Offizieller Spielthread Borussia Mönchengladbach - Eintracht Frankfurt (30. Spieltag, 09.04.2010, 20:30)

#

[align=center]Ist es ein Vogel? Ist es ein Flugzeug? NEIN! Es ist

Okaman hat eine schwere Zeit hinter sich! Es ist nicht leicht, ein Superheld zu sein – noch dazu einer, von dem niemand wissen soll, wer er wirklich ist! Deswegen hat Okaman ganz klare Regeln zu beachten!

Im wirklichen Leben war Okaman zunächst ein unscheinbarer Versicherungsvertreter in Amerika!

Als Clark hat er nur eine Aufgabe – bloß nicht auffallen! Daher kennt ihn auch keiner; er wirkt schüchtern und niemand kommt auf die Idee, dass sich hinter ihm Okaman verbergen könnte. Als Okaman hingegen hat er die Aufgabe, für Sicherheit zu sorgen!

Eines Tages bekam er die Order, den bisherigen Ort seines Wirkens – Amerika - zu verlassen und von nun an als Superheld in einer Stadt zu wirken, die seiner bisherigen Wirkungsstätte sehr ähnlich war! Die deutsche Stadt Frankfurt suchte händeringend nach einem wie ihm – nach einem, der für die Sicherheit der Bürger sorgte! Das war auch weiter kein Problem – dank seiner Superkräfte war er binnen weniger Minuten von Frankfurt in Amerika - wo er als Clark weiterhin seinem unscheinbaren Beruf nachging - und umgekehrt!

Doch das Leben als Superheld in Frankfurt lastete ihn nicht aus! Es gab in Frankfurt weit weniger zu tun, als er erwartet hatte! Daher suchte er nach einer sportlichen Betätigung, um seine Superkräfte wenigstens ab und an mal testen zu können! Er bewarb sich bei einem ortsansässigen Fußballverein! Sein Glück war, dass dieser Verein grade auf der Suche nach einem Torwart war – da war einer, der für Sicherheit sorgt natürlich genau der richtige!

Und der Job schien ihm Spaß zu machen! Er wurde in Frankfurt immer beliebter und wollte die Leute, die soviel Hoffnung in ihn setzten, auf keinen Fall enttäuschen! Daher trainierte er – unermüdlich! Wenn es seine Zeit zuließ sogar nachts, während er über den Dächern Frankfurts seine Runden drehte!

Und seine Zeit ließ es oft zu, denn es wollte nichts passieren in Frankfurt! Einmal allerdings wurden seine Superkräfte auch außerhalb des Sportplatzes gebraucht! Und es sollte eine Aktion werden, für die ihn in Frankfurt niemand mehr vergessen sollte!

Ein Unwetter hatte die Gleise am Frankfurter Gleisdreieck zerstört und ein Schnellzug raste unaufhaltsam auf die Stelle zu! Ein riesiges Unglück war vorprogrammiert! Doch Okaman rettete mit seinem Einsatz vielen Menschen das Leben:

Die Frankfurter waren ihm auf ewig dankbar! Noch heute – so erzählt man sich – sollen sie sich alle zwei Wochen an besagter Unglücksstelle treffen, um ihren Helden zu feiern! Und jeder, der je eine dieser Feiern besucht hat, hat es nicht bereut dort gewesen zu sein!

Mit zunehmendem Alter jedoch wurde es immer beschwerlicher für ihn! Die Dreifach-Belastung Superheld über den Dächern Frankfurts – Torwart beim Fußballverein– und Versicherungsvertreter in den USA wurde ihm einfach irgendwann zuviel! Immer häufiger merkte er, dass sein Körper dieser Belastung einfach nicht mehr gewachsen war!

Da er aber auf nichts verzichten wollte, beschloss er, wenigstens die Orte seines Wirkens wieder etwas mehr zu vereinen! Daher fasste er schweren Herzens den Entschluss Frankfurt zu verlassen und auch in seiner Identität als Okaman wieder nach Amerika zurück zu gehen! Er entschied sich für New York! Doch – es sollte nicht sein! Nicht nur wegen seiner Rettungsaktion auf den Gleisen; nein er war auch aus vielen anderen Gründen mittlerweile sehr beliebt bei den Frankfurtern! Und auch der Fußballverein, für den er sich so sehr eingesetzt hatte, wollte ihn auf keinen Fall gehen lassen! Also entschloss er sich – als Superheld - doch weiter in Frankfurt zu wirken!

