STT 27. Spieltag - BVB vs. SGE - 3. April 2021 um 15:30 Uhr im Westfalenstadion


Thread wurde von SGE_Werner am Samstag, 03. April 2021, 17:38 Uhr um 17:38 Uhr gesperrt weil:
#


Die Ausgangslage:

Mit dem 5:2 vor zwei Wochen haben wir das Dutzend Saisonsiege vollgemacht und stehen inzwischen seit acht Spieltagen auf einem Champions League-Platz. Und nachdem unser heutiger Gegner parallel in Köln teilgepatzt hat, werden wir unabhängig vom Ausgang des Spiels dort auch mindestens bis nächste Woche bleiben.

Mit unseren 47 Punkten (+17 Tore) haben wir aktuell den vierten Tabellenplatz inne und es trennen uns sowohl nach oben (auf den VfL Wolfsburg) als auch nach unten auf unseren heutigen Gegner, der bislang 43 Punkte gesammelt hat, vier Punkte. Auf den ersten Nicht-Europa-League-Platz, belegt von den Eisernen aus Berlin, beträgt der Abstand sogar schon neun Punkte und genau so viele Tore.

Beim Blick auf die Heim- und Auswärtsbilanzen der Kontrahenten erkennt man zwei Teams, die sich zumindest ergebnistechnisch praktisch auf Augenhöhe begegnen. Die Dortmunder haben 23 Ihrer 43 Punkte im heimischen Stadion geholt, resultierend aus sieben Siegen, zwei Remis und drei Niederlagen. Unsere Eintracht hat in den bisherigen 13 Auswärtsspielen 20 Punkte geholt (fünf Siege, fünf Remis und drei Niederlagen) und ist damit das sechstbeste Auswärtsteam.

Für die Dortmunder zählt heute natürlich nur ein Sieg, denn ein Verpassen der Champions League hätte doch deutliche budgettechnische Folgen. Wir dagegen könnten unter Umständen auch mit einem Punkt gut leben, zumal wir in Dortmund tendenziell eher selten erfolgreich sind. Ein Dreier heute wäre nicht nur per se eine große Überraschung, sondern auch ein Big Point im Kampf um Platz vier.


Die Historie der Begegnung:

Stolze 102 Spiele finden sich in der Statistik der Begegnung. Und insgesamt führen die Dortmunder mit 49:33, 20mal endete die Partie mit einem Remis. Da lediglich sieben Spiele im Pokal bzw. in der Oberliga-Endrunde stattfanden, steht es bei Betrachtung der 95 Bundesligaduelle 45:30 (20 Remis) für die Gastgeber.

Während wir zuhause - auch gerade in den letzten Jahren - regelmäßig gegen die Bienen gepunktet haben, ist unsere Ausbeute im Westfalenstadion bzw. dessen namentlichen Nachfolgern sehr dürftig bis gruselig. Ganze sieben Siege und sechs Unentschieden stehen nach 47 Versuchen zu Buche.

Extrem sind die Tendenzen in jüngerer Vergangenheit. So haben wir zwar im Waldstadion seit sieben Jahren nicht mehr gegen die Dortmunder verloren (drei Siegen folgten zuletzt vier Remis), dafür gab es auswärts zuletzt neun Niederlagen in Folge - mit insgesamt 6:29 Toren. Der letzte Sieg, ein 3:2, datiert vom 7. Februar 2010.


Die "Highlights" rund um die Begegnung:

Im Prinzip ist das so ein Spiel, auf das man regelrecht hinfiebert. Weniger wegen der ach so tollen gelben Wand als weil wir die Chance haben davonzuziehen oder wenigstens den Abstand zu wahren und die Weichen in Richtung Champions League zu stellen. Aber irgendwie mag aktuell so gar keine Vorfreude auf Fußball aufkommen. Vielleicht ändert sich das, wenn der Ball rollt oder auch schon wenn unsere Jungs den grünen Rasen betreten, aber irgendwie ist Fußball gerade Nebensache - auch noch nach den eh schon völlig irrelevanten, uninteressanten Länderspielen.


Die Verantwortlichen für den geregelten Spielablauf heißen:

Manuel Gräfe (SR)
Guido Kleve (SR-A. 1) - Markus Sinn (SR-A. 2)
Florian Heft (4. Offizieller)
Tobias Welz (VA) - Christian Gittelmann (VA-A)


Und so sieht die Startelf unserer Eintracht aus:

Trapp
Durm - Tuta - Ilsanker - N'Dicka
Sow - Younes - Rode - Kostic
Jovic - Silva



EintrachtFM:

Ab ca.15.20 Uhr sind unsere  EintrachtFM-Kommentatoren LIVE für euch auf Sendung. Hör euch rein!



