STT 19. Spieltag gegen den Big Crisis Club - SGE vs. Hertha - 30.01.2021 um 15:30 Uhr im Waldstadion


Thread wurde von SGE_Werner am Samstag, 30. Januar 2021, 17:27 Uhr um 17:27 Uhr gesperrt weil:
#



Die Ausgangslage:

Nach dem Sieg in Bielefeld und damit 17 Punkten aus den letzten sieben, ungeschlagenen Spielen ist unsere Eintracht auf den europäischen Plätzen angekommen. Oder auch: 30 Punkte, 35:27 Tore, Platz sechs nach 18 Spieltagen. Wir sind also mittendrin im spannenden Kampf um Europa - zwei Punkte hinter Platz drei, aber auch nur drei vor Rang neun.

Getragen wird diese Entwicklung dabei praktisch vom gesamten Team: Tuta füllt die durch Abrahams Weggang hinterlassene Lücke, Jovic knüpft da an, wo er vor seinem Wechsel nach Madrid aufgehört hat, Kostic blüht auf, Younes zeigt, warum ihn Neapel wollte, Silva trifft und trifft und Sow spielt wie wie ausgewechselt - apropos ausgewechselt, Hütter nutzt seine Wechselmöglichkeiten inzwischen wesentlich häufiger und meist schwungbringend.

Praktisch diametral entgegengesetzt verläuft derzeit die Entwicklung unseres Gegners, des Big City-Clubs, der alten Dame, der Hertha aus Berlin. Mit nur fünf Punkten aus den letzten Spielen (dem Heimsieg gegen Schalke und den Remis gegen Mainz und in Köln) ist man mit den insgesamt 17 Punkten und 24:32 Toren auf Rang 14 angekommen, ganze zwei Punkte und acht Tore vom Relegationsplatz entfernt.

Nach der Niederlage gegen Werder kam es, wie es zu erwarten und irgendwie ja schon angekündigt war und kommen musste: Labbadia wurde entlassen und Preetz gleich mit. Und nach den Worten des CEO Carsten Schmidt hat man mit Pal Dardei jemanden, "...der uns in die Lage versetzt, in Frankfurt etwas zu holen." Allerdings ist das der gleiche Jemand, der die Mannschaft vor gar nicht allzu langer Zeit nicht mehr weiterentwickeln konnte. Ob mit dem Labbadia nachfolgenden Vorgänger damit lediglich das Prinzip Hoffnung verbalisiert wird oder die Historie heraufbeschworen wird, wissen wir nicht. Allein liegt es an unserer Eintracht, die Berliner im Rahmen des heutigen Spiels eines Besseren zu belehren.

Auch wenn die Saisonziele der beiden Kontrahenten grundsätzlich ähnlicher Natur sind bzw. waren, könnten die Voraussetzungen für die heutige Begegnung also kaum unterschiedlicher sein. Denn während unsere Gäste dringend Punkte brauchen, um sich vom drohenden Relegationsplatz fernzuhalten, winkt uns bei einem weiteren Dreier theoretisch sogar ein Champions League-Platz.


Die Historie der Begegnung:

Bislang standen sich die beiden Vereine wettbewerbsübergreifend 72mal gegenüber, mit einer aus Eintrachtsicht eher durchwachsenen Bilanz. So stehen 22 Siegen 18 Remis und 32 Niederlagen gegenüber. Abzüglich der fünf Pokalspiele und zwei Zweitligaspiele stehen in der Bundesliga 18 Siege, ebensoviele Remis und 29 Niederlagen zu Buche.

Auch der Blick auf unsere Heimstatistik zeigt, dass die Hertha historisch nicht zu unseren Lieblingsgegnern zählt. So konnten wir von den 32 Bundesligaspielen im Stadtwald nur neun gewinnen, achtmal verloren wir. Meistens endeten unsere Heimspiele jedoch unentschieden (15 Mal).

Von den letzten zehn Spielen gegen die alte Dame gewannen wir drei (alle auswärts) und verloren vier, drei endeten mit einer Punkteteilung. Der letzte Heimsieg liegt inzwischen sieben Jahre zurück, danach gab es fünf Remis, unterbrochen von einer Niederlage. Daheim sind die Berliner für uns damit zu einem echten Angstgegner geworden. Es wird Zeit, diese Negativserie zu beenden.