Dennoch überlegte er weiter, wie er diese Dreifachbelastung etwas vermindern konnte! Da kam ihm die einfachste aller Ideen! Wenn er nicht als Superheld nach Amerika gehen kann, dann mußte er als Clark halt nach Frankfurt kommen!
Da er sich als Superheld natürlich jede Menge Feinde gemacht hatte, wollte er es eigentlich vermeiden, seine beiden Identitäten an ein und demselben Ort zu vereinen! Also entschloss er, sich in seiner Identität als Clark zu tarnen! Was lag da näher, als in besagtem Fußballverein unterzuschlüpfen! Wer würde schon einen amerikanischen Versicherungsvertreter, dem Superkräfte innewohnen auf der Ersatzbank eines Fußballvereins suchen!

Doch er war nicht vorsichtig genug! Sein größter Feind Lex Frontzhor

kam ihm auf die Schliche! Okaman hatte nämlich einen großen Fehler gemacht, wenn auch einen aus menschlicher Sicht verzeihlichen! Nicht nur seine wahre Identität – nein – auch seinen Vater Mengman wollte er um sich haben! Da es ihm in seiner Identität als Clark strengstens untersagt war, Kontakt zu seinem Vater zu haben, hatte er seinerzeit beschlossen dass ihm sein Vater wenigstens in seiner Identität als Okaman nahe sein sollte und seinen Vater als Betreuer zu dem Fußballverein geholt, in dem er seine Freizeit verbrachte!

Dann aber holte er eben auch seine andere Identität nach Frankfurt und rief damit Lex Frontzhor auf den Plan!

Dieser war schon lange von dem Gedanken besessen, sich an Okaman zu rächen! Wieviele Kämpfe schon hatte er erfolglos gegen ihn bestritten? Schon damals als er selbst noch jung und kräftig war! Immer und immer wieder zog er den kürzeren! Und nicht genug, dass Okaman auch jetzt noch den jungen Kämpfern, die Lex ausbildete seit er zu alt war, um selbst aktiv zu sein, das Leben schwer machte – nein – zudem mußte er jetzt auch noch feststellen, dass Okamans Vater jemand war, der noch mehr solche Leute wie Okaman ausbildete!

Das war zuviel für ihn und er beschloss sich zu rächen! Er kannte Okaman nun schon einige Zeit und er kannte auch seine Schwäche! Okaman hatte Superkräfte, ja – und eigentlich war er unschlagbar! Eigentlich! Denn es gab da etwas, wogegen Okaman auch mit Superkräften machtlos war!
Die Superkräfte von Okaman wirkten nämlich leider nicht überall! Hoch in der Luft und unten am Boden war er unschlagbar! Doch wenn er sein gewohntes Territorium verlassen mußte und zudem noch in 2-3 Meter über dem Boden agieren mußte, war er angreifbar!

Lex Frontzhor rief die drei Elitekämpfer seiner Einheit zusammen:

General Zodadilla, Reusursa und Nonville sollten seine Truppe zum endgültigen Sieg gegen Okaman führen!

Werden sie es schaffen? Wird es Lex Frontzhor doch noch gelingen, Okaman zu besiegen?

******

Herzlich Willkommen zum 30. Spieltag.

Tja – da schaut ihr! Warum spielt Clark nie? Warum wollte unser Torwarturgestein unbedingt nach New York? Und wieso um Himmels willen trifft sich alle zwei Wochen immer ein Haufen Bekloppter am Parkplatz Gleisdreieck? Das Spielthread-Eröffner-Duo kriegt halt ALLES raus!

Warum Oka als Superheld mit Schwächen werdet ihr euch fragen! Naja – sind wir mal ehrlich ... er kann eigentlich nicht von dieser Welt sein! Mal Weltklasseparaden, mal Klöpse dass einem die Haare zu Berge stehen! Eben beim Rauslaufen und bei hohen Bällen!

Aber nicht nur unser Oka ist nicht von dieser Welt! Und nein, liebe Bildzeitung! Ich meine nicht den Herrn, bei dems hinterm Sofa so aussieht!

Ich spreche natürlich von unserem Problemkind! Problemkind? Was? Wann? Wo? Wie? Haben wir sowas? Nein – nicht mehr! Aber der Reihe nach!

