Fanhistorie XI Bericht aus der Diaspora

#
Gude

Da ich ja schlecht andere auffordern kann was zu schreiben ohne mich selbst zu beteiligen hier mal ein Eintracht Erlebnis der anderen Art.
Vorab ein paar Bemerkungen um das ganze besser zu verstehen. Ich lebe in Belgien, in der Diaspora. Ostbelgien gehört zur Region Wallonie, also französischsprachig. Es gibt aber eine deutschsprachige Gemeinschaft (fast) Autonom mit eigener Regierung, Parlament etc. Deutsch ist, was in Europa weithin unbekannt ist, in Belgien dritte Amtssprache. Trotzdem kann man nicht behaupten das wir Deutschen hier die beliebtesten sind. Anders sieht es Fußballtechnisch aus. Da es hier nur einen Zweitligaverein gibt (die AS Eupen bei der letztes Jahr ein gewisser Herr Salou spielte), die Einheimischen aber mit den belgischen Traditionsvereinen wenig anfangen können gibt es hier Fanclubs deutscher BL Vereine der Region. Jeder vierte hat das Emblem der Alemannia aus Aachen auf dem Auto. Es gibt einen gut organisierten Schlacke 0:6 Club, seit neuestem einen HIV Fan Club und jede Menge Fans der Ziegenschänder. Schalke weil da etliche Belgier gespielt haben, der Club Gründer ist ein Kumpel von Marc Wilmots, HIV wegen van Buyten - und Köln ? Nun als es noch kein Steuerabkommen mit Deutschland gab wohnten die Kölner Spieler alle hier in der Umgebung. Dazu kommt die Nähe zu Köln und die Ähnlichkeit in Sprache und Gesinnung.
Jetzt ist es so das hier eine Menge Deutsche leben und arbeiten, einer hat eine Kneipe,eine Adresse in Deutschland, eine Satellitenschüssel und einen Premiere Decoder. Was liegt also näher als am Samstag seinen Gästen mit Beamer und Großbild die Bundesliga zu präsentieren?

Es war der 4. Februar 2005 und der Wirt lud alle FC Fans zur Übertragung der Zweitligabegenung zwischen dem Tabellenführer FC und der Eintracht aus Frankfurt ein.
Da ich lange kein Eintrachtspiel mehr sehen konnte ging ich hin. Um nicht aufzufallen in Zivil und das war auch gut so. Eine halbe Stunde vor Spielbeginn war bereits eine Bombenstimmung in der Hütte. Alle sprachen davon wie die Eintracht Platt gemacht wird Es ging eigentlich nur um die Höhe des Sieges. Schüchtern und Still setzte ich mich an die Theke. All die rot-weißen Trikots und die Sprüche haben mich schon etwas verlegen gemacht. Siedend-heiß fiel mir ein das mein Auto direkt vor der Tür steht, mit dem Wimpel im Seitenfenster. Aber was soll’s – Anpfiff. Die ersten Minuten waren alles andere als Verheißungsvoll und Pröll hatte alle Hände voll zu tun, Die Abwehr schlief und um mich herum tönte es: „Den haben wir nicht umsonst vom Hof gejagt, und es ist alles nur eine Frage der Zeit. In der Halbzeitpause wurde es zwar etwas ruhiger aber alle waren fest davon überzeugt das es „der Ebbers“ schon macht. Dann kam die 59. Minute Arie van Lent nahm Maß und - Vorbei  war’s mit der Kölner Herrlichkeit. Ich war plötzlich sehr alleine in der Kneipe. Vielleicht hätte ich mir den Jubel verkneifen sollen……. Nachdem die letzte Chance der Kölner in der 76. Minute vergeigt wurde war die Stimmung sogar etwas gedrückt. Köln hatte die Tabellenführung verloren, ich zog es vor mich abzusetzen und die Jungs in ihrer Trauer alleine zu lassen. Wie die Geschichte endete ist hinreichend bekannt. Köln ist aufgestiegen, wir auch. Aber ich habe Saison dann lieber hier im Live Ticker verfolgt.    
#
Wo sind denn die ganzen Reaktionen hin?  
#
Rigobert_G schrieb:
Wo sind denn die ganzen Reaktionen hin?    


Das habe ich mich auch schon gefragt...
#
EdiG schrieb:
Gude

Vorab ein paar Bemerkungen um das ganze besser zu verstehen. Ich lebe in Belgien, in der Diaspora. Ostbelgien gehört zur Region Wallonie, also französischsprachig. Es gibt aber eine deutschsprachige Gemeinschaft (fast) Autonom mit eigener Regierung, Parlament etc. Deutsch ist, was in Europa weithin unbekannt ist, in Belgien dritte Amtssprache. Trotzdem kann man nicht behaupten das wir Deutschen hier die beliebtesten sind.  


