Stornierung Fufa-Flieger - kein Geld zurück

#
Hi Leute,

ich schreibe hier weil ich ein Problem mit dem Fanflieger nach Barcelona habe.
Ich hatte den Flieger gebucht und musste einen Tag vor dem Spiel absagen - Corona .
Ich hatte am Mittwoch vor dem Spiel bei Liga Travel angerufen. Liga Travel ist ja das veranstaltende Reisebüro über das die Fufa-Reisen beim Europacup liefen. Am Telefon sagte man mir das sei kein größeres Problem. Auf der Nachrückerliste stehen noch ca. 500 Leute und man wird schon einen entsprechenden Ersatz finden. Ich solle aber nochmal eine Mail mit meinem Stornierungswunsch schreiben.
Gesagt getan (ich hatte sogar in der Mail einen potenziellen Nachrücker benannt, der die Reise angefragt hatte aber keine Zusage bekommen hatte). Noch am Mittwoch Vormittag rief mich dann ein Mitarbeiter an und sagte, dass das funktionieren müsste. Das Geld bekomme ich dann "in den nächsten Wochen" zurück wenn der ganze Stress für Liga Travel vorbei ist.
Auf nochmalige Nachfrage meinerseits Anfang Mai hieß es auch ich solle mich noch gedulden, da ja die Finalreise Vorrang hätte.

Nachdem ich bis Anfang Juni noch immer nichts gehört habe, habe ich nochmals per Mail nachgefragt und erhielt gestern folgende Antwort:
nach ausführlicher Prüfung des Sachverhalten und Rücksprache mit Eintracht Frankfurt kann eine Erstattung des Reisepreises nur gemäß der kommunizierten Reisebedingungen erfolgen. Es gab am Tag vor Abreise keine sog. Nachrücker. Eine kostenfreie Stornierung kann nicht telefonisch und auch nicht ohne Zustimmung von Eintracht Frankfurt erfolgen. Insofern muss es sich hier um ein Missverständnis handeln.

da war ich erstmal baff
Gestern Abend habe ich telefonisch keinen mehr ans Telefon bekommen. Heute natürlich durch den Feiertag auch nicht. Ne entsprechende Mail hab ich natürlich schon hingeschrieben und werde es Morgen direkt per Telefon probieren.

Bevor ich da jetzt anrufe: Hat jemand hier zufällig auch kurzfristig eine Reise stornieren müssen? Wie lief das ganze ab? Musste das nochmal über die Eintracht geklärt werden? Habt ihr eine Rückerstattung bekommen?

Das ärgerliche ist natürlich die offensichtlich falsche telefonische Info am Tag vorm Spiel. Ich hätte ja ansonsten auch die Möglichkeit gehabt die Reiserücktrittskostenversicherung zu bemühen. Der Zug ist natürlich längst abgefahren. So eine kacke. Wenns dumm läuft bleib ich auf den 500€ sitzen

Über Vorschläge wie sich das ganze noch zum Guten wenden könnte wäre ich dankbar...

VG
#
Hi Leute,

ich schreibe hier weil ich ein Problem mit dem Fanflieger nach Barcelona habe.
Ich hatte den Flieger gebucht und musste einen Tag vor dem Spiel absagen - Corona .
Ich hatte am Mittwoch vor dem Spiel bei Liga Travel angerufen. Liga Travel ist ja das veranstaltende Reisebüro über das die Fufa-Reisen beim Europacup liefen. Am Telefon sagte man mir das sei kein größeres Problem. Auf der Nachrückerliste stehen noch ca. 500 Leute und man wird schon einen entsprechenden Ersatz finden. Ich solle aber nochmal eine Mail mit meinem Stornierungswunsch schreiben.
Gesagt getan (ich hatte sogar in der Mail einen potenziellen Nachrücker benannt, der die Reise angefragt hatte aber keine Zusage bekommen hatte). Noch am Mittwoch Vormittag rief mich dann ein Mitarbeiter an und sagte, dass das funktionieren müsste. Das Geld bekomme ich dann "in den nächsten Wochen" zurück wenn der ganze Stress für Liga Travel vorbei ist.
Auf nochmalige Nachfrage meinerseits Anfang Mai hieß es auch ich solle mich noch gedulden, da ja die Finalreise Vorrang hätte.