Letzten Samstag – herrliches Fußballwetter – zu Gast die Pillenhersteller aus Vizekusen! Völlig entspannt ging man da ins Stadion – wir haben doch eh nix zu verlieren ... doch oha! Die Eintracht stellte sich keineswegs hinten rein! Sie spielte mit! Und wie! Zugegeben – auch Okaman war einige Male gefragt – aber wozu hat der Kerl denn Superkräfte? Auf der anderen Seite war gleich mehrmals die Chance da, das 1:0 zu machen! Meier, Ochs und ... ja – auch ER – hatten gute Möglichkeiten! Und das wurde auch belohnt! Hoher Ball in den Strafraum; Derdiyok riss Russ um – Elfmeter! Och nö – ausgerechnet Teber? Warum denn jetzt das? Naja – egal ... der wird schon ... aber klar doch – TOR! 1:0 – JAWOLL!

Weiter so! Auf! ... Nochmal och nö – nix weiter so! Freude währte nur 5 Minuten – Abwehr sah schlecht aus, aber man muß den Gästen auch zugestehen, dass es eine sehr schöne Kombination war, die Kießling dann zum Ausgleich abschloss! Naja – wenigstens ein Punkt ... bis zur Halbzeit – und bis kurz danach! Fehlpass Jung – und schon zappelte das Ding wieder im Frankfurter Netz – das durfte doch nicht wahr sein ...

War auch nicht wahr!

Also war schon wahr aber wir hatten ja IHN

Ups – pardon – kleiner Irrtum! Aber so wie der Dahlmann das was jetzt kam gefeiert hat bei Liga Total kann man sich schon mal an gewisse Dinge erinnern!

Es kam natürlich Caio – im Mittelfeld – ungefährlich ... jetzt schießt der auch noch ... oh man was soll denn das – aus der Entfer .... WAS? TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR!

Das gibt’s doch überhaupt nicht! Was ein Schuss, was ein Treffer! Von wegen haltbar werter Herr Sky-Reporter – da war gar nischt haltbar – das war einfach nur GEIL!!!

Und die Eintracht machte weiter ... Chancen über Chancen – warum geht der denn nicht rein? Aber auch Leverkusen – mittlerweile einer weniger weil einer von denen mal testen wollte wie zäh Korkis Knochen sind (glücklicherweise zäh genug!) drängte auf den Siegtreffer! Und – mal ehrlich – mit nem Unentschieden gegen Leverkusen kann man doch absolut leben oder? Man schon – aber nicht er!

Nein – diesmal nicht Caio sondern unser eiserner Abwehrrecke!

Ach was erzähl ich eigentlich soviel:

Einfach nochmal zurücklehnen und genießen

3:2-Sieg gegen Leverkusen! Dritter Sieg in Folge! Zum dritten Mal hintereinander einen Rückstand gedreht! Wo soll das noch hinführen?

******

Nun – heute erstmal nach Gladbach! Und – ja – auch hier tret ich wieder auf die Euphoriebremse! Es wurde gefeiert, es wurde geträumt ... jetzt wird wieder gekämpft und gespielt und natürlich gesiegt!!!

Denn wenn das wirklich noch was werden soll mit dem europäischen Wettbewerb, dann helfen heute nur 3 Punkte! Geht nämlich mächtig eng zu dort oben!

Aber mal ganz ehrlich! Auch wenn es am Ende der Saison nichts wird mit dem europäischen Wettbewerb! Seien wir stolz auf unsere Jungs! Sie zeigen wirklich eine Riesen-Saison bisher!

Und das meine nicht nur ich! Oh nein - wenn sogar der Vorbericht des werten Herrn gereizt derart berauscht und kuschelig daher kommt, dann muß irgendwas besonderes los sein!

Gladbach also – wie kann man nur eine Stadt Gladbach nennen? Vielleicht warens ma wieder die Engländer? Aber glad – also froh – sind die doch schon lang nicht mehr! Aha – ganz originell die Idee eine Stadt nach einem Fluss zu benennen – auf die is ja noch niemand gekommen! Aber äh? Gladbach? Fluss? Jawoll! Gladbach! Fluss!.

Naja – äh – wer schon keinen Fluss hat, hat wenigstens nen schönen Bahnhof, wo der Fernverkehr im Sekundentakt halt macht! Klarer Fall von denkste! An dieser Stelle höre ich diverse Leser protestieren! Natürlich hält ein ICE in Gladbach! Stimmt! Seit Dezember! Und wieder höre ich Proteste: „Quatsch – viel länger schon!“ ... tja – meine Herrschaften – sowas nennt man wohl neudeutsch Outen! Es stimmt – auch früher hat schon ein ICE in Gladbach gehalten! Allerdings nur wenn die Strecke Frankfurt – Amsterdam gesperrt war und der ICE umgeleitet werden musste! Da stellt sich mir unweigerlich die Frage: Was bewegt einen dazu, so oft nach Amsterdam zu fahren, dass man sogar noch weiß, dass der ICE, der dorthin fuhr ganz selten mal in Gladbach hielt, hä? .

