Avatar profile square

Attila67

1077

#
Danke mittelbucher
#
Leider schon fast vorbei, aber geiles Heimspiel heute mit Gerre und Apitz.
#
Canasta - früher immer mit Oma und deren Schwester gespielt.

Doppelkopf: mit oder ohne Schweinchen?
#
Ich habe meine Dauerkarte seit 2005 und war jede Saison immer da (urlaubsbedingt max. 1 x weitergegeben).
Ich hoffe dann halt mal auf das nächste Spiel.
#
Ich habe leider für beide Spiele eine Absage bekommen.
Dann hoffe ich mal, dass für das nächste Spiel die Lostrommel ordentlich gemischt wird.
#
SGE
#
Interessant finde ich ja laut Kicker :
In der Primetime ca. 12-13 Millionen Zuschauer (2013 FCB vs. BVB ca. 21 Millionen Zuschauer).
Gleichzeitig schauen ca. 6 Millionen Zuschauer einen 7 Jahre alten Tatort.
Ich habe übrigens nach dem Tatort auf Helen Dorn in ZDFneo umgeschaltet.
#
Ich schätze mal, dass unsere Mannschaft es genauso gefeiert hätte.
#
Gelassenheit
#
Draußen 21 Grad, drinnen 27 Grad.
Ich hoffe, das ändert sich bald.
#
Kann schon sein. Mir ist schon bewusst, dass es in unserem schönen Land sehr viel mehr vielfältigere Dialekte gibt.
#
Ist zwar schon etwas älter, trotzdem hier:

Hessisch...

Wenn sich zwei Menschen voneinander verabschieden, fallen in der Regel für jedermann verständliche Worte wie Ciao oder Tschüß.
Das hessisch "Guude" mit diversen Zusätzen stößt in manchen Bundesländern bereits auf Abschreckung und Unverständnis. Warum aber sagen die Hessen eigentlich nicht einfach nur Tschüß wie überall in Deutschland?
In der hessischen Sprache gibt es den Umlaut ü gar nicht!
Wie bitte? In der hessischen Sprache gibt es kein ü? Das kann doch gar nicht sein, es gibt doch fast unendlich viele Wörter, die ein ü enthalten, oder?
Fühlen wir der hessischen Sprache mal auf den Zahn, was den Buchstaben ü betrifft und wir werden sehen, dass der Hesse tatsächlich immer einen Weg findet, dem ü aus dem Weg zu gehen.
In der hesssischen Sprache gibt es nämlich mehrere
Phonetikregeln, die bestimmen, wie das geschriebene ü in der Sprache klingen muss.
Regel 1:
In vielen Fällen wird der Umlaut ü durch den in der hessischen Sprache ohnehin viel gebrauchten Vokal i ersetzt. Auch diese Regel ist in der Praxis schnell umsetzbar.
Hochdeutsch ü hessisch i :
drücken = drigge
Mücke = Migg
Brücke = Brigg
Schüssel = Schissel
Krüppel = Gribbel
Strümpfe = Strimbb
Hütte = Hidd

Regel 2:
Mit der zweiten Regel haben vor allem Menschen ohne Dialekt ihre Mühe. Hier wird der Umlaut ü nämlich durch eine Kombination zweier Buchstaben ersetzt. Man beginnt mit einem schrillen i, welches man schleifend in ein e rüberzieht.
Hochdeutsch ü hessisch ie :
müde = mied
Kühe = Kieh
süß = sieß
Füße = Fieß
gemütlich = gmiedlisch
kühlen = kiehle
Mühle = Miehl
Gefühl = Gfiehl
grün = grie

Regel 3:
Die schwierigste und selten gebrauchte Regel wandelt den Umlaut ü in die beiden Buchstaben e und r um. Nach Regel 3 ausgesprochene Wörter werden außerhalb Hessens nur noch in Einzelfällen verstanden.
Hochdeutsch ü Hessisch er :
Schürze = Scherz
stürzen = sterze
Gürtel = Gerdel
Würmer = Wermer

Regel 4:
Ist auf ein Wort, welches ein ü enthält keine der Regeln 1-3 anwendbar, so wird das Wort durch ein neues ersetzt.
Hessisch-Lernende müssen hier ganz einfach Wörter pauken, genau so als würde man französisch oder spanisch lernen.
Hochdeutsch ü Hessisch neues Wort :
Pfütze = Pitsch
Rücken = Buggel
Gülle = Puhl
Hühnchen = Hingel
Tschüß = Guude
#
Lieber Mijat, jetzt sind mir bei Deinem Interview genau so die Tränen gekommen, wie 2018 in Berlin.
Wünsche Dir viel Erfolg für die Zukunft.
#
Ein sehr schöner Film!
#
SGE
#
Nein Danke
#
SGE
#
Tatsächlich ist es für mich so, dass wenn man alle Nachrichten täglich konsumiert, man den Eindruck hat, dass die Lage auf der ganzen Welt eher schlechter wird.
Das liegt sicher auch daran, dass wir viel mehr Informationen aus allen Teilen der Welt bekommen.
Manchmal kann man da schon depressiv bzw. verstört sein.
Trotzdem bleibt die Hoffnung, dass es eine Wendung zum Besseren geben kann.
#
Ich habe alle Übertragungen seit dem Re-Start bei Euch verfolgt und finde das sehr gut.
Anstatt Dauerkarte werde ich das auch weiterhin so machen.
#
Die Eintracht bietet für fünf zu erstattende Heimspiele fünf mögliche Spenden-Empfehlungen an.
Das ist doch ein eindeutiges Zeichen, was man machen könnte.
Trotzdem hat jeder die freie Wahl zu entscheiden.
Ich finde diese Vorgehensweise sehr gut.