Fan geht vor - das unbekannte Medium im Forum

#
moin folks,

was mir schon lange auffällt, ist die tatsache, dass die unabhängige fanzeitung der eintracht Fan geht vor hier im forum seltenst thematisiert wird. dies ist nicht nur deshalb verwunderlich, als dass unter anderem leute aus dem forum, wie aquila, kine oder auch meine wenigkeit regelmäßig dort beiträge veröffentlichen, sondern auch deshalb, weil das leben mit und um die eintracht in der regel wesentlich basisnäher und kritischer beleuchtet wird, als beispielsweise im mittlerweile doppelt so teuren stadionmagazin, welches zudem noch zu mehr als einem viertel aus hochglanzwerbung besteht. und glaubt mir, mir gehts mitnichten darum, hier werbung für meine beiträge dort zu machen. es geht mir darum, dass in zeiten des "modernen fußballs" und der von vielen kritisierten "zunehmenden kommerzialisierung" eine unabhängige fanzeitung, die ehrenamtlich und werbefrei produziert und für kleines geld verkauft wird, im eintracht-forum kaum stattfindet. auch die unabhängige radio sendung fanOmania ist hier kaum thema - wo hängts? frag ich mich da. wisst ihr's?
#
Vielleicht würden ja ein paar Links helfen.
Soll heissen: Wenn hier ein Thema diskuttiert wird, was auch in der FGV schon thematisiert worden ist, dann wären Links (wenn möglich) dazu doch hilfreich. Für die Diskussion und für FGV.
Wird ja mit Kicker & Co. auch immer wieder gemacht.
#
Ich muss gestehen, ich habe die Fgv auch weitestgehend ignoriert bisher. Irgendwie hatte ich das Bild einer "Altherrenzeitung" im Kopf, rational erklären kann ich das allerdings auch nicht. Habe aber auch noch nie bewusst wahrgenommen, wann und wo die Zeitung am Waldstadion verkauft wird.
Auch von "Eintracht intim" wusste ich bis gerade eben nichts.

Angeregt durch deinen Beitrag habe ich allerdings gerade mal das großartige Interview mit Heribert Bruchhagen gelesen und bin mehr als positiv überrascht. Werde mir übernächsten Samstag mal ein Exemplar schnappen, um zu sehen ob das Niveau konstant durchgehalten wird.

Ansonsten hat mein Vorredner aber recht, was online nicht verfügbar ist, existiert eben nicht. Mehr frei verfügbare Beiträge (im Zweifelsfall auch ein paar Monate nach ursprünglichem Erscheinen und erst wenn alle gedruckten Exemplare an den Mann gebracht sind. Das HB-Interview wäre auch im November noch hochinteressant.) wären sicherlich eine Möglichkeit, auf sich aufmerksam zu machen.
#
Ab und zu etwas Werbung im Forum wäre nicht schlecht, zumal ja z.B. bei 11freunde.de sogar Interviews (Ausgabe August 2007) auftauchen!
Wieso hier nicht? (Oder habe ich es übersehen? Tauchte im SAW auf, glaube ich)
http://www.11freunde.de/vereinsblogs/104177
Ist schade, da sich das Heft schon lohnt (und ganz sicher 100 Mal mehr als das Stadionmagazin!)
#
So, mach jetzt ein bissjen Beve-Schleime:
Ich kauf mir immer FGV, nie die Stadionzeitung!

Eben, weil es nicht "hochglanz" sondern auch kritisch ist.

Aber wie ein Vorschreiber schon meinte: Eine Veröffentlichung der Beiträge ab einem gewissen Datum im Internet wäre begrüssenswert, da dies ja auch eine Art Werbung für die nächste Ausgabe ist.

Mir ist aber auch klar, daß ihr zum "Einspielen" der Druckkosten erst alle alten Hefte verkaufen wollt.

Deshalb mein Vorschlag: Zuerst Internetveröffentlichung des Inhaltes der kommenden Ausgabe auszugsweise, macht dann vielleicht Lust auf mehr, sprich Kauf des Heftes.

Später das komplette Heft im Internet.
#
Hier etwas mehr vom und über das FGV zu lesen, wäre durchaus angebracht und in meinem Sinne. Umgekehrt stellt sich mir die Frage: gibt es eigentlich im FGV auch etwas über das Forum zu lesen?
#
untouchable schrieb:
Ich muss gestehen, ich habe die Fgv auch weitestgehend ignoriert bisher. Irgendwie hatte ich das Bild einer "Altherrenzeitung" im Kopf, rational erklären kann ich das allerdings auch nicht.


