Eintracht - Bayer Leverkusen

#
Nach dem enttäuschenden DFB-Pokal Aus letzte Woche in Leipzig steht als nächstes für unsere Adlerträgerinnen der 8. Spieltag in der Bundesliga an.

Als Gast stellt sich heute das Team von Bayer Leverkusen im Stadion am Brentanobad vor. Die Werkself steht mit bisher 9 Punkten auf Platz 6 der aktuellen Tabelle.

Da für unsere Mädels nun der Fokus ganz auf der Bundesliga liegen kann/muss, kann es jetzt nur noch "volle Pulle im Kampf um (mindestens) Platz 3" heißen. Wichtig dazu wäre es, die TSG Hoffenheim, die gestern Abend schon ihr Spiel in Potsdam gewonnen hat weiter auf Abstand zu halten. Deshalb sollten heute die drei Punkte unbedingt in Frankfurt bleiben!

Das Spiel wird um 14 Uhr im Stadion am Brentanobad angepfiffen. Für Kurzentschlossene sind noch Karten verfügbar. Es gibt noch einige Sitzplätze (aktuell 11 Stück) auf der Südtribüne (Normalpreis 11€, ermäßigt 9€, Mitglied 8€) und auch noch Stehplätze (Normalpreis 9€, ermäßigt 7€, Mitglied 6€). Die An- und Abreise mit dem RMV ist inklusive, das RMV Ticket muss allerdings nach Kauf der Karte aktiviert und personalisiert werden.

Wer also noch Lust und Zeit hat: https://stores.eintracht.de/tickets/frauen

Für alle, die mit dem Auto kommen und den nahgelegenen Parkplatz am Brentanobad nutzen wollen, ein kleiner Tipp. Die Gebühr für den Parkplatz beträgt pauschal 2€ und ist bei Einfahrt an einem Automaten zu bezahlen. Schaut bitte, dass ihr entsprechend passende Münzen parat habt, es ist immer wieder zu beobachten, dass es bei der Einfahrt zu längeren Wartezeiten und Rückstaus kommt, da einige erst an der Schranke merken, dass sie Münzgeld brauchen.

Das Spiel wird heute wie immer von Magenta Sport übertragen, aber auch alle, die Magenta Sport nicht abonniert haben können die Mädels heute im Livestream des HR und von sportschau.de verfolgen.

Der Link zum Stream: https://www.hessenschau.de/sport/fussball/eintracht-frankfurt-frauen/eintracht-leverkusen-live-102.html

Auf geht's Eintracht!
#
Bis nachher dann, hoffentlich ein Heimsieg bei sonnigem Winterwetter!
Danke für deinen Hinweis mit dem Parken, der Automat ist echt eine Zumutung, da spielen sich immer Dramen ab. Vielleicht sollte man vorher schon ein Hinweisschild aufstellen.
#
Bis nachher dann, hoffentlich ein Heimsieg bei sonnigem Winterwetter!
Danke für deinen Hinweis mit dem Parken, der Automat ist echt eine Zumutung, da spielen sich immer Dramen ab. Vielleicht sollte man vorher schon ein Hinweisschild aufstellen.
#
1—0 gewonnen,Tor in der 93 Minute
#
So ein direkt verwandelter Freistoß in der Nachspielzeit ist immer was feines. Knapp 2.500 Zuschauer, ordentlich was los gewesen.

Das Ticketing bei den Mädels ist aber auch verwirrend. Vor zwei Wochen Karten in Block K geholt und es war kaum was frei. Heute dann gefühlt der Block 3/4 leer.
#
Habe nur die 2. Hälfte gesehen. Zum Glück haben die Eintrachtlerinnen nach vielen vergebenen Chancen ihre letzte mit einem sehenswerten Freistoßtreffer genutzt.
Was mir immer wieder auffällt ist, dass Nicole Anyomi, wenn sie eingewechselt wird, Dynamik und Geschwindigkeit nach vorne bringt, auch wenn nicht jeder Pass ankommt. Sie setzt die gegnerischen Defensivabteilungen mit ihrer unberechenbaren Spielweise regelmäßig unter Stress.
Alles in allem ein emotional enorm wichtiger Sieg, der viel Mut machen sollte für die nächsten Spiele.
#
Übrigens, die Schranke am Parkplatz war heute auf! "Daumen hoch", wer auch immer das veranlasst hat.

