Flüchtlingsdrama in Europa - Teil 1


Thread wurde von SGE_Werner am Dienstag, 17. Juli 2018, 21:47 Uhr um 21:47 Uhr gesperrt weil:
Geht hier weiter: https://community.eintracht.de/forum/diskussionen/130980
#
reggaetyp schrieb:

Wir steuern auf eine humanitäre Katastrophe zu?
Wie nennst du dann das, was sich in Syrien, Libyen oder dem Südsudan abspielt?

ICh denke du weisst wie ich das gemeint habe daher werde ich das jetzt nicht weiter ausführen.
#
crasher1985 schrieb:  


Wir steuern auf eine humanitäre Katastrophe zu?
Wie nennst du dann das, was sich in Syrien, Libyen oder dem Südsudan abspielt?


ICh denke du weisst wie ich das gemeint habe daher werde ich das jetzt nicht weiter ausführen.

Nein, ich weiss es nicht.
#
crasher1985 schrieb:  


Wir steuern auf eine humanitäre Katastrophe zu?
Wie nennst du dann das, was sich in Syrien, Libyen oder dem Südsudan abspielt?


ICh denke du weisst wie ich das gemeint habe daher werde ich das jetzt nicht weiter ausführen.

Nein, ich weiss es nicht.
#
reggaetyp schrieb:

Nein, ich weiss es nicht.

Du stellst dich absichtlich "Dumm" oder? Natrülich sind das auch Humanitäre Katastrophen aber es ist nunmal in der Wahrnehmung vieler Menschen ein großer Unterschied ob so etwas tausende Kilometer entfernt passiert oder "vor der Haustür".

Bevor die Flüchtlingskrise begonnen hat haben zwar viele wahrgenommen was in den von dir genannten Staaten passiert aber es war weit weg. Nun bekommen wir die Auswirkungen daraus zu spüren.
Aber selbst jetzt habe ich von noch keinem Politiker ernsthafte Versuche mitbekommen etwas zur Berfriedung der Gegend zu tuen. Im gegenteil es werden Bomben geworfen und parallell dazu beliefert die USA die Rebellen weiter mit Waffen und soagr noch mehr las vorher.

Ich sehe für Europa und auch Deutschland aktuell nur zwei Möglichkeiten:

  1. weiter Aufnehmen
  2. Grenzen dicht
1.)
Wir stossen jetzt schon ans Ende der Leistungsfähigkeit und schaffen es weder alle Wintersicher unterzubringen noch alle vernünftig zu versorgen. Eine Besserung ist auch aufgrund des Anhaltenden Zustroms nicht in Sicht. Im Gegenteil die Situation in den bestehenden "Lagern" spitzt sich zu und die Stimmung wird schlechter. Übergriffe untereinadner nehmen zu.

Über die Gründe wurde schon diskutiert aber ich glaube nicht das man das schnell ändern kann.

2.)
Was passiert wenn due Grenzen zu sind? Wo sollen deise Menschen die vor dem zaun stehen hin? Wie sollen sie versorgt werden. Es wird über kurz oder lang dazu führen das keiner mehr herkommen will aber wird zudem viele viele Menschenleben kosten.
#
Herrlich!

klick
#
#
Bin gespannt. Wie das praktisch funktionieren soll, ohne Deutschland rundherum abzuriegeln, konnte mir noch keiner erklären. Jetzt lerne ich entweder was dazu oder die Befürworter dieser Zonen kommen auch auf den Trichter.
#
Bin gespannt. Wie das praktisch funktionieren soll, ohne Deutschland rundherum abzuriegeln, konnte mir noch keiner erklären. Jetzt lerne ich entweder was dazu oder die Befürworter dieser Zonen kommen auch auf den Trichter.
#
Raggamuffin schrieb:

Bin gespannt. Wie das praktisch funktionieren soll, ohne Deutschland rundherum abzuriegeln, konnte mir noch keiner erklären. Jetzt lerne ich entweder was dazu oder die Befürworter dieser Zonen kommen auch auf den Trichter.

Ich würde die Frage andersrum stellen. Wie geht man mit Flüchtlingen um die an den Transitzonen vorbei nach Deutschland einreisen.
#
Danke für den Hinweis.

