Das Internet wird zensiert

#
www.bdk.de schrieb:
...abweichenden Verhaltens...


Langsam lassen sie die Maske fallen.

Widerlich!
#
www.bdk.de schrieb:
...Im Falle des Findens von Webangeboten mit suspektem Inhalt (z.B. Kinderpornografie, radikales Gedankengut, Chatinhalte mit Ankündigungen von Suizid/Amoklauf, verbale/sexuelle Belästigung innerhalb von Chatrooms usw.) kann der User durch einfaches Anklicken eines zusätzlichen Buttons im Browser eine automatisch generierte Meldung an eine Clearing-Stelle absetzen...



und dann bekommt man vermutlich noch eine Anzeige... man war ja auf bösen seiten  
#
Bigbamboo schrieb:
www.bdk.de schrieb:
...abweichenden Verhaltens...


Langsam lassen sie die Maske fallen.

Widerlich!  


erinnert mich irgendwie an den Begriff Gleichschaltung. Mit diesem System würde jede Form von freier Empfaltung im Internet aufgehoben werden. Außerdem würde die große Zeit der Denunzianten anbrechen. Man kann garnicht so viel Kotzen, wie man es gerne tun würde.
#
So, die Petition gegen den Filter-Unfug läuft noch bis zum 16.06.2009.

Zum Mitzeichnen der Petition geht's hier lang.

Je mehr Stimmen, desto größer der Druck auf die Politik dieser Zensur zuvor zu kommen - gerade in einem Wahljahr.

Auf geht's! Wohin die Reise ansonsten geht, lässt in diesem Thread ja sehr schöner verfolgen.
#
matthaab2 schrieb:
http://www.bdk.de/index.php?id=web-patrol
"Bei allem Positiven, das die Online-Welt bietet, wird das Internet zunehmend als Medium für die Vorbereitung und die Ausführung abweichenden Verhaltens, bis hin zur Durchführung krimineller Taten genutzt."


hmmmm
was ist den genau "abweichendes verhalten".
bei "eintracht-fc baeh" nicht fuer die bazis sein?
wem "abweichendes verhalten" angst macht, von dem moechte ich lieber nicht beschuetzt werden, sonst muss ich frei nach juvenal fragen,
"wer beschuetzt mich vor meinem beschuetztern?"
dieser staat wird immer unschoener, und das schlimmste daran, die meissten werden es erst merken, wenns zu spaet ist.
irgendwie erinnert mich das an das vater unser von hagen rether auch wenns nicht direkt zum thema ist.
"herr, wir sind so hohl, wie wir voll sind".

eine bitte habe ich aber doch, wir sollten alle aufhoehre, den scheiss als "kinderpornographie" zu verharmlosen, dort steckt ja freiwilligkeit drin, und man mag ueber pornos denken was man will, der grossteil wird doch freiwillig (abgesehen von fianziellen zwaengen) gedreht,  diese dinge sind aber dokumentierter missbrauch, und so sollte man es auch nennen, ist ehrlicher.
#
Bei "abweichendem Verhalten" bekomme ich eine Gänsehaut.
#
Bigbamboo schrieb:
So, die Petition gegen den Filter-Unfug läuft noch bis zum 16.06.2009.

Zum Mitzeichnen der Petition geht's hier lang.

Je mehr Stimmen, desto größer der Druck auf die Politik dieser Zensur zuvor zu kommen - gerade in einem Wahljahr.

Auf geht's! Wohin die Reise ansonsten geht, lässt in diesem Thread ja sehr schöner verfolgen.  


116018 Mitzzeichner, das ist schon mal eine Hausmarke!!
#
Vael schrieb:

116018 Mitzzeichner, das ist schon mal eine Hausmarke!!


A' bissle was geht immer - also, auf Leute!
#
Jupp grad unterzeichnet. Ich denk 120.000 werden es noch werden.
#
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,629905,00.html
Soviel zum Thema nur gegen Kinderpornographie. Bald haben wir Verhältnisse wie in China.
#
Bigbamboo schrieb:
Die SPD Basis rebelliert!

 


Die Spezialdemokraten versuchen auch nur ein paar Stimmen abzugreifen.
Solange dort Leute wie Scharfmacher-Stiefelpütz in diesem Bereich das sagen haben, der seinen Kopp auch nur hat um seine abscheuliche "Frisur" spazierenzutragen und das dumme Wählervolk auf abgeordnetenwatch.de oberarrogant abzukanzeln, kannste die auch in der Pfeife rauchen.
Als Schily noch am Ruder war hat man sich dort auch einen Dreck um Bürgerrechte geschert.
#
christus schrieb:
Bigbamboo schrieb:
Die SPD Basis rebelliert!

 


http://www.spd.de/de/pdf/090613_pvbeschluss.pdf


Damit könnte ich sogar leben, allerdings haben wir mit Adolf Schäuble ja jemandem am Ruder der lieber alles verbietet, Zensiert und überwachen will!
#
Schön und gut. Aber ohne die Stimmen der SPD kann "Adolf" ( ) Schäuble aber rudern wie er will, das Gesetz kommt trotzdem nicht durch. Außerdem ist das ganze eine Initative von "Zensursula".
#
Naja, über den Initiativantrag der Jusos für eine totale Ablehnung der Internetsperren hat die SPD gestern noch nicht mal abstimmen lassen, was ein eklatanter Verstoß gegen die inner-parteiliche Demokratie war. Da sind ziemlich viele Netzpolitiker sehr, sehr sauer auf die SPD.
#
christus schrieb:
Schön und gut. Aber ohne die Stimmen der SPD kann "Adolf" ( ) Schäuble aber rudern wie er will, das Gesetz kommt trotzdem nicht durch. Außerdem ist das ganze eine Initative von "Zensursula".


Welche vom A... Herrn Schäuble mehr als nur wohlwollend unterstützt wird. Von wem kam denn die Idee des Bundestrojaners? Naja, was solls! Er ist und bleibt meiner meinung nach ein selbstherrlicher Depp!
#
Am kommenden Donnerstag werden wohl Nägel mit Köpfen gemacht. Allerdings hat die SPD wohl noch (entscheidende) Änderungen in Zensursulas Gesetzesentwurf durchsetzen können:

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,630568,00.html
#
Na toll. Ein "Kontrollgremium" soll die Rechtmäßigkeit der Sperren prüfen.

Wenn dieses Kontrollgremium ein unabhängiges Gericht ist, in Ordnung. Ich befürchte aber, daß das BKA die listen erstellt und vom BND kontolliert wird.  


http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,630568,00.html
#
SpOn schrieb:
Mit rund 130.000 Unterzeichnern ist sie die größte von Bürgern initiierte Petition, mit der sich der Bundestag je befassen musste. Das wird er wohl erst erledigen, wenn der Entwurf längst Gesetz ist: Es wird nicht erwartet, dass sich der Petitionsausschuss noch vor der Sommerpause damit befasst. CDU und SPD versuchen, das Zugangserschwerungsgesetz noch in dieser Legislaturperiode durchzusetzen.


Puh. Und ich dachte schon man nähme das nicht ernst.


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!