Offtopic:
Als der 30-Jährige Krieg wütete war unser Dörflein (Bayrisch-Hessisches Grenzgebiet) fast ausgestorben. Aufgrund diplomatischer Beziehungen wurden damals eine große Anzahl an Wallonen angesiedelt, sodaß wohl auch in mir wallonisches  Blut fliesst. Daher ist unsere Partnergemeinde Hamoir in der Provinz Lüttich. Wenn wir dort sind, kann von einer Unbeliebtheit der Deutschen keine Rede sein, dann gehts durchaus gastfreundlich und "herzhaft" zu!
#
Naja immerhin ist dieser Flachpfeifenkommentar auch weg. Denn sclecht ist der Bericht wirklich nicht von Edit, immer wieder interessant von "Auswärts" zu hören wie die Eintrachtfans dort sich behaupten.

Bei uns in LM zum beispiel isses echt langweilig. Da hat man alles, Bayernkunden, Ziegenliebhaber, Bauern und Frankfurter querbet durchgemischt. Aber da oben bei dir Edit? Das hört sich schon echt nach ner Randerscheinen an so ein Eintrachtfan .

Näh da muss man sagen "Hut ab" dafür das du Farbe bekennst zu unserer Eintracht! Macht nicht jeder!
#
Kine_EFC_Frieda schrieb:
Rigobert_G schrieb:
Wo sind denn die ganzen Reaktionen hin?    


Das habe ich mich auch schon gefragt...

Wenn der erste Kommentar sinngemäß "Wayne?" heißt und nahezu sämtliche Folgereaktionen diesen überflüssigen Ausdruck der unnötigen Geringschätzung Edis Arbeit aufspießen und überwiegend beleidigen zurückschlagen - dann tut man Edis Beitrag ebenso Gewalt an. Aus diesem Grunde mußte der Fokus wieder auf Edis Beitrag gerichtet werden. Alles klar?

Zeus
Moderator
#
Vael schrieb:
Naja immerhin ist dieser Flachpfeifenkommentar auch weg. Denn sclecht ist der Bericht wirklich nicht von Edit, immer wieder interessant von "Auswärts" zu hören wie die Eintrachtfans dort sich behaupten.

Bei uns in LM zum beispiel isses echt langweilig. Da hat man alles, Bayernkunden, Ziegenliebhaber, Bauern und Frankfurter querbet durchgemischt. Aber da oben bei dir Edit? Das hört sich schon echt nach ner Randerscheinen an so ein Eintrachtfan .

Näh da muss man sagen "Hut ab" dafür das du Farbe bekennst zu unserer Eintracht! Macht nicht jeder!


Gude,
wie schon erwähnt gibt es hier in Eupen einen gut organisierten Schlacke 0:6 Club ( sogar mit eigenem "Vereinsheim" ) In dem haben wir 3 ! Tage nach dem Pokalspiel" den 50ten Geburtstag einer Bekannten gefeiert haben. Das schönste an diesem Tag war das dämliche Gesicht vom "Schalke" ( so wird der Hausherr hier allgemein genannt) als er mein Auto auf seinem heiligen, nur für Schalke Fans reservierten, Parkplatz gesehen hat.  
Die Fans der Ziegenschänder sind dagegen herrlich unorganisiert. Man trifft sie abere regelmässig auf den Konzerten Kölner Kultbands ( Höhner, Bläck Föös u. ä. ).
Aufgrund der Nähe, Aachen ist nur 20 Km entfernt, trifft man immer mehr Alemannia Fans. Ich denke die sind zum größten Teil wieder "unsichtbar" wenn die Aachener wieder absteigen.

In Aachen selbst weiß ich nur von 2 Eintracht Fans. Da ist der Lizard King den ich nur aus dem Forum kenne und einer den ich öfters in Achen treffe. Wir sind also eine "bedauernswerte" aber glückliche Minderheit.

@Thomas

Auch ich bin hier herzlich Empfangen worden und werde auch akzeptiert. Das ändert aber nix an der Tatsache das wir Deutschen einen, sagen wir mal, besonderen Ruf geniessen. Viele Witze die wir in Deutschland mit Ostfriesen oder Österreichern erzählen gibt es hier auch, nur da sind es wir  deutschen.

@Zeus

Merci vielmals

On diesem Sinne.....  
#
Zeus schrieb:
- dann tut man Edis Beitrag ebenso Gewalt an. Aus diesem Grunde mußte der Fokus wieder auf Edis Beitrag gerichtet werden. Alles klar?

Zeus
Moderator


Ja, jetzt ist's klar!
#
EdiG schrieb:

In Aachen selbst weiß ich nur von 2 Eintracht Fans. Da ist der Lizard King den ich nur aus dem Forum kenne und einer den ich öfters in Achen treffe. Wir sind also eine "bedauernswerte" aber glückliche Minderheit.


...und da gibt es noch den Kommander-Äppler, ein sehr netter und lieber Eintracht-Fan

Vielleicht meinst du ja den...
#
Zeus schrieb:
Alles klar?

