Gerücht: Pinamonti (ST, Inter Mailand)

#
Pinamonti wäre ein Traum. Das wäre ein Transfer, der in die richtige Richtung geht. Mit Perspektive, Potenzial aber schon einer gewissen Qualität aber auch nicht völlig unrealistisch. Tausend Mal lieber als Zirkzee!
#
Habe mal paar Inter-Jungs zu Pinamonti befragt und was da an dem Gerücht dran ist.

Laut ital. Medien und Fans hat Frankfurt starkes Interesse an ihm.
Benevento bietet mit und er soll ca. 15 Millionen kosten.
Eintracht will ihn zunächst mit KO ausleihen.

Problematisch könnte für uns sein, dass Pinamonti eigentlich lieber in Italien bleiben möchte. Im Sommer hat er bereits einen Transfer nach Frankreich abgelehnt.
#
Habe mal paar Inter-Jungs zu Pinamonti befragt und was da an dem Gerücht dran ist.

Laut ital. Medien und Fans hat Frankfurt starkes Interesse an ihm.
Benevento bietet mit und er soll ca. 15 Millionen kosten.
Eintracht will ihn zunächst mit KO ausleihen.

Problematisch könnte für uns sein, dass Pinamonti eigentlich lieber in Italien bleiben möchte. Im Sommer hat er bereits einen Transfer nach Frankreich abgelehnt.
#
SGERafael schrieb:

Problematisch könnte für uns sein, dass Pinamonti eigentlich lieber in Italien bleiben möchte. Im Sommer hat er bereits einen Transfer nach Frankreich abgelehnt.


Puh. Habs auch gelesen. Wäre für mich ein Dealbreaker. Bringt ja nichts, ihn zu einem Wechsel zu zwingen und dann bringt er keine Leistung. Hat für mich nicht mal was mit mangelnder Professionalität zu tun.

Für so ein Risikogeschäft ist das einfach zu viel Geld. Da tust du weder ihm noch uns einen Gefallen.
#
SGERafael schrieb:

Problematisch könnte für uns sein, dass Pinamonti eigentlich lieber in Italien bleiben möchte. Im Sommer hat er bereits einen Transfer nach Frankreich abgelehnt.


Puh. Habs auch gelesen. Wäre für mich ein Dealbreaker. Bringt ja nichts, ihn zu einem Wechsel zu zwingen und dann bringt er keine Leistung. Hat für mich nicht mal was mit mangelnder Professionalität zu tun.

Für so ein Risikogeschäft ist das einfach zu viel Geld. Da tust du weder ihm noch uns einen Gefallen.
#
Kirchhahn schrieb:

SGERafael schrieb:

Problematisch könnte für uns sein, dass Pinamonti eigentlich lieber in Italien bleiben möchte. Im Sommer hat er bereits einen Transfer nach Frankreich abgelehnt.


Puh. Habs auch gelesen. Wäre für mich ein Dealbreaker. Bringt ja nichts, ihn zu einem Wechsel zu zwingen und dann bringt er keine Leistung. Hat für mich nicht mal was mit mangelnder Professionalität zu tun.

Für so ein Risikogeschäft ist das einfach zu viel Geld. Da tust du weder ihm noch uns einen Gefallen.

Sollte das tatsächlich der Fall sein, sollten wir uns keinen zweiten Immobile in die Bundesliga holen. Ich hoffe Bobic und Co. müssen keine Überzeugungsarbeit leisten. Wenn er eine gute Chance für sich selbst sieht, wechselt er gerne zu uns, um sich mittelfristig weiterzuentwickeln.
Pinamonti ist wirklich ein interessanter Spieler. Schwer vom Ball zu trennen, ein gutes Auge für den Mitspieler und trotz der Größe sehr gelenkig unterwegs.

#
Kirchhahn schrieb:

SGERafael schrieb:

Problematisch könnte für uns sein, dass Pinamonti eigentlich lieber in Italien bleiben möchte. Im Sommer hat er bereits einen Transfer nach Frankreich abgelehnt.


Puh. Habs auch gelesen. Wäre für mich ein Dealbreaker. Bringt ja nichts, ihn zu einem Wechsel zu zwingen und dann bringt er keine Leistung. Hat für mich nicht mal was mit mangelnder Professionalität zu tun.

Für so ein Risikogeschäft ist das einfach zu viel Geld. Da tust du weder ihm noch uns einen Gefallen.

Sollte das tatsächlich der Fall sein, sollten wir uns keinen zweiten Immobile in die Bundesliga holen. Ich hoffe Bobic und Co. müssen keine Überzeugungsarbeit leisten. Wenn er eine gute Chance für sich selbst sieht, wechselt er gerne zu uns, um sich mittelfristig weiterzuentwickeln.
Pinamonti ist wirklich ein interessanter Spieler. Schwer vom Ball zu trennen, ein gutes Auge für den Mitspieler und trotz der Größe sehr gelenkig unterwegs.

#
Ich glaube da ist nichts dran. Wieviel Italiener spielen in der Bundesliga? Sie ist scheinbar nicht attraktiv genug für sie. Italienische Gerüchte verlaufen meist im Sand.
#
Hoffe ist nichts dran, weil:

- angeblich hat er kein Interesse an BuLi und will in Italien bleiben

- hat angeblich Benevento Calcio schon zugesagt

- hat einen Top Berater (Ironie aus)

- ist zudem aktuell lt. Profil verletzt mit unbekannter Rückkehr
#
Pinamonti würde ich sofort nehmen und den hatten wir vor 2 jahren schonmal in einem Thread besprochen als es darum ging welches Sturmtalent wir uns angeln sollten wenn uns die Büffelherde verläst.

Vom Typ her ist Pinamonti ein Stürmer der alten italienischen Schule. Sehr beweglich, antrittsstark und schnell, kann sich gut von den Gegenspielern lösen, hat einen sehr platzierten Schuss und ist ruhig vorm Tor. Technisch ist er auch stark genug um auf die Flügel auszuweichen oder um, im Wechsel mit Silva, aus dem Mittelfeld zu kommen.
Vergleichbar mit Joveljic, nur das Pinamonti in der Entwicklung schon mindestens 1 Jahr weiter ist und auch sofort helfen könnte. Mir wäre Pinamonti auch lieber als Jovic weil Pinamonti vielseitiger und nicht so auf die Spielweise des Abschlussstürmers festgelegt ist. Zudem könnte Pinamonti auch etwas länger bei uns spielen und wäre im Sommer nicht schon wieder weg.