Die Highlights rund um die Partie:

Man weiß echt nicht, was man zur Hertha sagen soll. Eigentlich ist es ja lustig, wie viel Geld die sinnfrei verbraten. Andererseits kommt dann wieder so ein neunmalkluger Lurch vom Öffentlich Rechtlichen und verdient sich ein paar Extradollars, indem er betont, dass mit demselben geschenkten Geld ja Raba tatsächlich was aufgebaut hat und die da echt tolle Arbeit leisten. Also ernsthaft: musste das sein?

Könnt ihr nicht einfach arm aber ... naja, arm halt ... sein? Also ohne windigen Horst scheiße sein ... so wie immer eben? Überlegt doch mal, wie viel Gutes man mit der ganzen Kohle hätte tun können: Homeschooling für ganz Deutschland ... plus Bayern - oder gesundes Mittagessen in den Kantinen für volle 3 Jahre - oder für alle wegen Corona durch Arbeitslosigkeit oder Kurzarbeit betroffenen Essen und Unterkunft ...
und ihr zahlt stattdessen Preetz, Labbadia und ne handvoll bockloser Sölder. Mann seid ihr kacke!

Naja, Hauptstadtclub halt. Oder wie es in Dauths Hinnerkopp so schön hieß: "sagt der Berliner: 'mir kann keener', sagt der Frankfurter 'und mich könne se all'". In dem Sinne: leckt uns, aber die drei Punkte gehen an uns!


Die Verantwortlichen für den geregelten Spielablauf heißen:

Florian Badstübner (SR)
Markus Schüller (SR-A. 1) - Thomas Stein (SR-A. 2)
Dr. Martin Thomsen (4. Offizieller)
Christian Dingert (VA) - Stefan Lupp (VA-A)


So sieht die Startelf unserer Eintracht aus:

Trapp
Tuta - Hinteregger - N'Dicka
Barkok - Sow - Hasebe - Kostic
Younes - Kamada
Silva



EintrachtFM:

Ab 10 Minuten vor dem Anpfiff ist EintrachtFM- LIVE für euch am Start: Co-Kommentator ist Benny Köhler.
Hör dich rein!



Um den Stream mit einer anderen Anwendung oder einem anderen Player als unserem wiederzugeben, bitte diese URL verwenden: https://eintrachtfm.ice.infomaniak.ch/eintrachtfm-128.aac

Disclaimer:

Dieser STT ist eine Gemeinschaftsproduktion des Moderatorenteams.

Auch in diesem Thread gelten die grundlegenden Regeln des Anstand und des Respekts. Bitte unterlasst daher unsachliche Kommentare, Beleidigungen, Flüche und Verwünschungen.

Entgegen der Gepflogenheit lässt es der Eifer des Gefechts im STT regelmäßig nicht zu, die User über Löschungen oder Entschärfungen zu informieren. Wer allzu sehr oder wiederholt über die Stränge schlägt, fliegt - auch das wird nicht unbedingt mitgeteilt.

Verboten sind ferner Fragen nach Links oder Streams und Antworten auf selbige.

Danke.
#



Die Ausgangslage:

Nach dem Sieg in Bielefeld und damit 17 Punkten aus den letzten sieben, ungeschlagenen Spielen ist unsere Eintracht auf den europäischen Plätzen angekommen. Oder auch: 30 Punkte, 35:27 Tore, Platz sechs nach 18 Spieltagen. Wir sind also mittendrin im spannenden Kampf um Europa - zwei Punkte hinter Platz drei, aber auch nur drei vor Rang neun.

Getragen wird diese Entwicklung dabei praktisch vom gesamten Team: Tuta füllt die durch Abrahams Weggang hinterlassene Lücke, Jovic knüpft da an, wo er vor seinem Wechsel nach Madrid aufgehört hat, Kostic blüht auf, Younes zeigt, warum ihn Neapel wollte, Silva trifft und trifft und Sow spielt wie wie ausgewechselt - apropos ausgewechselt, Hütter nutzt seine Wechselmöglichkeiten inzwischen wesentlich häufiger und meist schwungbringend.

