Übergriffe auf Flüchtlinge und Flüchtlingsheime

#
emmkay schrieb:
Das ist Selbstjustiz ...


Uhm... nein
#
Foofighter schrieb:
emmkay schrieb:
reggaetyp schrieb:
Prima, geschafft: Täter werden zu Opfern.

Zum Kotzen.

Wahrscheinlich haben auch Asylbewerber die Scheune in Jamel angezündet.


Nein, nein, nein.......verstehste net, wa?

Anprangern geht net. Ihr verteidigt hier Menschenrechte. Wollt sie aber gleichzeitig anderen absprechen?!? Alle Menschen sind gleich und so? Wo sollen hier die Grenzen gezogen werden? Pranger exklusiv nur für Volksverhetzer? Was is mit Vergewaltigern? Kinderschändern? Mördern? Totschlägern? Auto- und Ladendiebe und was es noch so gibt?

Es kotzt mich genauso wie euch an, aber auch diese Leut ham Menschenrechte.


Klar gilt das auch für die. Nur werden die kaum mit Klarnamen von ihren Taten und Vorhaben öffentlich prahlen.
Die Nazis haben ganz bewusst eine Grenze überschritten. Und dafür müssen sie, verdammt nochmal, bezahlen. So, wie der Vergewaltiger auch für seine Tat bestraft wird.
Im Moment scheint es so, dass sich die Rechten, durch massenhafte Zustimmung, auch noch bemüht fühlen, öffentliche Hetze zu betreiben. Je heftiger, um so mehr Ansehen.
Da muss schnellstens was passieren!


Reggeatyp,Chrasher 85  u. Propain sprechen vom Schreiben unter Klarnahmen... du behauptest genau das Gegenteil...
#
pelo schrieb:
Foofighter schrieb:
emmkay schrieb:
reggaetyp schrieb:
Prima, geschafft: Täter werden zu Opfern.

Zum Kotzen.

Wahrscheinlich haben auch Asylbewerber die Scheune in Jamel angezündet.


Nein, nein, nein.......verstehste net, wa?

Anprangern geht net. Ihr verteidigt hier Menschenrechte. Wollt sie aber gleichzeitig anderen absprechen?!? Alle Menschen sind gleich und so? Wo sollen hier die Grenzen gezogen werden? Pranger exklusiv nur für Volksverhetzer? Was is mit Vergewaltigern? Kinderschändern? Mördern? Totschlägern? Auto- und Ladendiebe und was es noch so gibt?

Es kotzt mich genauso wie euch an, aber auch diese Leut ham Menschenrechte.


Klar gilt das auch für die. Nur werden die kaum mit Klarnamen von ihren Taten und Vorhaben öffentlich prahlen.
Die Nazis haben ganz bewusst eine Grenze überschritten. Und dafür müssen sie, verdammt nochmal, bezahlen. So, wie der Vergewaltiger auch für seine Tat bestraft wird.
Im Moment scheint es so, dass sich die Rechten, durch massenhafte Zustimmung, auch noch bemüht fühlen, öffentliche Hetze zu betreiben. Je heftiger, um so mehr Ansehen.
Da muss schnellstens was passieren!


Reggeatyp,Chrasher 85  u. Propain sprechen vom Schreiben unter Klarnahmen... du behauptest genau das Gegenteil...




Hähh?
Lies bitte nochmal in Ruhe!
#
emmkay schrieb:
reggaetyp schrieb:
Prima, geschafft: Täter werden zu Opfern.

Zum Kotzen.

Wahrscheinlich haben auch Asylbewerber die Scheune in Jamel angezündet.


Nein, nein, nein.......verstehste net, wa?

Anprangern geht net. Ihr verteidigt hier Menschenrechte. Wollt sie aber gleichzeitig anderen absprechen?!? Alle Menschen sind gleich und so? Wo sollen hier die Grenzen gezogen werden? Pranger exklusiv nur für Volksverhetzer? Was is mit Vergewaltigern? Kinderschändern? Mördern? Totschlägern? Auto- und Ladendiebe und was es noch so gibt?

Es kotzt mich genauso wie euch an, aber auch diese Leut ham Menschenrechte.


Wo liegt Dein Lese- oder Verständnisproblem? Die haben das doch selber geschrieben? In einen selbst gewählten Pranger, zumeist Facebook.

DA
#
Dortelweil-Adler schrieb:
emmkay schrieb:
reggaetyp schrieb:
Prima, geschafft: Täter werden zu Opfern.

Zum Kotzen.

Wahrscheinlich haben auch Asylbewerber die Scheune in Jamel angezündet.


Nein, nein, nein.......verstehste net, wa?