Das mit den sehr hohen Ablösesummen inclusive ähnlich hoher oder sogar niedrigerer Rückkaufoptionen ist in Italien nicht ungewöhnlich. Das ist reine Bilanztrickserei und da gab es auf TM.de auch mal einen sehr guten Artikel der genau erklärt wie die italienischen Vereine, als auch die spanischen, dieses System mit Abschreibungen etc nutzen um quasi legale Bilanzfälschung zu betreiben. Jüngstes Beispiel dafür wären die Transfers von Arthur und Pjanic zwischen Juve und Barca, bei dennen beide Vereine je ca 30 Mio abschreiben konnten indem beide Spieler mit hohen Transfersummen transferiert wurden statt sie einfach nur zu tauschen.

Wir können uns Pinamonti nur nicht leisten sofern Inter ihn nicht so dringend verkaufen will das sie mit einer gestückelten Ablöse einverstanden wären. Evtl Leihe bis zum Sommer incl Dosts Ablöse als Leihgebühr, im Sommer dann nochmal 5 Mio Ablöse und den Rest 6 bis 12 Monate später.
10 bis 15 Mio für einen jungen Spieler sind verdammt viel Geld, nicht nur in Zeiten von Corona. Ich sehe in Pinamonti aber unseren nächsten Rebic oder Jovic der hier 2 Jahre lang sehr gute Leistungen bringen kann wenn man ihn fördert und der dann für 30+ Mio zu einem größeren Verein wechselt.
#
Maddux schrieb:

Pinamonti würde ich sofort nehmen und den hatten wir vor 2 jahren schonmal in einem Thread besprochen als es darum ging welches Sturmtalent wir uns angeln sollten wenn uns die Büffelherde verläst.

Vom Typ her ist Pinamonti ein Stürmer der alten italienischen Schule. Sehr beweglich, antrittsstark und schnell, kann sich gut von den Gegenspielern lösen, hat einen sehr platzierten Schuss und ist ruhig vorm Tor. Technisch ist er auch stark genug um auf die Flügel auszuweichen oder um, im Wechsel mit Silva, aus dem Mittelfeld zu kommen.
Vergleichbar mit Joveljic, nur das Pinamonti in der Entwicklung schon mindestens 1 Jahr weiter ist und auch sofort helfen könnte. Mir wäre Pinamonti auch lieber als Jovic weil Pinamonti vielseitiger und nicht so auf die Spielweise des Abschlussstürmers festgelegt ist. Zudem könnte Pinamonti auch etwas länger bei uns spielen und wäre im Sommer nicht schon wieder weg.

Das mit den sehr hohen Ablösesummen inclusive ähnlich hoher oder sogar niedrigerer Rückkaufoptionen ist in Italien nicht ungewöhnlich. Das ist reine Bilanztrickserei und da gab es auf TM.de auch mal einen sehr guten Artikel der genau erklärt wie die italienischen Vereine, als auch die spanischen, dieses System mit Abschreibungen etc nutzen um quasi legale Bilanzfälschung zu betreiben. Jüngstes Beispiel dafür wären die Transfers von Arthur und Pjanic zwischen Juve und Barca, bei dennen beide Vereine je ca 30 Mio abschreiben konnten indem beide Spieler mit hohen Transfersummen transferiert wurden statt sie einfach nur zu tauschen.

Wir können uns Pinamonti nur nicht leisten sofern Inter ihn nicht so dringend verkaufen will das sie mit einer gestückelten Ablöse einverstanden wären. Evtl Leihe bis zum Sommer incl Dosts Ablöse als Leihgebühr, im Sommer dann nochmal 5 Mio Ablöse und den Rest 6 bis 12 Monate später.
10 bis 15 Mio für einen jungen Spieler sind verdammt viel Geld, nicht nur in Zeiten von Corona. Ich sehe in Pinamonti aber unseren nächsten Rebic oder Jovic der hier 2 Jahre lang sehr gute Leistungen bringen kann wenn man ihn fördert und der dann für 30+ Mio zu einem größeren Verein wechselt.



---

Ich glaube auch nicht, dass es zu einer Verpflichtung kommen wird, aber dein Beitrag befasst sich im Gegensatz zu vielen anderen Beiträgen hier zumindest mal mit den reinen Fakten. Und nüchtern sportlich betrachtet ist der wie du sagst, ein extrem talentierter Fußballer. Technisch stark, schnell und durchaus relativ robust. Dass der Junge zwischen Lukaku, Lautaro Martinez und Alexis Sanchez keine Einsatzzeiten hat ist nicht so verwunderlich. In der Gesamtentwicklung ist der deutlich weiter als Joveljic oder Zirkzee.

Letztlich ist es sehr unwahrscheinlich, aber was interessiert in diesem Zusammenhang wer letztlich sein Spielerberater ist? Bin mir sicher es gibt genug andere Berater die auch A...löcher sind.

Also, sollte es wider Erwarten so kommen - ich fände es beachtenswert.
#
Maddux schrieb:

Pinamonti würde ich sofort nehmen und den hatten wir vor 2 jahren schonmal in einem Thread besprochen als es darum ging welches Sturmtalent wir uns angeln sollten wenn uns die Büffelherde verläst.

Vom Typ her ist Pinamonti ein Stürmer der alten italienischen Schule. Sehr beweglich, antrittsstark und schnell, kann sich gut von den Gegenspielern lösen, hat einen sehr platzierten Schuss und ist ruhig vorm Tor. Technisch ist er auch stark genug um auf die Flügel auszuweichen oder um, im Wechsel mit Silva, aus dem Mittelfeld zu kommen.
Vergleichbar mit Joveljic, nur das Pinamonti in der Entwicklung schon mindestens 1 Jahr weiter ist und auch sofort helfen könnte. Mir wäre Pinamonti auch lieber als Jovic weil Pinamonti vielseitiger und nicht so auf die Spielweise des Abschlussstürmers festgelegt ist. Zudem könnte Pinamonti auch etwas länger bei uns spielen und wäre im Sommer nicht schon wieder weg.

Das mit den sehr hohen Ablösesummen inclusive ähnlich hoher oder sogar niedrigerer Rückkaufoptionen ist in Italien nicht ungewöhnlich. Das ist reine Bilanztrickserei und da gab es auf TM.de auch mal einen sehr guten Artikel der genau erklärt wie die italienischen Vereine, als auch die spanischen, dieses System mit Abschreibungen etc nutzen um quasi legale Bilanzfälschung zu betreiben. Jüngstes Beispiel dafür wären die Transfers von Arthur und Pjanic zwischen Juve und Barca, bei dennen beide Vereine je ca 30 Mio abschreiben konnten indem beide Spieler mit hohen Transfersummen transferiert wurden statt sie einfach nur zu tauschen.