Praktisch diametral entgegengesetzt verläuft derzeit die Entwicklung unseres Gegners, des Big City-Clubs, der alten Dame, der Hertha aus Berlin. Mit nur fünf Punkten aus den letzten Spielen (dem Heimsieg gegen Schalke und den Remis gegen Mainz und in Köln) ist man mit den insgesamt 17 Punkten und 24:32 Toren auf Rang 14 angekommen, ganze zwei Punkte und acht Tore vom Relegationsplatz entfernt.

Nach der Niederlage gegen Werder kam es, wie es zu erwarten und irgendwie ja schon angekündigt war und kommen musste: Labbadia wurde entlassen und Preetz gleich mit. Und nach den Worten des CEO Carsten Schmidt hat man mit Pal Dardei jemanden, "...der uns in die Lage versetzt, in Frankfurt etwas zu holen." Allerdings ist das der gleiche Jemand, der die Mannschaft vor gar nicht allzu langer Zeit nicht mehr weiterentwickeln konnte. Ob mit dem Labbadia nachfolgenden Vorgänger damit lediglich das Prinzip Hoffnung verbalisiert wird oder die Historie heraufbeschworen wird, wissen wir nicht. Allein liegt es an unserer Eintracht, die Berliner im Rahmen des heutigen Spiels eines Besseren zu belehren.

Auch wenn die Saisonziele der beiden Kontrahenten grundsätzlich ähnlicher Natur sind bzw. waren, könnten die Voraussetzungen für die heutige Begegnung also kaum unterschiedlicher sein. Denn während unsere Gäste dringend Punkte brauchen, um sich vom drohenden Relegationsplatz fernzuhalten, winkt uns bei einem weiteren Dreier theoretisch sogar ein Champions League-Platz.


Die Historie der Begegnung:

Bislang standen sich die beiden Vereine wettbewerbsübergreifend 72mal gegenüber, mit einer aus Eintrachtsicht eher durchwachsenen Bilanz. So stehen 22 Siegen 18 Remis und 32 Niederlagen gegenüber. Abzüglich der fünf Pokalspiele und zwei Zweitligaspiele stehen in der Bundesliga 18 Siege, ebensoviele Remis und 29 Niederlagen zu Buche.

Auch der Blick auf unsere Heimstatistik zeigt, dass die Hertha historisch nicht zu unseren Lieblingsgegnern zählt. So konnten wir von den 32 Bundesligaspielen im Stadtwald nur neun gewinnen, achtmal verloren wir. Meistens endeten unsere Heimspiele jedoch unentschieden (15 Mal).

Von den letzten zehn Spielen gegen die alte Dame gewannen wir drei (alle auswärts) und verloren vier, drei endeten mit einer Punkteteilung. Der letzte Heimsieg liegt inzwischen sieben Jahre zurück, danach gab es fünf Remis, unterbrochen von einer Niederlage. Daheim sind die Berliner für uns damit zu einem echten Angstgegner geworden. Es wird Zeit, diese Negativserie zu beenden.


Die Highlights rund um die Partie:

Man weiß echt nicht, was man zur Hertha sagen soll. Eigentlich ist es ja lustig, wie viel Geld die sinnfrei verbraten. Andererseits kommt dann wieder so ein neunmalkluger Lurch vom Öffentlich Rechtlichen und verdient sich ein paar Extradollars, indem er betont, dass mit demselben geschenkten Geld ja Raba tatsächlich was aufgebaut hat und die da echt tolle Arbeit leisten. Also ernsthaft: musste das sein?

Könnt ihr nicht einfach arm aber ... naja, arm halt ... sein? Also ohne windigen Horst scheiße sein ... so wie immer eben? Überlegt doch mal, wie viel Gutes man mit der ganzen Kohle hätte tun können: Homeschooling für ganz Deutschland ... plus Bayern - oder gesundes Mittagessen in den Kantinen für volle 3 Jahre - oder für alle wegen Corona durch Arbeitslosigkeit oder Kurzarbeit betroffenen Essen und Unterkunft ...
und ihr zahlt stattdessen Preetz, Labbadia und ne handvoll bockloser Sölder. Mann seid ihr kacke!