Um den Stream mit einer anderen Anwendung oder einem anderen Player als unserem wiederzugeben, bitte diese URL verwenden: https://eintrachtfm.ice.infomaniak.ch/eintrachtfm-128.aac



Disclaimer:

Dieser STT ist eine Gemeinschaftsproduktion des Moderatorenteams.

Auch in diesem Thread gelten die grundlegenden Regeln des Anstand und des Respekts. Bitte unterlasst daher unsachliche Kommentare, Beleidigungen, Flüche und Verwünschungen.

Entgegen der Gepflogenheit lässt es der Eifer des Gefechts im STT regelmäßig nicht zu, die User über Löschungen oder Entschärfungen zu informieren. Wer allzu sehr oder wiederholt über die Stränge schlägt, fliegt - auch das wird nicht unbedingt mitgeteilt.

Verboten sind ferner Fragen nach Links oder Streams und Antworten auf selbige.

Danke.
#
Auswärtssieg was sonst!!!
#
Mit Hasebe? Dann sind die Punkte mit Spielbeginn futsch.

Und ohne Younes? Hmmm
#
Und Kamada auf rechts ist auch nicht so die beste Idee.
#


Die Ausgangslage:

Mit dem 5:2 vor zwei Wochen haben wir das Dutzend Saisonsiege vollgemacht und stehen inzwischen seit acht Spieltagen auf einem Champions League-Platz. Und nachdem unser heutiger Gegner parallel in Köln teilgepatzt hat, werden wir unabhängig vom Ausgang des Spiels dort auch mindestens bis nächste Woche bleiben.

Mit unseren 47 Punkten (+17 Tore) haben wir aktuell den vierten Tabellenplatz inne und es trennen uns sowohl nach oben (auf den VfL Wolfsburg) als auch nach unten auf unseren heutigen Gegner, der bislang 43 Punkte gesammelt hat, vier Punkte. Auf den ersten Nicht-Europa-League-Platz, belegt von den Eisernen aus Berlin, beträgt der Abstand sogar schon neun Punkte und genau so viele Tore.

Beim Blick auf die Heim- und Auswärtsbilanzen der Kontrahenten erkennt man zwei Teams, die sich zumindest ergebnistechnisch praktisch auf Augenhöhe begegnen. Die Dortmunder haben 23 Ihrer 43 Punkte im heimischen Stadion geholt, resultierend aus sieben Siegen, zwei Remis und drei Niederlagen. Unsere Eintracht hat in den bisherigen 13 Auswärtsspielen 20 Punkte geholt (fünf Siege, fünf Remis und drei Niederlagen) und ist damit das sechstbeste Auswärtsteam.

Für die Dortmunder zählt heute natürlich nur ein Sieg, denn ein Verpassen der Champions League hätte doch deutliche budgettechnische Folgen. Wir dagegen könnten unter Umständen auch mit einem Punkt gut leben, zumal wir in Dortmund tendenziell eher selten erfolgreich sind. Ein Dreier heute wäre nicht nur per se eine große Überraschung, sondern auch ein Big Point im Kampf um Platz vier.


Die Historie der Begegnung:

Stolze 102 Spiele finden sich in der Statistik der Begegnung. Und insgesamt führen die Dortmunder mit 49:33, 20mal endete die Partie mit einem Remis. Da lediglich sieben Spiele im Pokal bzw. in der Oberliga-Endrunde stattfanden, steht es bei Betrachtung der 95 Bundesligaduelle 45:30 (20 Remis) für die Gastgeber.

Während wir zuhause - auch gerade in den letzten Jahren - regelmäßig gegen die Bienen gepunktet haben, ist unsere Ausbeute im Westfalenstadion bzw. dessen namentlichen Nachfolgern sehr dürftig bis gruselig. Ganze sieben Siege und sechs Unentschieden stehen nach 47 Versuchen zu Buche.

Extrem sind die Tendenzen in jüngerer Vergangenheit. So haben wir zwar im Waldstadion seit sieben Jahren nicht mehr gegen die Dortmunder verloren (drei Siegen folgten zuletzt vier Remis), dafür gab es auswärts zuletzt neun Niederlagen in Folge - mit insgesamt 6:29 Toren. Der letzte Sieg, ein 3:2, datiert vom 7. Februar 2010.