Wir können uns Pinamonti nur nicht leisten sofern Inter ihn nicht so dringend verkaufen will das sie mit einer gestückelten Ablöse einverstanden wären. Evtl Leihe bis zum Sommer incl Dosts Ablöse als Leihgebühr, im Sommer dann nochmal 5 Mio Ablöse und den Rest 6 bis 12 Monate später.
10 bis 15 Mio für einen jungen Spieler sind verdammt viel Geld, nicht nur in Zeiten von Corona. Ich sehe in Pinamonti aber unseren nächsten Rebic oder Jovic der hier 2 Jahre lang sehr gute Leistungen bringen kann wenn man ihn fördert und der dann für 30+ Mio zu einem größeren Verein wechselt.



---

Ich glaube auch nicht, dass es zu einer Verpflichtung kommen wird, aber dein Beitrag befasst sich im Gegensatz zu vielen anderen Beiträgen hier zumindest mal mit den reinen Fakten. Und nüchtern sportlich betrachtet ist der wie du sagst, ein extrem talentierter Fußballer. Technisch stark, schnell und durchaus relativ robust. Dass der Junge zwischen Lukaku, Lautaro Martinez und Alexis Sanchez keine Einsatzzeiten hat ist nicht so verwunderlich. In der Gesamtentwicklung ist der deutlich weiter als Joveljic oder Zirkzee.

Letztlich ist es sehr unwahrscheinlich, aber was interessiert in diesem Zusammenhang wer letztlich sein Spielerberater ist? Bin mir sicher es gibt genug andere Berater die auch A...löcher sind.

Also, sollte es wider Erwarten so kommen - ich fände es beachtenswert.
#
Dafür dass das Anforderungsprofil ein schneller, dynamischer Stürmer sein soll den wir suchen, finde ich, dass Piamonti nicht viel schneller als Silva scheint.

Das ist jetzt mein augenscheinlicher Eindruck, den ich mir von verschiedensten Videos eingeholt habe!

Daher würde er aus meiner Sicht schon aus der Verlosung ausscheiden!

Koan Dost 2.0 (was das Tempo angeht!)
#
Dafür dass das Anforderungsprofil ein schneller, dynamischer Stürmer sein soll den wir suchen, finde ich, dass Piamonti nicht viel schneller als Silva scheint.

Das ist jetzt mein augenscheinlicher Eindruck, den ich mir von verschiedensten Videos eingeholt habe!

Daher würde er aus meiner Sicht schon aus der Verlosung ausscheiden!

Koan Dost 2.0 (was das Tempo angeht!)
#
Pinamontis durchschnittliche Geschwindigkeit bei Sprints ist 2,1 km/h höher als die von Silva und sein Topspeed ist sogar 2,8 km/h höher. Er wäre nach Kostic unser schnellster Spieler (von Ache habe ich keine Statistiken) und nur unbedeutend langsamer als Rebic.
Bei Pinamonti sind da aber auch viele Daten von der letzten Saison mit drin und seitdem hat er sich körperlich weiterentwickelt. Gut möglich das er nochmal ein bischen schneller geworden ist. Dazu kommt dann noch das Pinamonti seltener lange Sprints anziehen muss bei dennen er die Endgeschwindigkeit wirklich erreicht sondern eher kurze bis mittellange Sprints um sich vom Gegenspieler abzusetzen. Und auch da ist Pinamonti deutlich vor Silva.
#
Pinamontis durchschnittliche Geschwindigkeit bei Sprints ist 2,1 km/h höher als die von Silva und sein Topspeed ist sogar 2,8 km/h höher. Er wäre nach Kostic unser schnellster Spieler (von Ache habe ich keine Statistiken) und nur unbedeutend langsamer als Rebic.
Bei Pinamonti sind da aber auch viele Daten von der letzten Saison mit drin und seitdem hat er sich körperlich weiterentwickelt. Gut möglich das er nochmal ein bischen schneller geworden ist. Dazu kommt dann noch das Pinamonti seltener lange Sprints anziehen muss bei dennen er die Endgeschwindigkeit wirklich erreicht sondern eher kurze bis mittellange Sprints um sich vom Gegenspieler abzusetzen. Und auch da ist Pinamonti deutlich vor Silva.
#
Darf ich fragen vorher du deine Werte nimmst?

Das würde bedeuten, dass wenn Piamonti 2,8Km/h schneller als Silva ist, er nicht nur unser schnellster, sondern auch fast der schnellste BuLi Spieler wäre.

Das bezweifle ich dann doch etwas 😉

Hier mal die Werte unserer Stürmer (von dieser Saison)

https://fussball.news/a/eintracht-frankfurt/fehlendes-tempo-wo-es-eintrachts-offensive-hakt?amp

Zur Erinnerung:
Ante Rebic hatte einen gemessenen Topspeed von 35,1Kmh (damals unser schnellster Spieler!)
#
Darf ich fragen vorher du deine Werte nimmst?

Das würde bedeuten, dass wenn Piamonti 2,8Km/h schneller als Silva ist, er nicht nur unser schnellster, sondern auch fast der schnellste BuLi Spieler wäre.

Das bezweifle ich dann doch etwas 😉

Hier mal die Werte unserer Stürmer (von dieser Saison)

https://fussball.news/a/eintracht-frankfurt/fehlendes-tempo-wo-es-eintrachts-offensive-hakt?amp

Zur Erinnerung:
Ante Rebic hatte einen gemessenen Topspeed von 35,1Kmh (damals unser schnellster Spieler!)
#
Die Sache mit Pinamonti scheint nun in die heiße Phase zu gehen.
Der Spieler ist nicht ganz abgeneigt von der Bundesliga. Inter will ihn nicht ganz ziehen lassen. Eine Leihe steht im Raum,wir wollen eine Kaufoption.

Quelle: Inter Fans / Freunde in Mailand.

Sind zwar alles Spekulationen,aber trotzdem interessant
#
Darf ich fragen vorher du deine Werte nimmst?

Das würde bedeuten, dass wenn Piamonti 2,8Km/h schneller als Silva ist, er nicht nur unser schnellster, sondern auch fast der schnellste BuLi Spieler wäre.

