STT Supercup - Real Madrid gegen Eintracht Frankfurt - 10. August 2022 in Helsinki


Thread wurde von philadlerist am Mittwoch, 10. August 2022, 22:53 Uhr um 22:53 Uhr gesperrt weil:
Vorbei
#


Die Ausgangslage:

Auch wenn es für Real das erste Pflichtspiel der Saison ist, und auch wenn die Eintracht sich international meist von ihrer besten Seite zeigt, ist sie heute - und dazu hätte es der Erdung am vergangenen Freitag nicht bedurft - natürlich krasser Außenseiter. Ähnlich wie in Barcelona gilt also: wir haben keine Chance, lasst sie uns nutzen!


Die Historie der Begegnung:

...so wie einst Real Madrid... Ein einziges Mal standen wir Real in einem Pflichtspiel gegenüber... ein Jahrhundertspiel...  https://profis.eintracht.de/news/nicht-von-dieser-welt-143511


Die Verantwortlichen für den geregelten Spielablauf heißen:

Michael Oliver (SR - England)
Stuart Burt (SR-A1 - England) - Simon Bennett (SR-A2 - England)
Donatas Rumšas (4. Offizieller - Litauen)
Tomasz Kwiatkowski (VA - Polen)
Bartosz Frankowski (VA-A1 - Polen) - Tiago Bruno Lopes Martins (VA-A2 - Portugal)


Und so sieht die Startelf unserer Eintracht aus:

Trapp
Touré - Tuta - N'Dicka
Knauff - Sow - Kamada - Rode - Lenz
Borré - Lindström



Und sonst noch so?

Die weiße Bestie gegen das weiße Ballett in der Stadt mit dem weißen Dom und den weißen Nächten (ja, sagt man auch über St. Petersburg, bekannt). Helsinki, diese irgendwie komische Hauptstadt dieses ganz und gar komischen und doch durch und durch liebenswerten Landes jenseits der Ostsee. Dieses eigenwillige Volk mit der nach baskisch vielleicht unlernbarsten Sprache, das zum Saufen in die Sauna geht weil Alkohol teuer ist und es da einfach besser ballert, wo man sich im Winter zwei Daunenjacken anzieht mit Isomatte und Bohrer bewaffnet auf zugefrorene Seen zurückzieht, diese selbstauferlegte Isolation Eisangeln nennt und nach Stunden mit leeren Händen aber vollem Kopf zurückkehrt und dem fehlenden Anglerglück und Erfrierungen dritten Grades zum Trotz einen tollen Tag erlebt zu haben glaubt, weil man zuhause, ungeachtet der militärischen Einzelkämpferausbildung (nein, wer in Finnland von Sissi redet meint nicht das Weihnachtsprogramm im Zweiten) unter der Fuchtel seines Weibes steht und in der Ödnis einfach ein paar Stunden sein eigener Herr gewesen sein durfte. Zurückhaltend sind sie meistens, distanziert gar, aber freundlich und immer gut für Skurrilitäten. So spielen sie nicht nur leidenschaftlich Eishockey, springen Ski oder fahren Rallye, sommers, wenns hell ist, tanzen sie auch Tango oder gehen um Mitternacht in die Ostsee. Den Rest des Jahres tragen sie Weltmeisterschaften aus wie im Gummistiefelweitwurf oder im Luftgitarrespielen (beides könnte mit Nokia zu tun haben) oder touren "singend" um die Welt mit dem schreienden Männerchor (Interessierte mögen Mieskuoro Huutajat googlen). Ansonsten hebt das Land sich jährlich um ca. einen Zentimeter oder tritt kurzentschlossen der NATO bei.

Wissenswert ist vielleicht noch, dass die Wildgänse aus Akkas Schar in Lindgrens Buch einfach durchnummeriert waren und nicht etwa Gunnar, Lasse und Gustav ... hießen sondern Yksi, Kaksi, Kolme, ..., Finnland eine große Leichtathletiknation ist (Paavo Nurmi als einer der besten Langstreckenläufer aller Zeiten oder eben allerhand Speerwerfer - bis das Handywerfen aufkam eben) und in Helsinki trat der trainingsfaule Carlo Pedersoli bei den olympischen Spielen an.

