[Gerücht] Roger Schmidt (RB Salzburg) ein Trainerkandidat?

#
Die Printversion der Oberhessische Presse hatte heute diesen Artikel drin. Bild anklicken:



Wäre mir zumindest lieber als Labbadia.
#
Hat mir damals in Paderborn gut gefallen und scheint auch jetzt in Salzburg nen guten Job zu machen.
Hat zwar in Salzburg viel Geld zur Verfügung und die Perspektive (ok, wird im Bezug auf Trainerverhandlungen nicht gern gehört), in der österreichischen Liga ganz vorne mitspielen zu können, aber vielleicht könnte man ihm mit dem international guten Ruf der Bundesliga locken.
#
Das wäre ein echter Coup. Ich mag die Art von Fussball die Roger Schmidt spielen lässt. Außerdem scheint er mit jungen Spielern gut zurecht zu kommen. Mein Favorit - noch vor André Breitenreiter vom SC Paderborn.
#
SGE_tec schrieb:
Hat mir damals in Paderborn gut gefallen und scheint auch jetzt in Salzburg nen guten Job zu machen.
Hat zwar in Salzburg viel Geld zur Verfügung und die Perspektive (ok, wird im Bezug auf Trainerverhandlungen nicht gern gehört), in der österreichischen Liga ganz vorne mitspielen zu können, aber vielleicht könnte man ihm mit dem international guten Ruf der Bundesliga locken.


perspektive und Österreich passen nicht in einen Satz.  

Wird von einigen hier gewünscht (von mir u.a. auch). Die Frage ist eher ob er eine Ak hat oder nicht.
Vom fachlichen top, wie es scheint kann er sogar eine Truppe von Söldnern bei Laune halten. Und seine Spielweise passt zu 100%.
Hinzu kommt, das Bruno ja sagte das die 2-3 Kandidaten die er im Kopf hat,  sich prima Entwickelt haben. Das passt beim Roger wie die Faust aufs Auge.

Bruno mach et.
#
schon wieder ein eigener Thread für einen Trainerkandidaten

unabhängig davon wäre R. Schmidt aus meiner Sicht eine gute Lösung
#
Fände die verpflichtung grandios! Super Trainer bei dem junge spieler Perspektive haben.
#
DerSchwarzeAbt schrieb:
Das wäre ein echter Coup. Ich mag die Art von Fussball die Roger Schmidt spielen lässt. Außerdem scheint er mit jungen Spielern gut zurecht zu kommen. Mein Favorit - noch vor André Breitenreiter vom SC Paderborn.


+1
#
Tafelberg schrieb:
schon wieder ein eigener Thread für einen Trainerkandidaten


Im Gegensatz zu anderen hat der hier wenigstens eine Quelle.
#
Dann könnte er auch gleich den ein oder anderen Spieler mitbringen.  

Mané, Kampl, Berisha, Schwegler....

Sind ja nur Wunschgedanken. Toll fände ich es schon, glaube aber erst daran, wenn es soweit ist.
#
vonNachtmahr1982 schrieb:
Tafelberg schrieb:
schon wieder ein eigener Thread für einen Trainerkandidaten


Im Gegensatz zu anderen hat der hier wenigstens eine Quelle.  

Was leider eher ein schlechtes Zeichen ist. Fänd es besser, wenn es keine Berichterstattung über Schmidt gäbe und er dann hier aufschlagen würde...einer meiner Top Kandidaten.
#
Gude
wir haben doch einen Edelfan mit guten Kontakten zum Brause Hersteller  
Evtl kann er ja ein gutes Wort einlegen.

Gruß magico
#
Der Mann wurde doch für 1 Mio verpflichtet und hat erst vor 3 Monaten langfristig verlängert. Überaus unwahrscheinlich.
#
Freidenker schrieb:
Der Mann wurde doch für 1 Mio verpflichtet und hat erst vor 3 Monaten langfristig verlängert. Überaus unwahrscheinlich.


was hat die Ablöse jetzt damit zu tun?
Wenn er ne AK drin hat, kann er so oft verlängern wie er will.
verstehe jetzt deine beiden Argumente nicht wirklich.
#
steps82 schrieb:
Freidenker schrieb:
Der Mann wurde doch für 1 Mio verpflichtet und hat erst vor 3 Monaten langfristig verlängert. Überaus unwahrscheinlich.


was hat die Ablöse jetzt damit zu tun?
Wenn er ne AK drin hat, kann er so oft verlängern wie er will.
verstehe jetzt deine beiden Argumente nicht wirklich.