Anprangern geht net. Ihr verteidigt hier Menschenrechte. Wollt sie aber gleichzeitig anderen absprechen?!? Alle Menschen sind gleich und so? Wo sollen hier die Grenzen gezogen werden? Pranger exklusiv nur für Volksverhetzer? Was is mit Vergewaltigern? Kinderschändern? Mördern? Totschlägern? Auto- und Ladendiebe und was es noch so gibt?

Es kotzt mich genauso wie euch an, aber auch diese Leut ham Menschenrechte.


Wo liegt Dein Lese- oder Verständnisproblem? Die haben das doch selber geschrieben? In einen selbst gewählten Pranger, zumeist Facebook.

DA


Ich versuch dir mal meine Gedanken bei diesen Thema näher zu bringen. Klar ist wer unter seinem Klarnamen so einen verbalen Diarrhö von sich gibt hat es nciht besser verdient.. soweit simmte ich mit fast allen hier überein aber wo sind die grenzen.

Beispiel: Ich bin ein absoluter Drogengegner. Leider ist es in den Sozialen Netzwerken mittlerweile usus geworden zu schreiben ohne zu denken. Sachen wie "So jetzt erstmal schön nen Dübel rauchen" oder "gerade mit markus einen Dübel geraucht" sind mittlerweile nicht mehr selten. Würde ich jetzt hingehen und alle die soetwas von sich geben irgendwo sammeln oder sogar die Arbeitnehmer kontaktieren wäre mir wohl ein Shitstorm garantiert.

Auch wenn die tragweite und schwere der Aussagen natürlich eine andere Qualität haben wäre das vorgehen das gleiche und es würde sicherlich nciht viele geben die dagegen strum laufen würden.
#
crasher1985 schrieb:
Dortelweil-Adler schrieb:
emmkay schrieb:
reggaetyp schrieb:
Prima, geschafft: Täter werden zu Opfern.

Zum Kotzen.

Wahrscheinlich haben auch Asylbewerber die Scheune in Jamel angezündet.


Nein, nein, nein.......verstehste net, wa?

Anprangern geht net. Ihr verteidigt hier Menschenrechte. Wollt sie aber gleichzeitig anderen absprechen?!? Alle Menschen sind gleich und so? Wo sollen hier die Grenzen gezogen werden? Pranger exklusiv nur für Volksverhetzer? Was is mit Vergewaltigern? Kinderschändern? Mördern? Totschlägern? Auto- und Ladendiebe und was es noch so gibt?

Es kotzt mich genauso wie euch an, aber auch diese Leut ham Menschenrechte.


Wo liegt Dein Lese- oder Verständnisproblem? Die haben das doch selber geschrieben? In einen selbst gewählten Pranger, zumeist Facebook.

DA


Ich versuch dir mal meine Gedanken bei diesen Thema näher zu bringen. Klar ist wer unter seinem Klarnamen so einen verbalen Diarrhö von sich gibt hat es nciht besser verdient.. soweit simmte ich mit fast allen hier überein aber wo sind die grenzen.

Beispiel: Ich bin ein absoluter Drogengegner. Leider ist es in den Sozialen Netzwerken mittlerweile usus geworden zu schreiben ohne zu denken. Sachen wie "So jetzt erstmal schön nen Dübel rauchen" oder "gerade mit markus einen Dübel geraucht" sind mittlerweile nicht mehr selten. Würde ich jetzt hingehen und alle die soetwas von sich geben irgendwo sammeln oder sogar die Arbeitnehmer kontaktieren wäre mir wohl ein Shitstorm garantiert.

Auch wenn die tragweite und schwere der Aussagen natürlich eine andere Qualität haben wäre das vorgehen das gleiche und es würde sicherlich nciht viele geben die dagegen strum laufen würden.


nicht wenige sollte es heissen
#
crasher1985 schrieb:


Auch wenn die tragweite und schwere der Aussagen natürlich eine andere Qualität haben wäre das vorgehen das gleiche und es würde sicherlich nciht viele geben die dagegen strum laufen würden.


Ich hab mal das relevante markiert...
#
Foofighter schrieb:
pelo schrieb:
Foofighter schrieb:
emmkay schrieb:
reggaetyp schrieb:
Prima, geschafft: Täter werden zu Opfern.

Zum Kotzen.

Wahrscheinlich haben auch Asylbewerber die Scheune in Jamel angezündet.


Nein, nein, nein.......verstehste net, wa?

Anprangern geht net. Ihr verteidigt hier Menschenrechte. Wollt sie aber gleichzeitig anderen absprechen?!? Alle Menschen sind gleich und so? Wo sollen hier die Grenzen gezogen werden? Pranger exklusiv nur für Volksverhetzer? Was is mit Vergewaltigern? Kinderschändern? Mördern? Totschlägern? Auto- und Ladendiebe und was es noch so gibt?

Es kotzt mich genauso wie euch an, aber auch diese Leut ham Menschenrechte.


