Fazit und Einzelbewertungen zum Trainingslager in Abu Dhabi: Kracher und Rohrkrepierer

#
Ganz große KLASSE!
Vielen, vielen DANK!
Dank Euch ist die Winterpause kurzweilig.
Wenn die Presse hier mitliest (und das macht sie auch),
dann habt Ihr Beiden bestimmt bald einen Vertrag vorliegen.
#
herzlichen dank auch von mir, normaler weise geht mir die vorbereitung ziemlich am verlängerten rücken vorbei. es hat aber ungeheuren spaß gemacht die trainingstagebücher zu lesen und ihr seid die einzigen bei denen ich mich überhaupt informiert habe, einfach weil es so viel spaß gemacht hat.

einfach toll wie ihr schreibt!
#
Danke für die ausführlichen Bewertungen, habe (muss ich gestehen) auch nur diese gelesen.
Halte mich sowieso raus aus jeglicher Berichterstattung, muss mich ja nicht immer runterziehen lassen.

Schön, dass auch Ihr der Meinung seid, dass Meier eh "nur" Tore schießt, die ja eh niemand braucht, wie auch hier ständig zu lesen ist.

Ich jedenfalls gehe jetzt raus und überzeuge mich persönlich vom desolaten Zustand unseres Teams.

FORZA SGE!!!
#
Es ist zu tiefst traurig, dass gefühlt jeder zweite Zuschauer der Eintracht (egal ob beim Training, im Spiel oder jetzt sogar im Trainingslager), die Schwachstellen (Hasebe, Oczipka - Chandler war in der BuLi ja quasi ein No-Show) ausmachen kann, der Trainer allerdings über Monate hinweg nicht.

Daher erklärt sich mir aber auch die wachsende und unruhige Stimmung.
Wenn ihr mit eurem Lieblingswagen, ein Klassiker, der zwar viel Benzin schluckt, aber ihr ihn in mühesamer Kleinarbeit mit viel Hingabe fittgemacht habt, von einem Blinden gekapert wird, der als Geisterfahrer auf die A5 am Frankfurter Kreuz brettert und dabei mit dem Handy am Ohr telefoniert... also wenn der Wagen droht, nein nicht droht... wenn es nur eine Frage der Zeit ist, bis der Wagen der Umstände des Fahrers wegen, craht, bekommt der Beifahrer natürlich leichte Panik. Angemessen.

Wenn dann auf dem Rücksitz noch ein Navigator sitzt, der selbst nur star auf sein Smartphone-Navi guckt und dem Fahrer in seiner Art bekräftigt, während dieser über die Freisprecheinrichtung vom Chef aus Prinzip gestärkt wird, fühlt sich der Beifahrer sicher nicht sicher und fängt irgendwann an zu rebellieren.

Wobei. *Beifahrer *sind wir schon lange nicht mehr. Wir sind zahelnde Kunden, die zu brüllen haben, wenn die Herren 90 Minuten in der Woche irgendwas tun, was mal früher was mit Sport zu tun hatte, jetzt aber eher hochgezüchtetes Joggen mit vereinzelten Tritten gegen ein kugelförmiges Spielgerät ist, und sonst die Fr... zu halten und brav zu konsumieren und zu kaufen.

Kritik? Wir haben doch alle keine Ahnung! Forum? DIeses Internet ist doch sowieso nur unsozial und kriminell! Alles anonyme Kinder, die der Gesellschaft entronnen sind. Ergo "Kofferraumleiche"? Ich weiss es nicht.

Und manche der Kunden sind blind, besoffen oder schlafen oder sind genauso verrückt wie der Fahrer. Oder haben tatsählich schon alle solcher Himmelfahrtskommandos überstanden und fürchten nichts mehr und sind innerlich so vernarbt, dass es ihnen egal ist.
#
Danke für die ausführlichen Bewertungen, habe (muss ich gestehen) auch nur diese gelesen.
Halte mich sowieso raus aus jeglicher Berichterstattung, muss mich ja nicht immer runterziehen lassen.

Schön, dass auch Ihr der Meinung seid, dass Meier eh "nur" Tore schießt, die ja eh niemand braucht, wie auch hier ständig zu lesen ist.