Das bezweifle ich dann doch etwas 😉

Hier mal die Werte unserer Stürmer (von dieser Saison)

https://fussball.news/a/eintracht-frankfurt/fehlendes-tempo-wo-es-eintrachts-offensive-hakt?amp

Zur Erinnerung:
Ante Rebic hatte einen gemessenen Topspeed von 35,1Kmh (damals unser schnellster Spieler!)
#
Bei Silva hatte ich andere Zahlen und Pinamontis Topspeed liegt "nur" bei fast 35 km/h, nicht bei fast 35,4 wenn er im Topspeed 2,8 km/h schneller sein soll als Silva. Er ist aber im Topspeed nur knapp hinter Kostic und im durschnittlichen Speed wie im Antritt schneller als Silva. Damit liegt er dann irgendwo am Ende der Top20 der Bundesliga.

Die Zahlen in dem Artikel beziehen sich auf den durchschnittlichen Topspeed und Kostic ist schon öfter schneller als 35,1 km/h gelaufen.
#
Bei Silva hatte ich andere Zahlen und Pinamontis Topspeed liegt "nur" bei fast 35 km/h, nicht bei fast 35,4 wenn er im Topspeed 2,8 km/h schneller sein soll als Silva. Er ist aber im Topspeed nur knapp hinter Kostic und im durschnittlichen Speed wie im Antritt schneller als Silva. Damit liegt er dann irgendwo am Ende der Top20 der Bundesliga.

Die Zahlen in dem Artikel beziehen sich auf den durchschnittlichen Topspeed und Kostic ist schon öfter schneller als 35,1 km/h gelaufen.
#
Maddux schrieb:

Bei Silva hatte ich andere Zahlen und Pinamontis Topspeed liegt "nur" bei fast 35 km/h, nicht bei fast 35,4 wenn er im Topspeed 2,8 km/h schneller sein soll als Silva. Er ist aber im Topspeed nur knapp hinter Kostic und im durschnittlichen Speed wie im Antritt schneller als Silva. Damit liegt er dann irgendwo am Ende der Top20 der Bundesliga.

Die Zahlen in dem Artikel beziehen sich auf den durchschnittlichen Topspeed und Kostic ist schon öfter schneller als 35,1 km/h gelaufen.        


Der zitierte Artikel ist auch Käse, weil dort Durchschnittsgeschwindigkeit mit Spitzengeschwindigkeit verwechselt wird. Denn selbst wenn du nur 32 km/h über 100 Meter hälst, würdest du die schon in knapp 11 Sekunden schaffen. Und ich bezweifle stark, dass so gut wie alle Fußballer die 100 Meter locker in unter 11 Sekunden laufen. Fußballer trainieren schließlich hauptsächlich so, dass sie zum einen über 90 Minuten Ausdauer haben, aber auch auf kürzere Strecken schneller sind. Darüber hinaus werden die meisten Werte mit Ball am Fuß und Gegnerdruck genommen.

Ich hatte zu diesem Artikel und der Geschwindigkeitsdiskussion schon einmal in einem Post (https://community.eintracht.de/forum/diskussionen/135709?page=6#5261013) Stellung genommen. Außerdem kann es keinen "durchschnittlichen Topspeed" geben. Denn Tospeed ist genau das, was es aussagt: die Spitzengeschwindigkeit. Und die erreicht man eben nur einmal und nicht im Durchschnitt.

Es gibt vielleicht eine durchschnittliche Sprintgeschwindigkeit. Aber die wird - soweit ich weiß - nicht ausgegeben. Da ein Tempolauf aber ohnehin erst ab einer gewissen Geschwindigkeit als Sprint eingestuft wird, wären die Unterschiede da ohnehin deutlich kleiner als in der Spitzengeschwindigkeit. Ein Spieler bestreitet schließlich hunderte Sprints im Laufe einer Saison, wodurch sich die Durchschnittswerte stark angleichen dürften. Mal abgesehen davon wie zuverlässig die Geschwindigkeitsmessungen im Fußball überhaupt sind.

Die im Text genannten Zahlen von Filip (https://www.spox.com/de/sport/fussball/bundesliga/1912/Diashows/schnellste-spieler/coman-hahn-bellarabi-hakimi-havertz-kostic.html) aus der Saison 19/20 und Ante (https://www.spox.com/de/sport/fussball/bundesliga/1805/Diashows/schnellsten-spieler/die-schnellsten-spieler-der-bundesliga-2017-18.html) aus der Saison 17/18 findet man unter anderem in den beiden verlinkten Gallerien von Spox. Die bezogen sich beide auf die offiziellen Zahlen der Bundesliga beziehungsweise von deren Datenanbieter Opta. Bebou war mit seinen 35,25 km/h Spitzengeschwindigkeit auch der schnellste Spieler der Saison 2017/18.

Mal zum Vergleich noch ein paar weitere offizielle Zahlen der Bundesliga und von ein paar anderen Wettbewerben. Denn nur wenn die Zahlen direkt von der Quelle kommen, sind sie meiner Meinung nach wirklich glaubwürdig.

In der Saison 2018/19 (https://www.bundesliga.com/de/bundesliga/news/schnellsten-spieler-saison-18-19-4848) waren Kai Havertz (35,02), Jerome Roussilon (35,07), Achraf Hakimi (35,10), Ante (35,11) und Lukas Klünger (35,4) die schnellsten Spieler der Liga.

In der Saison 2019/20 (https://www.bundesliga.com/de/bundesliga/news/top-sprinter-saison-2019-20-statistiken-tempo-hakimi-davies-bailey-diaby-matondo-11923) waren Rabbi Matondo (35,97), Moussa Diaby (36,04), Leon Bailey (36,35), Achraf Hakimi (36,49) und Alphonso Davies (36,51) die schnellsten Spieler der Liga. Der Wert von Davies ist der absolute Bundesligarekord seit Datenerfassung (Saison 2011/12) und überhaupt wurde in dieser Saison erstmals in der Bundesliga der Spitzenwert von 36 Stundenkilometer geknackt.

In der aktuellen Saison (https://www.bundesliga.com/en/bundesliga/stats/players/top-speed) liegen momentan Alphonso Davies (35,94), Kingsley Coman (35,68) und Rabbi Matondo (35,66) vorne. Aber auch hier haben bisher nach 14 Spieltagen überhaupt erst zwölf Spieler eine Höchstgeschwindigkeit von über 35 km/h erreicht.