Klar gilt das auch für die. Nur werden die kaum mit Klarnamen von ihren Taten und Vorhaben öffentlich prahlen.
Die Nazis haben ganz bewusst eine Grenze überschritten. Und dafür müssen sie, verdammt nochmal, bezahlen. So, wie der Vergewaltiger auch für seine Tat bestraft wird.
Im Moment scheint es so, dass sich die Rechten, durch massenhafte Zustimmung, auch noch bemüht fühlen, öffentliche Hetze zu betreiben. Je heftiger, um so mehr Ansehen.
Da muss schnellstens was passieren!


Reggeatyp,Chrasher 85  u. Propain sprechen vom Schreiben unter Klarnahmen... du behauptest genau das Gegenteil...




Hähh?
Lies bitte nochmal in Ruhe!


Wenn jemand mit Klarnamen ankündigt,ich bin dabei wenn ihr mich braucht o.sagt mir Bescheid ,dies u. das (kriminelles)zu tun und dies ist ja auf Facebook schon passiert.ist da kein großer Unterschied mehr- natürlich werden sie im Nachhinein tatsächlich nicht sagen,ich war dabei.
War etwas mißverständlich von mir formuliert.
Das hätte ich gleich besser präzisieren können.

Aber ich habe deinen Ratschlag befolgt u. deinen Beitrag nochmal in Ruhe durchgelesen u.stimme so wie  es von dir gemeint war schon zu.
#
SGE-URNA schrieb:
crasher1985 schrieb:


Auch wenn die tragweite und schwere der Aussagen natürlich eine andere Qualität haben wäre das vorgehen das gleiche und es würde sicherlich nciht viele geben die dagegen strum laufen würden.


Ich hab mal das relevante markiert...



Wobei das eine Subjektiver Eindruck ist. Es soll ja durchaus Leute geben die Drogen (wie im beispiel) für mindestens genauso schlimm halten.
#
crasher1985 schrieb:
SGE-URNA schrieb:
crasher1985 schrieb:


Auch wenn die tragweite und schwere der Aussagen natürlich eine andere Qualität haben wäre das vorgehen das gleiche und es würde sicherlich nciht viele geben die dagegen strum laufen würden.


Ich hab mal das relevante markiert...



Wobei das eine Subjektiver Eindruck ist. Es soll ja durchaus Leute geben die Drogen (wie im beispiel) für mindestens genauso schlimm halten.


huii, das würde ich jetzt doch nochmal gerne nachfragen:

du vergleichst einen joint zu rauchen mit volksverhetzenden und rassistischen aussagen?

welche leute halten sowas denn für gleich "schlimm", so man das überhaupt vergleichen kann?
#
Mann, was eine sinnfreie Diskussion.

Darf ich fragen, wer wieso ein Interesse hat, dass diese Menschen, die freiwillig menschenverachtenden Dreck in die Gegend posaunen unter freiwilliger Namensnennung, nicht die Konsequenzen tragen sollten?
#
Dortelweil-Adler schrieb:
emmkay schrieb:
reggaetyp schrieb:
Prima, geschafft: Täter werden zu Opfern.

Zum Kotzen.

Wahrscheinlich haben auch Asylbewerber die Scheune in Jamel angezündet.


Nein, nein, nein.......verstehste net, wa?

Anprangern geht net. Ihr verteidigt hier Menschenrechte. Wollt sie aber gleichzeitig anderen absprechen?!? Alle Menschen sind gleich und so? Wo sollen hier die Grenzen gezogen werden? Pranger exklusiv nur für Volksverhetzer? Was is mit Vergewaltigern? Kinderschändern? Mördern? Totschlägern? Auto- und Ladendiebe und was es noch so gibt?

Es kotzt mich genauso wie euch an, aber auch diese Leut ham Menschenrechte.


Wo liegt Dein Lese- oder Verständnisproblem? Die haben das doch selber geschrieben? In einen selbst gewählten Pranger, zumeist Facebook.

DA


Ich versteh das schon......Ihr mich aber wohl nicht. MMn hat keiner die Befugnis, das gezielt zu sammeln und zu veröffentlichen, außer es dient als Beweismaterial für ne Anzeige bei der Polizei. Und davon steht auf der Facebook Seite nix.......

Die Facebook Posts von den Faschos werden auf ner einschlägigen Szeneseite veröffentlicht. Teilweise mit Wohnadresse und Handynummer eingestellt. Arbeitgeber kontaktiert (ist auch dort dokumentiert). Das ist okay? In meinen Augen nicht.......auch wenn es Faschos sind
#
crasher1985 schrieb:


Auch wenn die tragweite und schwere der Aussagen natürlich eine andere Qualität haben wäre das vorgehen das gleiche und es würde sicherlich nciht viele geben die dagegen strum laufen würden.


