Auswärtstickets Bröndby freigeschaltet

#
Auf der Webseite brondby.com ist seit heute morgen der Ticketkauf von Bröndby-Eintracht-Tickets freigeschaltet.

Anklicken -> Billeter -> Online billetsalg  -> im kleinen Fenster dann
-> Klik for at starte billetbestilling -> 28-09-2006 18:05 UEFA Cup Brøndby - Frankfurt auswählen.

Die Frankfurter Kurve ist die Steff Houlberg Tribüne. Neutral sollte die "Nedre DNE" sein. Auf den Text "Nedre DNE" klicken und man kann wählen, wieviele Tickets man haben will (Siddeplads Voksen = Erwachsene,
Siddeplads børn/pens = Kinder/Rentner).

Unten sind noch zwei Buttons zur Auswahl: Wer die Tickets sich per Post zuschicken lassen will, kreuzt das untere an (Jeg ønsker at få tilsendt billetterne med alm. post).

Dann die Adresse eingeben (Kundeoplysninger): Laut brondby.com werden die Tickets nur an Adressen in Dänemark versendet.
Daher könnte folgender Trick weiterhelfen. Wer schon ein Hotel gebucht hat, könnte bei der Rezeption anrufen, ob diese nicht die Tickets in Empfang nehmen könnten bzw. nach Deutschland weitersenden. Manche sind da sicher gern bereit dazu. So hätte man das Problem mit der dänischen Adresse umgangen.

Im letzten Schritt gehts zur Bezahlung: Es kann leider nur per Kreditkarte bezahlt werden.

Wenn jemand bestellt, könnte er für mich bzw. andere Fans im Forum ein Ticket mitbestellen? Wäre super dankbar dafür.  
#
eintrachtfrankfurt2005 schrieb:
Auf der Webseite brondby.com ist seit heute morgen der Ticketkauf von Bröndby-Eintracht-Tickets freigeschaltet.

Anklicken -> Billeter -> Online billetsalg  -> im kleinen Fenster dann
-> Klik for at starte billetbestilling -> 28-09-2006 18:05 UEFA Cup Brøndby - Frankfurt auswählen.

Die Frankfurter Kurve ist die Steff Houlberg Tribüne. Neutral sollte die "Nedre DNE" sein. Auf den Text "Nedre DNE" klicken und man kann wählen, wieviele Tickets man haben will (Siddeplads Voksen = Erwachsene,
Siddeplads børn/pens = Kinder/Rentner).

Unten sind noch zwei Buttons zur Auswahl: Wer die Tickets sich per Post zuschicken lassen will, kreuzt das untere an (Jeg ønsker at få tilsendt billetterne med alm. post).

Dann die Adresse eingeben (Kundeoplysninger): Laut brondby.com werden die Tickets nur an Adressen in Dänemark versendet.
Daher könnte folgender Trick weiterhelfen. Wer schon ein Hotel gebucht hat, könnte bei der Rezeption anrufen, ob diese nicht die Tickets in Empfang nehmen könnten bzw. nach Deutschland weitersenden. Manche sind da sicher gern bereit dazu. So hätte man das Problem mit der dänischen Adresse umgangen.

Im letzten Schritt gehts zur Bezahlung: Es kann leider nur per Kreditkarte bezahlt werden.

Wenn jemand bestellt, könnte er für mich bzw. andere Fans im Forum ein Ticket mitbestellen? Wäre super dankbar dafür.  


Viel Erfolg....  

Bezahlen geht nur mit der Dankort (spezielle dänische Kreditkarte).
Wird schwierig aus Deutschland zu bestellen oder wer von Euch hat eine Dankort zu Hause rumliegen.
#
Hast du etwas keine ?
Sehr schwach !!!
#
Klar, aber wenn ich das gross hier schreiben würde, müsste ich ja für alle Tickets mitbestellen.  ,-)
#
Gibt's denn niemanden, der jemanden in Dänemark kennt und uns ein paar hundert Tickets bestellen könnte?
#
Bezahlen geht nur mit der Dankort (spezielle dänische Kreditkarte).