Die "Highlights" rund um die Begegnung:

Im Prinzip ist das so ein Spiel, auf das man regelrecht hinfiebert. Weniger wegen der ach so tollen gelben Wand als weil wir die Chance haben davonzuziehen oder wenigstens den Abstand zu wahren und die Weichen in Richtung Champions League zu stellen. Aber irgendwie mag aktuell so gar keine Vorfreude auf Fußball aufkommen. Vielleicht ändert sich das, wenn der Ball rollt oder auch schon wenn unsere Jungs den grünen Rasen betreten, aber irgendwie ist Fußball gerade Nebensache - auch noch nach den eh schon völlig irrelevanten, uninteressanten Länderspielen.


Die Verantwortlichen für den geregelten Spielablauf heißen:

Manuel Gräfe (SR)
Guido Kleve (SR-A. 1) - Markus Sinn (SR-A. 2)
Florian Heft (4. Offizieller)
Tobias Welz (VA) - Christian Gittelmann (VA-A)


Und so sieht die Startelf unserer Eintracht aus:

Trapp
Durm - Tuta - Ilsanker - N'Dicka
Sow - Younes - Rode - Kostic
Jovic - Silva



EintrachtFM:

Ab ca.15.20 Uhr sind unsere  EintrachtFM-Kommentatoren LIVE für euch auf Sendung. Hör euch rein!



Um den Stream mit einer anderen Anwendung oder einem anderen Player als unserem wiederzugeben, bitte diese URL verwenden: https://eintrachtfm.ice.infomaniak.ch/eintrachtfm-128.aac



Disclaimer:

Dieser STT ist eine Gemeinschaftsproduktion des Moderatorenteams.

Auch in diesem Thread gelten die grundlegenden Regeln des Anstand und des Respekts. Bitte unterlasst daher unsachliche Kommentare, Beleidigungen, Flüche und Verwünschungen.

Entgegen der Gepflogenheit lässt es der Eifer des Gefechts im STT regelmäßig nicht zu, die User über Löschungen oder Entschärfungen zu informieren. Wer allzu sehr oder wiederholt über die Stränge schlägt, fliegt - auch das wird nicht unbedingt mitgeteilt.

Verboten sind ferner Fragen nach Links oder Streams und Antworten auf selbige.

Danke.
#
Die Aufstellung wird's auf jeden Fall schon mal nicht werden.
#
Alles andere als ne Niederlage würde mich heute tatsächlich überraschen.
#
Ein Sieg heute und wir können Geschichte schreiben. Träumen darf man ja
#
Wie zum Teufel kommen die Threaderöffner dazu, diesen Haaland genau so groß, tendenziell sogar noch etwas größer dazustellen als unseren Silva-Bub? Wer hat denn hier mehr Tore geschossen? Eben. Völlig absurd. Bis knapp an die Schultern, okay, aber doch net so.
#
Alles andere als ne Niederlage würde mich heute tatsächlich überraschen.
#
SGE_Werner schrieb:

Alles andere als ne Niederlage würde mich heute tatsächlich überraschen.

Denke ich auch.
Die Ausfälle in der Defensive wiegen zu schwer.
#
Nur mal so: Wir haben nichts zu verlieren. Gar nichts. Wir haben vier Punkte Vorsprung auf Dortmund. Nach dem Spieltag sind wir immer noch auf einem CL-Rang. Das ist sensationell.

Die drei teuersten Spieler aus Dortmund (Haaland, Sancho, Reyna) laut TM.de: 248 Millionen
Ganzer Kader SGE laut TM.de: 227,9 Millionen
Deren ganzer Kader ist zweieinhalb mal so viel wert wie unserer.

Umsatz letzte volle Saison vor der Krise BVB: 489,5 Millionen
Umsatz letzte volle Saison vor der Krise SGE: 182,2 Millionen

Dortmund in den letzten zehn Jahren: 9x CL, 1x EL

Quote Sieg Dortmund: 1,7
Quote Sieg Frankfurt: 4,1

Dass wir uns zu diesem Zeitpunkt der Saison mit denen auf Augenhöhe befinden ist eine Sensation. Die müssen heute gewinnen. Sollten sie mit weniger als zwei Toren Vorsprung gewinnen, dann ist das ein Beweis für deren schlechte Arbeit und ein Beweis für unsere gute.