Das Spiel war anfangs weniger erfreulich, ich hatte so ein bisschen den Eindruck, nach der unglücklichen Niederlage bei den Bullen, pardon, Kühen, war das Selbstbewusstein angeknackst bzw das Selbstvertrauen fehlte. In vielen Situationen vor dem gegnerischen Tor wurde der Ball nochmal seitlich rübergeschoben, anstatt selber zu schießen. Und einmal rettete eine Leverkusenerin auf der Linie, wo mir eben nach Sichtung der TV-Bilder doch Zweifel kamen, ob der Ball nicht vielleicht doch schon drin war... (im Stadion konnte ich es aus meiner Perspektive nicht gut sehen).

In der zweiten HZ dann die Eintracht das klar dominierende Team, nur leider wieder viel Pech bei der Chancenverwertung. Nix für schwache Nerven.

Aber: Ende gut, alles gut! Ein unglaublich emotionaler und wichtiger Sieg. Und die 2500 am Brentanobad pushten das Team wirklich unermüdlich bis zur letzten Minute, Bravo!
#
Bin jetzt auch wieder zurück vom Brentanobad. Das Spiel steht dann wohl unter dem Motto "Rettung in letzter Sekunde".

Es war verdammt wichtig heute den Dreier eingefahren zu haben. Lange Zeit sah es allerdings nicht danach aus, ich fand das Spiel heute über weite Strecken sehr zäh mit sehr vielen zumindest in dieser Häufigkeit ungewöhnlichen Fehlern bei unseren Mädels.

Unsauberkeiten bei der Ballannahme, lange Bälle in die Spitze erreichten keine Mitspielerin, lange Bälle in den Strafraum waren einfache Beute für die Leverkusener Torfrau und gab es dann mal eine ansatzweise aussichtsreiche Chance wurde vorm Tor zumeist die falsche Entscheidung getroffen.

Dazu blieben einige Adlerträgerinnen unter ihrem gewohnten Leistungsniveau. Barbara Dunst z.B. konnte heute nahezu keine Akzente setzen und hatte einige leichte Ballverluste, ebenso scheiterte die eigentlich sonst sehr abgezockte Géraldine Reuteler bei zwei klaren Chancen in der 1. Halbzeit, als sie jeweils alleine auf's Leverkusener Tor zulief.

Die Leverkuserinnen blieben über die gesamten 90 Minuten eigentlich komplett ungefährlich im Spiel nach vorne, ich erinnere mich nur an eine Szene, in der Stina Johannes zur Parade gezwungen wurde bei einem Schuss von der Strafraumgrenze nachdem ein verunglückter Abwehrversuch von Verena Hanshaw beim Bayer Team landete.

In der 2. Halbzeit dann weiter überlegene Adlerträgerinnen, aber ich hatte das Gefühl, das ist so ein Spiel, da können die Mädels 3 Stunden spielen, ohne dass sie ein Tor erzielen.

Aber dann kam die Nachspielzeit, dann kam Lara Prašnikar und wie Fantastisch schon schrieb, Ende gut - alles gut, zumindest punktetechnisch.

Wichtig auch mal solche eher zähen Spiele zu gewinnen und vorbildlich, dass bis zum Ende auf dem Platz und auf den Rängen doch scheinbar alle noch dran geglaubt haben und sich gepusht haben.

Nächste Woche geht's dann nach Wolfsburg. Da sind unsere Mädels dann eindeutig mal die Außenseiterinnen, ich bin gespannt, vielleicht gelingt eine Überraschung!

#
So ein direkt verwandelter Freistoß in der Nachspielzeit ist immer was feines. Knapp 2.500 Zuschauer, ordentlich was los gewesen.

Das Ticketing bei den Mädels ist aber auch verwirrend. Vor zwei Wochen Karten in Block K geholt und es war kaum was frei. Heute dann gefühlt der Block 3/4 leer.
#
JayJayFan schrieb:

...
Das Ticketing bei den Mädels ist aber auch verwirrend. Vor zwei Wochen Karten in Block K geholt und es war kaum was frei. Heute dann gefühlt der Block 3/4 leer.

Und das bezeichnet man dann am Ende als "Sitzplätze ausverkauft".