Der Finne hat mit Fußball eher wenig am Hut, pflegt dafür aber ausgezeichnet sortierte Getränkeläden, die staatlichen Alko. Hoch im Kurs stehen der Schnaps Koskenkorva, ein einheimischer Wodka, im Norden der legendäre Tervasnapsi, ein Likör, der in mit Birkenteer abgedichteten Fässern gelagert wird und so rauchig schmeckt wie Schinken, also quasi einen Bamberger Biertrinker vor Neid erblassen ließe, Lakka (Moltebeerenlikör) sowie diverse Biere (Olvi, Lapin Kulta, Karhu, Karjala, ...).

Helsinki ist dabei sehenswert. Es mag nicht so malerisch sein, wie das nahegelegene Tallinn, hat aber mit dem lutheranisch nüchternen Dom, der nahegelegenen finnisch-orthodoxen Uspenski-Kathedrale, Markthalle (Kauppahalli), Temppeliaukio Kirkko (eine Kirche in den Fels geschlagen mit großartiger Akustik), der Suomenlinna und einfach vielen Parks und Küste viel zu bieten.

Und dort treffen wir nun auf Real Madrid, den vielleicht bekanntesten Fußballverein der Welt ... und zwar in einem offiziellen Match und nicht als lockerer Aufgalopp mit Tor von Habib Bellaid und lustlosen Spaniern. Leute, der Supercup (heißt der Mist so?) mag zwar überflüssig sein wie ein Kropf aber wir haben uns das Spiel verdient ... als Europapokalsieger! Man entsinne sich ... damals in Sevilla bei 40 Grad, dafür aber ohne Getränke. Also Männer, Schaulaufen und lockerer Aufgalopp sind vorbei, es geht wieder um was (Magdeburg ja hoffentlich auch schon), also hautse wech, die "Madrider".


EintrachtFM:

Marc Hindelang wird das Spiel gemeinsam mit Lars Weingärtner für euch kommentieren. LIVE ab ca. 20.50 Uhr von der Pressetribüne aus Helsinki.

Hört euch rein!


Um den Stream mit einer anderen Anwendung oder einem anderen Player als unserem wiederzugeben, bitte diese URL verwenden: https://eintrachtfm.ice.infomaniak.ch/eintrachtfm-128.aac


Disclaimer:

Dieser STT ist eine Gemeinschaftsproduktion des Moderatorenteams.

Wie immer, so gelten selbstverständlich auch in diesem Thread die grundlegenden Regeln des Anstands und des Respekts. Bitte unterlasst daher unsachliche Kommentare, Beleidigungen, Flüche und Verwünschungen.

Entgegen der sonstigen Gepflogenheit lässt es der Eifer des Gefechts im STT regelmäßig nicht zu, die User über Löschungen oder Entschärfungen zu informieren. Und wer allzu sehr oder wiederholt über die Stränge schlägt, wird für diesen Thread gesperrt - auch das wird nicht unbedingt mitgeteilt.

Verboten sind ferner Fragen nach Links oder Streams und Antworten auf selbige.

Danke.
#
Liebe Eintracht, bitte holt den Pokal für Euch, die Mannschaft, den Verein und die Fans.
Und für mich zum besonderen Geschenk zum Ausklang meines besonderen Tages heute.

Übt Revange für einst 1960!
#
Super cooles Cartoon! Einfach klasse
#
Dem Bild oben kann ich nicht ganz folgen - wir sind der Madrid-Zuhaus-Viernull-Besieger-Besieger.
#
Bin ich eigentlich der einzige, den das heute so gut wie garnicht juckt?

Ich mein, ich werds mir natürlich anschauen und dabei mit meinem Kollegen eine Flasche Apfelwein saufen, aber sonst?
Hoffentlich verletzt sich keiner!
#


Die Ausgangslage:

Auch wenn es für Real das erste Pflichtspiel der Saison ist, und auch wenn die Eintracht sich international meist von ihrer besten Seite zeigt, ist sie heute - und dazu hätte es der Erdung am vergangenen Freitag nicht bedurft - natürlich krasser Außenseiter. Ähnlich wie in Barcelona gilt also: wir haben keine Chance, lasst sie uns nutzen!