Gut, daß Du's dazu schreibst, denn ich konnte das nicht ausprobieren.

Klar, aber wenn ich das gross hier schreiben würde, müsste ich ja für alle Tickets mitbestellen.


@bitzidin: Ich hoffe, daß das ironisch war. Denn es grenzt an Asozialität, wenn jemand in so einem Fall pur egoistisch handeln würde, nur um sich das Privileg zu gönnen dabei zu sein.


Offenbar stehn wir hier vor zwei Hürden: Einmal die dänische Adresse und einmal die Dankort, die keiner hat. Deshalb plane ich wie folgt vorzugehen:

Wir zählen in einem Thread durch, wer noch keine Kopenhagen-Karte hat und dringend eine braucht, weil er die Reise schon gebucht hat. Dazu gibt's eine Deadline. Wer beispielsweise bis kommenden Sonntag, 23:59 Uhr sich nicht eingetragen hat, für den wird keine mehr mitbestellt. Und zwar aus folgendem Grund: Da dänische Adresse und Dankort fehlen, telefoniere ich in Dänemark einige öffentliche Institutionen an - Banken, DHL, Hotels, vielleicht sogar das Auswärtige Amt, die Deutsche Botschaft oder irgendein Honorarkonsulat. Irgendeinen der Verantwortlichen versuche ich zu überreden, die Karten per Dankort zu bestellen.  

Die Bröndby-Tickets werden dann statt 180 Kronen (24 Euro) etwas teurer.
Zum einen muß die Kohle auf ein Sammelkonto und dann per Blitzgiro auf ein dänisches Konto. Wenn 100 Fans bestellen und die Auslands-Blitzüberweisung 50 Euro kostet, wären das 50 Cent pro Ticket mehr.

Derjenige, der die ganze Chose bestellt, kann dann meinetwegen noch 3 Euro Aufschlag als Provision für die Umstände einbehalten. Vielleicht findet sich irgendwo jemand da oben, der sich dann mal ein paar hundert Euro dazuverdienen will. Ist ja kein Schwarzmarkthandel, sondern Service-Entgelt für die Mühe, 100 Tickets da oben zu beschaffen.

Am einfachsten wäre es, man findet einen Verantwortlichen von einem Hotel, wo schon viele Eintracht-Fans sich eingebucht haben. Die zeigen sich sicher kulant und hilfsbereit, was das angeht.

Was haltet ihr von diesem Vorschlag?
Ich will hier jedenfalls nicht länger tatenlos rumsitzen, sondern an eine Kopenhagen-Karte. Ich nehme an, das geht mehreren so!
#
eintrachtfrankfurt2005 schrieb:

Was haltet ihr von diesem Vorschlag?
Ich will hier jedenfalls nicht länger tatenlos rumsitzen, sondern an eine Kopenhagen-Karte. Ich nehme an, das geht mehreren so!


Prinzipiell finde ich die Idee gut, da ich zu denen gehöre, die schon eine Reise gebucht haben. Mir ist es etwas unsicher, ohne Karte anzureisen, auch wenn unsere Statistiker ermittelt haben, dass Brondby sehr selten im Europacup ausverkauft war. Viel Erfolg beim Organisieren der Tickets!
#
eintrachtfrankfurt2005 schrieb:
Bezahlen geht nur mit der Dankort (spezielle dänische Kreditkarte).


Gut, daß Du's dazu schreibst, denn ich konnte das nicht ausprobieren.

Klar, aber wenn ich das gross hier schreiben würde, müsste ich ja für alle Tickets mitbestellen.


@bitzidin: Ich hoffe, daß das ironisch war. Denn es grenzt an Asozialität, wenn jemand in so einem Fall pur egoistisch handeln würde, nur um sich das Privileg zu gönnen dabei zu sein.