Das Ticketing der Eintracht diese Saison bei den Frauen treibt mir mal für mal die Zornesröte ins Gesicht.
#
JayJayFan schrieb:

...
Das Ticketing bei den Mädels ist aber auch verwirrend. Vor zwei Wochen Karten in Block K geholt und es war kaum was frei. Heute dann gefühlt der Block 3/4 leer.

Und das bezeichnet man dann am Ende als "Sitzplätze ausverkauft".

Das Ticketing der Eintracht diese Saison bei den Frauen treibt mir mal für mal die Zornesröte ins Gesicht.
#
Bist du öfters bei den Frauen und kannst andere Spiele einschätzen?

Ich bin vermutlich so der typische „sonst kann man nicht ins Stadion“-Typ. War beim Eröffnungsspiel im Waldstadion und nun heute. Die überdachte Haupttribüne war auch „nur“ maximal, vielleicht auch übertrieben, 3/4 besetzt und dennoch gab es dort keine Karten im Verkauf. Klar VIP-Karten sehe ich ein, aber sonst? So tut man dem doch keinen Gefallen. Ich war froh, dass es heute nicht geschüttet hat, weil dann wäre ich vermutlich trotz Karten noch hin - ins unüberdachte Stadion.

Qualitativ fand ich das Spiel echt in Ordnung. Waren schöne Spielzüge dabei, nur der Abschluss war jedes Mal überhastet bzw. zu viel Tiki-Taka. Was mir sehr gefallen hat, war die Begeisterung der Kinder. Schöner Tag, den man gerne wiederholt.
#
Hab mir eben das Tor noch mehrmals angeschaut, im Stadion ging das ja so unglaublich schnell, man sah nur den Ball im Tornetz zappeln und dann kam der große Jubel, aber wenn man bei den TV-Bildern genau hinschaut sieht man, dass eine Bayer-Spielerin in der Mauer den Kopf genau so weit einzieht, dass der Ball knapp drüberzischen kann. Wäre sie aufrecht stehengeblieben, hätte es für sie vermutlich etwas Schädelbrummen gegeben, aber für uns keine drei Punkte.
Insofern hatten unsere Adlerträgerinnen beim last-minute-Siegtor das Glück, das bei vielen der gut herausgespielten Chancen in den 92 Minuten davor vielleicht ein bisschen gefehlt hat.
#
Bist du öfters bei den Frauen und kannst andere Spiele einschätzen?

Ich bin vermutlich so der typische „sonst kann man nicht ins Stadion“-Typ. War beim Eröffnungsspiel im Waldstadion und nun heute. Die überdachte Haupttribüne war auch „nur“ maximal, vielleicht auch übertrieben, 3/4 besetzt und dennoch gab es dort keine Karten im Verkauf. Klar VIP-Karten sehe ich ein, aber sonst? So tut man dem doch keinen Gefallen. Ich war froh, dass es heute nicht geschüttet hat, weil dann wäre ich vermutlich trotz Karten noch hin - ins unüberdachte Stadion.

Qualitativ fand ich das Spiel echt in Ordnung. Waren schöne Spielzüge dabei, nur der Abschluss war jedes Mal überhastet bzw. zu viel Tiki-Taka. Was mir sehr gefallen hat, war die Begeisterung der Kinder. Schöner Tag, den man gerne wiederholt.
#
JayJayFan schrieb:

Bist du öfters bei den Frauen und kannst andere Spiele einschätzen?

Ich bin seit letzter Saison bei den Mädels Dauergast, habe nur vereinzelte Spiele verpasst, wenn das terminlich mit meinem Wochenenddienst kollidiert und ich niemanden zum Tauschen finde.

JayJayFan schrieb:

Ich bin vermutlich so der typische „sonst kann man nicht ins Stadion“-Typ. War beim Eröffnungsspiel im Waldstadion und nun heute. Die überdachte Haupttribüne war auch „nur“ maximal, vielleicht auch übertrieben, 3/4 besetzt und dennoch gab es dort keine Karten im Verkauf. Klar VIP-Karten sehe ich ein, aber sonst? So tut man dem doch keinen Gefallen. Ich war froh, dass es heute nicht geschüttet hat, weil dann wäre ich vermutlich trotz Karten noch hin - ins unüberdachte Stadion.

In der letzten Saison war es so, dass zum vorher angekündigten Zeitpunkt der Vorverkauf für ein Spiel begann und man dann nach dem "first come -first serve" Prinzip aus allen zur Verfügung stehenden Plätzen wählen konnte.