Nachdem ich bis Anfang Juni noch immer nichts gehört habe, habe ich nochmals per Mail nachgefragt und erhielt gestern folgende Antwort:
nach ausführlicher Prüfung des Sachverhalten und Rücksprache mit Eintracht Frankfurt kann eine Erstattung des Reisepreises nur gemäß der kommunizierten Reisebedingungen erfolgen. Es gab am Tag vor Abreise keine sog. Nachrücker. Eine kostenfreie Stornierung kann nicht telefonisch und auch nicht ohne Zustimmung von Eintracht Frankfurt erfolgen. Insofern muss es sich hier um ein Missverständnis handeln.

da war ich erstmal baff
Gestern Abend habe ich telefonisch keinen mehr ans Telefon bekommen. Heute natürlich durch den Feiertag auch nicht. Ne entsprechende Mail hab ich natürlich schon hingeschrieben und werde es Morgen direkt per Telefon probieren.

Bevor ich da jetzt anrufe: Hat jemand hier zufällig auch kurzfristig eine Reise stornieren müssen? Wie lief das ganze ab? Musste das nochmal über die Eintracht geklärt werden? Habt ihr eine Rückerstattung bekommen?

Das ärgerliche ist natürlich die offensichtlich falsche telefonische Info am Tag vorm Spiel. Ich hätte ja ansonsten auch die Möglichkeit gehabt die Reiserücktrittskostenversicherung zu bemühen. Der Zug ist natürlich längst abgefahren. So eine kacke. Wenns dumm läuft bleib ich auf den 500€ sitzen

Über Vorschläge wie sich das ganze noch zum Guten wenden könnte wäre ich dankbar...

VG
#
Gude!

Erst einmal ist Deine Geschichte hier schon echt hart. Gut aber, dass Du diesen Weg wählst, damit Du ggf. noch jemanden mit gleichem Schicksal findest. Hoffen wir aber, dass es eher ein Einzelfall ist. Wünschenswert wäre es für das Drumherum. Denke Du weißt wie ich das meine. Wäre schlimm, wenn sich jetzt zig Leute melden würden.
Da ich immer beide Seiten in Betracht ziehe: Ich kann mir vorstellen, dass sie vielleicht auch kurzfristig, je nachdem wann Du Dich gemeldet hast, nicht mehr jemand ausfindig haben machen können, der Deinen Ersatz antritt. Zumal am Tag davor wirklich richtig knapp ist, da Nachrücker zu finden, die dann auch wirklich antreten. Vielleicht wurde ja auch jemand gefunden, der dann vor Ort bezahlt und dann nicht gekommen ist? Dann muss das aber auch so offen kommuniziert werden.

Jetzt aber mal zu Deinem Sicht. Die Telefonverbindungen zu Ligatravel kannst Du ja nachweisen. Genauso, dass Mails geschrieben wurden. Ich zitiere:

DavidR schrieb:

Ich solle aber nochmal eine Mail mit meinem Stornierungswunsch schreiben.


DavidR schrieb:

Nachdem ich bis Anfang Juni noch immer nichts gehört habe, habe ich nochmals per Mail nachgefragt und erhielt gestern folgende Antwort:
nach ausführlicher Prüfung des Sachverhalten und Rücksprache mit Eintracht Frankfurt kann eine Erstattung des Reisepreises nur gemäß der kommunizierten Reisebedingungen erfolgen. Es gab am Tag vor Abreise keine sog. Nachrücker. Eine kostenfreie Stornierung kann nicht telefonisch und auch nicht ohne Zustimmung von Eintracht Frankfurt erfolgen. Insofern muss es sich hier um ein Missverständnis handeln.


Du hast zwar auch telefonisch, aber vor allem auch dann per Mail storniert. Somit ist dies nachweislich auch schriftlich passiert. Eine schriftliche Bestätigung hast Du nicht erhalten? (Würde ich grundsätzlich immer empfehlen) Oder nur das Telefonat? Dann wäre es aber auf jeden Fall mal eine Idee wert. Den Namen der/die Mitarbeiters/in, die den Anruf entgegen genommen, Dich aber auch angerufen haben, kannst Du wahrscheinlich nicht nennen oder? Also nicht hier öffentlich, sondern dann dort.
Die Person, die Du als Nachrücker angegeben hast, wurde wahrscheinlich nicht angefragt oder?

