Zur Umsetzung der Netiquette

#
Liebe Eintracht-Fans und User,

wie Ihr wißt - und Nummer 2. der Netiquette entnehmen könnt -, sind "beleidigende, rein polemische, aggressive oder sonst provokative sowie selbstverständlich auch diskriminierende oder rassistische Einträge" in diesem Forum nicht erlaubt.

In letzter Zeit haben wir Moderatoren in der Hinsicht versucht, relativ viel laufen zu lassen. Natürlich soll das Eintracht-Forum auch weiterhin eine Plattform für ehrlich und direkt geführte Diskussionen sein, auf der auch mal ein rauheres Klima herrschen darf. Ist ja keine Spaßveranstaltung hier.  

Dennoch kündigen wir an, dass wir die Zügel - jedenfalls außerhalb des Unterforums "Gebabbel", in dem weiterhin bis zu einem gewissen Grad Narrenfreiheit gilt - aufgrund aktueller Entwicklungen im Umgang miteinander etwas anziehen werden müssen.

Ausdrücke wie "Idiot" oder herab würdigende Aussagen wie "Das ist kompletter Schwachsinn!", "Deine lächerliche Meinung kannst Du Dir sonst wohin stecken!" haben leider zugenommen und beginnen, unsere Diskussionskultur zu zerstören. Dem möchten wir entgegenwirken. Beleidigende Einträge werden wir von nun an konsequenter ahnden und intensiver bei unsachlichen Angriffen auf User und/oder Spieler einschreiten.  

Die Art und Weise des Einschreitens unterliegt dabei unvermeidbarerweise auch immer einem Ermessensspielraum, innerhalb dessen wir uns bestmöglich bemühen, alle User gleich zu behandeln.

Gleichzeitig appellieren wir an altgediente Mituser, dieses Forum immer offen für Neuzugänge zu halten und den Eindruck zu vermeiden, "Neue" seien hier nicht willkommen. Wir haben größtes Verständnis dafür, dass man manchmal wahnsinnig werden könnte, glauben aber, dass die Kommunikation in einem Forum auch mal nicht-öffentlich stattfinden kann - und dabei gilt: Nehmt Euch bei Differenzen den anderen nicht zur Brust, sondern holt einmal tief Luft, bevor Ihr reagiert.

Abschließend noch ein paar Anmerkungen zum "Bashing" (dem verbalen Angreifen) eigener Spieler: Das Forum dient dem freien Meinungsaustausch. Daher ist hier niemand zu positiv verklärender Hofberichterstattung gezwungen - sonnenklar. Wir Moderatoren sind auch nicht die virtuellen Bodyguards der Spieler. Ein Fußballprofi steht in besonderem Maße im öffentlichen Interesse; Kritik ist Teil dieses Spiels.

Soweit sie hier im Forum artikuliert wird, muss die Kritik allerdings inhaltlich und im Ton fair sein. Vielen von Euch ist es natürlich bewusst, aber wir möchten es dennoch extra erwähnen (die Erklärung des Internets ist ja gerade in Mode... ):

Es macht einen großen Unterschied, ob man im Stadion, vor dem Fernseher oder in der Sportkneipe im Eifer des Mitfieberns mal 'nen Spruch raushaut, der sofort wieder vom Wind verweht wird, oder ob der Spruch hier für jeden zum Nachlesen bis zum nächsten Board-Crash bis in alle Ewigkeit festgehalten bleibt.

Wie wir wissen, lesen einige Spieler im Forum mit. Ganz ehrlich: Da schämt man sich bei manchen Beiträgen. Auf die Gefahr hin, belehrend zu klingen: Jeder kann sich ja mal selbst fragen, wie er sich fühlen würde, wenn jemand so über ihn sprechen würde, wie manche User (glücklicherweise nicht die Mehrheit) über unsere Spieler schreiben. Viele Eintracht-Fans wünschen sich von einem Spieler Identifikation mit Verein und Fans. Wie soll das klappen, wenn der Spieler hier schwarz auf weiß nachlesen kann, dass er ein "Totalversager", "Nichtsnutz" oder "seelenloser Söldner" sei? Solche Attribute sind nicht nur unverschämt, sie werden auch in keiner Weise unserem Vereinsnamen gerecht.

In diesem Sinne:
Einträchtliche Grüße,
Eure Mods


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!