In dieser Saison wurde der Vorverkauf im September für alle Spiele der Vorrunde gleichzeitig freigeschaltet. Aber es waren von Anfang an bei allen Spielen, wenn überhaupt, nur vereinzelte Plätze am Rand der überdachten Haupttribüne buchbar.

Bei allen bisherigen Partien war es dann so, dass kurzfristig in der Woche vorm Spiel dann plötzlich Plätze buchbar wurden. An einem Tag mal welche in Block B, am nächsten Tag dann in Block D oder E. Irgendwie alles aber wahllos, spätestens am Tag des Spiels dann aber scheinbar alles ausverkauft.

Jedes Mal waren dann aber eine größere Anzahl Plätze beim Spiel frei. Klar ist dann der ein oder andere Dauerkartenbesitzer mal nicht da oder jemand wechselt auf die Stehtribüne wegen der besseren Stimmung, aber in dieser Anzahl kann ich mir das nicht vorstellen.

Beim letzten Heimspiel meldete dann die Eintracht sogar offiziell "Sitzplätze ausverkauft" und es gab ähnliche Lücken wie heute. Da mag sich jeder seine eigenen Gedanken machen, aber kundenfreundlich ist dieses Procedere nicht und einen Gefallen tut man dem Ganzen damit auch nicht, das sehe ich genau aus den von dir genannten Gründen ebenso.

Ich saß heute im Block B und hatte das Gefühl, dass es da tatsächlich etwas voller als beim letzten Mal war, aber als ich eben nochmal die Zusammenfassung gesehen habe, sind mir doch auch wieder viele große Lücken auf der Haupttribüne aufgefallen. Diesen Vorverkauf finde ich sehr unbefriedigend!

Beim Ticketing der U21 (Hessenliga Männer) ist es übrigens ähnlich. Die spielen ja in Dreieich und auch da konnte man gleich zu Saisonbeginn für alle Spiele Karten ordern. Für den überdachten Teil der Haupttribüne war dort auch für keine einzige Partie eine Karte buchbar und beim Spiel sind dann aber über die Hälfte der Plätze frei.
Dort finde ich es aber nicht ganz so schlimm, denn im Sportpark Dreieich ist auch die komplette Gegentribüne überdacht und dann weiche ich halt aus.

JayJayFan schrieb:

Qualitativ fand ich das Spiel echt in Ordnung. Waren schöne Spielzüge dabei, nur der Abschluss war jedes Mal überhastet bzw. zu viel Tiki-Taka. Was mir sehr gefallen hat, war die Begeisterung der Kinder. Schöner Tag, den man gerne wiederholt.

Ich finde auch, es macht unheimlich Spaß den Mädels zuzuschauen. Das ist in aller Regel recht ansehnlich mit tollen Spielzügen, einer ordentlichen Offensivpower und kämpfen bis zum Umfallen.
Und da war das heute schon eher ein zäheres Spiel als so manches andere, aber unsere Adlerträgerinnen gehören absolut zu den Top Teams der Liga.

Wenn du im Waldstadion gegen die Bayern da warst, hast du ja gesehen, was für eine tolle Begegnung das in allen Belangen war. Klar, da haben die Bayern auch ihren Teil zu beigetragen und spielerisch einen ganz anderen Auftritt hingelegt als heute die Werkself. Und gegen so eingestellte Gegner wie heute Bayer Leverkusen braucht man dann halt manchmal einen langen Atem und wie heute dann auch mal eine Portion Glück, auch wenn der Sieg natürlich hochverdient war.

Wie du schreibst, die Begeisterung der Kinder, überhaupt der ganze Flair im Stadion, die besondere Stimmung, das familiäre Ambiente, dazu nicht die übermäßigen Schauspieleinlagen auf dem Platz und die endlosen Diskussionen über Schiedsrichterentscheidungen, all das hat mir von Anfang an so gut gefallen, dass ich immer gerne wiederkomme.

Es wäre schön, wenn du so einen Tag wie heute wiederholst, die Mädels haben es verdient!

