Grillen auf dem Waldparkplatz

#
Hallo,
bei meinem Mitfahrern und mir ist das Grillen und Chillen vor einem Eintracht Spiel bei passendem Wetter auf den Waldparkplatz seit Jahren eine liebgewonnene Tradition geworden.
Bis zum Spiel nun gegen Stuttgart. Da hat doch ein übereifriger Parkplatzeinweiser uns aufgeklärt, dass dies nach der Parkplatzordnung nun mittlerweile verboten sei, und wir dies zu unterlassen haben. Eine Begründung konnte er nicht liefern und die Diskussion endete mit seinem Hausrecht!
Gefrustet haben wir, wie einige andere auch, den Grill und die Nahrungsmittel wieder eingepackt, um dann einfach den Standort zu wechseln, über die Zufahrtstraße zur Tiefgarage gibt es noch ein kleiner freier Platz an dem sich ca. 30 Eintrachtfans mit etlichen Grills gesammelt haben.  
Eine Anfrage an die Deutsche Bank Park Verwaltung ist bis jetzt nicht beantwortet worden.
Das Ganze ist doch ein Schildbürgerstreich, oder soll dies zur Gewinnmaximierung der Würstchenbude auf dem Parkplatz dienen? Wie sehen das die anderen Parkplatzgriller? Was kann man gegen dieses bescheuerte Verbot unternehmen? Ich spreche nicht davon, dass bei einer Sommerdürre und der Waldbrandgefahr darauf verzichtet werden solle, dafür hätte ich ja noch Verständnis.
Viele Grüße
Michael



#
Hallo,
bei meinem Mitfahrern und mir ist das Grillen und Chillen vor einem Eintracht Spiel bei passendem Wetter auf den Waldparkplatz seit Jahren eine liebgewonnene Tradition geworden.
Bis zum Spiel nun gegen Stuttgart. Da hat doch ein übereifriger Parkplatzeinweiser uns aufgeklärt, dass dies nach der Parkplatzordnung nun mittlerweile verboten sei, und wir dies zu unterlassen haben. Eine Begründung konnte er nicht liefern und die Diskussion endete mit seinem Hausrecht!
Gefrustet haben wir, wie einige andere auch, den Grill und die Nahrungsmittel wieder eingepackt, um dann einfach den Standort zu wechseln, über die Zufahrtstraße zur Tiefgarage gibt es noch ein kleiner freier Platz an dem sich ca. 30 Eintrachtfans mit etlichen Grills gesammelt haben.  
Eine Anfrage an die Deutsche Bank Park Verwaltung ist bis jetzt nicht beantwortet worden.
Das Ganze ist doch ein Schildbürgerstreich, oder soll dies zur Gewinnmaximierung der Würstchenbude auf dem Parkplatz dienen? Wie sehen das die anderen Parkplatzgriller? Was kann man gegen dieses bescheuerte Verbot unternehmen? Ich spreche nicht davon, dass bei einer Sommerdürre und der Waldbrandgefahr darauf verzichtet werden solle, dafür hätte ich ja noch Verständnis.
Viele Grüße
Michael



#
Tja, so steht es zumindest in der Stadionordnung. §17 Ziffer 8, erster Punkt.

https://www.deutschebankpark.de/serviceinfos/stadionordnung/

Da wird man nicht viel machen können wenn man einen übereifrigen Ordner hat.
#
So etwas ist doch Mist. Jahrzehntelang grillten da die Leute, kaum kommt diese fragwürdige Bank und schon ist es nicht mehr erlaubt. Haben sie Angst das der Caterer ein paar Würstchen weniger verkauft und deshalb weniger Geld über dieses Mainpay geht.
#
Hallo,
bei meinem Mitfahrern und mir ist das Grillen und Chillen vor einem Eintracht Spiel bei passendem Wetter auf den Waldparkplatz seit Jahren eine liebgewonnene Tradition geworden.
Bis zum Spiel nun gegen Stuttgart. Da hat doch ein übereifriger Parkplatzeinweiser uns aufgeklärt, dass dies nach der Parkplatzordnung nun mittlerweile verboten sei, und wir dies zu unterlassen haben. Eine Begründung konnte er nicht liefern und die Diskussion endete mit seinem Hausrecht!
Gefrustet haben wir, wie einige andere auch, den Grill und die Nahrungsmittel wieder eingepackt, um dann einfach den Standort zu wechseln, über die Zufahrtstraße zur Tiefgarage gibt es noch ein kleiner freier Platz an dem sich ca. 30 Eintrachtfans mit etlichen Grills gesammelt haben.  
Eine Anfrage an die Deutsche Bank Park Verwaltung ist bis jetzt nicht beantwortet worden.
Das Ganze ist doch ein Schildbürgerstreich, oder soll dies zur Gewinnmaximierung der Würstchenbude auf dem Parkplatz dienen? Wie sehen das die anderen Parkplatzgriller? Was kann man gegen dieses bescheuerte Verbot unternehmen? Ich spreche nicht davon, dass bei einer Sommerdürre und der Waldbrandgefahr darauf verzichtet werden solle, dafür hätte ich ja noch Verständnis.
Viele Grüße
Michael



#
MiBer schrieb:

uns aufgeklärt, dass dies nach der Parkplatzordnung nun mittlerweile verboten sei,
[...]
Eine Begründung konnte er nicht liefern
Natürlich hat er eine Begründung geliefert. Die Parkplatzordnung.

MiBer schrieb:

Das Ganze ist doch ein Schildbürgerstreich
Naja, wenn man es erlauben würde, könnte es dazu kommen, dass das Grillen die Parkplatznutzung einschränkt.
#
MiBer schrieb:

uns aufgeklärt, dass dies nach der Parkplatzordnung nun mittlerweile verboten sei,
[...]
Eine Begründung konnte er nicht liefern
Natürlich hat er eine Begründung geliefert. Die Parkplatzordnung.