Wie das mit der Zustimmung der Eintracht ist, kann ich nicht sagen. Vielleicht meinen diese aber auch, dass nicht Du die Zustimmung brauchst, sondern erst LigaTravel selbst die Zustimmung der Eintracht bekommt. Dann frage ich mich allerdings warum das der Fall ist und warum man nicht direkt einen Nachrücker holt. Denn ich denke die Warteliste dürfte schon überprüft worden sein. Wäre ja schon irgendwie nicht vorteilhaft, wenn LigaTravel ne Nachrückerliste hätte, bei denen die erst überprüft werden, wenn sie nachrücken. Da würde ich mir doch Arbeit und Stress ersparen und direkt die ersten zehn checken lassen.

Dass man Dir eine falsche telefonische Auskunft gibt, ist natürlich richtig bescheiden, gerade wenn es noch um so einen Betrag geht. Notfalls würde ich mich auch noch einmal direkt an die Eintracht wenden. Auch wenn dort steht, dass es mit Rücksprache der Eintracht passiert wäre.

Wäre halt schön mehr Details zu wissen und nicht einfach so ne allgemeine Nachricht nach Textbaustein. Aber HEY! War halt alles ein Missverständnis, ein 500 Euro-Missverständnis
#
Gude!

Erst einmal ist Deine Geschichte hier schon echt hart. Gut aber, dass Du diesen Weg wählst, damit Du ggf. noch jemanden mit gleichem Schicksal findest. Hoffen wir aber, dass es eher ein Einzelfall ist. Wünschenswert wäre es für das Drumherum. Denke Du weißt wie ich das meine. Wäre schlimm, wenn sich jetzt zig Leute melden würden.
Da ich immer beide Seiten in Betracht ziehe: Ich kann mir vorstellen, dass sie vielleicht auch kurzfristig, je nachdem wann Du Dich gemeldet hast, nicht mehr jemand ausfindig haben machen können, der Deinen Ersatz antritt. Zumal am Tag davor wirklich richtig knapp ist, da Nachrücker zu finden, die dann auch wirklich antreten. Vielleicht wurde ja auch jemand gefunden, der dann vor Ort bezahlt und dann nicht gekommen ist? Dann muss das aber auch so offen kommuniziert werden.

Jetzt aber mal zu Deinem Sicht. Die Telefonverbindungen zu Ligatravel kannst Du ja nachweisen. Genauso, dass Mails geschrieben wurden. Ich zitiere:

DavidR schrieb:

Ich solle aber nochmal eine Mail mit meinem Stornierungswunsch schreiben.


DavidR schrieb:

Nachdem ich bis Anfang Juni noch immer nichts gehört habe, habe ich nochmals per Mail nachgefragt und erhielt gestern folgende Antwort:
nach ausführlicher Prüfung des Sachverhalten und Rücksprache mit Eintracht Frankfurt kann eine Erstattung des Reisepreises nur gemäß der kommunizierten Reisebedingungen erfolgen. Es gab am Tag vor Abreise keine sog. Nachrücker. Eine kostenfreie Stornierung kann nicht telefonisch und auch nicht ohne Zustimmung von Eintracht Frankfurt erfolgen. Insofern muss es sich hier um ein Missverständnis handeln.


Du hast zwar auch telefonisch, aber vor allem auch dann per Mail storniert. Somit ist dies nachweislich auch schriftlich passiert. Eine schriftliche Bestätigung hast Du nicht erhalten? (Würde ich grundsätzlich immer empfehlen) Oder nur das Telefonat? Dann wäre es aber auf jeden Fall mal eine Idee wert. Den Namen der/die Mitarbeiters/in, die den Anruf entgegen genommen, Dich aber auch angerufen haben, kannst Du wahrscheinlich nicht nennen oder? Also nicht hier öffentlich, sondern dann dort.
Die Person, die Du als Nachrücker angegeben hast, wurde wahrscheinlich nicht angefragt oder?

Wie das mit der Zustimmung der Eintracht ist, kann ich nicht sagen. Vielleicht meinen diese aber auch, dass nicht Du die Zustimmung brauchst, sondern erst LigaTravel selbst die Zustimmung der Eintracht bekommt. Dann frage ich mich allerdings warum das der Fall ist und warum man nicht direkt einen Nachrücker holt. Denn ich denke die Warteliste dürfte schon überprüft worden sein. Wäre ja schon irgendwie nicht vorteilhaft, wenn LigaTravel ne Nachrückerliste hätte, bei denen die erst überprüft werden, wenn sie nachrücken. Da würde ich mir doch Arbeit und Stress ersparen und direkt die ersten zehn checken lassen.