Ich habe auch noch Zahlen von der Saison 2016/17 (https://www.bundesliga.com/en/news/Bundesliga/top-10-fastest-players-in-the-bundesliga-bolt-aubameyang-werner-bellarabi-458176.jsp) gefunden. Da war Karim Bellarabi mit 35,27 km/h der schnellste Spieler der Liga.

2017 hatte Leroy Sané (https://www.goal.com/en/news/sane-the-fastest-premier-league-player-since-records-began/183je6xl87bod1j6fjtegzb2lk) mit einer Höchstgeschwindigkeit von 35,48 km/h den Bestwert seit Datenerfassung in der Premier League (Saison 2014/15) aufgestellt.

In der Saison 2018/19 (https://www.manutd.com/en/news/detail/opta-confirm-united-player-is-fastest-in-premier-league) war Timothy Fosu-Mensah mit 35,32 km/h der schnellste Spieler der Premier League.

In der Saison 2019/20 (https://talksport.com/uncategorized/666533/fastest-sprint-time-premier-league-leicester-manchester-united/) hingegen sollen in der Premier League gleich mehrere Spieler über 36 beziehungsweise sogar über 37 km/h erreicht haben. Auch hier ist wie in der Bundesliga Opta der Datenanbieter (https://www.premierleague.com/news/1739009). Am Beispiel der einzelnen Spiele von Manchester United (https://www.manutd.com/en/amp/news/detail/opta-data-reveals-fastest-man-utd-player-in-premier-league-season-so-far) sieht man aber gut, dass das absolute Ausnahmen sind und in vielen Spielen die gemessene Höchstgeschwindigkeit bei unter 35 oder sogar 34 km/h liegt. Wobei gerade die jungen Spieler mit den heutigen Möglichkeiten wahrscheinlich schon deutlich schneller sind als früher.

In der Ligue 1 wurde letzte Saison (https://www.ligue1.com/Articles/NEWS/2020/03/27/top-speed-delort-osimhen-and-sarr) Andy Delort mit einer Höchstgeschwindigkeit von 36,8 km/h als schnellster gemessen.

Bei der WM 2018 (https://www.goal.com/de/galerien/cristiano-ronaldo-raheem-sterling-20-schnellsten-spieler/1/u6vzh91lpc0o1l7uxuwq5olkg) waren übrigens Cristiano Ronaldo und Ante jeweils mit einer gemessenen Höchstgeschwindigkeit von 34 km/h die schnellsten Spieler. Aber gut, da gibt es zum einen deutlich weniger Spiele als in einer Ligasaison und damit auch weniger Möglichkeiten, um einen Geschwindigkeitshöchstwert aufzustellen. Darüber hinaus dürften die meisten Mannschaften bei einer WM vorsichtiger agieren, wodurch es weniger Situationen mit Tempoläufen gibt.

Damals gab es zwar viele Berichte, dass Kylian Mbappé angeblich eine Spitzengeschwindigkeit von 38 km/h erreicht habe, aber laut offiziellen Angaben der Fifa waren es am Ende nur 32,4 km/h (https://www.sueddeutsche.de/sport/kylian-mbappe-das-schnellste-versprechen-des-weltfussballs-1.4035999). Über Mbappé gibt es aber immer wieder irgendwelche Fabelzahlen, die sich allerdings nicht bestätigen lassen. Angeblich wurde er schon mehrfach mit 38 km/h gemessen.

2017 soll Sports Illustrated (https://runningmagazine.ca/the-scene/mbappes-running-speed-a-factor-in-france-world-cup-win/) sogar von einer Spitzengeschwindigkeit von 44,7 und einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 36 km/h berichtet haben. Während er nach bereits 90 gespielten Minuten mit dem Ball gedribbelt und einen Gegner an sich kleben hatte (siehe https://twitter.com/RBairner/status/939762677777403904). Das ist natürlich absoluter Quatsch. Selbst Usain Bolt hat während seinem Weltrekord "nur" eine Höchstgeschwindigkeit von 44,7 erreicht, während die Durchschnittsgeschwindigkeit des gesamten Rennens bei 37,8 km/h lag. Wohlgemerkt im Olympischen Finale bei den 100 Metern, also den besten Sprintern der Welt und ohne fliegenden Start. Laut französischen Fans soll Sports Illustrated das damals aber auch falsch aus dem Französischen übersetzt haben und die 36 km/h sollen sich auf Mbappés Höchstgeschwindigkeit bezogen haben. Die meisten Leute haben halt auch einfach keine Referenzwerte und keine Ahnung und glauben dann so etwas.

Ich habe jetzt keine Bestätigung gefunden, aber laut einer Quelle (https://www.espn.com/soccer/league-name/story/1888364/headline) soll Arjen Robben bei der WM 2014 mit 37 km/h den bisher gültigen Weltrekord für einen Fußballer aufgestellt haben. Allerdings halte ich auch das für fragwürdig, weil das nach 80 gespielten Minuten mit dem Ball am Fuß passiert sein und sein vorheriger Rekord bei Bayern bei 30,7 km/h gelegen haben soll. Während mir der erste Wert zu hoch erscheint, scheint mir der zweite Wert zu niedrig, auch wenn Bayern damals regelmäßig 70+ Prozent Ballkontrolle hatten und die Offensivspieler sich demnach am gegnerischen Strafraum den Ball zugespielt haben.

Laut einem anderen Artikel (https://uk.runningheroes.com/en/blog/outrun-international-footballer) soll der Peruaner Luis Advincula im Jahr 2018 mit 36,15 km/h der weltweit schnellste Fußballer gewesen sein. In einer Studie (https://www.goal.com/de/news/983/weltweit/2015/03/31/10335702/deutschst%C3%A4mmiger-jagt-bale-als-schnellster-fu%C3%9Fballer-der) soll auch mal Gareth Bale mit 36,9 km/h als schnellster Spieler mit Ballkontrolle ermittelt worden sein.