Naja – jetzt haben se ja einen ICE – immer Freitags und Sonntags! Aber den brauchen sie gar nicht! Sie haben doch ne wunderschöne Straßenb. ... was? Auch nicht? Nicht mehr? Naja – selber schuld! Wer gibt denn so ein Schmuckstück auf? Nur um es durch diese komischen Busse zu ersetzen? Kein Wunder – die gibt’s heut in Gladbach genausowenig wie die Straßenbahn!

Gladbach ... irgendwie erinnert mich das doch an was! Natürlich ... die schwören doch Stein und Bein – was haben se dem Uli und dem Uwe eigentlich je geschworen? Dass sie nie einem Frankfurter was zu leide tun würden? Klarer Fall von Meineid! Zumindest von einem! Danke Herr Grabitreter! Aber ätsch! Grabi ist immer noch Deutschlands Stolz – und was sind Sie?

Bleibt noch kurz zu klären, warum das Kaff nicht Gladbach heißt sondern Mönchengladbach! Naja – der Herr Bürgermeister war auf der Suche nach einem Ort, wo er regieren kann da es ihm in seiner Zeltstadt doch allmählich zu zugig wurde! Und hilfsbereit wie Mönche nun mal sind, stellten sie ihm ihr bescheidenes Häuschen zur Verfügung!

******

Was das sportliche angeht wäre ein Spiel hier deutlich schöner gewesen! Was waren das für geile Spiele – was für ne geile Atmosphäre! Aber auch in Gladbach gilt – weg mit der Tradition – her mit einer neuen „Arena“

Naja – immerhin heißt das Ding noch Borussiapark und nicht wie irgend eine Bank oder eine Versicherung!

Und hier empfängt heute

die

******

Wollen mal sehen ob Lex Frontzhor seine Kämpfer auf Vordermann gebracht hat! An die Front schickt er heute

Bailly (30)
Levels (22) Brouwers (4) Dante (31) Daems (3)
Bradley (26) Marx (14)
Reus (11) Arango (18)
Matmour (40) Bobadilla (10)

Mal sehen wie lange sie standhalten können! Standhalten gegen die Attacken von Okaman und seinen Mitstreitern

Oh – pardon ... kleiner Fehler! Jetzt können wirs ja auch öffentlich machen, nachdem das Geheimnis eh gelüftet ist! Natürlich steht da hinten nicht Oka Nikolov zwischen den Pfosten sondern Okamaaaaaaaaan:

******

Und was so ein echter Superheld ist, der lässt sich von niemandem aufhalten! Von absolut niemandem! Auch nicht von diesen Herren hier:

Schiedsrichter: Kinhöfer (Herne)
Assistenten: Scheppe (Wenden), Fischer (Hemer)
Vierter Schiedsrichter: Assmuth (Köln)

******

Zusatzinfos auch heute wieder hier und hier und hier

******

An dieser Stelle wieder ein kräftiges Dankeschön an Nuriel, der diesmal natürlich auch die Southparkaufstellung passend zum Spielthread-Thema entworfen hat!

Danke ein weiteres Mal an Scaramanga für das Zur-Verfügung-Stellen der Bilder vom Videowürfel am letzten Samstag!

Und noch einigen Leuten möchte ich an dieser Stelle dankeschön sagen! Ihr seid es, die dafür sorgen dass unsere Okaman-Gedächtnisfeierlichkeiten am Gleisdreieck jedesmal zu einem unvergesslichen Erlebnis werden! Ich zähle jetzt hier niemanden auf – die Leut, die gemeint sind, wissen schon, dass sie gemeint sind!

Tja – wie beschließt man einen Spielthread, dem ein erfolgreiches Spiel folgen soll? Natürlich so wie die letzten 3mal auch – also:

GEHT RAUS UND HAUT SE WECH!!!!

Halt, Stopp! Noch etwas vergessen! Ihr wolltet schon immer mal einen der Kerle kennenlernen, die die ganze Woche nichts besseres zu tun haben als so einen Mist zu entwerfen? Oder einen der anderen die hier im Forum Woche für Woche ihr Unwesen treiben?

Nichts leichter als das! Kommt doch einfach vorbei! Wo? Na beim Forumskick am 1. Mai – erst selbst gegen den Ball treten, dann die Eintracht zum Heimsieg gegen Hoppenheim schreien!

Alle Informationen erhaltet ihr HIER!!!