Ich jedenfalls gehe jetzt raus und überzeuge mich persönlich vom desolaten Zustand unseres Teams.

FORZA SGE!!!
#
Du meldest dich doch auch nur noch, wenn du Blasphemie feststellst.
#
Danke für die ausführlichen Bewertungen, habe (muss ich gestehen) auch nur diese gelesen.
Halte mich sowieso raus aus jeglicher Berichterstattung, muss mich ja nicht immer runterziehen lassen.

Schön, dass auch Ihr der Meinung seid, dass Meier eh "nur" Tore schießt, die ja eh niemand braucht, wie auch hier ständig zu lesen ist.

Ich jedenfalls gehe jetzt raus und überzeuge mich persönlich vom desolaten Zustand unseres Teams.

FORZA SGE!!!
#
womeninblack schrieb:

Ich jedenfalls gehe jetzt raus und überzeuge mich persönlich vom desolaten Zustand unseres Teams

viel Spaß
#
Es ist zu tiefst traurig, dass gefühlt jeder zweite Zuschauer der Eintracht (egal ob beim Training, im Spiel oder jetzt sogar im Trainingslager), die Schwachstellen (Hasebe, Oczipka - Chandler war in der BuLi ja quasi ein No-Show) ausmachen kann, der Trainer allerdings über Monate hinweg nicht.

Daher erklärt sich mir aber auch die wachsende und unruhige Stimmung.
Wenn ihr mit eurem Lieblingswagen, ein Klassiker, der zwar viel Benzin schluckt, aber ihr ihn in mühesamer Kleinarbeit mit viel Hingabe fittgemacht habt, von einem Blinden gekapert wird, der als Geisterfahrer auf die A5 am Frankfurter Kreuz brettert und dabei mit dem Handy am Ohr telefoniert... also wenn der Wagen droht, nein nicht droht... wenn es nur eine Frage der Zeit ist, bis der Wagen der Umstände des Fahrers wegen, craht, bekommt der Beifahrer natürlich leichte Panik. Angemessen.

Wenn dann auf dem Rücksitz noch ein Navigator sitzt, der selbst nur star auf sein Smartphone-Navi guckt und dem Fahrer in seiner Art bekräftigt, während dieser über die Freisprecheinrichtung vom Chef aus Prinzip gestärkt wird, fühlt sich der Beifahrer sicher nicht sicher und fängt irgendwann an zu rebellieren.

Wobei. *Beifahrer *sind wir schon lange nicht mehr. Wir sind zahelnde Kunden, die zu brüllen haben, wenn die Herren 90 Minuten in der Woche irgendwas tun, was mal früher was mit Sport zu tun hatte, jetzt aber eher hochgezüchtetes Joggen mit vereinzelten Tritten gegen ein kugelförmiges Spielgerät ist, und sonst die Fr... zu halten und brav zu konsumieren und zu kaufen.

Kritik? Wir haben doch alle keine Ahnung! Forum? DIeses Internet ist doch sowieso nur unsozial und kriminell! Alles anonyme Kinder, die der Gesellschaft entronnen sind. Ergo "Kofferraumleiche"? Ich weiss es nicht.

Und manche der Kunden sind blind, besoffen oder schlafen oder sind genauso verrückt wie der Fahrer. Oder haben tatsählich schon alle solcher Himmelfahrtskommandos überstanden und fürchten nichts mehr und sind innerlich so vernarbt, dass es ihnen egal ist.
#
JayJay1986 schrieb:

Ergo "Kofferraumleiche"? Ich weiss es nicht.

Man schmückt sich mit uns, hält uns aber sonst für ziemlich beschränkt. Ganz klar, wir sind der Wackeldackel auf der Hutablage!
#
JayJay1986 schrieb:

Ergo "Kofferraumleiche"? Ich weiss es nicht.

Man schmückt sich mit uns, hält uns aber sonst für ziemlich beschränkt. Ganz klar, wir sind der Wackeldackel auf der Hutablage!
#
Der Wackeldackel ist eher ein Spieler, der hirnlos nickend mit dem Fahrer am Steuer ins Verderben fährt und sich (und seine Aussagen und Fehler) ständig wiederholt und nicht versteht (verstehen kann), was da passiert. Im Prinzip schmückt man sich nur mit unserem Ruf als Masse, wenn es den Herren vor dem Mikro passt. Als Person werden wir verleugnet und unsere Anwesenheit wird nur prinzipiell wahrgenommen, aber nicht individuell anerkannt und wenn notwendig maximal verleugnet ("die, die meckern sind sowieso keine Eintracht Frankfurt Fans&quot.
Ich glaube die Leiche im Kofferraum ist ok.