Sobald abgepfiffen ist, hat Kostic erstmals gegen den BVB gewonnen und die haben sich bis auf die Knochen blamiert. So und nicht anders. Die flexen wir heute weg.
#
Der BVB bekleckert sich in dieser Spielrunde nicht mit Ruhm und wir peilen die CL an - daher interessieren auch schwarze Serien aus der Vergangenheit nicht = das gibt heute auf jeden Fall mindestens einen Punkt, der auch absolut reichen würde
#
Nur mal so: Wir haben nichts zu verlieren. Gar nichts. Wir haben vier Punkte Vorsprung auf Dortmund. Nach dem Spieltag sind wir immer noch auf einem CL-Rang. Das ist sensationell.

Die drei teuersten Spieler aus Dortmund (Haaland, Sancho, Reyna) laut TM.de: 248 Millionen
Ganzer Kader SGE laut TM.de: 227,9 Millionen
Deren ganzer Kader ist zweieinhalb mal so viel wert wie unserer.

Umsatz letzte volle Saison vor der Krise BVB: 489,5 Millionen
Umsatz letzte volle Saison vor der Krise SGE: 182,2 Millionen

Dortmund in den letzten zehn Jahren: 9x CL, 1x EL

Quote Sieg Dortmund: 1,7
Quote Sieg Frankfurt: 4,1

Dass wir uns zu diesem Zeitpunkt der Saison mit denen auf Augenhöhe befinden ist eine Sensation. Die müssen heute gewinnen. Sollten sie mit weniger als zwei Toren Vorsprung gewinnen, dann ist das ein Beweis für deren schlechte Arbeit und ein Beweis für unsere gute.

Sobald abgepfiffen ist, hat Kostic erstmals gegen den BVB gewonnen und die haben sich bis auf die Knochen blamiert. So und nicht anders. Die flexen wir heute weg.
#
Das sehe ich genauso. Grundsätzlich können wir nicht verlieren und befreit aufspielen. Einzig und allein Dortmund hat den Druck.
#
Doppelspitze mit Jovic und Silva!
👍🏻
#
Ich habe für heute eher wenig Hoffnung.

Bin aber auch Zweckpessimist
#
Ich habe für heute eher wenig Hoffnung.

Bin aber auch Zweckpessimist
#
Geo-Adler schrieb:

Ich habe für heute eher wenig Hoffnung.

Bin aber auch Zweckpessimist


Bei mir läuft gerade "Die Rückkehr des Pokals".
Das macht Bock und Stimmung und bringt den Glauben an den Sieg.
Wenn nicht jetzt, wann dann?
Wenn nicht mit Kostic, Silva, NDicka... mit wem denn dann?
#
Jovic stellt heute in der ersten Halbzeit den ewigen Bundesligarekord von Dieter Müller mit 6 Toren in einem Spiel ein. Und in der zweiten Halbzeit macht dann Silva seine Tore.
#
Jovic macht heute etwas für seinen Verbleib bei der SGE.  Klarer Auftrag vom Adi!
#


Die Ausgangslage:

Mit dem 5:2 vor zwei Wochen haben wir das Dutzend Saisonsiege vollgemacht und stehen inzwischen seit acht Spieltagen auf einem Champions League-Platz. Und nachdem unser heutiger Gegner parallel in Köln teilgepatzt hat, werden wir unabhängig vom Ausgang des Spiels dort auch mindestens bis nächste Woche bleiben.

Mit unseren 47 Punkten (+17 Tore) haben wir aktuell den vierten Tabellenplatz inne und es trennen uns sowohl nach oben (auf den VfL Wolfsburg) als auch nach unten auf unseren heutigen Gegner, der bislang 43 Punkte gesammelt hat, vier Punkte. Auf den ersten Nicht-Europa-League-Platz, belegt von den Eisernen aus Berlin, beträgt der Abstand sogar schon neun Punkte und genau so viele Tore.

Beim Blick auf die Heim- und Auswärtsbilanzen der Kontrahenten erkennt man zwei Teams, die sich zumindest ergebnistechnisch praktisch auf Augenhöhe begegnen. Die Dortmunder haben 23 Ihrer 43 Punkte im heimischen Stadion geholt, resultierend aus sieben Siegen, zwei Remis und drei Niederlagen. Unsere Eintracht hat in den bisherigen 13 Auswärtsspielen 20 Punkte geholt (fünf Siege, fünf Remis und drei Niederlagen) und ist damit das sechstbeste Auswärtsteam.

