STT - Trainergeburtstag im (N)irgendwo / Bielefeld-Frankfurt


Thread wurde von SGE_Werner am Samstag, 28. August 2021, 17:35 Uhr um 17:35 Uhr gesperrt weil:
#
Oha Pfosten. Nicht einschlafen Jungs!!!
#
JETZT bin ich wach
#
nicht nur du^^
#
Schon wieder ein Kind das Bratwurst isst 😱

Der Typ mit den aufgereihten Bieren gefiel mir besser.

So, auf geht's in die zweite Hälfte
#
Die 2. Hz ist bisher richtig schwach da geht kaum noch was
#
Nur Höhe Bälle ist natürlich sinnvoll bei unseren Spielern da vorne
#
aber unser Dicka iss aber schon ein Guter
#
Wow. Somit hatte Bielefeld die beste Chance der 2. HZ.
#
Also bei unseren hohen Flanken ob über links oder über rechts wirds auch mit nem 3 Meter großen Stürmer nichts
#
Jetzt macht doch bitte das 2:0 bevor noch ein Sonntagsschuss reingeht
#
Wow. Somit hatte Bielefeld die beste Chance der 2. HZ.
#
Das an Lindström eben kein Foul? ... interessant
#
Sagt mal wie oft hat Küpper jetzt schon unsere Spieler verwechselt? Der kommentiert doch gefühlt jedes zweite Spiel von uns...Amateur!
#
Dankert schüttelt belustigt den Kopf 😁
#
Bielefeld investiert jetzt mehr
aber das gibt unseren Jungs auch mehr Räume
denk ich
mein ich
glaub ich
ich wessesnidd
#
Das an Lindström eben kein Foul? ... interessant
#
Creepa schrieb:

Das an Lindström eben kein Foul? ... interessant


Lebt doch noch...
#
Der Ausgleich liegt sowas von in der Luft. Schnellstens paar Wechsel bitte
#
Jetzt spielen wir wieder viel zu viele Fehlpässe und zeigen ständig Unkonzentriertheiten.

HZ1 war dann wohl die gute. Oh je, oh je.
#
Keine Ahnung wie man einen dermaßen schwach besetzten Gegner jetzt wieder dermaßen aufkommen lassen kann.
#
Irgendwie haben wir in der Zwischenzeit den Zugriff aufs Spiel verloren.
#
Puh ... Habe meine Zweifel, dass das gut ausgeht für uns.
#
Wir betteln ums Gegentor.
#
Irgendwie haben wir in der Zwischenzeit den Zugriff aufs Spiel verloren.
#
Wuschelblubb schrieb:

Irgendwie haben wir in der Zwischenzeit den Zugriff aufs Spiel verloren.


Kein Wunder bei 4289 Unterbrechungen, dass das passieren kann. Jetzt geht es darum ihn wiederzuerlangen.


Teilen