Wumms. Der Seehofer hat sich zumindest wieder durchgesetzt .

Schaun mer mal, was diese Transitzonen betrifft. Rechtlich und und evtl in der Umsetzung

Spanned find ich ja die anschließende sogenannte Umfrage .

Zweidrittel sind alle für Transitzonen,aber es sind dagen insbesondere die AFD Wähler die ausschließlich Seehofer zustimmen :

Ansonsten stände Mutti danach hoch im Kurs .

Der konservative Wähler trägt hier Muttis Politik ?

Das spiegelt zumindest insgesamt nicht den von mir erhobenen ,eingesammelten Stimmungsbarometer   ...

Aber soweit so gut, Umfragen sind naturgemäß immer etwas speziell.letzteres  führt vom Thema weg
#
Raggamuffin schrieb:

Bin gespannt. Wie das praktisch funktionieren soll, ohne Deutschland rundherum abzuriegeln, konnte mir noch keiner erklären. Jetzt lerne ich entweder was dazu oder die Befürworter dieser Zonen kommen auch auf den Trichter.

Ich würde die Frage andersrum stellen. Wie geht man mit Flüchtlingen um die an den Transitzonen vorbei nach Deutschland einreisen.
#
crasher1985 schrieb:

Ich würde die Frage andersrum stellen. Wie geht man mit Flüchtlingen um die an den Transitzonen vorbei nach Deutschland einreisen.

Und wie wäre deine Antwort auf diese Frage?
#
Bin gespannt. Wie das praktisch funktionieren soll, ohne Deutschland rundherum abzuriegeln, konnte mir noch keiner erklären. Jetzt lerne ich entweder was dazu oder die Befürworter dieser Zonen kommen auch auf den Trichter.
#
Das Abriegeln wird auch noch kommen. Europaweit. Ich bin mir ziemlich sicher, dass das auch das eigentliche Ziel ist. Chaos erzeugen, um dann sagen zu können "Sorry, wir haben ja alles versucht, aber leider ist eine Abschottung jetzt alternativlos." Ich nehm Merkel einfach nicht ab, dass die plötzlich ihr humanitäres Gewissen entdeckt hat.
#
crasher1985 schrieb:

Ich würde die Frage andersrum stellen. Wie geht man mit Flüchtlingen um die an den Transitzonen vorbei nach Deutschland einreisen.

Und wie wäre deine Antwort auf diese Frage?
#
Raggamuffin schrieb:

Und wie wäre deine Antwort auf diese Frage?
Ich aheb darauf keine Antwort. Aber die Frage kommt doch zwangsläufig wenn man über Transitzonen spricht und versuchen will einen Zaun zu verhindern oder nicht?

#
Raggamuffin schrieb:

Und wie wäre deine Antwort auf diese Frage?
Ich aheb darauf keine Antwort. Aber die Frage kommt doch zwangsläufig wenn man über Transitzonen spricht und versuchen will einen Zaun zu verhindern oder nicht?

#
Das sage ich ja. Ich denke nicht, dass man diese Zonen einrichten kann. Andere sagen, man kann. Dann sollen diese Leute mal zeigen, wie es gehen soll.
#
Das Abriegeln wird auch noch kommen. Europaweit. Ich bin mir ziemlich sicher, dass das auch das eigentliche Ziel ist. Chaos erzeugen, um dann sagen zu können "Sorry, wir haben ja alles versucht, aber leider ist eine Abschottung jetzt alternativlos." Ich nehm Merkel einfach nicht ab, dass die plötzlich ihr humanitäres Gewissen entdeckt hat.
#
eagle-1899 schrieb:

Ich nehm Merkel einfach nicht ab, dass die plötzlich ihr humanitäres Gewissen entdeckt hat.

es ist Dir unbenommen
#
Das sage ich ja. Ich denke nicht, dass man diese Zonen einrichten kann. Andere sagen, man kann. Dann sollen diese Leute mal zeigen, wie es gehen soll.
#
Raggamuffin schrieb:

Das sage ich ja. Ich denke nicht, dass man diese Zonen einrichten kann. Andere sagen, man kann. Dann sollen diese Leute mal zeigen, wie es gehen soll.