Naja, Hauptstadtclub halt. Oder wie es in Dauths Hinnerkopp so schön hieß: "sagt der Berliner: 'mir kann keener', sagt der Frankfurter 'und mich könne se all'". In dem Sinne: leckt uns, aber die drei Punkte gehen an uns!


Die Verantwortlichen für den geregelten Spielablauf heißen:

Florian Badstübner (SR)
Markus Schüller (SR-A. 1) - Thomas Stein (SR-A. 2)
Dr. Martin Thomsen (4. Offizieller)
Christian Dingert (VA) - Stefan Lupp (VA-A)


So sieht die Startelf unserer Eintracht aus:

Trapp
Tuta - Hinteregger - N'Dicka
Barkok - Sow - Hasebe - Kostic
Younes - Kamada
Silva



EintrachtFM:

Ab 10 Minuten vor dem Anpfiff ist EintrachtFM- LIVE für euch am Start: Co-Kommentator ist Benny Köhler.
Hör dich rein!



Um den Stream mit einer anderen Anwendung oder einem anderen Player als unserem wiederzugeben, bitte diese URL verwenden: https://eintrachtfm.ice.infomaniak.ch/eintrachtfm-128.aac

Disclaimer:

Dieser STT ist eine Gemeinschaftsproduktion des Moderatorenteams.

Auch in diesem Thread gelten die grundlegenden Regeln des Anstand und des Respekts. Bitte unterlasst daher unsachliche Kommentare, Beleidigungen, Flüche und Verwünschungen.

Entgegen der Gepflogenheit lässt es der Eifer des Gefechts im STT regelmäßig nicht zu, die User über Löschungen oder Entschärfungen zu informieren. Wer allzu sehr oder wiederholt über die Stränge schlägt, fliegt - auch das wird nicht unbedingt mitgeteilt.

Verboten sind ferner Fragen nach Links oder Streams und Antworten auf selbige.

Danke.
#
Danke für die tolle Einleitung.

Bin heiß wie Frittenfett wegen dem Spiel. Hab so Bock drauf. Allerdings bin ich auch wenig nervös. Habe keine Lust auf irgendeinen Dardai-Neuer-Besen-Effekt. Kurzum: Perfekte Voraussetzungen für einen spannenden Nachmittag und euphorischen Abend.

Hertha wegballern.


PS: Inmer wenn ich "Hertha " lese denke ich automatisch an "0-0" - von all den Traditionsklub gibt es sonst keine Mannschaft, die mich derart langweilt.
#
Wir wissen, wo wir mit einem Heimsieg landen können und deshalb müssen wir alles daransetzen, in der Erfolgsspur zu bleiben.
Trainerwechsel hin oder her, das darf für uns kein Kriterium sein.
Wenn wir unser Spiel durchziehen, müßten wir auch klar gewinnen.
Es wird zwar ein Traum bleiben, trotzdem habe ich die Illusion, das wir auch mal zu Null gewinnen, was auch wieder dem Torverhältnis zugute käme.
Wir haben die Negativläufe gegen die Puppen, Kappen, Freiburg und Hoppels durchbrochen, jetzt sind eben die windigen Berliner dran und das ist kein Hexenwerk, so dolle sind die nicht...
Es ist und muß weiterhin unser Anspruch sein, daheim gegen solche Mannschaften, die deutlich hinter uns sind, zu gewinnen.
#
Die größten Bedenken habe ich heute auch, dass dieser "Neuer-Trainer-Dardai-Effekt" eintritt. Aber allein die Aussicht am Ende des Spieltags auf einem
CL-Platz landen zu können, sollte für uns doch Motivation genug sein.
Zumal wir auch deutlich besser drauf sind als der "Big City Club".

Wenn wir unsere Spielweise durchsetzen können, gewinnen wir das Ding.

FORZA SGE 🦅🦅🦅
#
Die größten Bedenken habe ich heute auch, dass dieser "Neuer-Trainer-Dardai-Effekt" eintritt. Aber allein die Aussicht am Ende des Spieltags auf einem
CL-Platz landen zu können, sollte für uns doch Motivation genug sein.
Zumal wir auch deutlich besser drauf sind als der "Big City Club".