MiBer schrieb:

Das Ganze ist doch ein Schildbürgerstreich
Naja, wenn man es erlauben würde, könnte es dazu kommen, dass das Grillen die Parkplatznutzung einschränkt.
#
Adler_im_Exil schrieb:

Naja, wenn man es erlauben würde, könnte es dazu kommen, dass das Grillen die Parkplatznutzung einschränkt.

Ich denke auch, dass dies der Grund ist. Die nächsten stellen vielleicht noch Tische und Stühle auf. Überspitzt ausgedrückt, ich weiß, aber zur Illustrierung des Grundes vielleicht hilfreich.
#
Adler_im_Exil schrieb:

Naja, wenn man es erlauben würde, könnte es dazu kommen, dass das Grillen die Parkplatznutzung einschränkt.

Ich denke auch, dass dies der Grund ist. Die nächsten stellen vielleicht noch Tische und Stühle auf. Überspitzt ausgedrückt, ich weiß, aber zur Illustrierung des Grundes vielleicht hilfreich.
#
WürzburgerAdler schrieb:

Die nächsten stellen vielleicht noch Tische und Stühle auf.

Hab ich mal im Gothardtunnel vor ein paar Jahren gesehen. Ehepaar parkt in einer der Nothaltenischen und macht erstmal ein Picknick (ohne Grill).... aber das nur am Rande.

Ich denke es ist sinnvoll es grundsätzlich zu verbieten, aber trotzdem kann man es ja je nach Situation auch tolerieren.
#
Schade, dass so gedacht wird.
Für alle, die das bisher nicht live erlebt haben (und es mit Autobahnerlebnissen vergleichen):
Es werden tatsächlich Stühle und Tische von etlichen Parkplatznutzern aufgebaut, nämlich auf den Abstandsflächen zwischen den Reihen, sodass auch ja kein teuer Parkraum verschwenden wird.
Normalerweise fährt sogar ein alter Feuerwehr LKW von einem EFC auf den Platz, an dem sich dann die Mitglieder treffen. Es ist ein geselliges Miteinander, wie man es vielleicht von amerikanischen Tailgaiting kennt.
Schade, dass da irgendwelche Bürokraten im Rahmen einer Parkplatzordnung und übereifrige Parkplatzwächter den Riegel vorschieben.
Hauptsache der Rubel rollt und der Kommerz steht im Vordergrund.
#
WürzburgerAdler schrieb:

Die nächsten stellen vielleicht noch Tische und Stühle auf.

Hab ich mal im Gothardtunnel vor ein paar Jahren gesehen. Ehepaar parkt in einer der Nothaltenischen und macht erstmal ein Picknick (ohne Grill).... aber das nur am Rande.

Ich denke es ist sinnvoll es grundsätzlich zu verbieten, aber trotzdem kann man es ja je nach Situation auch tolerieren.
#
Adler_im_Exil schrieb:

Ich denke es ist sinnvoll es grundsätzlich zu verbieten, aber trotzdem kann man es ja je nach Situation auch tolerieren.

Das ist der Punkt. Ich kann verstehen, dass der Besitzer/Betreiber es verbietet, damit er im Falle von Problemen entsprechende Handhabe hat. D.h. aber nicht, dass man es auch ständig durchsetzen muss.

Es gibt etliche solcher Beispiele, wo Verbote aus gutem Grund erlassen werden (z.B. ziel- und sinnloses Umherfahren mit dem Auto), die Verbote aber nur dann durchgesetzt werden, wenn es wichtig wird (wenn durch das Umherfahren andere massiv gestört oder eingeschränkt werden), ansonsten kümmert man sich nicht drum und toleriert es.

In diesem Sinne sollte man meiner Meinung nach auch das Grillen tolerieren, solange keine massiven Probleme auftreten. Insofern wünsche ich den Grillern, dass es nur ein Übereifriger Kontrolleur war und ihr das nächste Mal in Ruhe gelassen werdet.
(Um Missverständnissen vorzubeugen: ich glaube sehr wohl an Verbote, die ständig kontrolliert und durchgesetzt werden sollen, aber halt nicht in diesem Fall.)
#
Schade, dass so gedacht wird.
Für alle, die das bisher nicht live erlebt haben (und es mit Autobahnerlebnissen vergleichen):
Es werden tatsächlich Stühle und Tische von etlichen Parkplatznutzern aufgebaut, nämlich auf den Abstandsflächen zwischen den Reihen, sodass auch ja kein teuer Parkraum verschwenden wird.
Normalerweise fährt sogar ein alter Feuerwehr LKW von einem EFC auf den Platz, an dem sich dann die Mitglieder treffen. Es ist ein geselliges Miteinander, wie man es vielleicht von amerikanischen Tailgaiting kennt.
Schade, dass da irgendwelche Bürokraten im Rahmen einer Parkplatzordnung und übereifrige Parkplatzwächter den Riegel vorschieben.
Hauptsache der Rubel rollt und der Kommerz steht im Vordergrund.
#
MiBer schrieb:


Schade, dass da irgendwelche Bürokraten im Rahmen einer Parkplatzordnung und übereifrige Parkplatzwächter den Riegel vorschieben.
Hauptsache der Rubel rollt und der Kommerz steht im Vordergrund.


Das hatte ich beim Spiel ersten Heimspiel diese Saison auch. Die Jungs sind diese Saison sehr motiviert. Bei mir waren sie leider halt im Unrecht, und das habe ich der Eintracht auch gemeldet.  Ich finde die Truppe gehört eigentlich gänzlich ausgetauscht. Teilweise sehr rechthaberisch, und hören sich auch keinerlei Argumente an. Frag sie doch mal, ob sie sich erstmal vernünftig ausweisen können, oder ob sie auch was schriftliches haben. Denen fehlts komplett. Theoretisch kann sich jeder "im Auftrag der Eintracht" hinstellen, und sich eine Neongelbeweste anziehen. Naja, die Quittung kriegen sie hoffentlich bald, oder haben sie bereits bekommen. Mehr will ich dazu gar nicht sagen, aber ich kann mir schon vorstellen wie das ablief.