Und wie gesagt – auch wir werden vor Ort sein – yeboah und Nuriel als aktive Kicker und oko1979 als Zuschauer (als die wir euch natürlich auch sehr gerne willkommen heissen würden)

Also kommt vorbei – ich verspreche euch, ihr werdet es nicht bereuen!

Profil von bernie
#

Oka ist kein Vogel, aber ihr habt einen
Was ein geiles Brett!

Profil von MrBoccia
#

sehr fein, gute Arbeit

Profil von Gentleman
#

Sehr schön gemacht!
Freu mich schon auf heute Abend.

Profil von mickmuck
#

klasse

aber es ist ein fehler drin, es muss frontzhur heißen, nicht frontzhor

Profil von guckguck_sge
#

Super...

AUSWÄRTSSIEG!!!

#
Profil von Tuess
#

Der Oka is so geil, sein Gesichtsausdruck beim Zusammenhalten der Schienen...hab mich weggeschmissen

Sehr gute Arbeit!

Profil von adlerkadabra
#

Wunderhübsch.

Demnächst bitte mit Heri Potter und Lord *IhrwisstschonwelcherUnrasierte* Funkelmort.

Profil von Nuriel
#

sauber, Jungs

Auswärtssieg!

Profil von Hyundaii30
#

Wowww . Kompliment an diese Threaderöffnung.
Das ist wieder Weltklasse.

Profil von UliSteinoder
#

naturgemäß darf auch das gedicht zum auswärtssieg nicht fehlen

in den punkten

Profil von DerGeyer
#

Herrlich

Profil von AllaisBack
#

Aber ist unser Team nicht gespickt mit Superhelden?
Vor Okaman stehen die Fantastic4 davor steht SpiderMeier (überall zufinden, doch nie zu fassen) und neben ihm der Teber-Rider von den Starsheriffs. Auf rechts macht uns der Heller einen auf RoterBlitz und über links kommt Benni Köhler alias Nightcrawler (kann überall spielen ähm auftauchen). Naja und in der Mitte steht unser Herr Unglaublich und wenn er nicht selbst vollstreckt, bedient er unseren vorne lauernden PunisherHalil.

Leider ist unser Iron Man Maik gesperrt und unser Beast Amanatidis noch nicht fit!
Dafür sitzen aber unser Austrian Devil, Captain Amerika Clark auf der Bank, direkt neben unserem tschechischen Hulk und den jungen Wilden aus unserer Zoom-Superhelden-Akademie
Und an der Aussenlinie macht uns unser Coach den Professor X

Wollen wir mal hoffen, das der ehemalige Böckelberg nicht ne Kryptonit-Mine war!

Auswärtssieg!

Profil von Afrigaaner
#

Sodelle

Was will man da noch schreiben. Genial - einfach genial.
Ja das war doch der Held meiner Kindheit, jedes Superman-Heft habe ich verschlungen.

Noch eine Frage geht bei euch auch die Southparkaufstellung nicht richtig - bzw. nur teilweise sehen?

Auf 3 Punkte.

Gruß Afrigaaner

Profil von Weizenpete
#

@ Afrigaaner:

Nachher aber schön in den Pool hüpfen, gell? Am Besten mit nem Superman-ähh Okaman-Comic!

Profil von oko1979
#

mickmuck schrieb:
klasse

aber es ist ein fehler drin, es muss frontzhur heißen, nicht frontzhor

Auf den Spruch hab ich nur gewartet

@Poolboy: Bei mir geht die SP-Aufstellung tadellos!

Profil von Schranz76
#

AUSWÄRTSSIEG !!!!!!!!

Profil von Adlerwatcher
#

Keine 3 Stunden mehr. Ich zähle die Minuten
Auswärtssieg

Profil von Afrigaaner
#

Weizenpete schrieb:
@ Afrigaaner:

Nachher aber schön in den Pool hüpfen, gell? Am Besten mit nem Superman-ähh Okaman-Comic!

Falsch! Ich habe eine neue Theorie.
Ich muss liegen. Also in der Waagrechten sein. Als die Eintracht so super in Bochum gespielt hat, lag ich krank im Bett. Gegen Bayern die 2 Halbzeit mit Sonnenbrand auf einer Luftmatratze im Pool.

Der Spielgeist muss fließen können.

======================== untere Linie meine waagrechte Position obere Spielgeist.

====================// also wenn ich dann stehe wird der gestoppt.

20:30 ist Bettzeit. Was meine Frau wohl sagen wird ,-) ,-)

Gruß Afrigaaner