lesen hier:

https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/schon-ab-dem-wochenende-regierung-einig-weg-mit-den-corona-regeln-fuer-geimpfte-76270826.bild.html

Meine Meinung: Schön, das die Ausgangsbeschränkung und die Kontaktbeschränkungen endlich gekippt werden. Damit ist für viele Menschen auch ein größeres und besseres soziales Leben möglich. Zudem können sich die Leugner dann nicht mehr damit brüsten "man würde die Leute ja nur einsperren".

Ich rate dennoch zur Vorsicht.
"Welche Gefahr im Einzelnen von einer geimpften infizierten Person für eine andere ausgeht, kann man aber so pauschal nicht beantworten. Das hängt zum Beispiel davon ab, wie hoch die Viruslast bei der infizierten Person wirklich ist, ob die andere Person geimpft ist und unter welchen Umständen sich die zwei Menschen wie nahe kommen."
(Quelle SWR-Wissen)

Es hat ja in Altenheimen Fälle von positiven Tests gegeben, obwohl zwei Impfungen vorlagen. Die Erkrankungen waren zwar leicht, aber eine Weitergabe des Virus dennoch möglich.

Also, weiter und schnell Impfen und nochmals Impfen.
#
60revax schrieb:

Jojo1994 schrieb:

Jetzt wird auch für geimpfte + genesene auf Bundesebene gelockert. Zu lesen hier:

https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/schon-ab-dem-wochenende-regierung-einig-weg-mit-den-corona-regeln-fuer-geimpfte-76270826.bild.html

Meine Meinung: Schön, das die Ausgangsbeschränkung und die Kontaktbeschränkungen endlich gekippt werden. Damit ist für viele Menschen auch ein größeres und besseres soziales Leben möglich. Zudem können sich die Leugner dann nicht mehr damit brüsten "man würde die Leute ja nur einsperren".

Ich rate dennoch zur Vorsicht.
"Welche Gefahr im Einzelnen von einer geimpften infizierten Person für eine andere ausgeht, kann man aber so pauschal nicht beantworten. Das hängt zum Beispiel davon ab, wie hoch die Viruslast bei der infizierten Person wirklich ist, ob die andere Person geimpft ist und unter welchen Umständen sich die zwei Menschen wie nahe kommen."
(Quelle SWR-Wissen)

Es hat ja in Altenheimen Fälle von positiven Tests gegeben, obwohl zwei Impfungen vorlagen. Die Erkrankungen waren zwar leicht, aber eine Weitergabe des Virus dennoch möglich.

Also, weiter und schnell Impfen und nochmals Impfen.


Natürlich. Es mutet ziemlich unfassbar an, dass es für viele nach 14 Monaten Pandemie immer noch so schwer zu sein scheint, halbwegs auf dem Laufenden zu bleiben.
Trotz dieses extrem informativen Threads.
#
Weil man heute als Angehöriger der Kulturbranche nichts mehr sagen kann, ohne gecancelt zu werden und darüber hinaus jede kritische Meinungsäußerung zu Angst bei der Ausübung des Berufs führt, hat der gestrige Tatort mit Jan Josef Liefers den bisherigen Jahresrekord aufgestellt.
#
Luzbert schrieb:

Weil man heute als Angehöriger der Kulturbranche nichts mehr sagen kann, ohne gecancelt zu werden und darüber hinaus jede kritische Meinungsäußerung zu Angst bei der Ausübung des Berufs führt, hat der gestrige Tatort mit Jan Josef Liefers den bisherigen Jahresrekord aufgestellt.

Das war ein Racheakt an Liefers für seine Videos und Äußerungen. Er musste zur Strafe ja letzte Woche schon in den Talkshows antreten.
#
Luzbert schrieb:

Weil man heute als Angehöriger der Kulturbranche nichts mehr sagen kann, ohne gecancelt zu werden und darüber hinaus jede kritische Meinungsäußerung zu Angst bei der Ausübung des Berufs führt, hat der gestrige Tatort mit Jan Josef Liefers den bisherigen Jahresrekord aufgestellt.

Das war ein Racheakt an Liefers für seine Videos und Äußerungen. Er musste zur Strafe ja letzte Woche schon in den Talkshows antreten.
#
Das er dazu überhaupt in der Lage war obwohl seine Existenz bedroht und sein Künstlerleben in Gefahr ist grenzt an ein Wunder.
#
Basaltkopp schrieb:

SGE_Werner schrieb:

Deswegen muss ich es trotzdem nicht gutheißen, wenn man aktuell als Deutscher dort Urlaub macht.

Man kann es sogar scheiße finden, dass Leute da aktuell hin fliegen.

Man kann es sogar generell scheiße finden, dass Leute nach Erdoganistan fliegen, ganz unabhängig von Corona.
#
Kann man natürlich so sehen, aber dann haben die Gründe dafür halt nichts mit der Pandemie zu tun.
Wie gesagt, das ÖPNV Risiko hier dürfte mindestens so hoch sein wie beim Flug. Und wäre ja grundsätzlich auch vermeidbar, aber einen totalen lockdown will man hier ja auch nicht (zumindest der maßgebliche Teil der Politik).


Teilen