Ansonsten gibt es solche "Grilltreffen" ja auch in den USA vor den Stadien. Warum auch nicht, man macht ja erstmal nichts schlimmes. Problematisch ist halt tatsächlich offenes Feuer oder sowas. Da brauchen nur mal die Funken fliegen, und der halbe Parkplatz (inklusive Autos)) brennt.
#
Schade, dass so gedacht wird.
Für alle, die das bisher nicht live erlebt haben (und es mit Autobahnerlebnissen vergleichen):
Es werden tatsächlich Stühle und Tische von etlichen Parkplatznutzern aufgebaut, nämlich auf den Abstandsflächen zwischen den Reihen, sodass auch ja kein teuer Parkraum verschwenden wird.
Normalerweise fährt sogar ein alter Feuerwehr LKW von einem EFC auf den Platz, an dem sich dann die Mitglieder treffen. Es ist ein geselliges Miteinander, wie man es vielleicht von amerikanischen Tailgaiting kennt.
Schade, dass da irgendwelche Bürokraten im Rahmen einer Parkplatzordnung und übereifrige Parkplatzwächter den Riegel vorschieben.
Hauptsache der Rubel rollt und der Kommerz steht im Vordergrund.
#
MiBer schrieb:

Normalerweise fährt sogar ein alter Feuerwehr LKW von einem EFC auf den Platz, an dem sich dann die Mitglieder treffen.

Ja, den vermisse ich auch ein wenig, auch wenn ich immer nur daran vorbei ging, aber er gehörte einfach zum vertrauten Bild. Der kam aus Bauschheim, wenn ich mich recht erinnere?
#
MiBer schrieb:

Normalerweise fährt sogar ein alter Feuerwehr LKW von einem EFC auf den Platz, an dem sich dann die Mitglieder treffen.

Ja, den vermisse ich auch ein wenig, auch wenn ich immer nur daran vorbei ging, aber er gehörte einfach zum vertrauten Bild. Der kam aus Bauschheim, wenn ich mich recht erinnere?
#
Fantastisch schrieb:

Der kam aus Bauschheim, wenn ich mich recht erinnere?

Die fuhren mit so einen Ding rum.
#
Schade, dass so gedacht wird.
Für alle, die das bisher nicht live erlebt haben (und es mit Autobahnerlebnissen vergleichen):
Es werden tatsächlich Stühle und Tische von etlichen Parkplatznutzern aufgebaut, nämlich auf den Abstandsflächen zwischen den Reihen, sodass auch ja kein teuer Parkraum verschwenden wird.
Normalerweise fährt sogar ein alter Feuerwehr LKW von einem EFC auf den Platz, an dem sich dann die Mitglieder treffen. Es ist ein geselliges Miteinander, wie man es vielleicht von amerikanischen Tailgaiting kennt.
Schade, dass da irgendwelche Bürokraten im Rahmen einer Parkplatzordnung und übereifrige Parkplatzwächter den Riegel vorschieben.
Hauptsache der Rubel rollt und der Kommerz steht im Vordergrund.
#
Den Feuerwehr-LKW kenne ich. Der stand aber immer etwas abseits, fast unter der Fußgängerbrücke.
Könnte schon sein, dass es wie so oft so ist, dass alles mit der Zeit übertrieben wird. Die vereinzelten Griller auf dem Waldparkplatz oder am GD haben noch nie jemanden gestört und blieben auch unbehelligt. Ich hatte allerdings schon den Eindruck, dass es in den letzten Jahren immer mehr geworden ist. Auch vom Equipment her, was ja auch Platz braucht. Mitunter hatte man schon den Eindruck eines Campingplatzes.

Vielleicht ist auch irgendetwas vorgefallen. Keine Ahnung.
#
MiBer schrieb:

uns aufgeklärt, dass dies nach der Parkplatzordnung nun mittlerweile verboten sei,
[...]
Eine Begründung konnte er nicht liefern
Natürlich hat er eine Begründung geliefert. Die Parkplatzordnung.

MiBer schrieb:

Das Ganze ist doch ein Schildbürgerstreich
Naja, wenn man es erlauben würde, könnte es dazu kommen, dass das Grillen die Parkplatznutzung einschränkt.
#
Adler_im_Exil schrieb:

MiBer schrieb:

uns aufgeklärt, dass dies nach der Parkplatzordnung nun mittlerweile verboten sei,
[...]
Eine Begründung konnte er nicht liefern
Natürlich hat er eine Begründung geliefert. Die Parkplatzordnung.

Herzlichen Glückwunsch und willkommen in Deutschland! Stelle eine sog. "Ordnung" auf und alle Leute fügen sich, denn es gibt ja eine Ordnung. Erinnert mich an die Leute, die nachts um halb vier ne Viertelstunde an der roten Ampel stehen, weil "es isch halt rot, was willsch mache", wie man das hier im beschaulichen Süden gerne verargumentiert. Denen möcht ich Sachen an den Kopf werfen, für die ich vermutlich in den Knast komme, deswegen lass ich's lieber.

Adler_im_Exil schrieb:

MiBer schrieb:

Das Ganze ist doch ein Schildbürgerstreich
Naja, wenn man es erlauben würde, könnte es dazu kommen, dass das Grillen die Parkplatznutzung einschränkt.