Du gibst Dir die Antwort doch selbst. Du kannst doch nicht im Ernst Falschparken und Mordrohungen relativieren.

DA
#
Xaver08 schrieb:
crasher1985 schrieb:
SGE-URNA schrieb:
crasher1985 schrieb:


Auch wenn die tragweite und schwere der Aussagen natürlich eine andere Qualität haben wäre das vorgehen das gleiche und es würde sicherlich nciht viele geben die dagegen strum laufen würden.


Ich hab mal das relevante markiert...



Wobei das eine Subjektiver Eindruck ist. Es soll ja durchaus Leute geben die Drogen (wie im beispiel) für mindestens genauso schlimm halten.


huii, das würde ich jetzt doch nochmal gerne nachfragen:

du vergleichst einen joint zu rauchen mit volksverhetzenden und rassistischen aussagen?

welche leute halten sowas denn für gleich "schlimm", so man das überhaupt vergleichen kann?


Oh wurde ja Zeit das irgendeiner einfache Überlegungen dazu nutzt Sachen zu unterstellen. FAlls du ersnthaft diskutieren möchtest lies nicht nur einen Beitrag und Schlussfolgere daraus Sachen welche einfach falsch sind.

@reggaetyp: Es geht nciht darum ob sie die Konsequenzen tragen sollen oder müssen.. es geht darum wo die grenze gezogen wird. Ich hatte ja versucht das mit meinen Beispiel darzustellen.
#
crasher1985 schrieb:
@reggaetyp: Es geht nciht darum ob sie die Konsequenzen tragen sollen oder müssen.. es geht darum wo die grenze gezogen wird. Ich hatte ja versucht das mit meinen Beispiel darzustellen.



Das versteht er aber nicht
#
Dortelweil-Adler schrieb:
crasher1985 schrieb:


Auch wenn die tragweite und schwere der Aussagen natürlich eine andere Qualität haben wäre das vorgehen das gleiche und es würde sicherlich nciht viele geben die dagegen strum laufen würden.


Du gibst Dir die Antwort doch selbst. Du kannst doch nicht im Ernst Falschparken und Mordrohungen relativieren.

DA


Nochmal zur Klarstellung.. ganz klare Sraftaten sind in jeden Fall zu ahnden aber eben durch die Polizei. Wie egsagt ich würde es für den besseren Weg halten diese Leute anzuzeigen. Damit würden sie nämlich die direkten Konsequenzen spüren.
#
reggaetyp schrieb:
Mann, was eine sinnfreie Diskussion.

Darf ich fragen, wer wieso ein Interesse hat, dass diese Menschen, die freiwillig menschenverachtenden Dreck in die Gegend posaunen unter freiwilliger Namensnennung, nicht die Konsequenzen tragen sollten?


Wir sind ja selten einer Meinung, aber in dem Fall kann ich diese Schwachsinns Diskussion auch nicht nachvollziehen.
#
crasher1985 schrieb:
Es geht nciht darum ob sie die Konsequenzen tragen sollen oder müssen.. es geht darum wo die grenze gezogen wird. Ich hatte ja versucht das mit meinen Beispiel darzustellen.



Die Grenze zieht der gesunde Menschenverstand unter Zuhilfenahme des Strafrechts. Das Ganze nennt sich dann Verhältnismäßigkeit. DA hast Du offensichtlich Schwierigkeiten.

Im Übrigen ist kiffen fast nirgendwo kein Kündigungsgrund, das Beispiel also hirnrissig.

DA
#
crasher1985 schrieb:
Dortelweil-Adler schrieb:
crasher1985 schrieb:


Auch wenn die tragweite und schwere der Aussagen natürlich eine andere Qualität haben wäre das vorgehen das gleiche und es würde sicherlich nciht viele geben die dagegen strum laufen würden.


Du gibst Dir die Antwort doch selbst. Du kannst doch nicht im Ernst Falschparken und Mordrohungen relativieren.

DA


Nochmal zur Klarstellung.. ganz klare Sraftaten sind in jeden Fall zu ahnden aber eben durch die Polizei. Wie egsagt ich würde es für den besseren Weg halten diese Leute anzuzeigen. Damit würden sie nämlich die direkten Konsequenzen spüren.

Die Vollspacken sind selbst dran schuld und da hab ich nullkommnull Mitleid wenn einer von denen den Arbeitsplatz verliert...
#
Im Übrigen KANN Perlen aus Freital die Leute nicht anzeigen, weil man sie bereits mit dem Tode bedroht hat und die Angezeigten dann Kenntnis  über Namen und Adressen der Anzeigenden bekommen.

Wem der Zusammenhang zu komplex ist, google bitte "Scheunenbrand Jamel".

DA


Teilen