Das sind nur Zahlen für die Verantwortlichen.
Die, die für die Verantwortlichen zählen sitzen in der VIP Lounge und gehen Rotwein trinken. Für einen Mann wie Bruchhagen sind dann noch die Mitarbeiter in der Geschäftsstelle wichtig. Aber das ist dann schon das äußerste Ende der Fahnenstange.

Ich glaub nicht, dass nur ein Fan dem Verein persönlich bekannt ist oder man sich die Meinung wirklich interessiert. Die Leute, die das Geld für Trikots kaufen, die auf Facebook oder hier im Forum folgen sind nur dann gut, wenn man sie vorschiebt.

Warte - vielleicht sind wir die Fahrzeugpapiere. Oder der Zigarettenanzünder.

Wir sind eine verschwommene Masse ohne Gesicht, das maximal als Termometer genutzt wird um die Stimmung zu testen, wenn einer der Funktionäre mal wieder seinen großen Fußzeh in die Kurve setzt und dann mit "uuuuh ist das kalt", schnell wieder zurückgeht.

Wenn ein heller Mann, dann aber vor die Presse tritt und dann sind wir Fans wieder für was gut. Wir sind dann Schuld daran, dass im Nachbarort vom Team nicht 100% gegeben wird, wenn ne Viertel Stunde Ruhe in der Kurve herrscht.

Merkt man eigentlich dass ich furchtbar gereizt ob der aktuellen Lage bin?

Und ist es schlimm, dass das mit dem tollen Service der Fans aus dem Trainingslager nur einen geringen Schnittpunkt hat? Sorry. Die Jungs, die in die Trainingslager reisen sind übrigens mehr Eintracht Frankfurt als ein Spieler mit der ... sagen wir mal ... Nummer 6. Und das obwohl so ein Spieler mit der ... sagen wir mal ... Nummer 6, Millionen an Euro bekommt und gleichzeitig für die meisten Gegentore und Niederlagen mitverantwortlich ist. Doch falls wir absteigen oder untergehen ist so ein Spieler nicht mehr da, doch wir bleiben.
Wenn ich es also überdenke, ist es sehr wahrscheinlich, dass wir der Zigarettenanzünder sind.
#
Der Wackeldackel ist eher ein Spieler, der hirnlos nickend mit dem Fahrer am Steuer ins Verderben fährt und sich (und seine Aussagen und Fehler) ständig wiederholt und nicht versteht (verstehen kann), was da passiert. Im Prinzip schmückt man sich nur mit unserem Ruf als Masse, wenn es den Herren vor dem Mikro passt. Als Person werden wir verleugnet und unsere Anwesenheit wird nur prinzipiell wahrgenommen, aber nicht individuell anerkannt und wenn notwendig maximal verleugnet ("die, die meckern sind sowieso keine Eintracht Frankfurt Fans&quot.
Ich glaube die Leiche im Kofferraum ist ok.

Das sind nur Zahlen für die Verantwortlichen.
Die, die für die Verantwortlichen zählen sitzen in der VIP Lounge und gehen Rotwein trinken. Für einen Mann wie Bruchhagen sind dann noch die Mitarbeiter in der Geschäftsstelle wichtig. Aber das ist dann schon das äußerste Ende der Fahnenstange.

Ich glaub nicht, dass nur ein Fan dem Verein persönlich bekannt ist oder man sich die Meinung wirklich interessiert. Die Leute, die das Geld für Trikots kaufen, die auf Facebook oder hier im Forum folgen sind nur dann gut, wenn man sie vorschiebt.

Warte - vielleicht sind wir die Fahrzeugpapiere. Oder der Zigarettenanzünder.

Wir sind eine verschwommene Masse ohne Gesicht, das maximal als Termometer genutzt wird um die Stimmung zu testen, wenn einer der Funktionäre mal wieder seinen großen Fußzeh in die Kurve setzt und dann mit "uuuuh ist das kalt", schnell wieder zurückgeht.