Ich zitiere mal ein paar Aussagen:

Würden Sie nach einer erfolgreichen Spielzeit deswegen einem reizvollen Angebot widerstehen?

Schmidt: Das ist hypothetisch und damit schwierig zu beantworten. Fakt ist: Der Ist-Zustand ist sehr positiv, ich fühle mich sehr wohl in Salzburg und in Österreich generell. Es macht mir sehr viel Spaß, im Verein zu arbeiten und mit der Mannschaft zu trainieren. Ich bin Trainer aus Leidenschaft und wenn man etwas aufgebaut hat, an Details arbeitet und nicht immer von Neuem beginnen muss, dann ist das eine Herausforderung, die sehr viel Spaß macht. Wenn es so weiterläuft, dann ist es sehr gut möglich , dass ich hier bleibe. Dafür muss sich aber in erster Linie der Verein entscheiden, dafür ist noch nicht der Zeitpunkt. gekommen.


Die Champions-League-Gruppenphase ist das eigentliche sportliche Ziel von Red Bull. Wie realistisch ist es, dieses gerade diese Saison zu erreichen?
Wir sind natürlich Außenseiter, weil spätestens im Play-off alle Mannschaften wahrscheinlich über eine größere individuelle Qualität verfügen. Wir wollen so gut strukturiert sein, einen so guten Plan haben, dass wir dieses Extra, dieses Plus, das man aus so einer Mannschaft herausholen kann, so groß wie möglich machen. Dann sind wir absolut in der Lage, gegen europäische Spitzenmannschaften in zwei Spielen besser zu sein.


Salzburg hat für ihn ziemlich viel Geld ausgegeben und will Kontinuität auf der Trainerposition. Dort kriegt er Kohle, ein junges und entwicklungsfähiges Team mit Champions-League Ambitionen. Vor allem sind dort alle Voraussetzungen seines Trainings vorhanden. Ich hab mal gelesen, dass 30% seines Trainings aus Videoanalysen bestehen. Das haben wir hier nicht, wäre gar eine Revolution. Was spricht denn für ihn dafür, dass er zur Eintracht kommen sollte? Wenn es eine AK gäbe. Ansonsten wüsste ich nicht, warum die Dosen ihn ziehen lassen sollten.
#
Freidenker schrieb:
steps82 schrieb:
Freidenker schrieb:
Der Mann wurde doch für 1 Mio verpflichtet und hat erst vor 3 Monaten langfristig verlängert. Überaus unwahrscheinlich.


was hat die Ablöse jetzt damit zu tun?
Wenn er ne AK drin hat, kann er so oft verlängern wie er will.
verstehe jetzt deine beiden Argumente nicht wirklich.


Ich zitiere mal ein paar Aussagen:

Würden Sie nach einer erfolgreichen Spielzeit deswegen einem reizvollen Angebot widerstehen?

Schmidt: Das ist hypothetisch und damit schwierig zu beantworten. Fakt ist: Der Ist-Zustand ist sehr positiv, ich fühle mich sehr wohl in Salzburg und in Österreich generell. Es macht mir sehr viel Spaß, im Verein zu arbeiten und mit der Mannschaft zu trainieren. Ich bin Trainer aus Leidenschaft und wenn man etwas aufgebaut hat, an Details arbeitet und nicht immer von Neuem beginnen muss, dann ist das eine Herausforderung, die sehr viel Spaß macht. Wenn es so weiterläuft, dann ist es sehr gut möglich , dass ich hier bleibe. Dafür muss sich aber in erster Linie der Verein entscheiden, dafür ist noch nicht der Zeitpunkt. gekommen.


Die Champions-League-Gruppenphase ist das eigentliche sportliche Ziel von Red Bull. Wie realistisch ist es, dieses gerade diese Saison zu erreichen?
Wir sind natürlich Außenseiter, weil spätestens im Play-off alle Mannschaften wahrscheinlich über eine größere individuelle Qualität verfügen. Wir wollen so gut strukturiert sein, einen so guten Plan haben, dass wir dieses Extra, dieses Plus, das man aus so einer Mannschaft herausholen kann, so groß wie möglich machen. Dann sind wir absolut in der Lage, gegen europäische Spitzenmannschaften in zwei Spielen besser zu sein.