Die Historie der Begegnung:

...so wie einst Real Madrid... Ein einziges Mal standen wir Real in einem Pflichtspiel gegenüber... ein Jahrhundertspiel...  https://profis.eintracht.de/news/nicht-von-dieser-welt-143511


Die Verantwortlichen für den geregelten Spielablauf heißen:

Michael Oliver (SR - England)
Stuart Burt (SR-A1 - England) - Simon Bennett (SR-A2 - England)
Donatas Rumšas (4. Offizieller - Litauen)
Tomasz Kwiatkowski (VA - Polen)
Bartosz Frankowski (VA-A1 - Polen) - Tiago Bruno Lopes Martins (VA-A2 - Portugal)


Und so sieht die Startelf unserer Eintracht aus:

Trapp
Touré - Tuta - N'Dicka
Knauff - Sow - Kamada - Rode - Lenz
Borré - Lindström



Und sonst noch so?

Die weiße Bestie gegen das weiße Ballett in der Stadt mit dem weißen Dom und den weißen Nächten (ja, sagt man auch über St. Petersburg, bekannt). Helsinki, diese irgendwie komische Hauptstadt dieses ganz und gar komischen und doch durch und durch liebenswerten Landes jenseits der Ostsee. Dieses eigenwillige Volk mit der nach baskisch vielleicht unlernbarsten Sprache, das zum Saufen in die Sauna geht weil Alkohol teuer ist und es da einfach besser ballert, wo man sich im Winter zwei Daunenjacken anzieht mit Isomatte und Bohrer bewaffnet auf zugefrorene Seen zurückzieht, diese selbstauferlegte Isolation Eisangeln nennt und nach Stunden mit leeren Händen aber vollem Kopf zurückkehrt und dem fehlenden Anglerglück und Erfrierungen dritten Grades zum Trotz einen tollen Tag erlebt zu haben glaubt, weil man zuhause, ungeachtet der militärischen Einzelkämpferausbildung (nein, wer in Finnland von Sissi redet meint nicht das Weihnachtsprogramm im Zweiten) unter der Fuchtel seines Weibes steht und in der Ödnis einfach ein paar Stunden sein eigener Herr gewesen sein durfte. Zurückhaltend sind sie meistens, distanziert gar, aber freundlich und immer gut für Skurrilitäten. So spielen sie nicht nur leidenschaftlich Eishockey, springen Ski oder fahren Rallye, sommers, wenns hell ist, tanzen sie auch Tango oder gehen um Mitternacht in die Ostsee. Den Rest des Jahres tragen sie Weltmeisterschaften aus wie im Gummistiefelweitwurf oder im Luftgitarrespielen (beides könnte mit Nokia zu tun haben) oder touren "singend" um die Welt mit dem schreienden Männerchor (Interessierte mögen Mieskuoro Huutajat googlen). Ansonsten hebt das Land sich jährlich um ca. einen Zentimeter oder tritt kurzentschlossen der NATO bei.

Wissenswert ist vielleicht noch, dass die Wildgänse aus Akkas Schar in Lindgrens Buch einfach durchnummeriert waren und nicht etwa Gunnar, Lasse und Gustav ... hießen sondern Yksi, Kaksi, Kolme, ..., Finnland eine große Leichtathletiknation ist (Paavo Nurmi als einer der besten Langstreckenläufer aller Zeiten oder eben allerhand Speerwerfer - bis das Handywerfen aufkam eben) und in Helsinki trat der trainingsfaule Carlo Pedersoli bei den olympischen Spielen an.