Keine Ahnung warum, aber mir ging es bisher genauso.
Hab allerdings schon immer welche gesehen, die das Blättche verkauf haben.
Werde wohl auch mal beim Hamfurt Spiel zuschlagen und mir das Blättche mal zu Gemüte führen.

Als kleiner Tipp für mehr PR. Könnten die Verantwortlichen von Fgv doch Auszüge aus Heften (egal ob aktuell oder alt) im Netz veröffentlichen. So als kleine Leseprobe.
#
schrei-hals schrieb:


Als kleiner Tipp für mehr PR. Könnten die Verantwortlichen von Fgv doch Auszüge aus Heften (egal ob aktuell oder alt) im Netz veröffentlichen. So als kleine Leseprobe.


Ausgewählte Beiträge und Interviews sind ja auf der FGV-Homepage veröffentlicht. Aber ein paar mehr könten es meiner Ansicht nach auch sein...
#
Stimmt, da sind schon einige.
Vielleicht mit der Veröffentlichungs-News einen Artikel aus dem Neuerschienenen Heft ins Internet stellen.
Dann wird sicherlich im SAW Bereich auch darüber diskuttiert werden.

Vorallem, wenn die Artikel so genial geschrieben sind, wie der Auswärtsbericht von Beverungen
#
miep0202 schrieb:
Hier etwas mehr vom und über das FGV zu lesen, wäre durchaus angebracht und in meinem Sinne. Umgekehrt stellt sich mir die Frage: gibt es eigentlich im FGV auch etwas über das Forum zu lesen?


neulich gab es einen längeren bericht von aquila in der fgv, da wurde auch die stimmung im forum gegen becker thematisiert.

peter
#
schrei-hals schrieb:
Stimmt, da sind schon einige.
Vielleicht mit der Veröffentlichungs-News einen Artikel aus dem Neuerschienenen Heft ins Internet stellen.
Dann wird sicherlich im SAW Bereich auch darüber diskuttiert werden.

Vorallem, wenn die Artikel so genial geschrieben sind, wie der Auswärtsbericht von Beverungen


Ich glaube, dass müssten wir dann mal mit der Redaktion abklären... Ich fände die Idee einer vorab veröffentlichten Leseprobe gar nicht schlecht, aber ohne Absprache würde ich meine Artikel hier auch nicht posten.
@Beve: Vielleicht sollten wir das mal mit Jörg bereden?
#
Ich kann den Vorschlag nur begrüßen, das Heft im SAW mit einem Link am Einscheinungstag zu berücksichtigen.

Ich kaufe mir das Heft vorm Stadion regelmäßig. Gerade in Internetzeiten sollten wir stolz sein auf die lange Tradition dieser Fanzine. Inhaltlich wird sie sowieso Jahr für Jahr ausgezeichnet.
#
@ kine

ich habe ihm grad mal ne mail geschickt - mit dem hinweis auf diesen thread.  

wie fantomas schon weiter oben schrieb, lebt das heft natürlich davon, dass die print exemplare verkauft werden, um die kosten zu decken. eine optionale online-bereitstellung mehrerer beiträge könnte dennoch eine idee sein.

@ miep

wie peter schon schrieb, ist das forum immer wieder mal thema, zuletzt griff aquila die rücktrittsforderung von concordia auf. im letzten heft gab es zudem einen längeren bericht von obi über dessen ausflug nach berlin zum pokalspiel bei union. ich selbst veröffentliche üblicherweise nichts doppelt, was ich ins forum setze, steht nur dort - und was in der fgv steht eben auch nur da.


eine kurze notiz von jörg war neulich überaus interessant. er schreibt zb. dass die eintracht ag eine beratungs-agentur bezahlt, der wir unter anderem zu verdanken haben, dass die trikots teurer geworden sind. zitat: die trikots der anderen JAKO-Vereine kosten im verkauf 10 euro wenier (sc freiburg 5.- weniger) ...


nicht alles ist immer erste sahne - und aquilas artikel sind sicherlich das informative highlight - wie neulich das bruchhagen interview.

aber altherrenzeitung? dreggsägg  ,-)
#
Beverungen schrieb:
@ kine

ich habe ihm grad mal ne mail geschickt - mit dem hinweis auf diesen thread.  

wie fantomas schon weiter oben schrieb, lebt das heft natürlich davon, dass die print exemplare verkauft werden, um die kosten zu decken. eine optionale online-bereitstellung mehrerer beiträge könnte dennoch eine idee sein.



Sehe ich auch so, natürlich sollte der Schwerpunkt auf der Printausgabe liegen. Aber jeweils ein aktueller Beitrag online als Leseprobe/Kaufanreiz wäre vielleicht keine schlechte Idee.  