Salzburg hat für ihn ziemlich viel Geld ausgegeben und will Kontinuität auf der Trainerposition. Dort kriegt er Kohle, ein junges und entwicklungsfähiges Team mit Champions-League Ambitionen. Vor allem sind dort alle Voraussetzungen seines Trainings vorhanden. Ich hab mal gelesen, dass 30% seines Trainings aus Videoanalysen bestehen. Das haben wir hier nicht, wäre gar eine Revolution. Was spricht denn für ihn dafür, dass er zur Eintracht kommen sollte? Wenn es eine AK gäbe. Ansonsten wüsste ich nicht, warum die Dosen ihn ziehen lassen sollten.

Ich kenne ihn natürlich nicht persönlich und kann deshalb logischerweise nur spekulieren. Es stimmt aber für mich schon, dass es in Österreich einfach gewisse Grenzen gibt, die aller Voraussicht nach nicht in den nächsten Jahren aufgehoben werden - zumindest nicht zu Schmidts (Trainer-)Lebzeiten. Kann natürlich sein, dass er sich damit (erstmal) zufrieden gibt oder dass man ihm signalisiert hat, dass er dann Leipzig betreuen darf, wenn die es in die Bundesliga geschafft haben.

Aber welche Ziele kann er denn in Österreich (noch) erreichen? Die unangefochtene Meisterschaft ist ja schon Istzustand und eigentlich ist für die Zukunft alles andere als Platz 1 eine Enttäuschung. Die internationalen Topspieler werden nie in diese Liga gehen, also bleibt auch Salzburg irgendwo Ausbildungsverein und damit sind auch die internationalen Möglichkeiten begrenzt. Die Bundesliga ist einfach deutlich attraktiver, selbst Spieler aus anderen Topligen schauen teilweise neidisch nach Deutschland und Spieler, die hierherwechseln äußern sich ähnlich. Deshalb ist der Stellenwert, das Ansehen und eben auch die Möglichkeiten und die Anerkennung für Erfolge in der Bundesliga wesentlich höher.

Da er sehr viel Wert auf den Aufbau einer Mannschaft legt, kann man das sowohl positiv als auch negativ für uns interpretieren. Einerseits hat er wie gesagt in Salzburg schon viel erreicht, national gibt es keine Ziele mehr. Trotz der finanziellen Möglichkeiten ist aber fraglich, ob nicht auch seine Topspieler mit der Zeit nach Höherem streben und er doch immer wieder neu aufbauen muss. Da wir auch finanziell begrenzte Möglichkeiten haben, würde ihm das bei uns allerdings auch drohen - es sei denn, er hätte gleich so viel Erfolg, dass es kaum Gründe gäbe uns zu verlassen.

Sollten ihm aber die grundsätzlichen Möglichkeiten aus Österreich zu wenig sein, wären wir keine schlechte Wahl für ihn. In seinen Statements klingt es so, als wäre ihm ein langfristiges Arbeiten sehr wichtig. Dafür steht HB wohl wie kein Zweiter. Dortmund und Bayern haben die nächsten Jahre wohl erstmal keinen Bedarf auf der Trainerposition. Die Vereine, die danach kommen und Bedarf sich abzeichnet können nicht annähernd diese langfristige Perspektive bieten oder sind sportlich uninteressanter (und damit auch langfristig keine Verbesserung zu den Salzburger Möglichkeiten).

Durch seine erst kürzliche Vertragsverlängerung glaube ich aber nicht daran, dass man ihn überzeugen könnte, jetzt schon das Projekt Salzburg aufzugeben. Und ob Salzburg sich auf eine AK eingelassen hat, ist ja ebenso fraglich.
#
Freidenker schrieb:
steps82 schrieb:
Freidenker schrieb:
Der Mann wurde doch für 1 Mio verpflichtet und hat erst vor 3 Monaten langfristig verlängert. Überaus unwahrscheinlich.


was hat die Ablöse jetzt damit zu tun?
Wenn er ne AK drin hat, kann er so oft verlängern wie er will.
verstehe jetzt deine beiden Argumente nicht wirklich.


Ich zitiere mal ein paar Aussagen:

Würden Sie nach einer erfolgreichen Spielzeit deswegen einem reizvollen Angebot widerstehen?