Das ist das nächste Spezialistenargument: "Und wenn das jeder machen würde??" Jo, wenn jeder am GD grillen würde, müsste man was machen, aber soweit ich es überblicke, grillt garnicht jeder am GD sondern nur ein paar EFCs oder Gruppen, weil zum Fußball gehen nicht nur Hymne singen und klatschen bedeutet, sondern eben auch geselliges Beisammensein und einige Gruppen machen das schon ewig und regelmäßig und da gehört es dazu.

Aber Hauptsache mal wieder was verbieten und wenn's dir nicht passt, schreib an info@eintracht und dann warte auf Godot. Bin mal gespannt, ob die Eintracht reagiert, wenn überhaupt. Am Ende ist wieder die Stadionbetreiber GmbH zuständig und die verweist auf die Frankfurter Parkplatz Gesellschaft und die an die Feuerwehr. Man darf bald echt nur noch ins Stadion, um im Fanshop und bei MyApp Geld zu verballern und sonst nix. Mein lieber Mann, könnt ich mich aufregen.
#
Adler_im_Exil schrieb:

MiBer schrieb:

uns aufgeklärt, dass dies nach der Parkplatzordnung nun mittlerweile verboten sei,
[...]
Eine Begründung konnte er nicht liefern
Natürlich hat er eine Begründung geliefert. Die Parkplatzordnung.

Herzlichen Glückwunsch und willkommen in Deutschland! Stelle eine sog. "Ordnung" auf und alle Leute fügen sich, denn es gibt ja eine Ordnung. Erinnert mich an die Leute, die nachts um halb vier ne Viertelstunde an der roten Ampel stehen, weil "es isch halt rot, was willsch mache", wie man das hier im beschaulichen Süden gerne verargumentiert. Denen möcht ich Sachen an den Kopf werfen, für die ich vermutlich in den Knast komme, deswegen lass ich's lieber.

Adler_im_Exil schrieb:

MiBer schrieb:

Das Ganze ist doch ein Schildbürgerstreich
Naja, wenn man es erlauben würde, könnte es dazu kommen, dass das Grillen die Parkplatznutzung einschränkt.

Das ist das nächste Spezialistenargument: "Und wenn das jeder machen würde??" Jo, wenn jeder am GD grillen würde, müsste man was machen, aber soweit ich es überblicke, grillt garnicht jeder am GD sondern nur ein paar EFCs oder Gruppen, weil zum Fußball gehen nicht nur Hymne singen und klatschen bedeutet, sondern eben auch geselliges Beisammensein und einige Gruppen machen das schon ewig und regelmäßig und da gehört es dazu.

Aber Hauptsache mal wieder was verbieten und wenn's dir nicht passt, schreib an info@eintracht und dann warte auf Godot. Bin mal gespannt, ob die Eintracht reagiert, wenn überhaupt. Am Ende ist wieder die Stadionbetreiber GmbH zuständig und die verweist auf die Frankfurter Parkplatz Gesellschaft und die an die Feuerwehr. Man darf bald echt nur noch ins Stadion, um im Fanshop und bei MyApp Geld zu verballern und sonst nix. Mein lieber Mann, könnt ich mich aufregen.
#
Knueller schrieb:

Adler_im_Exil schrieb:

MiBer schrieb:

uns aufgeklärt, dass dies nach der Parkplatzordnung nun mittlerweile verboten sei,
[...]
Eine Begründung konnte er nicht liefern
Natürlich hat er eine Begründung geliefert. Die Parkplatzordnung.

Herzlichen Glückwunsch und willkommen in Deutschland! Stelle eine sog. "Ordnung" auf und alle Leute fügen sich, denn es gibt ja eine Ordnung. Erinnert mich an die Leute, die nachts um halb vier ne Viertelstunde an der roten Ampel stehen, weil "es isch halt rot, was willsch mache", wie man das hier im beschaulichen Süden gerne verargumentiert. Denen möcht ich Sachen an den Kopf werfen, für die ich vermutlich in den Knast komme, deswegen lass ich's lieber.

Adler_im_Exil schrieb:

MiBer schrieb:

Das Ganze ist doch ein Schildbürgerstreich
Naja, wenn man es erlauben würde, könnte es dazu kommen, dass das Grillen die Parkplatznutzung einschränkt.

Das ist das nächste Spezialistenargument: "Und wenn das jeder machen würde??" Jo, wenn jeder am GD grillen würde, müsste man was machen, aber soweit ich es überblicke, grillt garnicht jeder am GD sondern nur ein paar EFCs oder Gruppen, weil zum Fußball gehen nicht nur Hymne singen und klatschen bedeutet, sondern eben auch geselliges Beisammensein und einige Gruppen machen das schon ewig und regelmäßig und da gehört es dazu.

Aber Hauptsache mal wieder was verbieten und wenn's dir nicht passt, schreib an info@eintracht und dann warte auf Godot. Bin mal gespannt, ob die Eintracht reagiert, wenn überhaupt. Am Ende ist wieder die Stadionbetreiber GmbH zuständig und die verweist auf die Frankfurter Parkplatz Gesellschaft und die an die Feuerwehr. Man darf bald echt nur noch ins Stadion, um im Fanshop und bei MyApp Geld zu verballern und sonst nix. Mein lieber Mann, könnt ich mich aufregen.


Hast du eigentlich mal hinterfragt, warum etwas verboten wird? Vielleicht wegen heißer bzw. glühender Holzkohle in die "Walachei" entsorgen!
Sagt dir das Thema Brandschutz etwas? Oder schmeißt du dir die heiße Holzkohle in den Kofferaum?
#
Ja
#
Knueller schrieb:

Adler_im_Exil schrieb:

MiBer schrieb:

uns aufgeklärt, dass dies nach der Parkplatzordnung nun mittlerweile verboten sei,
[...]
Eine Begründung konnte er nicht liefern
Natürlich hat er eine Begründung geliefert. Die Parkplatzordnung.