Ja, war es! Ich habe leider beruflich keine Zeit nach KBH zu fahren. Wenn Ihr aber noch Hilfe beim organisieren braucht (Übersetzungen o.ä.), meldet Euch.
Allerdings haben die Brönbyer auf ihrer HP angekündigt, dass Sie deutsche bzw. Frankfurter Fans, die nicht im speziellen Gästebereich sitzen, des Stadions verweisen wollen.  
http://www.brondby.com/article.asp?aid=38593&id=145

Also Vorsicht, ich kann nicht einschätzen, wie ernst das gemeint ist.
#
Hallo, hab mich jetzt auch endlich mal angemeldet.

Meine Reise ist auch schon gebucht, allerdings aus anderer Richtung, da ich in Oslo wohne.
Ich finde die Idee gut und kann mich ein wenig mit Daenen verstaendingen...d.h. ich bin vor allem in der Lage alles Schriftliche zu uebersetzen.
Also ich waere bei der Aktion dabei und versuche eh schon die ganze Zeit mich an irgendwelche Daenen zu erinnern, die ich kenne oder Kumpels von mir kennen.

Zum Thema am Eingang abgewiesen werden. Ich habe gestern kurz mit einem Verantwortlichen von Brøndby reden koennen. Der ganze Mist kommt nicht von Brøndby, sondern von der Polizei...
d.h. die Polizei wird sich wohl sehr sehr gut ueberlegen, sollten wir viele sein, ob sie uns wirklich den Eintritt verweigert...Ich wuerde mich zwar in ne Kneipe setzen, was andere machen weiss ich aber nicht.
Deshalb hoert bitte auf euch nen Kopp zu machen, ob man abgewiesen wird oder nicht. WERDEN WIR IN KEINEM FALL
Man sollte halt net alleine zum Stadion gehen, deshalb waeren Hotellisten und Treffpunkte ganz sinnvoll.

Gruss aus Oslo Dawiede
#
also es gibt auch och tickets im freien verkauf. hab mir gestern zehn stück bkaufen lassen. habe eine bekannte in kopenhagen. aber ob sie bereit wäre hundert tix zu kaufen,glaub ich nicht. aber ich denke eh das das stadion nicht ausverkauft sein wird. und ich denke auch nicht das man abgewiesen wird. heiße luft.
#
@larry...vielleicht kauft sich ja wenigstens noch eins fuer mich...Hehe...
#
Scheiße - bei brondby.com ist die "Nedre DNE" nicht mehr frei.
Nur noch für die Heimkurve "Övre Faxe" und "Nedre Faxe".
Sollen wir uns da mit ein paar hundert Leuten hinsetzen?
#
Gromit0001 schrieb:
Gibt's denn niemanden, der jemanden in Dänemark kennt und uns ein paar hundert Tickets bestellen könnte?


Ey Gunnar, betell mal auf deine Kreditkarte 250 Tickets. Die 6750 EUR bringe ich dir dann am 28.09. mit.    ,-)
#
@Karsten:    - der Gunnar macht das schon.

Nein, aber im Ernst: Ich hatte geplant, morgen bei der Frankfurter Zweigniederlassung der "Den Danske Bank" anzurufen und abzuklären, welche Möglichkeiten es da gibt.

Über die Dankort konnte ich rausfinden, daß jede dänische Bank gesetzlich dazu verpflichtet, den Kunden sie kostenlos zu überlassen. Auch kostet ein Einkauf keine Provisionen, weshalb die Dankort eine der meistgenutzten Kreditkarten weltweit ist (was den Pro-Kopf-Einsatz auf die Bevölkerungsanzahl betrifft natürlich).

Die Danske Bank soll ein Konto einrichten, auf das die Eintracht-Fans bis zu einem Stichtag eine Überweisung machen können. Dann wird das Geld per Blitzüberweisung an die dänische Zentrale geleitet und gegen eine Provision kauft ein Mitarbeiter in Dänemark dann die Tickets ein und schickt sie zur Abholung am besten entweder nach Frankfurt an die Zweigniederlassung oder an Eintracht Frankfurt.

Das steht aber noch nicht fest. Zum einen fehlen erstmal genug Leute, die noch ein Ticket benötigen (in einem Thread wird bereits gesammelt) und zum anderen sind die neutralen Bereiche nicht mehr freigeschaltet.