Der Finne hat mit Fußball eher wenig am Hut, pflegt dafür aber ausgezeichnet sortierte Getränkeläden, die staatlichen Alko. Hoch im Kurs stehen der Schnaps Koskenkorva, ein einheimischer Wodka, im Norden der legendäre Tervasnapsi, ein Likör, der in mit Birkenteer abgedichteten Fässern gelagert wird und so rauchig schmeckt wie Schinken, also quasi einen Bamberger Biertrinker vor Neid erblassen ließe, Lakka (Moltebeerenlikör) sowie diverse Biere (Olvi, Lapin Kulta, Karhu, Karjala, ...).

Helsinki ist dabei sehenswert. Es mag nicht so malerisch sein, wie das nahegelegene Tallinn, hat aber mit dem lutheranisch nüchternen Dom, der nahegelegenen finnisch-orthodoxen Uspenski-Kathedrale, Markthalle (Kauppahalli), Temppeliaukio Kirkko (eine Kirche in den Fels geschlagen mit großartiger Akustik), der Suomenlinna und einfach vielen Parks und Küste viel zu bieten.

Und dort treffen wir nun auf Real Madrid, den vielleicht bekanntesten Fußballverein der Welt ... und zwar in einem offiziellen Match und nicht als lockerer Aufgalopp mit Tor von Habib Bellaid und lustlosen Spaniern. Leute, der Supercup (heißt der Mist so?) mag zwar überflüssig sein wie ein Kropf aber wir haben uns das Spiel verdient ... als Europapokalsieger! Man entsinne sich ... damals in Sevilla bei 40 Grad, dafür aber ohne Getränke. Also Männer, Schaulaufen und lockerer Aufgalopp sind vorbei, es geht wieder um was (Magdeburg ja hoffentlich auch schon), also hautse wech, die "Madrider".


EintrachtFM:

Marc Hindelang wird das Spiel gemeinsam mit Lars Weingärtner für euch kommentieren. LIVE ab ca. 20.50 Uhr von der Pressetribüne aus Helsinki.

Hört euch rein!


Um den Stream mit einer anderen Anwendung oder einem anderen Player als unserem wiederzugeben, bitte diese URL verwenden: https://eintrachtfm.ice.infomaniak.ch/eintrachtfm-128.aac


Disclaimer:

Dieser STT ist eine Gemeinschaftsproduktion des Moderatorenteams.

Wie immer, so gelten selbstverständlich auch in diesem Thread die grundlegenden Regeln des Anstands und des Respekts. Bitte unterlasst daher unsachliche Kommentare, Beleidigungen, Flüche und Verwünschungen.

Entgegen der sonstigen Gepflogenheit lässt es der Eifer des Gefechts im STT regelmäßig nicht zu, die User über Löschungen oder Entschärfungen zu informieren. Und wer allzu sehr oder wiederholt über die Stränge schlägt, wird für diesen Thread gesperrt - auch das wird nicht unbedingt mitgeteilt.

Verboten sind ferner Fragen nach Links oder Streams und Antworten auf selbige.

Danke.
#
Matzel schrieb:

Dieses eigenwillige Volk mit der nach baskisch vielleicht unlernbarsten Sprache, das zum Saufen in die Sauna geht weil Alkohol teuer ist und es da einfach besser ballert, wo man sich im Winter zwei Daunenjacken anzieht mit Isomatte und Bohrer bewaffnet auf zugefrorene Seen zurückzieht, diese selbstauferlegte Isolation Eisangeln nennt und nach Stunden mit leeren Händen aber vollem Kopf zurückkehrt und dem fehlenden Anglerglück und Erfrierungen dritten Grades zum Trotz einen tollen Tag erlebt zu haben glaubt, weil man zuhause, ungeachtet der militärischen Einzelkämpferausbildung (nein, wer in Finnland von Sissi redet meint nicht das Weihnachtsprogramm im Zweiten) unter der Fuchtel seines Weibes steht und in der Ödnis einfach ein paar Stunden sein eigener Herr gewesen sein durfte.


Ist das der längste Satz in der Geschichte des Forums? In meinen Top-10 der lustigsten ist er in jedem Fall

Kumpel von mir ist Real-Fan und tippt das 4:0 - ich sagte ihm, daß wir auf jeden Fall ein Tor machen und dann muß man mal sehen, was geht.