Dass man Dir eine falsche telefonische Auskunft gibt, ist natürlich richtig bescheiden, gerade wenn es noch um so einen Betrag geht. Notfalls würde ich mich auch noch einmal direkt an die Eintracht wenden. Auch wenn dort steht, dass es mit Rücksprache der Eintracht passiert wäre.

Wäre halt schön mehr Details zu wissen und nicht einfach so ne allgemeine Nachricht nach Textbaustein. Aber HEY! War halt alles ein Missverständnis, ein 500 Euro-Missverständnis
#
Dies ist nicht belehrend gemeint und im Nachgang leicht gesagt
Ich empfehle Corona Rücktrittsversicherungen, die i.d.R. nicht teuer sind

Zum konkreten Fall hilft nur der Dialog mit der Eintracht
#
Gude!

Erst einmal ist Deine Geschichte hier schon echt hart. Gut aber, dass Du diesen Weg wählst, damit Du ggf. noch jemanden mit gleichem Schicksal findest. Hoffen wir aber, dass es eher ein Einzelfall ist. Wünschenswert wäre es für das Drumherum. Denke Du weißt wie ich das meine. Wäre schlimm, wenn sich jetzt zig Leute melden würden.
Da ich immer beide Seiten in Betracht ziehe: Ich kann mir vorstellen, dass sie vielleicht auch kurzfristig, je nachdem wann Du Dich gemeldet hast, nicht mehr jemand ausfindig haben machen können, der Deinen Ersatz antritt. Zumal am Tag davor wirklich richtig knapp ist, da Nachrücker zu finden, die dann auch wirklich antreten. Vielleicht wurde ja auch jemand gefunden, der dann vor Ort bezahlt und dann nicht gekommen ist? Dann muss das aber auch so offen kommuniziert werden.

Jetzt aber mal zu Deinem Sicht. Die Telefonverbindungen zu Ligatravel kannst Du ja nachweisen. Genauso, dass Mails geschrieben wurden. Ich zitiere:

DavidR schrieb:

Ich solle aber nochmal eine Mail mit meinem Stornierungswunsch schreiben.


DavidR schrieb:

Nachdem ich bis Anfang Juni noch immer nichts gehört habe, habe ich nochmals per Mail nachgefragt und erhielt gestern folgende Antwort:
nach ausführlicher Prüfung des Sachverhalten und Rücksprache mit Eintracht Frankfurt kann eine Erstattung des Reisepreises nur gemäß der kommunizierten Reisebedingungen erfolgen. Es gab am Tag vor Abreise keine sog. Nachrücker. Eine kostenfreie Stornierung kann nicht telefonisch und auch nicht ohne Zustimmung von Eintracht Frankfurt erfolgen. Insofern muss es sich hier um ein Missverständnis handeln.


Du hast zwar auch telefonisch, aber vor allem auch dann per Mail storniert. Somit ist dies nachweislich auch schriftlich passiert. Eine schriftliche Bestätigung hast Du nicht erhalten? (Würde ich grundsätzlich immer empfehlen) Oder nur das Telefonat? Dann wäre es aber auf jeden Fall mal eine Idee wert. Den Namen der/die Mitarbeiters/in, die den Anruf entgegen genommen, Dich aber auch angerufen haben, kannst Du wahrscheinlich nicht nennen oder? Also nicht hier öffentlich, sondern dann dort.
Die Person, die Du als Nachrücker angegeben hast, wurde wahrscheinlich nicht angefragt oder?

Wie das mit der Zustimmung der Eintracht ist, kann ich nicht sagen. Vielleicht meinen diese aber auch, dass nicht Du die Zustimmung brauchst, sondern erst LigaTravel selbst die Zustimmung der Eintracht bekommt. Dann frage ich mich allerdings warum das der Fall ist und warum man nicht direkt einen Nachrücker holt. Denn ich denke die Warteliste dürfte schon überprüft worden sein. Wäre ja schon irgendwie nicht vorteilhaft, wenn LigaTravel ne Nachrückerliste hätte, bei denen die erst überprüft werden, wenn sie nachrücken. Da würde ich mir doch Arbeit und Stress ersparen und direkt die ersten zehn checken lassen.

