Zieht Euch warm an...

#
Wie viele von Euch sicherlich wissen, soll es ab morgen Abend bis einschließlich des gesamten Samstages zu unwetterartigen Schneefällen kommen - inkl. Schneeverwehungen.

Was mich jetzt hierbei wundert ist, dass die Autobahnmeistereien melden, dass Ihnen das Salz ausgeht und sie wohl befürchten, dass sie die Autobahnen nicht frei bekommen werden.

Was bin ich froh, dass ich mir in diesem Jahr echte Winterreifen gekauft habe. Diese schwarze Ganzejahreskacke auf meinen Felgen war bereits im letzten Winter hoffnungslos überfordert.

Und irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass genau die Winter wiederzukommen scheinen, die ich aus meiner Kindheit (1970-Jahre) kenne - und das Trotz Klimaerwärmung !!
#
also hier im Siegerland kann einen so eine Meldung nicht schocken...hier ist 11 Monate April und ein Monat Januar, von daher liegt draußen ne Menge Schnee  
#
Max_Merkel schrieb:
Wie viele von Euch sicherlich wissen, soll es ab morgen Abend bis einschließlich des gesamten Samstages zu unwetterartigen Schneefällen kommen - inkl. Schneeverwehungen.

Was mich jetzt hierbei wundert ist, dass die Autobahnmeistereien melden, dass Ihnen das Salz ausgeht und sie wohl befürchten, dass sie die Autobahnen nicht frei bekommen werden.

Was bin ich froh, dass ich mir in diesem Jahr echte Winterreifen gekauft habe. Diese schwarze Ganzejahreskacke auf meinen Felgen war bereits im letzten Winter hoffnungslos überfordert.

Und irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass genau die Winter wiederzukommen scheinen, die ich aus meiner Kindheit (1970-Jahre) kenne - und das Trotz Klimaerwärmung !!  


An die habe ich auch schon mehrmals gedacht, angesichts der momentanen Wetterlage in der halben Welt (China, England, USA, Deutschland, etc.).
#
Tackleberry schrieb:
Max_Merkel schrieb:
Wie viele von Euch sicherlich wissen, soll es ab morgen Abend bis einschließlich des gesamten Samstages zu unwetterartigen Schneefällen kommen - inkl. Schneeverwehungen.

Was mich jetzt hierbei wundert ist, dass die Autobahnmeistereien melden, dass Ihnen das Salz ausgeht und sie wohl befürchten, dass sie die Autobahnen nicht frei bekommen werden.

Was bin ich froh, dass ich mir in diesem Jahr echte Winterreifen gekauft habe. Diese schwarze Ganzejahreskacke auf meinen Felgen war bereits im letzten Winter hoffnungslos überfordert.

Und irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass genau die Winter wiederzukommen scheinen, die ich aus meiner Kindheit (1970-Jahre) kenne - und das Trotz Klimaerwärmung !!  


An die habe ich auch schon mehrmals gedacht, angesichts der momentanen Wetterlage in der halben Welt (China, England, USA, Deutschland, etc.).


p.s.: Zitat bezieht sich auf die "Klimaerwärmung".
#
Extrem amüsant finde ich die Banalisierung der Thematik um die Klimaerwärmung. Sobald es zu Temperaturausreissern innerhalb eines Monats kommt, fühlt sich die Menschheit immer wieder bestätigt: Ja, die Klimaerwärmung.
Es ist ja bewiesen, dass die Temperaturen ansteigen. Auch, dass es bedenklich ist, ist Fakt. Dennoch kann ich dieses unqualifizierte Jammern nicht verstehen. Bis zum Jahre 2100 soll die Temperatur im Schnitt lt. Berechnungen um 2 Grad ansteigen. Da kann mir niemand erzählen, dass er den Unterschied von einem Jahr zum Anderen derart merklich wahrnimmt.
#
Nja, moment. 2 Grad wärmer heißt ja nicht, dass es überall zwei Grad wärmer wird. Wenn das Polareis schmilzt und der Golfstrom von einem auf das andere Jahr zusammenbricht. Dann kann das in Westeuropa sogar wesentlich kälter werden und trotzdem steigt die Welttemperatur weiter.