Wenn ein heller Mann, dann aber vor die Presse tritt und dann sind wir Fans wieder für was gut. Wir sind dann Schuld daran, dass im Nachbarort vom Team nicht 100% gegeben wird, wenn ne Viertel Stunde Ruhe in der Kurve herrscht.

Merkt man eigentlich dass ich furchtbar gereizt ob der aktuellen Lage bin?

Und ist es schlimm, dass das mit dem tollen Service der Fans aus dem Trainingslager nur einen geringen Schnittpunkt hat? Sorry. Die Jungs, die in die Trainingslager reisen sind übrigens mehr Eintracht Frankfurt als ein Spieler mit der ... sagen wir mal ... Nummer 6. Und das obwohl so ein Spieler mit der ... sagen wir mal ... Nummer 6, Millionen an Euro bekommt und gleichzeitig für die meisten Gegentore und Niederlagen mitverantwortlich ist. Doch falls wir absteigen oder untergehen ist so ein Spieler nicht mehr da, doch wir bleiben.
Wenn ich es also überdenke, ist es sehr wahrscheinlich, dass wir der Zigarettenanzünder sind.
#
JayJay1986 schrieb:

Der Wackeldackel ist eher ein Spieler, der hirnlos nickend mit dem Fahrer am Steuer ins Verderben fährt und sich (und seine Aussagen und Fehler) ständig wiederholt und nicht versteht (verstehen kann), was da passiert. Im Prinzip schmückt man sich nur mit unserem Ruf als Masse, wenn es den Herren vor dem Mikro passt. Als Person werden wir verleugnet und unsere Anwesenheit wird nur prinzipiell wahrgenommen, aber nicht individuell anerkannt und wenn notwendig maximal verleugnet ("die, die meckern sind sowieso keine Eintracht Frankfurt Fans&quot.
Ich glaube die Leiche im Kofferraum ist ok.


Das sind nur Zahlen für die Verantwortlichen.
Die, die für die Verantwortlichen zählen sitzen in der VIP Lounge und gehen Rotwein trinken. Für einen Mann wie Bruchhagen sind dann noch die Mitarbeiter in der Geschäftsstelle wichtig. Aber das ist dann schon das äußerste Ende der Fahnenstange.


Ich glaub nicht, dass nur ein Fan dem Verein persönlich bekannt ist oder man sich die Meinung wirklich interessiert. Die Leute, die das Geld für Trikots kaufen, die auf Facebook oder hier im Forum folgen sind nur dann gut, wenn man sie vorschiebt.


Warte - vielleicht sind wir die Fahrzeugpapiere. Oder der Zigarettenanzünder.


Wir sind eine verschwommene Masse ohne Gesicht, das maximal als Termometer genutzt wird um die Stimmung zu testen, wenn einer der Funktionäre mal wieder seinen großen Fußzeh in die Kurve setzt und dann mit "uuuuh ist das kalt", schnell wieder zurückgeht.


Wenn ein heller Mann, dann aber vor die Presse tritt und dann sind wir Fans wieder für was gut. Wir sind dann Schuld daran, dass im Nachbarort vom Team nicht 100% gegeben wird, wenn ne Viertel Stunde Ruhe in der Kurve herrscht.


Merkt man eigentlich dass ich furchtbar gereizt ob der aktuellen Lage bin?


Und ist es schlimm, dass das mit dem tollen Service der Fans aus dem Trainingslager nur einen geringen Schnittpunkt hat? Sorry. Die Jungs, die in die Trainingslager reisen sind übrigens mehr Eintracht Frankfurt als ein Spieler mit der ... sagen wir mal ... Nummer 6. Und das obwohl so ein Spieler mit der ... sagen wir mal ... Nummer 6, Millionen an Euro bekommt und gleichzeitig für die meisten Gegentore und Niederlagen mitverantwortlich ist. Doch falls wir absteigen oder untergehen ist so ein Spieler nicht mehr da, doch wir bleiben.
Wenn ich es also überdenke, ist es sehr wahrscheinlich, dass wir der Zigarettenanzünder sind.

Du bist eher so das Warndreieck, oder?


Teilen