Herzlichen Glückwunsch und willkommen in Deutschland! Stelle eine sog. "Ordnung" auf und alle Leute fügen sich, denn es gibt ja eine Ordnung. Erinnert mich an die Leute, die nachts um halb vier ne Viertelstunde an der roten Ampel stehen, weil "es isch halt rot, was willsch mache", wie man das hier im beschaulichen Süden gerne verargumentiert. Denen möcht ich Sachen an den Kopf werfen, für die ich vermutlich in den Knast komme, deswegen lass ich's lieber.

Adler_im_Exil schrieb:

MiBer schrieb:

Das Ganze ist doch ein Schildbürgerstreich
Naja, wenn man es erlauben würde, könnte es dazu kommen, dass das Grillen die Parkplatznutzung einschränkt.

Das ist das nächste Spezialistenargument: "Und wenn das jeder machen würde??" Jo, wenn jeder am GD grillen würde, müsste man was machen, aber soweit ich es überblicke, grillt garnicht jeder am GD sondern nur ein paar EFCs oder Gruppen, weil zum Fußball gehen nicht nur Hymne singen und klatschen bedeutet, sondern eben auch geselliges Beisammensein und einige Gruppen machen das schon ewig und regelmäßig und da gehört es dazu.

Aber Hauptsache mal wieder was verbieten und wenn's dir nicht passt, schreib an info@eintracht und dann warte auf Godot. Bin mal gespannt, ob die Eintracht reagiert, wenn überhaupt. Am Ende ist wieder die Stadionbetreiber GmbH zuständig und die verweist auf die Frankfurter Parkplatz Gesellschaft und die an die Feuerwehr. Man darf bald echt nur noch ins Stadion, um im Fanshop und bei MyApp Geld zu verballern und sonst nix. Mein lieber Mann, könnt ich mich aufregen.


Hast du eigentlich mal hinterfragt, warum etwas verboten wird? Vielleicht wegen heißer bzw. glühender Holzkohle in die "Walachei" entsorgen!
Sagt dir das Thema Brandschutz etwas? Oder schmeißt du dir die heiße Holzkohle in den Kofferaum?
#
AdlerNRW58 schrieb:

Hast du eigentlich mal hinterfragt, warum etwas verboten wird? Vielleicht wegen heißer bzw. glühender Holzkohle in die "Walachei" entsorgen!
Sagt dir das Thema Brandschutz etwas? Oder schmeißt du dir die heiße Holzkohle in den Kofferaum?


Guten Morgen,
und genau wegen solchen Antworten lohnt es sich nicht, etwas im Forum zu veröffentlichen.
Lieber AdlerNRW58, warst Du schon mal auf dem besagten Waldparkplatz, oder schmeißt Du einfach mal so mit Weisheiten um Dich? Der Vielzahl der Griller auf dem Parkplatz unterstelle ich, dass Sie sich sehr wohl mit dem Thema Brandschutz auseinandersetzen, wir nutzen zum Beispiel einen kleinen Gasgrill. Und falls andere mit Kohle grillen, dann sei Dir gesagt, das der Untergrund auf dem Parkplatz aus aufgeschüttetem Kies besteht, den man auch wunderbar nehmen kann um glühende Holzkohle auf Einweggrills zu schütten, um so die Brandgefahr zu minimieren. So wie es viele Griller die letzten Jahre auf dem Waldparkplatz gemacht haben.
Das nun erfolgte Verbot steigert sogar die Brandgefahr, da so uneinsichtige wie wir nur die Straßenseite wechseln und den öffentlichen Raum ohne Grillverbot nutzen. Und da ist der Untergrund sicher nicht so Brandsicher.
Lassen wir aber bitte die unfreundlichen Antworten und freuen uns lieber alle auf das heutige Spiel.
Forza SGE
#
Adler_im_Exil schrieb:

MiBer schrieb:

uns aufgeklärt, dass dies nach der Parkplatzordnung nun mittlerweile verboten sei,
[...]
Eine Begründung konnte er nicht liefern
Natürlich hat er eine Begründung geliefert. Die Parkplatzordnung.

Herzlichen Glückwunsch und willkommen in Deutschland! Stelle eine sog. "Ordnung" auf und alle Leute fügen sich, denn es gibt ja eine Ordnung. Erinnert mich an die Leute, die nachts um halb vier ne Viertelstunde an der roten Ampel stehen, weil "es isch halt rot, was willsch mache", wie man das hier im beschaulichen Süden gerne verargumentiert. Denen möcht ich Sachen an den Kopf werfen, für die ich vermutlich in den Knast komme, deswegen lass ich's lieber.

Adler_im_Exil schrieb:

MiBer schrieb:

Das Ganze ist doch ein Schildbürgerstreich
Naja, wenn man es erlauben würde, könnte es dazu kommen, dass das Grillen die Parkplatznutzung einschränkt.

Das ist das nächste Spezialistenargument: "Und wenn das jeder machen würde??" Jo, wenn jeder am GD grillen würde, müsste man was machen, aber soweit ich es überblicke, grillt garnicht jeder am GD sondern nur ein paar EFCs oder Gruppen, weil zum Fußball gehen nicht nur Hymne singen und klatschen bedeutet, sondern eben auch geselliges Beisammensein und einige Gruppen machen das schon ewig und regelmäßig und da gehört es dazu.