Schmidt: Das ist hypothetisch und damit schwierig zu beantworten. Fakt ist: Der Ist-Zustand ist sehr positiv, ich fühle mich sehr wohl in Salzburg und in Österreich generell. Es macht mir sehr viel Spaß, im Verein zu arbeiten und mit der Mannschaft zu trainieren. Ich bin Trainer aus Leidenschaft und wenn man etwas aufgebaut hat, an Details arbeitet und nicht immer von Neuem beginnen muss, dann ist das eine Herausforderung, die sehr viel Spaß macht. Wenn es so weiterläuft, dann ist es sehr gut möglich , dass ich hier bleibe. Dafür muss sich aber in erster Linie der Verein entscheiden, dafür ist noch nicht der Zeitpunkt. gekommen.


Die Champions-League-Gruppenphase ist das eigentliche sportliche Ziel von Red Bull. Wie realistisch ist es, dieses gerade diese Saison zu erreichen?
Wir sind natürlich Außenseiter, weil spätestens im Play-off alle Mannschaften wahrscheinlich über eine größere individuelle Qualität verfügen. Wir wollen so gut strukturiert sein, einen so guten Plan haben, dass wir dieses Extra, dieses Plus, das man aus so einer Mannschaft herausholen kann, so groß wie möglich machen. Dann sind wir absolut in der Lage, gegen europäische Spitzenmannschaften in zwei Spielen besser zu sein.


Salzburg hat für ihn ziemlich viel Geld ausgegeben und will Kontinuität auf der Trainerposition. Dort kriegt er Kohle, ein junges und entwicklungsfähiges Team mit Champions-League Ambitionen. Vor allem sind dort alle Voraussetzungen seines Trainings vorhanden. Ich hab mal gelesen, dass 30% seines Trainings aus Videoanalysen bestehen. Das haben wir hier nicht, wäre gar eine Revolution. Was spricht denn für ihn dafür, dass er zur Eintracht kommen sollte? Wenn es eine AK gäbe. Ansonsten wüsste ich nicht, warum die Dosen ihn ziehen lassen sollten.


Das Interview soll jetzt was sagen?
Das sind doch alles standard-Floskeln.

Der Unterschied zw Buli und der Retorten-Liga aus Österreich ist dir aber schon bewußt? Oder glaubst du wirklich das er lieber in Österreich trainiert als einen guten Bundesligaverein? Ich gehe davon aus das Schmidt ein ambitionierter Trainer ist dessen Ziel es ist ein fester Bestandteil der Buli zu werden.
Da gibt es weitaus schlechtere Optionen, aber kaum bessere. Zum mal er jetzt auch noch an der Kadergestaltung teilhaben kann.

und das mit dem CL spielen als Argument, nun ja, hat ja in den letzten Jahren prima geklappt
#
http://www.youtube.com/watch?v=htLsbHA6yVQ

hört sich nicht so an dass er Salzburg verlassen möchte....
#
glaube da nicht dran. Bei Salzburg hat er bessere Perspektiven was CL betrifft. Außerdem kann er sich da richtig austoben. Finanzielle Mittel sind ja genug vorhanden
#
steps82 schrieb:
Freidenker schrieb:
Der Mann wurde doch für 1 Mio verpflichtet und hat erst vor 3 Monaten langfristig verlängert. Überaus unwahrscheinlich.


was hat die Ablöse jetzt damit zu tun?
Wenn er ne AK drin hat, kann er so oft verlängern wie er will.
verstehe jetzt deine beiden Argumente nicht wirklich.


Ich schon.
Geld regiert die Welt.
Und außerdem kann er mit salzburg dauerhaft interntional spielen
mit uns nur ums Mittelfeld oder gegen den Abstieg.

Denke auch nicht, das wir bei Ihm und Salzburg eine Chance hätten.
Und wir können es uns eigentlich auch nicht leisten eine ablöse für einen
Trainer zu zahlen.
#
steps82 schrieb:
Freidenker schrieb:
Der Mann wurde doch für 1 Mio verpflichtet und hat erst vor 3 Monaten langfristig verlängert. Überaus unwahrscheinlich.


was hat die Ablöse jetzt damit zu tun?
Wenn er ne AK drin hat, kann er so oft verlängern wie er will.
verstehe jetzt deine beiden Argumente nicht wirklich.


Hat er eine drin?


Teilen