#
Hab mir eben das Tor noch mehrmals angeschaut, im Stadion ging das ja so unglaublich schnell, man sah nur den Ball im Tornetz zappeln und dann kam der große Jubel, aber wenn man bei den TV-Bildern genau hinschaut sieht man, dass eine Bayer-Spielerin in der Mauer den Kopf genau so weit einzieht, dass der Ball knapp drüberzischen kann. Wäre sie aufrecht stehengeblieben, hätte es für sie vermutlich etwas Schädelbrummen gegeben, aber für uns keine drei Punkte.
Insofern hatten unsere Adlerträgerinnen beim last-minute-Siegtor das Glück, das bei vielen der gut herausgespielten Chancen in den 92 Minuten davor vielleicht ein bisschen gefehlt hat.
#
Fantastisch schrieb:

Hab mir eben das Tor noch mehrmals angeschaut, im Stadion ging das ja so unglaublich schnell, man sah nur den Ball im Tornetz zappeln und dann kam der große Jubel, aber wenn man bei den TV-Bildern genau hinschaut sieht man, dass eine Bayer-Spielerin in der Mauer den Kopf genau so weit einzieht, dass der Ball knapp drüberzischen kann. Wäre sie aufrecht stehengeblieben, hätte es für sie vermutlich etwas Schädelbrummen gegeben, aber für uns keine drei Punkte.
Insofern hatten unsere Adlerträgerinnen beim last-minute-Siegtor das Glück, das bei vielen der gut herausgespielten Chancen in den 92 Minuten davor vielleicht ein bisschen gefehlt hat.

Da gebe ich dir recht, aus Sicht von Bayer Leverkusen hätte dieses Tor niemals fallen dürfen. Aber es war der Lohn des Tüchtigen und sorgte für ein dem Spielverlauf nach hochverdientes Ergebnis.

Ich muss nochmal genauer reinschauen, aber eben in der Zusammenfassung bin ich nicht mehr so sicher, dass man da nicht doch hätte auf Elfmeter entscheiden können/müssen. Carlotta Wamser läuft aus dem Strafraum raus und wird dabei gefoult, fällt dann klar außerhalb aber bei der Ansicht eben sah es so aus, als habe das Foul im Strafraum bzw. auf der Strafraumgrenze stattgefunden.

Aber ist ja eigentlich egal, VAR gibt es keinen und besser den Freistoß verwandeln als den Elfmeter verschießen.
#
Kleiner Nachtrag zum Spieltag, die Bayernfrauen taten sich gestern gegen kompakt stehende Essenerinnen lange Zeit ziemlich schwer, gewannen aber schließlich 2:0 und konnten ihr Torverhältnis der Eintracht gegenüber erneut leicht verbessern. Hoffe unsere Mädels können am 9. gegen Potsdam wieder etwas dafür tun!
#
Kleiner Nachtrag zum Spieltag, die Bayernfrauen taten sich gestern gegen kompakt stehende Essenerinnen lange Zeit ziemlich schwer, gewannen aber schließlich 2:0 und konnten ihr Torverhältnis der Eintracht gegenüber erneut leicht verbessern. Hoffe unsere Mädels können am 9. gegen Potsdam wieder etwas dafür tun!
#
Fantastisch schrieb:

Kleiner Nachtrag zum Spieltag, die Bayernfrauen taten sich gestern gegen kompakt stehende Essenerinnen lange Zeit ziemlich schwer, gewannen aber schließlich 2:0 und konnten ihr Torverhältnis der Eintracht gegenüber erneut leicht verbessern. Hoffe unsere Mädels können am 9. gegen Potsdam wieder etwas dafür tun!

Ach Quatsch, wieso bis zum 9. warten, die Mädels sollen einfach schon am Samstag damit anfangen und die Wölfinnen einfach mal locker 5:0 wegflexen...
#
Fantastisch schrieb:

Kleiner Nachtrag zum Spieltag, die Bayernfrauen taten sich gestern gegen kompakt stehende Essenerinnen lange Zeit ziemlich schwer, gewannen aber schließlich 2:0 und konnten ihr Torverhältnis der Eintracht gegenüber erneut leicht verbessern. Hoffe unsere Mädels können am 9. gegen Potsdam wieder etwas dafür tun!

Ach Quatsch, wieso bis zum 9. warten, die Mädels sollen einfach schon am Samstag damit anfangen und die Wölfinnen einfach mal locker 5:0 wegflexen...
#
Umso besser! Ich würde es dir (und den anderen Auswärtsfahrern) von Herzen gönnen, das live vor Ort erleben zu dürfen.


Teilen