Aber Hauptsache mal wieder was verbieten und wenn's dir nicht passt, schreib an info@eintracht und dann warte auf Godot. Bin mal gespannt, ob die Eintracht reagiert, wenn überhaupt. Am Ende ist wieder die Stadionbetreiber GmbH zuständig und die verweist auf die Frankfurter Parkplatz Gesellschaft und die an die Feuerwehr. Man darf bald echt nur noch ins Stadion, um im Fanshop und bei MyApp Geld zu verballern und sonst nix. Mein lieber Mann, könnt ich mich aufregen.
#
Knueller schrieb:

Adler_im_Exil schrieb:

MiBer schrieb:

uns aufgeklärt, dass dies nach der Parkplatzordnung nun mittlerweile verboten sei,
[...]
Eine Begründung konnte er nicht liefern
Natürlich hat er eine Begründung geliefert. Die Parkplatzordnung.

Herzlichen Glückwunsch und willkommen in Deutschland! Stelle eine sog. "Ordnung" auf und alle Leute fügen sich, denn es gibt ja eine Ordnung. Erinnert mich an die Leute, die nachts um halb vier ne Viertelstunde an der roten Ampel stehen, weil "es isch halt rot, was willsch mache", wie man das hier im beschaulichen Süden gerne verargumentiert. Denen möcht ich Sachen an den Kopf werfen, für die ich vermutlich in den Knast komme, deswegen lass ich's lieber.

Adler_im_Exil schrieb:

MiBer schrieb:

Das Ganze ist doch ein Schildbürgerstreich
Naja, wenn man es erlauben würde, könnte es dazu kommen, dass das Grillen die Parkplatznutzung einschränkt.

Das ist das nächste Spezialistenargument: "Und wenn das jeder machen würde??" Jo, wenn jeder am GD grillen würde, müsste man was machen, aber soweit ich es überblicke, grillt garnicht jeder am GD sondern nur ein paar EFCs oder Gruppen, weil zum Fußball gehen nicht nur Hymne singen und klatschen bedeutet, sondern eben auch geselliges Beisammensein und einige Gruppen machen das schon ewig und regelmäßig und da gehört es dazu.

Aber Hauptsache mal wieder was verbieten und wenn's dir nicht passt, schreib an info@eintracht und dann warte auf Godot. Bin mal gespannt, ob die Eintracht reagiert, wenn überhaupt. Am Ende ist wieder die Stadionbetreiber GmbH zuständig und die verweist auf die Frankfurter Parkplatz Gesellschaft und die an die Feuerwehr. Man darf bald echt nur noch ins Stadion, um im Fanshop und bei MyApp Geld zu verballern und sonst nix. Mein lieber Mann, könnt ich mich aufregen.

Na knueller, kannst froh sein das es Regeln bzw die Nettiquette gibt, sonst würdest wieder heulend zu den Moderatoren laufen und mimimi machen.
#
Knueller schrieb:

Adler_im_Exil schrieb:

MiBer schrieb:

uns aufgeklärt, dass dies nach der Parkplatzordnung nun mittlerweile verboten sei,
[...]
Eine Begründung konnte er nicht liefern
Natürlich hat er eine Begründung geliefert. Die Parkplatzordnung.

Herzlichen Glückwunsch und willkommen in Deutschland! Stelle eine sog. "Ordnung" auf und alle Leute fügen sich, denn es gibt ja eine Ordnung. Erinnert mich an die Leute, die nachts um halb vier ne Viertelstunde an der roten Ampel stehen, weil "es isch halt rot, was willsch mache", wie man das hier im beschaulichen Süden gerne verargumentiert. Denen möcht ich Sachen an den Kopf werfen, für die ich vermutlich in den Knast komme, deswegen lass ich's lieber.

Adler_im_Exil schrieb:

MiBer schrieb:

Das Ganze ist doch ein Schildbürgerstreich
Naja, wenn man es erlauben würde, könnte es dazu kommen, dass das Grillen die Parkplatznutzung einschränkt.

Das ist das nächste Spezialistenargument: "Und wenn das jeder machen würde??" Jo, wenn jeder am GD grillen würde, müsste man was machen, aber soweit ich es überblicke, grillt garnicht jeder am GD sondern nur ein paar EFCs oder Gruppen, weil zum Fußball gehen nicht nur Hymne singen und klatschen bedeutet, sondern eben auch geselliges Beisammensein und einige Gruppen machen das schon ewig und regelmäßig und da gehört es dazu.

Aber Hauptsache mal wieder was verbieten und wenn's dir nicht passt, schreib an info@eintracht und dann warte auf Godot. Bin mal gespannt, ob die Eintracht reagiert, wenn überhaupt. Am Ende ist wieder die Stadionbetreiber GmbH zuständig und die verweist auf die Frankfurter Parkplatz Gesellschaft und die an die Feuerwehr. Man darf bald echt nur noch ins Stadion, um im Fanshop und bei MyApp Geld zu verballern und sonst nix. Mein lieber Mann, könnt ich mich aufregen.

Na knueller, kannst froh sein das es Regeln bzw die Nettiquette gibt, sonst würdest wieder heulend zu den Moderatoren laufen und mimimi machen.
#
Brady74 schrieb:

Knueller schrieb:

Adler_im_Exil schrieb:

MiBer schrieb:

uns aufgeklärt, dass dies nach der Parkplatzordnung nun mittlerweile verboten sei,
[...]
Eine Begründung konnte er nicht liefern
Natürlich hat er eine Begründung geliefert. Die Parkplatzordnung.

Herzlichen Glückwunsch und willkommen in Deutschland! Stelle eine sog. "Ordnung" auf und alle Leute fügen sich, denn es gibt ja eine Ordnung. Erinnert mich an die Leute, die nachts um halb vier ne Viertelstunde an der roten Ampel stehen, weil "es isch halt rot, was willsch mache", wie man das hier im beschaulichen Süden gerne verargumentiert. Denen möcht ich Sachen an den Kopf werfen, für die ich vermutlich in den Knast komme, deswegen lass ich's lieber.

Adler_im_Exil schrieb:

MiBer schrieb:

Das Ganze ist doch ein Schildbürgerstreich
Naja, wenn man es erlauben würde, könnte es dazu kommen, dass das Grillen die Parkplatznutzung einschränkt.