Auf jeden Fall ist es so, dass das alles wenn überhaupt Spitzen- und keine Durchschnittswerte und eben absolute Ausnahmesituationen sind. Wie gesagt, die meisten Werte werden entweder mit Ball am Fuß oder Gegnerdruck genommen. Von reinen Sprintern weiß man, dass sie selbst auf gerader Strecke und ohne Körperkontakt mit anderen Menschen erst auf den Metern 60 bis 80 ihren Topspeed erreichen. Wann hat man diese optimalen Voraussetzungen mal im Fußball? Einmal pro Saison? Zweimal? Deswegen gibt es auch von Spiel zu Spiel immer mal wieder große Unterschiede bei den Höchstgeschwindigkeiten, die Höchstgeschwindigkeiten liegen bei einem Spiel in der Regel unter 35 oder 34 km/h und deshalb sind auch immer mal wieder überraschende Namen und nicht die üblichen Verdächtigen in solchen Liste ganz vorne. Ganz einfach weil Spieler wie Haaland oder Aubameyang selten über den ganzen Platz sprinten. Und selbst dann müsste man ja meistens noch den richtigen Winkel zum Tor und Torwart finden. Die Spielsituationen bestimmen eben maßgeblich über diese Statistiken. Insofern halte ich die Höchstgeschwindigkeit im Fußball auch für einen vollkommen überbewerteten Wert. Wichtig ist in den meisten Situationen viel eher der Antritt.
#
Maddux schrieb:

Bei Silva hatte ich andere Zahlen und Pinamontis Topspeed liegt "nur" bei fast 35 km/h, nicht bei fast 35,4 wenn er im Topspeed 2,8 km/h schneller sein soll als Silva. Er ist aber im Topspeed nur knapp hinter Kostic und im durschnittlichen Speed wie im Antritt schneller als Silva. Damit liegt er dann irgendwo am Ende der Top20 der Bundesliga.

Die Zahlen in dem Artikel beziehen sich auf den durchschnittlichen Topspeed und Kostic ist schon öfter schneller als 35,1 km/h gelaufen.        


Der zitierte Artikel ist auch Käse, weil dort Durchschnittsgeschwindigkeit mit Spitzengeschwindigkeit verwechselt wird. Denn selbst wenn du nur 32 km/h über 100 Meter hälst, würdest du die schon in knapp 11 Sekunden schaffen. Und ich bezweifle stark, dass so gut wie alle Fußballer die 100 Meter locker in unter 11 Sekunden laufen. Fußballer trainieren schließlich hauptsächlich so, dass sie zum einen über 90 Minuten Ausdauer haben, aber auch auf kürzere Strecken schneller sind. Darüber hinaus werden die meisten Werte mit Ball am Fuß und Gegnerdruck genommen.

Ich hatte zu diesem Artikel und der Geschwindigkeitsdiskussion schon einmal in einem Post (https://community.eintracht.de/forum/diskussionen/135709?page=6#5261013) Stellung genommen. Außerdem kann es keinen "durchschnittlichen Topspeed" geben. Denn Tospeed ist genau das, was es aussagt: die Spitzengeschwindigkeit. Und die erreicht man eben nur einmal und nicht im Durchschnitt.

Es gibt vielleicht eine durchschnittliche Sprintgeschwindigkeit. Aber die wird - soweit ich weiß - nicht ausgegeben. Da ein Tempolauf aber ohnehin erst ab einer gewissen Geschwindigkeit als Sprint eingestuft wird, wären die Unterschiede da ohnehin deutlich kleiner als in der Spitzengeschwindigkeit. Ein Spieler bestreitet schließlich hunderte Sprints im Laufe einer Saison, wodurch sich die Durchschnittswerte stark angleichen dürften. Mal abgesehen davon wie zuverlässig die Geschwindigkeitsmessungen im Fußball überhaupt sind.

Die im Text genannten Zahlen von Filip (https://www.spox.com/de/sport/fussball/bundesliga/1912/Diashows/schnellste-spieler/coman-hahn-bellarabi-hakimi-havertz-kostic.html) aus der Saison 19/20 und Ante (https://www.spox.com/de/sport/fussball/bundesliga/1805/Diashows/schnellsten-spieler/die-schnellsten-spieler-der-bundesliga-2017-18.html) aus der Saison 17/18 findet man unter anderem in den beiden verlinkten Gallerien von Spox. Die bezogen sich beide auf die offiziellen Zahlen der Bundesliga beziehungsweise von deren Datenanbieter Opta. Bebou war mit seinen 35,25 km/h Spitzengeschwindigkeit auch der schnellste Spieler der Saison 2017/18.

Mal zum Vergleich noch ein paar weitere offizielle Zahlen der Bundesliga und von ein paar anderen Wettbewerben. Denn nur wenn die Zahlen direkt von der Quelle kommen, sind sie meiner Meinung nach wirklich glaubwürdig.

In der Saison 2018/19 (https://www.bundesliga.com/de/bundesliga/news/schnellsten-spieler-saison-18-19-4848) waren Kai Havertz (35,02), Jerome Roussilon (35,07), Achraf Hakimi (35,10), Ante (35,11) und Lukas Klünger (35,4) die schnellsten Spieler der Liga.

In der Saison 2019/20 (https://www.bundesliga.com/de/bundesliga/news/top-sprinter-saison-2019-20-statistiken-tempo-hakimi-davies-bailey-diaby-matondo-11923) waren Rabbi Matondo (35,97), Moussa Diaby (36,04), Leon Bailey (36,35), Achraf Hakimi (36,49) und Alphonso Davies (36,51) die schnellsten Spieler der Liga. Der Wert von Davies ist der absolute Bundesligarekord seit Datenerfassung (Saison 2011/12) und überhaupt wurde in dieser Saison erstmals in der Bundesliga der Spitzenwert von 36 Stundenkilometer geknackt.

In der aktuellen Saison (https://www.bundesliga.com/en/bundesliga/stats/players/top-speed) liegen momentan Alphonso Davies (35,94), Kingsley Coman (35,68) und Rabbi Matondo (35,66) vorne. Aber auch hier haben bisher nach 14 Spieltagen überhaupt erst zwölf Spieler eine Höchstgeschwindigkeit von über 35 km/h erreicht.

Ich habe auch noch Zahlen von der Saison 2016/17 (https://www.bundesliga.com/en/news/Bundesliga/top-10-fastest-players-in-the-bundesliga-bolt-aubameyang-werner-bellarabi-458176.jsp) gefunden. Da war Karim Bellarabi mit 35,27 km/h der schnellste Spieler der Liga.

2017 hatte Leroy Sané (https://www.goal.com/en/news/sane-the-fastest-premier-league-player-since-records-began/183je6xl87bod1j6fjtegzb2lk) mit einer Höchstgeschwindigkeit von 35,48 km/h den Bestwert seit Datenerfassung in der Premier League (Saison 2014/15) aufgestellt.

In der Saison 2018/19 (https://www.manutd.com/en/news/detail/opta-confirm-united-player-is-fastest-in-premier-league) war Timothy Fosu-Mensah mit 35,32 km/h der schnellste Spieler der Premier League.