Das ändert natürlich nichts an der richtigen Aussage, dass das jammern wegen vermeintlich (zu) kalter und (zu) warmer Wetterlagen und die Argumentationshilfe Klimaerwärmung zu dem dümmsten gehört, was der Zeitgeist aktuell zu bieten hat.
#
Oh nein. Dann fahren wieder alle aufeinander drauf, weil der Winter ja so überraschend kommt und man bei Tempo 200 plötzlich von den Schneemassen überrascht wurde.  
#
JaNik schrieb:
Nja, moment. 2 Grad wärmer heißt ja nicht, dass es überall zwei Grad wärmer wird. Wenn das Polareis schmilzt und der Golfstrom von einem auf das andere Jahr zusammenbricht. Dann kann das in Westeuropa sogar wesentlich kälter werden und trotzdem steigt die Welttemperatur weiter.

Das ändert natürlich nichts an der richtigen Aussage, dass das jammern wegen vermeintlich (zu) kalter und (zu) warmer Wetterlagen und die Argumentationshilfe Klimaerwärmung zu dem dümmsten gehört, was der Zeitgeist aktuell zu bieten hat.


Das ist mal ein richtig realistisches Szenario. Es ist in der Tat davon auszugehen, dass es in Mittel- und Nordeuropa eher kälter wird als wärmer - durch die Eisschmelze an den Polen wird immer mehr Süßwasser in die Ozeane dringen und dort den Salzgehalt der Meere reduzieren, was wiederum zum Abschwächen oder gar Versiegen des Golfsstroms führen WIRD. So unrealistisch ist dieses Szenario nicht. Forscher gehen davon aus, dass es in der Vergangenheit schon etliche Mini-Eiszeiten in Mittel- und Nordeuropa gab, was auf das Teilweise Versiegen des Golfsstroms zurück zuführen sein könnte.

Außerdem ist das Hauptphänomen der Klimawandel - der impliziert zwar eine globale Erderwärmung, allerdings heißt das nicht automatisch, dass es in jeder lokalen Ecke der Welt deutlich wärmer wird. Ganz im Gegenteil - das Wetter wird halt einfach "nur" extremer.

Ich bin mal gespannt, ob es wirklich so ein Chaos wird, wie die Wetterfrösche da wieder das Schwarze (bzw. Weiße) vom Himmel predigen. Da wird ja gerade ziemlich viel Panik geschoben wegen den zu erwartenden unwetterartigen Schneefällen und dem drohenden orkanartigen Sturm...
#
Der meiste Schnee ist ja in Thüringen, Franken und Erzgebirge gemeldet. Alles andere wird halt nen ordentlicher Schneesturm. Aber davon habe ich in meinen bescheidenen knapp 24 Wintern schon gut ein Dutzend erleben dürfen. Wo ist da was besonderes?

Ich meine mal, die Wetterlage, die wir jetzt haben seit Wochen und wohl noch haben werden bis mindestens Ende nä. Woche war vor 30-40 Jahren "normal".

Da muss man doch ned mit dem Wintereinbruch 78/79 herkommen. Übrigens wurde damals kurz vorm Neujahr noch Fußball gespielt. Mein Chef sagte mir das mal, Bielefeld hat daheim gespielt, dann fuhr er heim, 30 Minuten später sackte die Temperatur von 8 Grad auf -17 innerhalb von einer Stunde.

Mein Bruder macht Winterdienst mit meinem Vater zusammen als Unternehmer. Das wird übermorgen wieder ein sehr bescheidener Tag. Vorteil, er hat genug Salz, weil er sich vorher ausreichend um Lagerplatz und Beschaffung gekümmert hat. Es gibt ja Gemeinden, die kriegen das ja nicht hin.  
#
Ich sag ja immer ,  gelobt sei was hart macht  

Lange Unnerhose is nix für Männer, weil mer genuch Hitz unnerum habe

Aber ich gebs zu, heute bin ich schwach geworden.  

