BL für englische Spieler uninteressant??

#
meine frage an alle leute mit fussballfachwissen in diesem forum..
es sollen auch mal wieder ein bisschen sinnvolle beiträge sein!

ist die bundesliga für englische spieler zu uninteressant?

ich meine unsere eintracht hat sich ja nun sehr viele konterspieler...und konterspieler gibt es ja in england fast nur... oder ich verwechsel was mit kick and rush

nun ja zu meiner frage wenn wir konterstürmer suchen ,die auch das tor treffen (in regelmäßiger konstanz ) wieso nicht einen aus england , wo es von kind auch
beigebracht wird auf konter zu spielen...

wieso spielen sooooooo wenig engländer in der bulli?

naja ich hoffe mal auf konstruktive beiträge...
#
hi,nun ich denke dass die buli nicht so interessant ist für die engländer.erstens verdienen sie dort,im schnitt, mehr als hier(weniger steuern zu zahlen),zweitens sind die briten eher bodenständig(denn wieviele spielen überhaupt ausser becks im ausland)und drittens denke ich,würden viele die buli nicht packen,denn nimmt man mal die ausländer in den vereinen weg,sind es doch nur ne handvoll die internationales topniveau haben.ich hingegen wäre sofort für nen britischen verteidiger,die sind hart und fair.würden unserer abwehr sehr guttun,oder nicht? mfg.
#
Naja, also zunächstmal sehe ich schon noch einen Unterschied zwischen dem englischen Kick & Rush -Spiel und dem gepflegten Konterspiel!
Beim Ur-Englischen Kick&Rush wird im Grunde der Ball aus der Abwehr hoch hinaus, über das Mittelfeld geschlagen, in der Hoffnung das vorne der Stürmer zum einen richtig steht und zum anderen den Ball behaupten kann um evtl. selbst den direkten Abschluß zu suchen oder auf einen Nachrückenden abzulegen.
Wo hingegen ein gepflegte Konterspiel mit der Ball Eroberung beginnt, dieser aber dann mit schnellen und gezielten Pässe das Mittelfeld durchläuft um dann schnellst Möglich in die Spitze zu gelangen und den Abschluß zu suchen.

Ergo bräuchte man für diese beiden Spielvarianten auch unterschiedliche Spielertypen!
Für das Kick&Rush eher den robusteren, Kopfballstarken mit Torinstinkt und für das Konterspiel einen schnellen, ballsicheren  Stürmer mit Knipserqualität!

Allerdings muß ich sagen das der Englische Fußball bei weitem nicht mehr ausschließlich aus Kick&Rush besteht! Sondern gerade die Top-Teams einen sehr ansehnlichen Fußball bieten mit einer Gesunden Mischung aus "gesunder" Härte, geordneter Spielaufbau und technischer Rafinesse!

Zur eigentlichen Frage: Warum sollten englische Fußballer die Insel verlassen?
Sie werden schon in der Jugend sehr gut gefördert, spielen in einer der besten Liga der Welt.Sie haben keine Eingewöhnungs oder Anpassungsprobleme.
Sie verdienen Spitzengehälter, sind das Wetter und das Essen gewohnt, werden verehrt und bejubelt und wenn sie im richtigen Verein spielen sind sie auch noch recht erfolgreich!

Also was sollte da für einen Wechsel in die Bundesliga sprechen?
#
naja. das mit den englischen abwehrspieler (hart und fair) ist sone sache. für englische verhältnisse schon.. aber da fangen die stürmer auch nicht gleich das weinen an wenn sie mal ein abbekommen. in der buli wird doch viel zu kleinlich gepfiffen. bei den ist es wenigstens noch männersport.. da knallt es auch mal richtig. wenn ich mich da an die rote karte beim spiel chelsea/barca für den engländer?! (ka wer das war) erinner.. ich wette in der premierleague hätte er höchstens gelb dafür bekommen..

ich denke aber auch das die buli noch eine gute adresse im europäischen fussball ist. allerdings für viele spieler sind halt vereine wie z.B. "nur" frankfurt uninteressant. wir haben halt nur bayern und dann kommt lange lange nichts. jede liga hat da minstens 2-3 anlaufstellen.. sei es spanien: barca/real .... italien... AC/Inter Mailand / Juve... england... liverpool/arsenal/chelsea/manu
#
Warum sollten die Engländer aus so einer geilen Liga in die deutsche wechseln? Das ist so als würde man lieber 2. Liga spielen als BuLi.
#
Gestern konnten wir zumindest sehen, wie gut die deutsche Nationalmannschaft das englische System umgesetzt hat... *rolleyes&kotz*
#

JayG2k1 schrieb:
Warum sollten die Engländer aus so einer geilen Liga in die deutsche wechseln? Das ist so als würde man lieber 2. Liga spielen als BuLi.


Geile Liga hin oder her, die Zuschauerzahlen sinken - hier steigen sie.
#

JaNik schrieb:

JayG2k1 schrieb:
Warum sollten die Engländer aus so einer geilen Liga in die deutsche wechseln? Das ist so als würde man lieber 2. Liga spielen als BuLi.


Geile Liga hin oder her, die Zuschauerzahlen sinken - hier steigen sie.


1. Wenn jetzt die Zuschauerzahlen in der 2. Liga steigen und in der 1. fallen, geht man dann lieber in die 2. als in die 1.?

2. Werden bei uns die Zuschauerzahlen auch bald fallen, wenn es weiter so läuft wie bisher.

3. Fallen die Zuschauerzahlen wegen Abramowicz und co und nicht weil die Liga schlecht ist.


Teilen