Das ist das nächste Spezialistenargument: "Und wenn das jeder machen würde??" Jo, wenn jeder am GD grillen würde, müsste man was machen, aber soweit ich es überblicke, grillt garnicht jeder am GD sondern nur ein paar EFCs oder Gruppen, weil zum Fußball gehen nicht nur Hymne singen und klatschen bedeutet, sondern eben auch geselliges Beisammensein und einige Gruppen machen das schon ewig und regelmäßig und da gehört es dazu.

Aber Hauptsache mal wieder was verbieten und wenn's dir nicht passt, schreib an info@eintracht und dann warte auf Godot. Bin mal gespannt, ob die Eintracht reagiert, wenn überhaupt. Am Ende ist wieder die Stadionbetreiber GmbH zuständig und die verweist auf die Frankfurter Parkplatz Gesellschaft und die an die Feuerwehr. Man darf bald echt nur noch ins Stadion, um im Fanshop und bei MyApp Geld zu verballern und sonst nix. Mein lieber Mann, könnt ich mich aufregen.

Na knueller, kannst froh sein das es Regeln bzw die Nettiquette gibt, sonst würdest wieder heulend zu den Moderatoren laufen und mimimi machen.

Er ist wieder da.
#
Adler_im_Exil schrieb:

MiBer schrieb:

uns aufgeklärt, dass dies nach der Parkplatzordnung nun mittlerweile verboten sei,
[...]
Eine Begründung konnte er nicht liefern
Natürlich hat er eine Begründung geliefert. Die Parkplatzordnung.

Herzlichen Glückwunsch und willkommen in Deutschland! Stelle eine sog. "Ordnung" auf und alle Leute fügen sich, denn es gibt ja eine Ordnung. Erinnert mich an die Leute, die nachts um halb vier ne Viertelstunde an der roten Ampel stehen, weil "es isch halt rot, was willsch mache", wie man das hier im beschaulichen Süden gerne verargumentiert. Denen möcht ich Sachen an den Kopf werfen, für die ich vermutlich in den Knast komme, deswegen lass ich's lieber.

Adler_im_Exil schrieb:

MiBer schrieb:

Das Ganze ist doch ein Schildbürgerstreich
Naja, wenn man es erlauben würde, könnte es dazu kommen, dass das Grillen die Parkplatznutzung einschränkt.

Das ist das nächste Spezialistenargument: "Und wenn das jeder machen würde??" Jo, wenn jeder am GD grillen würde, müsste man was machen, aber soweit ich es überblicke, grillt garnicht jeder am GD sondern nur ein paar EFCs oder Gruppen, weil zum Fußball gehen nicht nur Hymne singen und klatschen bedeutet, sondern eben auch geselliges Beisammensein und einige Gruppen machen das schon ewig und regelmäßig und da gehört es dazu.

Aber Hauptsache mal wieder was verbieten und wenn's dir nicht passt, schreib an info@eintracht und dann warte auf Godot. Bin mal gespannt, ob die Eintracht reagiert, wenn überhaupt. Am Ende ist wieder die Stadionbetreiber GmbH zuständig und die verweist auf die Frankfurter Parkplatz Gesellschaft und die an die Feuerwehr. Man darf bald echt nur noch ins Stadion, um im Fanshop und bei MyApp Geld zu verballern und sonst nix. Mein lieber Mann, könnt ich mich aufregen.
#
Knueller schrieb:

Adler_im_Exil schrieb:

MiBer schrieb:

uns aufgeklärt, dass dies nach der Parkplatzordnung nun mittlerweile verboten sei,
[...]
Eine Begründung konnte er nicht liefern
Natürlich hat er eine Begründung geliefert. Die Parkplatzordnung.

Herzlichen Glückwunsch und willkommen in Deutschland! Stelle eine sog. "Ordnung" auf und alle Leute fügen sich, denn es gibt ja eine Ordnung. Erinnert mich an die Leute, die nachts um halb vier ne Viertelstunde an der roten Ampel stehen, weil "es isch halt rot, was willsch mache", wie man das hier im beschaulichen Süden gerne verargumentiert. Denen möcht ich Sachen an den Kopf werfen, für die ich vermutlich in den Knast komme, deswegen lass ich's lieber.

Adler_im_Exil schrieb:

MiBer schrieb:

Das Ganze ist doch ein Schildbürgerstreich
Naja, wenn man es erlauben würde, könnte es dazu kommen, dass das Grillen die Parkplatznutzung einschränkt.

Das ist das nächste Spezialistenargument: "Und wenn das jeder machen würde??" Jo, wenn jeder am GD grillen würde, müsste man was machen, aber soweit ich es überblicke, grillt garnicht jeder am GD sondern nur ein paar EFCs oder Gruppen, weil zum Fußball gehen nicht nur Hymne singen und klatschen bedeutet, sondern eben auch geselliges Beisammensein und einige Gruppen machen das schon ewig und regelmäßig und da gehört es dazu.

Aber Hauptsache mal wieder was verbieten und wenn's dir nicht passt, schreib an info@eintracht und dann warte auf Godot. Bin mal gespannt, ob die Eintracht reagiert, wenn überhaupt. Am Ende ist wieder die Stadionbetreiber GmbH zuständig und die verweist auf die Frankfurter Parkplatz Gesellschaft und die an die Feuerwehr. Man darf bald echt nur noch ins Stadion, um im Fanshop und bei MyApp Geld zu verballern und sonst nix. Mein lieber Mann, könnt ich mich aufregen.