Es gibt derzeit nur Tickets für die Bröndby-Kurve. Angenommen, wir erwerben dafür 1000-1500 Tickets, dann weiß ich nicht, ob das nicht doch sicherheitsrelevant werden könnte.

Ich weiß auch nicht, was das mit dem restriktiven Ticketverkauf soll.
Die sicherste Möglichkeit an eines zu kommen, wäre ein ordentlicher Heimsieg. Bei einem 4:0 im Waldstadion verginge denen da oben sicher die Lust.
#
Klingt absolut plausibel, aber denkst du, so etwas ich durchführbar ?

Diese dänische Kreditkarte;

Ganz gleich, ob die verpflichtet sind, diese dort jedem auszuhändigen. Wir haben einen deutschen Wohnsitz, diese Niederlassung sitzt in Deutschland und hat sich dementsprechend an die dt. Bankenrichtlinien zu halten.

Damit geht einher, dass z.B. auch eine Kreditkartenbestellung an die üblichen Vorgänge wie Kreditprüfungen etc. geknüpft sind.

Weiter sehe ich ein Problem darin, dass sicherlich nicht irgendeine Kontaktperson mal locker 200-500 Tickets bestellen kann/will. Denkbar und auch wahrscheinlich ist es, dass -wie bei solchen Spielen üblich- das Kontingent pro Person auf 4-6 Karten begrenzt ist. Dumm sind die Verantwortlichen ja auch nicht. Ein Sicherheits-/Schwarzmarktrisiko will ja auch vermieden werden.

Wie gesagt. Es klingt gut, ich halte es aber für fast nicht durchführbar.
#
Denke auch, dass das so schwierig zu realisieren sein dürfte.

Die Danske Bank hier hat keine Kontoführung(sstelle). Sie werden also keine Kreditkarten in Deutschland ausgeben. Generell wird die Dankort so oder so nur an Leute mit dänischem Wohnsitz ausgegeben.

An die Tickets kommt man wohl nur vor Ort im Shop.
#
Ganz gleich, ob die verpflichtet sind, diese dort jedem auszuhändigen. Wir haben einen deutschen Wohnsitz, diese Niederlassung sitzt in Deutschland und hat sich dementsprechend an die dt. Bankenrichtlinien zu halten.


Es soll keine Dankort beantragt werden. Bankmitarbeiter in Dänemark, die schon eine haben, sollen das über ihre eigene abwickeln. Kriegen ja schließlich ein bißchen was dafür. Sozusagen Mehreinnahmen nach Feierabend.  

Weiter sehe ich ein Problem darin, dass sicherlich nicht irgendeine Kontaktperson mal locker 200-500 Tickets bestellen kann/will.


Auch eine Hürde, die nicht schwer zu nehmen ist. Ein Plan dazu liegt schon vor.
Aber ich halte mich mit Aussagen dazu jetzt erstmal zurück. Und zwar weil ich glaube, daß die von Bröndby hier rund um die Uhr mitlesen. Deshalb werden jetzt auch keine Namen mehr genannt. Die ganze Operation läuft ab sofort unter dem Code "Meerjungfrau".    Keine Namen, keine Uhrzeiten.  Das werde ich auch mit der Danske Bank so vereinbaren, wenn sie den Geheim-Auftrag erhalten will.

Wir holen die Dinger schon aus Kopenhagen...es ist nur eine Frage der Zeit.
Aber früher oder später kriegen wir sie alle...  
#
Dann nagele die Meerjungfrau an die Wand.
#
Hallo Leute,

irgendwie bin ich mittlerweils uber verschiedene Kanaele an zwei Karten gekommen (die eine wusste ich eigentlich nicht)...

Aber was ich mal ueberhaupt nicht weiss, wo bin ich...hab wenig lust im Brøndby Block zu landen.

Scheinbar scheinen aber da nur Tickets frei zu sein...so muessen wir wohl oder uebel darein.
Deshalb sollten wir nochmal besprechen wie wir gemeinsam einlaufen, wo wir uns treffen
#
@ dawiede
wie und wo haste denn dir karten her?? danke für die antwort!


Teilen