In der Saison 2019/20 (https://talksport.com/uncategorized/666533/fastest-sprint-time-premier-league-leicester-manchester-united/) hingegen sollen in der Premier League gleich mehrere Spieler über 36 beziehungsweise sogar über 37 km/h erreicht haben. Auch hier ist wie in der Bundesliga Opta der Datenanbieter (https://www.premierleague.com/news/1739009). Am Beispiel der einzelnen Spiele von Manchester United (https://www.manutd.com/en/amp/news/detail/opta-data-reveals-fastest-man-utd-player-in-premier-league-season-so-far) sieht man aber gut, dass das absolute Ausnahmen sind und in vielen Spielen die gemessene Höchstgeschwindigkeit bei unter 35 oder sogar 34 km/h liegt. Wobei gerade die jungen Spieler mit den heutigen Möglichkeiten wahrscheinlich schon deutlich schneller sind als früher.

In der Ligue 1 wurde letzte Saison (https://www.ligue1.com/Articles/NEWS/2020/03/27/top-speed-delort-osimhen-and-sarr) Andy Delort mit einer Höchstgeschwindigkeit von 36,8 km/h als schnellster gemessen.

Bei der WM 2018 (https://www.goal.com/de/galerien/cristiano-ronaldo-raheem-sterling-20-schnellsten-spieler/1/u6vzh91lpc0o1l7uxuwq5olkg) waren übrigens Cristiano Ronaldo und Ante jeweils mit einer gemessenen Höchstgeschwindigkeit von 34 km/h die schnellsten Spieler. Aber gut, da gibt es zum einen deutlich weniger Spiele als in einer Ligasaison und damit auch weniger Möglichkeiten, um einen Geschwindigkeitshöchstwert aufzustellen. Darüber hinaus dürften die meisten Mannschaften bei einer WM vorsichtiger agieren, wodurch es weniger Situationen mit Tempoläufen gibt.

Damals gab es zwar viele Berichte, dass Kylian Mbappé angeblich eine Spitzengeschwindigkeit von 38 km/h erreicht habe, aber laut offiziellen Angaben der Fifa waren es am Ende nur 32,4 km/h (https://www.sueddeutsche.de/sport/kylian-mbappe-das-schnellste-versprechen-des-weltfussballs-1.4035999). Über Mbappé gibt es aber immer wieder irgendwelche Fabelzahlen, die sich allerdings nicht bestätigen lassen. Angeblich wurde er schon mehrfach mit 38 km/h gemessen.

2017 soll Sports Illustrated (https://runningmagazine.ca/the-scene/mbappes-running-speed-a-factor-in-france-world-cup-win/) sogar von einer Spitzengeschwindigkeit von 44,7 und einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 36 km/h berichtet haben. Während er nach bereits 90 gespielten Minuten mit dem Ball gedribbelt und einen Gegner an sich kleben hatte (siehe https://twitter.com/RBairner/status/939762677777403904). Das ist natürlich absoluter Quatsch. Selbst Usain Bolt hat während seinem Weltrekord "nur" eine Höchstgeschwindigkeit von 44,7 erreicht, während die Durchschnittsgeschwindigkeit des gesamten Rennens bei 37,8 km/h lag. Wohlgemerkt im Olympischen Finale bei den 100 Metern, also den besten Sprintern der Welt und ohne fliegenden Start. Laut französischen Fans soll Sports Illustrated das damals aber auch falsch aus dem Französischen übersetzt haben und die 36 km/h sollen sich auf Mbappés Höchstgeschwindigkeit bezogen haben. Die meisten Leute haben halt auch einfach keine Referenzwerte und keine Ahnung und glauben dann so etwas.

Ich habe jetzt keine Bestätigung gefunden, aber laut einer Quelle (https://www.espn.com/soccer/league-name/story/1888364/headline) soll Arjen Robben bei der WM 2014 mit 37 km/h den bisher gültigen Weltrekord für einen Fußballer aufgestellt haben. Allerdings halte ich auch das für fragwürdig, weil das nach 80 gespielten Minuten mit dem Ball am Fuß passiert sein und sein vorheriger Rekord bei Bayern bei 30,7 km/h gelegen haben soll. Während mir der erste Wert zu hoch erscheint, scheint mir der zweite Wert zu niedrig, auch wenn Bayern damals regelmäßig 70+ Prozent Ballkontrolle hatten und die Offensivspieler sich demnach am gegnerischen Strafraum den Ball zugespielt haben.

Laut einem anderen Artikel (https://uk.runningheroes.com/en/blog/outrun-international-footballer) soll der Peruaner Luis Advincula im Jahr 2018 mit 36,15 km/h der weltweit schnellste Fußballer gewesen sein. In einer Studie (https://www.goal.com/de/news/983/weltweit/2015/03/31/10335702/deutschst%C3%A4mmiger-jagt-bale-als-schnellster-fu%C3%9Fballer-der) soll auch mal Gareth Bale mit 36,9 km/h als schnellster Spieler mit Ballkontrolle ermittelt worden sein.

Auf jeden Fall ist es so, dass das alles wenn überhaupt Spitzen- und keine Durchschnittswerte und eben absolute Ausnahmesituationen sind. Wie gesagt, die meisten Werte werden entweder mit Ball am Fuß oder Gegnerdruck genommen. Von reinen Sprintern weiß man, dass sie selbst auf gerader Strecke und ohne Körperkontakt mit anderen Menschen erst auf den Metern 60 bis 80 ihren Topspeed erreichen. Wann hat man diese optimalen Voraussetzungen mal im Fußball? Einmal pro Saison? Zweimal? Deswegen gibt es auch von Spiel zu Spiel immer mal wieder große Unterschiede bei den Höchstgeschwindigkeiten, die Höchstgeschwindigkeiten liegen bei einem Spiel in der Regel unter 35 oder 34 km/h und deshalb sind auch immer mal wieder überraschende Namen und nicht die üblichen Verdächtigen in solchen Liste ganz vorne. Ganz einfach weil Spieler wie Haaland oder Aubameyang selten über den ganzen Platz sprinten. Und selbst dann müsste man ja meistens noch den richtigen Winkel zum Tor und Torwart finden. Die Spielsituationen bestimmen eben maßgeblich über diese Statistiken. Insofern halte ich die Höchstgeschwindigkeit im Fußball auch für einen vollkommen überbewerteten Wert. Wichtig ist in den meisten Situationen viel eher der Antritt.
#
Endlich hat dieser Scheiß Umzug mal geklappt. Das hat mich gerade 15 Minuten gekostet. Aber es hat sich gelohnt. Muss nämlich was loswerden:

Geiler Beitrag! Danke dafür!