Das Problem daran ist das ich befürchte, dass die Transitzonen der Anfang einer Entwicklung sind die wohl keiner möchte aber irgendwann mit der Frage von WA enden wird oder fast muss. Und diese Entwicklung macht mir ehrlich gesagt wirklich Angst!
#
eagle-1899 schrieb:

Ich nehm Merkel einfach nicht ab, dass die plötzlich ihr humanitäres Gewissen entdeckt hat.

es ist Dir unbenommen
#
tja . die Einschätzung von Mutti ist manchmal sehr schwierig.

Ich bilde mir da  keine Meinung, hab ich doch längst zuvor dahingehnd  resginiert herauszufinden , was ihr polit Linie an sich  ist.

Mit meinem vater führe ich gelegentlich die strittige Diskussion was ihre Fußballeidenschaft betrifft,

Er sagt, sie sei ein großer Fußballfan m was sie immer wieder zum Ausdruck bringt.

ich dagen sag insoweit, Naja .Nö mit Fußball hat sie im wirklichen leben nicht die Bohne am hut.Die geht nur aus polit. Kalkül zur Nationalmannschaft.

Es  ist schwierig , Mehrer Meinungen sind hier und insgesamt möglich
#
Raggamuffin schrieb:

Das sage ich ja. Ich denke nicht, dass man diese Zonen einrichten kann. Andere sagen, man kann. Dann sollen diese Leute mal zeigen, wie es gehen soll.

Das Problem daran ist das ich befürchte, dass die Transitzonen der Anfang einer Entwicklung sind die wohl keiner möchte aber irgendwann mit der Frage von WA enden wird oder fast muss. Und diese Entwicklung macht mir ehrlich gesagt wirklich Angst!
#
Ja, die "Ängste" - ob vor Flüchtlingen oder Terroristen - haben nun mal immer die Folge, dass das Volk um die Abschaffung von Freiheiten bettelt.
#
Tafelberg schrieb:

also grenzen zu und das Problem ist gelöst? verstehe ich nicht

Er hat ja nicht mal den Artikel der Qualitätszeitung Welt verstanden.
#
reggaetyp schrieb:

Er hat ja nicht mal den Artikel der Qualitätszeitung Welt verstanden.

Was wäre denn deiner Meinung nach eine "Qualitätszeitung", aus der ich meine Informationen zukünftig beziehen könnte?

Was mein Verständnis betrifft, ich habe den Artikel nur wegen der Meinung anderer Europäer zur deutschen Asyl-Politik verlinkt, nicht wegen der Meinung der "Welt" zu Grenzen.
Das hast du ganz offensichtlich nicht verstanden, obwohl dieser Zusammenhang deutlich erkennbar war.

Trotzdem, würde mich freuen, wenn du mir deine bevorzugte Qualitätszeitung benennst.
#
Ja, die "Ängste" - ob vor Flüchtlingen oder Terroristen - haben nun mal immer die Folge, dass das Volk um die Abschaffung von Freiheiten bettelt.
#
Raggamuffin schrieb:

Ja, die "Ängste" - ob vor Flüchtlingen oder Terroristen - haben nun mal immer die Folge, dass das Volk um die Abschaffung von Freiheiten bettelt.

"Das Volk" bettelt vor allem um die Freiheit, mitentscheiden zu dürfen, wie dieses "stark veränderte Deutschland" aussehen soll.
Ein berechtigtes Anliegen, wie ich meine.
#
Ja, die "Ängste" - ob vor Flüchtlingen oder Terroristen - haben nun mal immer die Folge, dass das Volk um die Abschaffung von Freiheiten bettelt.
#
Raggamuffin schrieb:

, die "Ängste" - ob vor Flüchtlingen oder Terroristen - haben nun mal immer die Folge, dass das Volk um die Abschaffung von Freiheiten bettelt.

Es geht nicht um Ängste vor Flüchtlingen oder Terroristen. Tu mir bitte den gefallen und versuch wenigstens die Inhalte der Posts zu lesen bevor du teile herausschneidest und dazu frei intepretierst.
#
Aragorn schrieb:  


Xaver08 schrieb:
Merkel hat mit Sicherheit mit ihren Aussagen Ziel und Zeitpunkt dieser Flucht bei einigen Menschen beeinflußt, vielleicht wären ohne die Aussage nur die Hälfte auf dem Weg hierher. Aber im Endeffekt hätten sich diese Leute so oder so auf den Weg gemacht.