Ich hab gleich ein paar von den Dingern geholt .

So was wie beim letzten Heimspiel gegen Wolfsburg will ich nächste Woche im Stadion nicht noch mal erleben.

Ansonsten : Ich freue mich auf den Schnee und das damit verbundene Abenteuer

Was ich in Frankfurt bei extremen Schneeeinbruch oder Glatteis so alles schon erlebt habe, spottet jeder Beschreibung............



Vor ca. 20 Jahren hab ich mal 3 Stunden in Ffm. im Stau gestanden( in alle Richtungen ging nichts mehr). Hab mein Auto geparkt und bin per Dauerlauf nach Hause gelaufen.
War übrigens ein freitag damals.... so wie morgen
#
Ich habe auf jeden Fall schon mal für´s Wochenende eingekauft...

...nicht, weil ich keine Winterreifen habe oder Angst vor dem Einschneien habe, sondern weil 90% der Republik dann nur noch Mist zusammenfährt!!
#
Cyprinus schrieb:
Ich habe auf jeden Fall schon mal für´s Wochenende eingekauft...

...nicht, weil ich keine Winterreifen habe oder Angst vor dem Einschneien habe, sondern weil 90% der Republik dann nur noch Mist zusammenfährt!!  


Du fährst doch nur nicht, weil du Angst hast, dass du zu den 90 % mitgezählt wirst.  
#
Schöner Beitrag zur Klimakonferenz in der taz von heute:

http://www.taz.de/1/wahrheit/artikel/1/im-jahr-des-ochsen-2/
#
FredSchaub schrieb:
also hier im Siegerland kann einen so eine Meldung nicht schocken...hier ist 11 Monate April und ein Monat Januar, von daher liegt draußen ne Menge Schnee    




Das scheint in der Tat so zu sein. In Marburg schweint die Sonne und ist es schön, fährste mal 50 km Richtung Westen meinste fast du wärst in Sibirien.
#
-w    schweint die Sonne... wie hört sich das den an?
#
stefank schrieb:
Schöner Beitrag zur Klimakonferenz in der taz von heute:

http://www.taz.de/1/wahrheit/artikel/1/im-jahr-des-ochsen-2/



Ja. Danke für den Link. Interessant.
#
Aso hier steht nur was von leichtem Schneefall, zumindest für Frankfurt

http://www.wetter.com/deutschland/frankfurt/DE0002989.html
#
Max_Merkel schrieb:
stefank schrieb:
Schöner Beitrag zur Klimakonferenz in der taz von heute:

http://www.taz.de/1/wahrheit/artikel/1/im-jahr-des-ochsen-2/



Ja. Danke für den Link. Interessant.


By the way - das "Interessant" war auf die Idee mit der Weltregierung bezogen. Ich hatte sowas ja schon im eigentlich Klimathreat kund getan...
#
adler76 schrieb:
Aso hier steht nur was von leichtem Schneefall, zumindest für Frankfurt

http://www.wetter.com/deutschland/frankfurt/DE0002989.html


Das ist das aktuelle Wetter von heute...  

Dieser Blizzard soll uns ja erst mit voller Härte am Samstag Mittag treffen...
#
Max_Merkel schrieb:
adler76 schrieb:
Aso hier steht nur was von leichtem Schneefall, zumindest für Frankfurt

http://www.wetter.com/deutschland/frankfurt/DE0002989.html


Das ist das aktuelle Wetter von heute...  

Dieser Blizzard soll uns ja erst mit voller Härte am Samstag Mittag treffen...


Etwas runterscrollen und dann kommt da auch der Samstag. So eine Internetseite besteht nicht immer nur aus dem was man direkt sieht.   ,-)


Teilen

Du befindest Dich im Netzadler Modus!