Dass man Dir eine falsche telefonische Auskunft gibt, ist natürlich richtig bescheiden, gerade wenn es noch um so einen Betrag geht. Notfalls würde ich mich auch noch einmal direkt an die Eintracht wenden. Auch wenn dort steht, dass es mit Rücksprache der Eintracht passiert wäre.

Wäre halt schön mehr Details zu wissen und nicht einfach so ne allgemeine Nachricht nach Textbaustein. Aber HEY! War halt alles ein Missverständnis, ein 500 Euro-Missverständnis
#
Wie ist das eigentlich, ist nicht die Fufa der Veranstalter und er hätte sich an diese wegen der Absage wenden müssen. Das Gleiche mit der Nachrückerliste, führte die die Fufa oder Travel. Keine Ahnung wie das rechtlich ist, auf jeden Fall wird es nicht einfach daa Geld zurück zu bekommen wenn der Platz wirklich leer blieb, ist dann sogar unwahrscheinlich.
#
Die Buchung lief komplett über Liga Travel. Liga Travel ist mein Vertragspartner bei der Reise...
#
Hi Leute,

ich schreibe hier weil ich ein Problem mit dem Fanflieger nach Barcelona habe.
Ich hatte den Flieger gebucht und musste einen Tag vor dem Spiel absagen - Corona .
Ich hatte am Mittwoch vor dem Spiel bei Liga Travel angerufen. Liga Travel ist ja das veranstaltende Reisebüro über das die Fufa-Reisen beim Europacup liefen. Am Telefon sagte man mir das sei kein größeres Problem. Auf der Nachrückerliste stehen noch ca. 500 Leute und man wird schon einen entsprechenden Ersatz finden. Ich solle aber nochmal eine Mail mit meinem Stornierungswunsch schreiben.
Gesagt getan (ich hatte sogar in der Mail einen potenziellen Nachrücker benannt, der die Reise angefragt hatte aber keine Zusage bekommen hatte). Noch am Mittwoch Vormittag rief mich dann ein Mitarbeiter an und sagte, dass das funktionieren müsste. Das Geld bekomme ich dann "in den nächsten Wochen" zurück wenn der ganze Stress für Liga Travel vorbei ist.
Auf nochmalige Nachfrage meinerseits Anfang Mai hieß es auch ich solle mich noch gedulden, da ja die Finalreise Vorrang hätte.

Nachdem ich bis Anfang Juni noch immer nichts gehört habe, habe ich nochmals per Mail nachgefragt und erhielt gestern folgende Antwort:
nach ausführlicher Prüfung des Sachverhalten und Rücksprache mit Eintracht Frankfurt kann eine Erstattung des Reisepreises nur gemäß der kommunizierten Reisebedingungen erfolgen. Es gab am Tag vor Abreise keine sog. Nachrücker. Eine kostenfreie Stornierung kann nicht telefonisch und auch nicht ohne Zustimmung von Eintracht Frankfurt erfolgen. Insofern muss es sich hier um ein Missverständnis handeln.

da war ich erstmal baff
Gestern Abend habe ich telefonisch keinen mehr ans Telefon bekommen. Heute natürlich durch den Feiertag auch nicht. Ne entsprechende Mail hab ich natürlich schon hingeschrieben und werde es Morgen direkt per Telefon probieren.

Bevor ich da jetzt anrufe: Hat jemand hier zufällig auch kurzfristig eine Reise stornieren müssen? Wie lief das ganze ab? Musste das nochmal über die Eintracht geklärt werden? Habt ihr eine Rückerstattung bekommen?

Das ärgerliche ist natürlich die offensichtlich falsche telefonische Info am Tag vorm Spiel. Ich hätte ja ansonsten auch die Möglichkeit gehabt die Reiserücktrittskostenversicherung zu bemühen. Der Zug ist natürlich längst abgefahren. So eine kacke. Wenns dumm läuft bleib ich auf den 500€ sitzen

Über Vorschläge wie sich das ganze noch zum Guten wenden könnte wäre ich dankbar...

VG
#
Ich musste am Di, d.h. ZWEI Tage vor dem Spiel absagen und bei mir lief alles glatt. (siehe PN an Dich) Viel Erfolg!
#
würde die Eintracht einbinden und den Sachverhalt schildern und dabei geduldig sein, auch wenn das bei 500,- natürlich leicht gesagt ist, wenn man nicht selbst betroffen ist. Vielleicht kann die Eintracht ja darauf hinwirken, insbesondere wenn der Platz anderweitig genutzt wurde.


Teilen