Ich bin ja Vertreter der Ansicht, daß die Niederlage am Freitag sehr heilsam war und insofern eigentlich ganz guter Dinge. Ob das dann tatsächlich reicht, eine Weltklasse-Mannschaft niederzuringen, muß man sehen ...
#
Bin ich eigentlich der einzige, den das heute so gut wie garnicht juckt?

Ich mein, ich werds mir natürlich anschauen und dabei mit meinem Kollegen eine Flasche Apfelwein saufen, aber sonst?
Hoffentlich verletzt sich keiner!
#
Knueller schrieb:

Bin ich eigentlich der einzige, den das heute so gut wie garnicht juckt?


Also, ich habe hier (= https://www.youtube.com/watch?v=uV3tI2yfMn0) Rotz und Wasser geheult, daher: Nein, am Samstag in Berlin ist sicher nicht das wichtigere Spiel
#
Bin ich eigentlich der einzige, den das heute so gut wie garnicht juckt?

Ich mein, ich werds mir natürlich anschauen und dabei mit meinem Kollegen eine Flasche Apfelwein saufen, aber sonst?
Hoffentlich verletzt sich keiner!
#
Knueller schrieb:

Bin ich eigentlich der einzige, den das heute so gut wie garnicht juckt?

Ich mein, ich werds mir natürlich anschauen und dabei mit meinem Kollegen eine Flasche Apfelwein saufen, aber sonst?
Hoffentlich verletzt sich keiner!

Eine Flasche zu zweit nennst du saufen? Das ist nich nicht mal vorglühen du Amateur.
#
Knueller schrieb:

Bin ich eigentlich der einzige, den das heute so gut wie garnicht juckt?

Ich mein, ich werds mir natürlich anschauen und dabei mit meinem Kollegen eine Flasche Apfelwein saufen, aber sonst?
Hoffentlich verletzt sich keiner!

Eine Flasche zu zweit nennst du saufen? Das ist nich nicht mal vorglühen du Amateur.
#
Solange er nur säuft und er  nicht wieder von dem anderen Repertoire berichtet.

Zum Spiel
Für mich' Nice to have", ansonsten geht die Saison am Samstag emotional kos
#
Solange er nur säuft und er  nicht wieder von dem anderen Repertoire berichtet.

Zum Spiel
Für mich' Nice to have", ansonsten geht die Saison am Samstag emotional kos
#
Los statt kos
#
Matzel schrieb:

Dieses eigenwillige Volk mit der nach baskisch vielleicht unlernbarsten Sprache, das zum Saufen in die Sauna geht weil Alkohol teuer ist und es da einfach besser ballert, wo man sich im Winter zwei Daunenjacken anzieht mit Isomatte und Bohrer bewaffnet auf zugefrorene Seen zurückzieht, diese selbstauferlegte Isolation Eisangeln nennt und nach Stunden mit leeren Händen aber vollem Kopf zurückkehrt und dem fehlenden Anglerglück und Erfrierungen dritten Grades zum Trotz einen tollen Tag erlebt zu haben glaubt, weil man zuhause, ungeachtet der militärischen Einzelkämpferausbildung (nein, wer in Finnland von Sissi redet meint nicht das Weihnachtsprogramm im Zweiten) unter der Fuchtel seines Weibes steht und in der Ödnis einfach ein paar Stunden sein eigener Herr gewesen sein durfte.


Ist das der längste Satz in der Geschichte des Forums? In meinen Top-10 der lustigsten ist er in jedem Fall

Kumpel von mir ist Real-Fan und tippt das 4:0 - ich sagte ihm, daß wir auf jeden Fall ein Tor machen und dann muß man mal sehen, was geht.