Für die Dortmunder zählt heute natürlich nur ein Sieg, denn ein Verpassen der Champions League hätte doch deutliche budgettechnische Folgen. Wir dagegen könnten unter Umständen auch mit einem Punkt gut leben, zumal wir in Dortmund tendenziell eher selten erfolgreich sind. Ein Dreier heute wäre nicht nur per se eine große Überraschung, sondern auch ein Big Point im Kampf um Platz vier.


Die Historie der Begegnung:

Stolze 102 Spiele finden sich in der Statistik der Begegnung. Und insgesamt führen die Dortmunder mit 49:33, 20mal endete die Partie mit einem Remis. Da lediglich sieben Spiele im Pokal bzw. in der Oberliga-Endrunde stattfanden, steht es bei Betrachtung der 95 Bundesligaduelle 45:30 (20 Remis) für die Gastgeber.

Während wir zuhause - auch gerade in den letzten Jahren - regelmäßig gegen die Bienen gepunktet haben, ist unsere Ausbeute im Westfalenstadion bzw. dessen namentlichen Nachfolgern sehr dürftig bis gruselig. Ganze sieben Siege und sechs Unentschieden stehen nach 47 Versuchen zu Buche.

Extrem sind die Tendenzen in jüngerer Vergangenheit. So haben wir zwar im Waldstadion seit sieben Jahren nicht mehr gegen die Dortmunder verloren (drei Siegen folgten zuletzt vier Remis), dafür gab es auswärts zuletzt neun Niederlagen in Folge - mit insgesamt 6:29 Toren. Der letzte Sieg, ein 3:2, datiert vom 7. Februar 2010.


Die "Highlights" rund um die Begegnung:

Im Prinzip ist das so ein Spiel, auf das man regelrecht hinfiebert. Weniger wegen der ach so tollen gelben Wand als weil wir die Chance haben davonzuziehen oder wenigstens den Abstand zu wahren und die Weichen in Richtung Champions League zu stellen. Aber irgendwie mag aktuell so gar keine Vorfreude auf Fußball aufkommen. Vielleicht ändert sich das, wenn der Ball rollt oder auch schon wenn unsere Jungs den grünen Rasen betreten, aber irgendwie ist Fußball gerade Nebensache - auch noch nach den eh schon völlig irrelevanten, uninteressanten Länderspielen.


Die Verantwortlichen für den geregelten Spielablauf heißen:

Manuel Gräfe (SR)
Guido Kleve (SR-A. 1) - Markus Sinn (SR-A. 2)
Florian Heft (4. Offizieller)
Tobias Welz (VA) - Christian Gittelmann (VA-A)


Und so sieht die Startelf unserer Eintracht aus:

Trapp
Durm - Tuta - Ilsanker - N'Dicka
Sow - Younes - Rode - Kostic
Jovic - Silva



EintrachtFM:

Ab ca.15.20 Uhr sind unsere  EintrachtFM-Kommentatoren LIVE für euch auf Sendung. Hör euch rein!



Um den Stream mit einer anderen Anwendung oder einem anderen Player als unserem wiederzugeben, bitte diese URL verwenden: https://eintrachtfm.ice.infomaniak.ch/eintrachtfm-128.aac



Disclaimer:

Dieser STT ist eine Gemeinschaftsproduktion des Moderatorenteams.

Auch in diesem Thread gelten die grundlegenden Regeln des Anstand und des Respekts. Bitte unterlasst daher unsachliche Kommentare, Beleidigungen, Flüche und Verwünschungen.

Entgegen der Gepflogenheit lässt es der Eifer des Gefechts im STT regelmäßig nicht zu, die User über Löschungen oder Entschärfungen zu informieren. Wer allzu sehr oder wiederholt über die Stränge schlägt, fliegt - auch das wird nicht unbedingt mitgeteilt.

Verboten sind ferner Fragen nach Links oder Streams und Antworten auf selbige.

Danke.
#
Ich hoffe, dass die D'munder so instabil sind wie in den letzten Wochen - dann ist für uns sicher was drin.
#
Jovic macht heute etwas für seinen Verbleib bei der SGE.  Klarer Auftrag vom Adi!
#
Was bedeutet wild und Körperlichekeit? Warum müssen die mit negativen Begriffe die Eintracht behaften?
Wenn die Angst vor der Eintracht haben sollen es sagen .
Ab Platz neun sind da nur Klopper und Schauspieler.
#
Auch Dortmund sehr offensiv....Reus, Harzard, Bellingham hinter dem Wikinger. Guereiro leider wieder an Board und die zwei absoluten Schwachstellen "Brandt & Meunier" auf der Bank.
Könnte mein 3:3 ja wirklich eintreffen


Teilen