Beverungen schrieb:

aber altherrenzeitung? dreggsägg  ,-)



Genau!!! Und wenn schon, dann bitte auch Alte-Damen-Zeitung
#
Kine_EFC_Frieda schrieb:
Beverungen schrieb:
@ kine

ich habe ihm grad mal ne mail geschickt - mit dem hinweis auf diesen thread.  

wie fantomas schon weiter oben schrieb, lebt das heft natürlich davon, dass die print exemplare verkauft werden, um die kosten zu decken. eine optionale online-bereitstellung mehrerer beiträge könnte dennoch eine idee sein.



Sehe ich auch so, natürlich sollte der Schwerpunkt auf der Printausgabe liegen. Aber jeweils ein aktueller Beitrag online als Leseprobe/Kaufanreiz wäre vielleicht keine schlechte Idee.  



Vielleicht sollte ich meine Beratungstätigkeit auch auf "Verlagswesen" ausweiten.....

Bai se wäih: Beve, was macht die Eintracht-DVD??????
#
FanTomas schrieb:
Deshalb mein Vorschlag: Zuerst Internetveröffentlichung des Inhaltes der kommenden Ausgabe auszugsweise, macht dann vielleicht Lust auf mehr, sprich Kauf des Heftes.

Später das komplette Heft im Internet.

Das komplette Heft würde ich nicht einstellen, aber den Leitartikel in dem es über aktuelle Themen der Eintracht geht schon. Wer alles lesen will sollte sich schon das Heftchen kaufen.

Warum ich hier net über die Artikel aus FGV diskutiere kann ich garnet beantworten. Aber warum soll man dadrüber diskutieren, haben die Schreiber von FGV doch Recht.
#
Obi-Wan Kenobi schrieb:
6000 Stehplätze und grad mal ein Fünftel kauft die FGV - peinlich!

Pffft, auch Sitzplätze lesen das Blättchen, also lesen noch weniger Stehplätze das Heft.
#
propain schrieb:
Obi-Wan Kenobi schrieb:
6000 Stehplätze und grad mal ein Fünftel kauft die FGV - peinlich!

Pffft, auch Sitzplätze lesen das Blättchen, also lesen noch weniger Stehplätze das Heft.


Den Zusammenhang versteh ich auch net so ganz.....zumal Obi ja selber sitzt
#
ich hatte mir letztens mal eine fgv zeitschrift gekauft.(sonst habe ich nicht die möglichkeit dazu) fand es ganz intressant und gut zu lesen
#
FgV hat Klasse, Stil, ist informativ, ist mit einem hohen Arbeitsaufwand verbunden und ist einfach ein sehr gutes Zine, das sich jeder Zeit lohnt zu lesen. Bin Abo-Kunde und schreib hier und da auch mal nen Spielbericht o.ä. . Seit dem ich zur Eintracht gehe lese ich Fan geht vor, also seit über 10 Jahren.

Das Stadionmagazin bekomme ich zwar zugeschickt da Mitglied, aber dieses "Teil" bekommt nur sehr wenig Aufmerksamkeit von mir geschenkt. Ein eher schwaches, commerzielles Format.

Ins Forum schaue ich erst seit 3-4 Jahren rein (und es wäre wohl besser gewesen, nur beim überfliegen der Threads zu bleiben). Was man hier teilweise zu lesen bekommt hat mit Qualität nichts mehr zu tun.

Wenn man nun FgV, Stadionmagazin und Forum vergleicht, steht FgV an aller erster Stelle mit sehr sehr weitem Abstand zum Rest. Trotz das FgV hier kaum erwähnt wird, verkauft sich das Teil und fast jeder kennt es (die Rede ist von den Leuten, die ihren ***** noch bewegen können und es schaffen, eben diesen ins Stadion zu verfrachten, statt vorm PC alt zu werden). Daher unnötig hier "Werbung" dafür zu machen. Dies hätte (und davor hab ich Angst) zur Folge, das die breite Masse nun Aufmerksam darauf wird, die damit eigentlich gar nichts anfangen können. Somit würde sich im weiteren Verlauf auch die Qualität von FgV verändern, da nun ein anderes Klientel befriedigt werden müsste, von denen die wenigsten den enormen Arbeitsaufwand zu würdigen wüssten. Die Auflage müsste evtl. erhöht und somit auch mit mehr Inhalt gefühlt werden. Bei den Leserbriefen könnte man z. B. folgende Fragen lesen: "Kann ich mit meiner Eintrittskarte zu jedem Spiel umsonst mit dem ICE fahren?" Dann wäre quasi Schicht im Schacht...


Teilen