DonGuillermo schrieb:


Der zitierte Artikel ist auch Käse, weil dort Durchschnittsgeschwindigkeit mit Spitzengeschwindigkeit verwechselt wird. Denn selbst wenn du nur 32 km/h über 100 Meter hälst, würdest du die schon in knapp 11 Sekunden schaffen. Und ich bezweifle stark, dass so gut wie alle Fußballer die 100 Meter locker in unter 11 .....

#
Pinamonti würde ich sofort nehmen und den hatten wir vor 2 jahren schonmal in einem Thread besprochen als es darum ging welches Sturmtalent wir uns angeln sollten wenn uns die Büffelherde verläst.

Vom Typ her ist Pinamonti ein Stürmer der alten italienischen Schule. Sehr beweglich, antrittsstark und schnell, kann sich gut von den Gegenspielern lösen, hat einen sehr platzierten Schuss und ist ruhig vorm Tor. Technisch ist er auch stark genug um auf die Flügel auszuweichen oder um, im Wechsel mit Silva, aus dem Mittelfeld zu kommen.
Vergleichbar mit Joveljic, nur das Pinamonti in der Entwicklung schon mindestens 1 Jahr weiter ist und auch sofort helfen könnte. Mir wäre Pinamonti auch lieber als Jovic weil Pinamonti vielseitiger und nicht so auf die Spielweise des Abschlussstürmers festgelegt ist. Zudem könnte Pinamonti auch etwas länger bei uns spielen und wäre im Sommer nicht schon wieder weg.

Das mit den sehr hohen Ablösesummen inclusive ähnlich hoher oder sogar niedrigerer Rückkaufoptionen ist in Italien nicht ungewöhnlich. Das ist reine Bilanztrickserei und da gab es auf TM.de auch mal einen sehr guten Artikel der genau erklärt wie die italienischen Vereine, als auch die spanischen, dieses System mit Abschreibungen etc nutzen um quasi legale Bilanzfälschung zu betreiben. Jüngstes Beispiel dafür wären die Transfers von Arthur und Pjanic zwischen Juve und Barca, bei dennen beide Vereine je ca 30 Mio abschreiben konnten indem beide Spieler mit hohen Transfersummen transferiert wurden statt sie einfach nur zu tauschen.

Wir können uns Pinamonti nur nicht leisten sofern Inter ihn nicht so dringend verkaufen will das sie mit einer gestückelten Ablöse einverstanden wären. Evtl Leihe bis zum Sommer incl Dosts Ablöse als Leihgebühr, im Sommer dann nochmal 5 Mio Ablöse und den Rest 6 bis 12 Monate später.
10 bis 15 Mio für einen jungen Spieler sind verdammt viel Geld, nicht nur in Zeiten von Corona. Ich sehe in Pinamonti aber unseren nächsten Rebic oder Jovic der hier 2 Jahre lang sehr gute Leistungen bringen kann wenn man ihn fördert und der dann für 30+ Mio zu einem größeren Verein wechselt.
#
Maddux schrieb:
Das mit den sehr hohen Ablösesummen inclusive ähnlich hoher oder sogar niedrigerer Rückkaufoptionen ist in Italien nicht ungewöhnlich. Das ist reine Bilanztrickserei und da gab es auf TM.de auch mal einen sehr guten Artikel der genau erklärt wie die italienischen Vereine, als auch die spanischen, dieses System mit Abschreibungen etc nutzen um quasi legale Bilanzfälschung zu betreiben. Jüngstes Beispiel dafür wären die Transfers von Arthur und Pjanic zwischen Juve und Barca, bei dennen beide Vereine je ca 30 Mio abschreiben konnten indem beide Spieler mit hohen Transfersummen transferiert wurden statt sie einfach nur zu tauschen.

Sorry, aber Du wirfst da scheinbar verschiedene Dinge etwas durcheinander. Wie ein Spielertausch finaziell geregelt wird, damit er die Billanz schöner macht, hat mit einer Rückkauf-Option überhaupt nichts zu tun.
Zum anderen ist an der Verrechnung der Kaufsummen auch nichts verwerfliches, sondern im manchen Fällen sogar zwingend notwendig. Beim Tausch Rebic gegen Silva war es zum Beispiel notwendig, da mit dem Verkauf eine Wiederverkaufsbeteiligung verbunden war.
Wir befinden uns auch nicht in der Naturaltauschwirtschaft, wo im Vertrag vielleicht Spieler A gegen Spieler B getauscht wird, sondern wo Spieler A gegen eine Summe den Verein wechselt und Spieler B formell unabhängig davon gegen Geld in die andere Richtung wechselt. Wenn sich beide Summen entsprechen kann man gerne vereinfacht von einem Tausch sprechen, aber Billanz-technisch sind es zwei unabhängige Transaktionen und das hat in vielerlei hinsicht auch seinen Sinn.

Eine Rückkauf-Option hat jedoch selbst keine Billanz-technische Wirkung, sondern ist die seitens des abgebenden Vereins schlauere Alternative zu einer Leihe mit Kaufoption, die für den abnehmenden Verein von Vorteil ist.

Während bei einer Leihe mit Kaufoption die Transfersumme nur fließt, wenn der Spieler beim neuen Verein die gewünschte Leistung bringt und man ihn dann ggf. zu günstig abgegeben hat, fließt die Transfersumme bei einem Verkauf mit Rückkauf-Option sofort und man hat auch noch die Möglichkeit den Spieler zu einem festen Preis zurück zu holen.
Wenn der Marktwert beim Spieler größer ist, als die Rückkauf-Option, macht es so oder so Sinn diese zu ziehen, da man entweder einen Spieler günstig für sein eigenes Team gewinnt oder ihn gewinnbringend weiterverkaufen kann. Siehe das Beispiel Mascarell.

MfG Djabatta
#
Pinamonti habe ich vorher noch nie gehört. Wusste gar nicht das er bei Inter spielt. Er scheint ja, was man hier so liest, ziemlich viel mitzubringen als Spieler was die Eintracht sucht.
Wäre halt nur die Frage: Ist Pinamonti zur Zeit auch zu 100% fit.? Denn auf  TM steht das er aktuell Sprunggelenksprobleme hat. Es sollte ja schon ein Spieler kommen der fit ist und sofort einsatzbereit wäre...


Teilen