Ich bin ja Vertreter der Ansicht, daß die Niederlage am Freitag sehr heilsam war und insofern eigentlich ganz guter Dinge. Ob das dann tatsächlich reicht, eine Weltklasse-Mannschaft niederzuringen, muß man sehen ...
#
soros schrieb:

Matzel schrieb:

Dieses eigenwillige Volk mit der nach baskisch vielleicht unlernbarsten Sprache, das zum Saufen in die Sauna geht weil Alkohol teuer ist und es da einfach besser ballert, wo man sich im Winter zwei Daunenjacken anzieht mit Isomatte und Bohrer bewaffnet auf zugefrorene Seen zurückzieht, diese selbstauferlegte Isolation Eisangeln nennt und nach Stunden mit leeren Händen aber vollem Kopf zurückkehrt und dem fehlenden Anglerglück und Erfrierungen dritten Grades zum Trotz einen tollen Tag erlebt zu haben glaubt, weil man zuhause, ungeachtet der militärischen Einzelkämpferausbildung (nein, wer in Finnland von Sissi redet meint nicht das Weihnachtsprogramm im Zweiten) unter der Fuchtel seines Weibes steht und in der Ödnis einfach ein paar Stunden sein eigener Herr gewesen sein durfte.


Ist das der längste Satz in der Geschichte des Forums? In meinen Top-10 der lustigsten ist er in jedem Fall

Kumpel von mir ist Real-Fan und tippt das 4:0 - ich sagte ihm, daß wir auf jeden Fall ein Tor machen und dann muß man mal sehen, was geht.

Ich bin ja Vertreter der Ansicht, daß die Niederlage am Freitag sehr heilsam war und insofern eigentlich ganz guter Dinge. Ob das dann tatsächlich reicht, eine Weltklasse-Mannschaft niederzuringen, muß man sehen ...

Erwähnen möchte ich der guten Ordnung halber, dass dieser Satz nicht aus meiner Feder stammt - ich habe mich vor dem Posten des von mehreren Autoren erstellten STT aber ebenfalls köstlich darüber amüsiert...
#
Los statt kos
#
Tafelberg schrieb:

Los statt kos


Hast wohl aach schon gesoffe
#
Tafelberg schrieb:

Los statt kos


Hast wohl aach schon gesoffe
#
Noch nicht.
#
Also tut mir leid, aber ich habe richtig Bock auf nachher und will das Ding auch unbedingt gewinnen!
#
Bin ich eigentlich der einzige, den das heute so gut wie garnicht juckt?

Ich mein, ich werds mir natürlich anschauen und dabei mit meinem Kollegen eine Flasche Apfelwein saufen, aber sonst?
Hoffentlich verletzt sich keiner!
#
Knueller schrieb:

Bin ich eigentlich der einzige, den das heute so gut wie garnicht juckt?

Ich werde mir das nachher anschauen wie ich das Spiel gegen Real bei der Saisoneröffnung vor ein paar Jahren angeschaut habe, es ist für mich ein unwichtiges Spiel.
#
Knueller schrieb:

Bin ich eigentlich der einzige, den das heute so gut wie garnicht juckt?

Ich werde mir das nachher anschauen wie ich das Spiel gegen Real bei der Saisoneröffnung vor ein paar Jahren angeschaut habe, es ist für mich ein unwichtiges Spiel.
#
Wenn wir den Pott holen, gönne ich mir danach einen leckeren Whisky!
#
Wenn wir den Pott holen, gönne ich mir danach einen leckeren Whisky!
#
Eigentlich sind das genau die Spiele, in denen neue Helden geboren werden.
Ich tippe mal auf den Spieler weiter vorne, der auch Neuer schön reingelegt hat ...
#
Wenn wir den Pott holen, gönne ich mir danach einen leckeren Whisky!
#
Du darfst auch ein Mispelchen trinken.
#
Wenn wir den Pott holen, gönne ich mir danach einen leckeren Whisky!
#
Dorico_Adler schrieb:

Wenn wir den Pott holen, gönne ich mir danach einen leckeren Whisky!

Da mach ich mit.
#
Eigentlich sind das genau die Spiele, in denen neue Helden geboren werden.
Ich tippe mal auf den Spieler weiter vorne, der auch Neuer schön reingelegt hat ...
#
in einem Spiel, das kaum einen juckt und für den Gegner höchstens lästig ist, werden sicher keinen Helden geboren es sei natürlich jedem Einzelnen als persönliches Highlight gegönnt.


Teilen