Hör doch auf mit dem Gequatsche. Du bist wie ein Kleinkind, das "Will aber" schreit.
Mach doch einfach was du willst und wenn es Probleme gibt, dann trag die Konsequenzen oder setze dich mit den Problemen auseinander aber heul hier nicht so rum
#
Knueller schrieb:

Adler_im_Exil schrieb:

MiBer schrieb:

uns aufgeklärt, dass dies nach der Parkplatzordnung nun mittlerweile verboten sei,
[...]
Eine Begründung konnte er nicht liefern
Natürlich hat er eine Begründung geliefert. Die Parkplatzordnung.

Herzlichen Glückwunsch und willkommen in Deutschland! Stelle eine sog. "Ordnung" auf und alle Leute fügen sich, denn es gibt ja eine Ordnung. Erinnert mich an die Leute, die nachts um halb vier ne Viertelstunde an der roten Ampel stehen, weil "es isch halt rot, was willsch mache", wie man das hier im beschaulichen Süden gerne verargumentiert. Denen möcht ich Sachen an den Kopf werfen, für die ich vermutlich in den Knast komme, deswegen lass ich's lieber.

Adler_im_Exil schrieb:

MiBer schrieb:

Das Ganze ist doch ein Schildbürgerstreich
Naja, wenn man es erlauben würde, könnte es dazu kommen, dass das Grillen die Parkplatznutzung einschränkt.

Das ist das nächste Spezialistenargument: "Und wenn das jeder machen würde??" Jo, wenn jeder am GD grillen würde, müsste man was machen, aber soweit ich es überblicke, grillt garnicht jeder am GD sondern nur ein paar EFCs oder Gruppen, weil zum Fußball gehen nicht nur Hymne singen und klatschen bedeutet, sondern eben auch geselliges Beisammensein und einige Gruppen machen das schon ewig und regelmäßig und da gehört es dazu.

Aber Hauptsache mal wieder was verbieten und wenn's dir nicht passt, schreib an info@eintracht und dann warte auf Godot. Bin mal gespannt, ob die Eintracht reagiert, wenn überhaupt. Am Ende ist wieder die Stadionbetreiber GmbH zuständig und die verweist auf die Frankfurter Parkplatz Gesellschaft und die an die Feuerwehr. Man darf bald echt nur noch ins Stadion, um im Fanshop und bei MyApp Geld zu verballern und sonst nix. Mein lieber Mann, könnt ich mich aufregen.


Hör doch auf mit dem Gequatsche. Du bist wie ein Kleinkind, das "Will aber" schreit.
Mach doch einfach was du willst und wenn es Probleme gibt, dann trag die Konsequenzen oder setze dich mit den Problemen auseinander aber heul hier nicht so rum
#
Adler_im_Exil schrieb:

Knueller schrieb:

Adler_im_Exil schrieb:

MiBer schrieb:

uns aufgeklärt, dass dies nach der Parkplatzordnung nun mittlerweile verboten sei,
[...]
Eine Begründung konnte er nicht liefern
Natürlich hat er eine Begründung geliefert. Die Parkplatzordnung.

Herzlichen Glückwunsch und willkommen in Deutschland! Stelle eine sog. "Ordnung" auf und alle Leute fügen sich, denn es gibt ja eine Ordnung. Erinnert mich an die Leute, die nachts um halb vier ne Viertelstunde an der roten Ampel stehen, weil "es isch halt rot, was willsch mache", wie man das hier im beschaulichen Süden gerne verargumentiert. Denen möcht ich Sachen an den Kopf werfen, für die ich vermutlich in den Knast komme, deswegen lass ich's lieber.

Adler_im_Exil schrieb:

MiBer schrieb:

Das Ganze ist doch ein Schildbürgerstreich
Naja, wenn man es erlauben würde, könnte es dazu kommen, dass das Grillen die Parkplatznutzung einschränkt.

Das ist das nächste Spezialistenargument: "Und wenn das jeder machen würde??" Jo, wenn jeder am GD grillen würde, müsste man was machen, aber soweit ich es überblicke, grillt garnicht jeder am GD sondern nur ein paar EFCs oder Gruppen, weil zum Fußball gehen nicht nur Hymne singen und klatschen bedeutet, sondern eben auch geselliges Beisammensein und einige Gruppen machen das schon ewig und regelmäßig und da gehört es dazu.

Aber Hauptsache mal wieder was verbieten und wenn's dir nicht passt, schreib an info@eintracht und dann warte auf Godot. Bin mal gespannt, ob die Eintracht reagiert, wenn überhaupt. Am Ende ist wieder die Stadionbetreiber GmbH zuständig und die verweist auf die Frankfurter Parkplatz Gesellschaft und die an die Feuerwehr. Man darf bald echt nur noch ins Stadion, um im Fanshop und bei MyApp Geld zu verballern und sonst nix. Mein lieber Mann, könnt ich mich aufregen.


Hör doch auf mit dem Gequatsche. Du bist wie ein Kleinkind, das "Will aber" schreit.
Mach doch einfach was du willst und wenn es Probleme gibt, dann trag die Konsequenzen oder setze dich mit den Problemen auseinander aber heul hier nicht so rum

Frage: warum konnte man vor, sagen wir, drei Jahren noch problemlos grillen und jetzt ist man ein stures Kleinkind, wenn man das gerne weiterführen will?

Ich hab übrigens selbst noch nie einen Grill am GD aufgestellt, mich betrifft ein solches Verbot daher überhaupt nicht, kenne aber Leute, die das machen und gemacht haben.
Ärgerlich finde ich es dennoch, denn irgendwie gehört es zum Stadionbesuch und zur Atmosphäre dazu, dass sich da einige Gruppen vor dem Spiel treffen können, ohne auf Caterer angewiesen zu sein. Und grundsätzlich ärgert mich dier Entwicklung, dass mehr und mehr reguliert wird. Im Stadion selbst sind wir es ja mittlerweile gewöhnt, aber drumherum?


Teilen