Wenn wir unsere Spielweise durchsetzen können, gewinnen wir das Ding.

FORZA SGE 🦅🦅🦅
#
larsmalgutsein schrieb:

Die größten Bedenken habe ich heute auch, dass dieser "Neuer-Trainer-Dardai-Effekt" eintritt. Aber allein die Aussicht am Ende des Spieltags auf einem
CL-Platz landen zu können, sollte für uns doch Motivation genug sein.
Zumal wir auch deutlich besser drauf sind als der "Big City Club".

Wenn wir unsere Spielweise durchsetzen können, gewinnen wir das Ding.

FORZA SGE 🦅🦅🦅

Ich bin da gabz bei dir, muss wohl am Vornamen liegen. Dardai könnte alles verändern, aber eigentlich sind wir im Moment zu stark.
#
Ich kann mich nur, wie jede Woche, wiederholen: bin gespannt auf die Aufstellung
Bis später!
#
Heimsieg
#
Ich kann mich nur, wie jede Woche, wiederholen: bin gespannt auf die Aufstellung
Bis später!
#
Geo-Adler schrieb:

Ich kann mich nur, wie jede Woche, wiederholen: bin gespannt auf die Aufstellung
Bis später!


Aufstellung ist da, komplette Offensive ist angesagt, mit Silva, Younes, Kamada, Kostic und Barkok.
#
larsmalgutsein schrieb:

Die größten Bedenken habe ich heute auch, dass dieser "Neuer-Trainer-Dardai-Effekt" eintritt. Aber allein die Aussicht am Ende des Spieltags auf einem
CL-Platz landen zu können, sollte für uns doch Motivation genug sein.
Zumal wir auch deutlich besser drauf sind als der "Big City Club".

Wenn wir unsere Spielweise durchsetzen können, gewinnen wir das Ding.

FORZA SGE 🦅🦅🦅

Ich bin da gabz bei dir, muss wohl am Vornamen liegen. Dardai könnte alles verändern, aber eigentlich sind wir im Moment zu stark.
#
DJLars schrieb:

Ich bin da gabz bei dir, muss wohl am Vornamen liegen


Wüsste nicht was es sonst sein sollte 😉
#
Magische Eintracht 2 - Dicke Bertha 0

#
Firm fällt aus. Dann wohl Barkok auf rechts. Wirklich sehr offensiv. Freu mich drauf.
#
Firm fällt aus. Dann wohl Barkok auf rechts. Wirklich sehr offensiv. Freu mich drauf.
#
Exil-Adler-NRW schrieb:

Firm fällt aus


Durm!
#
Firm fällt aus. Dann wohl Barkok auf rechts. Wirklich sehr offensiv. Freu mich drauf.
#
Berlin mit Cunha, Piatek, Lukebakio in der Offensive. Das ist auch verdammt offensiv. Das kann ja was werden heute.
#
Weiss jemand was Durm hat? Weil er auch nicht im Kader ist..
#
Volle Kraft voraus!
#
Weiss jemand was Durm hat? Weil er auch nicht im Kader ist..
#
Hat wohl Knieprobleme. Schade.
#
Weiss jemand was Durm hat? Weil er auch nicht im Kader ist..
#
Durm hat Kinieprobleme.Schubert übrigens auch nicht dabei.Bördner dafür auf der Bank
#
Berlin mit Cunha, Piatek, Lukebakio in der Offensive. Das ist auch verdammt offensiv. Das kann ja was werden heute.
#
bla_blub schrieb:

Berlin mit Cunha, Piatek, Lukebakio in der Offensive. Das ist auch verdammt offensiv. Das kann ja was werden heute.


Da sollte viel Platz sein in der Mitte. Kompakt kann man da nicht stehen
#
Ob das nicht zu offensiv ist? Ich bin echt nervös und fürchte, dass es die nächste Heimpleite gegen Hertha gibt.
#
Danke für die schöne Einleitung.

Nachlegen heut und den Berlinern zeigen, dass Mainhatten ne Nummer zu groß für Berlin ist.


Teilen