Klar. Aber einverstanden bin ich mit der Löschung nicht. Ich habe in meinem Posting niemanden beleidigt und ich schreibe meine Beiträge nicht für das Nirwana des Forums.  
#
The_Lizard_King schrieb:
EdiG schrieb:

In Aachen selbst weiß ich nur von 2 Eintracht Fans. Da ist der Lizard King den ich nur aus dem Forum kenne und einer den ich öfters in Achen treffe. Wir sind also eine "bedauernswerte" aber glückliche Minderheit.


...und da gibt es noch den Kommander-Äppler, ein sehr netter und lieber Eintracht-Fan

Vielleicht meinst du ja den...  




Da gibt´s auch noch den SGE_77 aus Maastricht, der früher immer nach Aachen gefahren ist zum Fussball schauen, aber jetzt seine eigene Premiere Kneipe in Holland gefunden hat mit seinem eigenen TV (selbstredend läuft dort nur Eintracht).

Kommander Äppler hat seinen Augen kaum getraut

EdiG: Dirk_Belgium aus diesem Forum kommt aus Mechelen und kennt viele FC Fans, die zu jedem Spiel fahren. Man sieht deren Fahne immer auf der Südtribüne/Oberrang.
#
KidKlappergass schrieb:
Zeus schrieb:
Alles klar?

Klar. Aber einverstanden bin ich mit der Löschung nicht. Ich habe in meinem Posting niemanden beleidigt und ich schreibe meine Beiträge nicht für das Nirwana des Forums.  

Das tut mir leid. Beim nächsten Mal, das hoffentlich nicht vorkommen wird, passe ich ein wenig besser auf Deine Beiträge auf.
#
Hi EdiG,

schöner Bericht! Ich finds auch immer wieder schön zu lesen, wie es den Adlern überall in der Welt ergeht! Du scheinst ja ein Einheimischer zu sein! Erzähl doch mal wie du Eintracht Fan geworden bist? Was war dein Einstiegserlebnis. Für uns Frankfurter ist der Weg meistens klar, aber wie hast du den Weg zu den Adlern gefunden??

Gruss noch aus China,
ab 6.6 wieder in der Heimat!

Saber Rider
#
@EdiG
Noch einmal vielen Dank für Deinen Bericht, speziell für die interessanten Informationen über die Region Wallonie sowie den Hinweis auf den vorübergehenden Verbleib von Salou.
#
Hallo EdiG!

Wohne an der anderen Seite der Grenze (Nordeifel) und kann Deine Ausführungen über die deutschsprachigen Gebiete Ostbelgiens nur unterstützen.
Aber Ihr wehrt Euch ja auch kräftig gegen die "Verfranzösichung", siehe übermalte französische Bezeichnungen der Ortschaften usw.
Was die Eintracht angeht, sieht es hier jenseits der Grenze genauso aus.
Wir Eintrachtfans sind eine verschwindend kleine Randgruppe. Hier gibts am meisten Ziegenschänder und natürlich jede Menge "Erfolgsfans".
Aber damit muss man natürlich leben.

Eintrachtliche Grüße

eifeleagle
#
SaberRider schrieb:
Hi EdiG,

schöner Bericht! Ich finds auch immer wieder schön zu lesen, wie es den Adlern überall in der Welt ergeht! Du scheinst ja ein Einheimischer zu sein! Erzähl doch mal wie du Eintracht Fan geworden bist? Was war dein Einstiegserlebnis. Für uns Frankfurter ist der Weg meistens klar, aber wie hast du den Weg zu den Adlern gefunden??

Gruss noch aus China,
ab 6.6 wieder in der Heimat!

Saber Rider


Gude,

jetzt muß ich Dich leider enttäuschen, hier bin ich ein "Eingeplackter". Geboren wurde ich im scheene Sachsehause, und wer im Schatten der Dreikönigskirche aufgewachsen ist und kein Eintracht Fan ist bei dem ist irgendwas gründlich schief gelaufen.Hier lebe ich jetzt seit 5 Jahren.  

In diesem Sinne ......
& Welcome Back
#
schöne story  
is dein auto heil geblieben?
#
Zeus schrieb:
Kine_EFC_Frieda schrieb:
Rigobert_G schrieb:
Wo sind denn die ganzen Reaktionen hin?    


Das habe ich mich auch schon gefragt...

Wenn der erste Kommentar sinngemäß "Wayne?" heißt und nahezu sämtliche Folgereaktionen diesen überflüssigen Ausdruck der unnötigen Geringschätzung Edis Arbeit aufspießen und überwiegend beleidigen zurückschlagen - dann tut man Edis Beitrag ebenso Gewalt an. Aus diesem Grunde mußte der Fokus wieder auf Edis Beitrag gerichtet werden. Alles klar?

Zeus
Moderator



Eine solche Löschung befürworte ich... davon könnte es mehr geben... so viele akzeptable bis gute Beiträge werden - ebenso wie miserable - so kaputt gemacht... durch diese total unlustigen sich über den Fred-Eröffner Erheber...

Maggo
EFC Forumskultur, SEK Old School
#
Definitiv meine Meinung... aber das hab ich glaub ich schon oben geschrieben. Da lass ich lieber ein wenig Bevormundung durch einen Mod durch als das dieser geniale Fred versaut wird!


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!