Und nochmal...es geht darum, dass sie diese Menschen quasi eingeladen hat. Und zu der Aussage von Dirty Harry "was nicht linksliberal ist, ist rassistisch", empfehle ich Dir mal die Aussage vom Oberbürgermeister von Magdeburg (SPD), der aus seiner Partei ausgetreten ist, anzuhören, denn dieser vertritt genau diesen Standpunkt.

und nochmal: diese menschen sind nicht auf der flucht, weil merkel sie eingeladen hat.
und nochmal: merkel hat mit sicherheit zeit und zeitpunkt beeinflußt (wie ich bereits schrieb und du sogar zitiert hast). aber ich bin sicher, daß ein großteil (>90%) dieser menschen sich auch ohne merkels aussage auf den weg nach europa gemacht hätte.

zum kern der aussage von trümper, die diese bedeutung tragen soll "was nicht liksliberal ist, ist rassistisch" hätte ich gerne einen link

wenn das noch trümper ist, dann ist das der vielen politiker, der wegen seines engagements gegen rechtsextremismus und neonazis morddrohungen bekommen hat.
#
Xaver08 schrieb:  


Aragorn schrieb:  


Xaver08 schrieb:
Merkel hat mit Sicherheit mit ihren Aussagen Ziel und Zeitpunkt dieser Flucht bei einigen Menschen beeinflußt, vielleicht wären ohne die Aussage nur die Hälfte auf dem Weg hierher. Aber im Endeffekt hätten sich diese Leute so oder so auf den Weg gemacht.


Und nochmal...es geht darum, dass sie diese Menschen quasi eingeladen hat. Und zu der Aussage von Dirty Harry "was nicht linksliberal ist, ist rassistisch", empfehle ich Dir mal die Aussage vom Oberbürgermeister von Magdeburg (SPD), der aus seiner Partei ausgetreten ist, anzuhören, denn dieser vertritt genau diesen Standpunkt.


und nochmal: diese menschen sind nicht auf der flucht, weil merkel sie eingeladen hat.
und nochmal: merkel hat mit sicherheit zeit und zeitpunkt beeinflußt (wie ich bereits schrieb und du sogar zitiert hast). aber ich bin sicher, daß ein großteil (>90%) dieser menschen sich auch ohne merkels aussage auf den weg nach europa gemacht hätte.


zum kern der aussage von trümper, die diese bedeutung tragen soll "was nicht liksliberal ist, ist rassistisch" hätte ich gerne einen link


wenn das noch trümper ist, dann ist das der vielen politiker, der wegen seines engagements gegen rechtsextremismus und neonazis morddrohungen bekommen hat.

Es geht nicht darum, dass die Flüchtlinge nach Europa kommen, sondern darum, dass fast alle nach Deutschland wollen und das hat durchaus was mit Merkels Einladung zutun. Die Argumente vom Oberbürgermeister findest Du in der ZDF-Mediathek in der Sendung von Maybritt Illner von gestern Abend. Ich hoffe das reicht als Quelle aus.
#
Raggamuffin schrieb:

, die "Ängste" - ob vor Flüchtlingen oder Terroristen - haben nun mal immer die Folge, dass das Volk um die Abschaffung von Freiheiten bettelt.

Es geht nicht um Ängste vor Flüchtlingen oder Terroristen. Tu mir bitte den gefallen und versuch wenigstens die Inhalte der Posts zu lesen bevor du teile herausschneidest und dazu frei intepretierst.
#
crasher1985 schrieb:  


Raggamuffin schrieb:
, die "Ängste" - ob vor Flüchtlingen oder Terroristen - haben nun mal immer die Folge, dass das Volk um die Abschaffung von Freiheiten bettelt.


Es geht nicht um Ängste vor Flüchtlingen oder Terroristen. Tu mir bitte den gefallen und versuch wenigstens die Inhalte der Posts zu lesen bevor du teile herausschneidest und dazu frei intepretierst.

Sorry, meine Bemerkung spielte nicht auf deine Ängste an, sondern auf allgemeine Ängste. War aber missverständlich formuliert, gebe ich zu.


Teilen